Zeitsteuerung in WordPress – Möglichkeiten, Plugins und Tipps

Zeitsteuerung in WordPress - Möglichkeiten, Plugins und TippsMan mag es kaum glauben, aber auch ich fahre hin und wieder in den Urlaub. Doch lasse ich meine Blogs in dieser Zeit einfach ruhen? Nein! Ich schreibe Artikel im Vorfeld und lasse diese dann automatisch per Zeitsteuerung veröffentlichen.

Aber auch andere Varianten der Zeitsteuerung habe ich bereits genutzt, um zum Beispiel begrenzte Angebote zu bewerben.

Welche Möglichkeiten der Zeitsteuerung es in WordPress gibt, welche Plugins dabei helfen und warum das überhaupt Sinn macht, erläutere ich im Folgenden.

Zeitsteuerung im Blog

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Grundsätzlich stellt sich erstmal die Frage, warum man überhaupt eine Zeitsteuerung im eigenen WordPress-Blog nutzen sollte. Viele Blogger schreiben einfach einen neuen Artikel und veröffentlichen diesen dann.

Doch was ist, wenn man Urlaub macht? Oder was ist, wenn ein Werbebanner genau dann rausgenommen werden soll, wenn man gerade keinen Computer in Reichweite hat? Was ist mit Reise-Bloggern, die unterwegs nur hin und wieder Internet haben?

In verschiedenen Bereichen eines WordPress-Blogs macht es durchaus Sinn eine Zeitsteuerung zu nutzen. Das sorgt dafür, dass man

  • zeitlich unabhängiger,
  • deutlich flexibler und
  • besser organisiert bloggen kann.

Ich habe die verschiedenen Möglichkeiten zur Zeitsteuerung in den letzten Jahren zu schätzen gelernt. So veröffentliche ich regelmäßig aktuelle Angebote, die oft zeitlich begrenzt sind. Mit einer Zeitsteuerung kann festlegen, wann die Infos angezeigt werden sollen und wann sie wieder rausfliegen.

Aber auch schon im angesprochenen Urlaubs-Beispiel hilft mir die Zeitsteuerung sehr. So kann ich einige Artikel vor meinem Urlaub schreiben und diese erscheinen dann automatisch nach und nach im Blog. Und selbst im normalen Blog-Alltag schreibe ich mittlerweile meine Artikel vor und veröffentliche sie automatisch.

Ganze Artikel und Seiten

Zeitsteuerung in WordPress für ArtikelFangen wir mit kompletten Artikeln und Seiten in WordPress an. Nicht immer will man einen gerade geschriebenen Artikel auch in diesem Moment veröffentlichen.

Wer z.B. Abends an seinem Blog arbeitet, will die Artikel vielleicht erst am nächsten Morgen veröffentlichen, um die maximale Aufmerksamkeit zu bekommen. Das kann man mit WordPress-Bordmitteln lösen.

Dazu kann man auf der rechten Seite im Artikel- und im Seiten-Editor statt “Sofort veröffentlichen” ein Datum und eine Uhrzeit festlegen.

Hier gibt man einfach den gewünschten Tag und die Uhrzeit ein und klickt dann auf “Planen”.

Sollte es Probleme bei der automatischen Veröffentlichung geben, hilft evtl. das Plugin Scheduled Post Trigger.

Aber nicht nur das Veröffentlichen von Artikeln kann man planen, auch das Entfernen. Mit dem Plugin Post Expirator kann man ein Datum und eine Uhrzeit festlegen, bei der der Artikel gelöscht, auf Entwurf gesetzt oder in eine andere Kategorie verschoben wird.

WERBUNG
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org

Inhalte in Artikel und Seiten per Plugin

Doch was ist, wenn man nur einzelne Inhalte in Artikeln oder Seiten zeitgesteuert veröffentlichen möchte? Das geht natürlich auch, aber dafür benötigt man ein Plugin.

Das Plugin Show/Hide Content at Set Time wurde zwar schon etwas länger nicht mehr gepflegt, funktioniert aber noch tadellos.

Hier hat man die Möglichkeit Shortcodes mit einem Start- und einem Enddatum einzugeben. Zum Beispiel:

[time-restrict on="2020-01-01" off="2020-12-31"]Begrenztes Angebot[/time-restrict]

Damit kann man Textpassagen, Bilder, Angebote etc. einschließen und diese werden dann entsprechend den Zeitangaben angezeigt oder eben nicht.

Ich nutze das z.B. für aktuelle Angebote und habe es auch mal für ein Oster-Gewinnspiel eingesetzt, bei dem auf verschiedenen Seiten Bilder auftauchten, die gefunden werden mussten.

Das Plugin Timed Content kann das auch und sogar noch etwas mehr. Und es ist etwas aktueller.

Werbung zeitgesteuert

Wer mit seinem Blog etwas Geld verdienen möchte, baut evtl. auch Bannerwerbung ein.

Bucht ein Werbekunde ein Banner z.B. nur für einen Monat, müsste man das Banner manuell am 1. des Monats freischalten und am 31. wieder rausnehmen.

Viele Banner-Plugins, wie das von mir genutzte Advanced Ads*, haben eine Zeitsteuerung integriert. Man kann das Start- und Enddatum einer Bannerschaltung festlegen.

Bei ‘Advanced Ads’ ist das gut gelöst, da man zum Start auch eine Uhrzeit angeben kann. Damit kann man ein Banner punktgenau veröffentlichen lassen und auch automatisch wieder rausnehmen.

Aktuelle Angebote kann man bequem anlegen und zeitgesteuert ein- und ausblenden mit dem Plugin WP Affiliate Coupons.

Zeitsteuerung in WordPress - Möglichkeiten, Plugins und Tipps

Widgets-Plugin

Zeitsteuerung in WordPressAuch Widgets kann man zeitgesteuert anzeigen. Dazu bietet sich z.B. das Plugin Widget Visibility Time Scheduler an.

Das mit einer deutschen Oberfläche augestattete Plugin fügt den Widgets zusätzliche Felder hinzu, bei denen man Start- und Entzeitpunkt angeben kann. Zudem ist es möglich einzelne Wochentage auszuwählen.

Ein sehr interessantes Plugin, welches ich bereits mal genutzt habe, um auf einer Nischenwebsite nur ab Mitte der Woche AdSense anzuzeigen, da Anfang der Woche zu viele Leser meines Blogs dort unterwegs waren und diese nicht auf AdSense klicken sollten.

Fazit zur Zeitsteuerung

Die Möglichkeiten zur Zeitsteuerung im eigenen WordPress-Blog sind vor allem durch viele interessante Plugins recht umfangreich.

Dadurch macht man sich selbst etwas unabhängiger und kann flexibler planen.

Wann veröffentlichst du einen neuen Artikel?

Ergebnis anschauen

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

3 Gedanken zu „Zeitsteuerung in WordPress – Möglichkeiten, Plugins und Tipps“

  1. Ich finde solche Plugins machen auch dann Sinn, wenn man die Verteilung der enstehenden Artikel und Beiträge mittels Crossposting in Social-Media-Kanälen verbreitet. Interessant wird das, wenn man sogar alles aus einer Hand bekommt: Zeitsteuerung und Crossposting.

    Ich persönlich veröffentliche Beiträge mal so – mal so. Je nachdem wann ich Zeit habe. Dann kann ich auch direkt eigenhändig die Links in anderen Beiträgen intern untereinander verlinken, was ich bei der Zeisteuerung wahrscheinlich manchmal vergessen würde.

    Antworten
  2. Vielen Dank für den Beitrag und die investierte Zeit.

    Ich bin gerade an an der Urlaubsplanung und da möchte ich für die freie Zeit ein wenig vorarbeiten. Dein Beitrag war dabei sehr informativ und hilfreich.

    LG aus Nordhessen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar