Buchhaltung richtig machen – Basics der erfolgreichen Selbstständigkeit

Buchhaltung richtig machen - Basics der erfolgreichen SelbstständigkeitDie Buchhaltung gehört nicht gerade zu meinen Lieblingsaufgaben im Monat, aber sie gehört dazu.

Warum diese für Selbstständige so wichtig ist und welche Fehler ihr vermeiden solltet, erfahrt ihr in meinem heutigen Basics-Tipp.

Zudem schildere ich meine Erfahrungen.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Buchhaltung richtig machen

CleverReach
WERBUNG

Ich kann gut verstehen, wenn jemand die eigene Buchhaltung nicht gern macht. Dennoch gehört diese zu einer Selbstständigkeit dazu und viele machen ihre Buchhaltung auch komplett selber, wie diese Umfrage-Auswertung zeigt.

Wichtig ist dabei, dass man keine schwerwiegenden Fehler macht oder durch Unachtsamkeit Probleme mit dem Finanzamt bekommt.

  • Dabei sollte man vor allem auf Sorgfalt achten. Alle eingehenden und ausgehenden Belege müssen bei Bilanzierern chronologisch sortiert abgelegt werden. Bei der Einnahme/Überschussrechnung (EÜR) zählt, wann die Rechnung bezahlt wird bzw. das Geld eingeht. Diese Belege heftet man am Besten jeweils hinter dem entsprechenden Konto*-Auszug ein, was die Zuordnung beim Buchen einfacher macht. Die GoBD hat besondere Anforderungen bei digialen Belegen.
  • Hierbei muss man bereits im täglichen Alltag darauf achten, dass Belege korrekt bzw. überhaupt vorliegen. Gerade wenn man Services oder Kunden im Ausland hat, ist das nicht immer automatisch der Fall. Kümmert man sich sofort darum, hat man bei der Buchhaltung selbst dann weniger Arbeit und Stress.
  • Je nach Alter der eigenen Firma bzw. der Höhe der gezahlten Umsatzsteuer im Vorjahr muss man monatlich oder vierteljährlich (jeweils zum 10. März, Juni, September und Dezember) eine Umsatzsteuervoranmeldung abgegeben. Dafür ist die Buchhaltung natürlich notwendig.
  • Sind die Fristen für die Umsatzsteuervoranmeldung zu knapp und will man Verspätungszuschläge vermeiden, dann sollte man eine Dauerfristverlängerung beim Finanzamt beantragen. Das gibt einem jeweils einen Monat mehr Zeit. Statt diese Umsatzsteuervoranmeldung für den Vormonat bereits bis zum 10. des Folgemonats abgeben zu müssen, hat man nun genau einen Monat mehr Zeit. Also z.B. erst am 10. Juli für den Mai und nicht schon am 10.Juni.
  • Viermal im Jahr müssen die Einkommensteuervorausszahlungen (10.März, 10.Juni, 10.September und 10.Dezember) und Gewerbesteuervorausszahlungen (15.Februar, 15. Mai, 15.August und 15.November) getätig werden, wobei das von der Höhe des Einkommens bzw. des Gewinns abhängt. Hier sollte man sich ebenfalls an die Fristen halten, da es sonst zu Säumniszuschlägen kommt.

Liquidität sichern

Eine gute und saubere Buchhaltung ist aber nicht nur für “die anderen” wichtig. Wer seine Einnahmen und Ausgaben im Blick hat, der sichert auch die Liquidität der eigenen Firma.

Nicht selten geraten kleine Unternehmen trotz guter Auftragslage in Schwierigkeiten, weil sie einfach den Überblick verlieren. Da kommen dann Zahlungen ans Finanzamt überraschend, die man hätte vorhersehen können. Zuschläge oder ähnliches verschärfen die Situation dann nur noch.

Wenn man dabei Schwierigkeiten hat oder die eigene Zeit lieber mit produktiver Arbeit verbringen will, kann man auch ein Buchhaltungsbüro nutzen. Hierfür muss man zwar auch gewisse Vorbereitungen treffen, aber der Arbeitsaufwand ist deutlich geringer.

WERBUNG
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de
Private Rentenversicherung - Die besten Angebote im Vergleich Bei Tarifcheck findest du die besten privaten Rentenversicherungen im ausführlichen Vergleich. So sorgst du auch als Selbstständiger für deine Altersvorsorge. Tarifcheck
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de

Eine gute Buchhaltungs-Software nutzen

Wenn man selbst die eigene Buchhaltung macht, dann lohnt es sich eine gute Software dafür zu nutzen. Neben Desktop-Lösung bevorzugen aber immer mehr Selbstständige eine Online-Lösung.

So gibt es z.B. von Sage ein sehr interessantes Angebot, mit dem man die täglichen Aufgaben und die Buchhaltung durchführen kann.

Aber auch lexoffice hat einen Service im Angebot, mit dem ich sehr zufrieden bin. Damit kann man auch die eigene Buchhaltung komplett selbst machen.

Buchhaltung richtig machen - Basics der erfolgreichen Selbstständigkeit

Auf jeden Fall sollte man bei der Buchhaltungs-Software nicht am falschen Ende sparen. Gute Lösungen sorgen nicht nur dafür, dass Fehler vermieden werden, sondern sie sparen auch viel Zeit.

Welche Art Rechnungs- bzw. Buchhaltungs-Software nutzt ihr?

Ergebnis anschauen

Meine Erfahrungen

Ich selber habe zwar BWL studiert und im Zuge dessen auch viel über die Buchhaltung gelernt, aber es ist dennoch nicht gerade ein Lieblings-Thema von mir.

Deshalb mache ich mittlerweile jeden Monat die vorbereitenden Arbeiten für die Buchhaltung, mache diese an sich aber nicht mehr selbst. Das übernimmt ein Buchhaltungsbüro für mich. Hier bin ich sehr zufrieden, da es mich auf dem Laufenden hält und wertvolle Hinweise und Tipps gibt.

Zudem kann ich mich vor allem auf das konzentrieren, was mir Spaß macht und Geld bringt, meine eigene Arbeit.

Mehr Tipps zu den Basics der Selbstständigkeit

In dieser Artikelserie stelle ich jeweils einen Faktor vor, um erfolgreich selbstständig zu sein. Dabei schildere ich natürlich vor allem meine eigenen Erfahrungen aus mehr als 10 Jahren Selbstständigkeit im Netz, gehe aber auch auf grundlegende Tipps und Basics ein.

Ich freue mich natürlich über eure Erfahrungen und Tipps zu den behandelten Themen.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

1 Gedanke zu „Buchhaltung richtig machen – Basics der erfolgreichen Selbstständigkeit“

  1. Der Schritt zur Selbstständigkeit ist sehr aufregend! Gerade wenn man seine eigene Unternehmensidee realisieren will steckt oft viel Herzblut in der Gründung eines eigenen Unternehmens. Gut, wenn man dann keine organisatorischen Details wie zum Beispiel die Buchhaltung verfehlt. Ich wusste noch gar nichts von der Dauerfristverlängerung, danke für den Tipp!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar