Home Office Tipps – Schreibtisch, Produktivität, Einrichtung und mehr

Im ersten Teil des Interviews habe ich mit einem “Home Office”-erfahrenen Selbständigen über seine Erfahrungen gesprochen.

Dabei ging es unter anderem um die gesundheitlichen Risiken und es gab Gesundheits-Tipps für alle, die den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen.

Heute nun folgt der zweite Teil. Darin geht es um Schreibtisch-Alternativen, eine bessere Produktivität im Heimbüro und mehr.

Gibt es Schreibtisch-Alternativen, die gesünder sind?

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Ja und genau deshalb haben wir auch Ergotopia.de ins Leben gerufen. :)

Wie oben schon erwähnt, gibt es höhenverstellbare Schreibtische, deren Schreibtischplatte per Knopfdruck nach oben gefahren werden kann. Dadurch ist es möglich den Schreibtisch in einer Position einzustellen, sodass man optimal im Stehen arbeiten kann. So ist es möglich, immer wieder zwischen Sitz- und Stehposition zu wechseln und mehr Bewegung in den Büro-Alltag zu bringen.

Hierbei würde ich gerne nochmal an unsere Infografik erinnern: Wir verbringen 80.000 Stunden unseres Bürolebens im Sitzen. Das kann enorme gesundheitliche Folgen haben, denn übermäßig langes Sitzen führt erwiesenermaßen zu Diabetes, Schlaganfällen, Herzinfarkte, Krebs, Rückenschmerzen, Depressionen und Gewichtszunahme.

Demgegenüber stehen die Vorteile des Arbeitens im Stehen:

  • Mehr Produktivität durch erhöhte Gehirnaktivität im Stehen (bis zu 20%)
  • Mehr Energie & weniger Müdigkeit am Arbeitsplatz
  • Weniger Rückenschmerzen, die durch zu langes Sitzen auftreten

Welche Tipps kannst du noch für eine gute Produktivität im Home Office geben?

Während meiner Zeit im Home-Office habe ich immer wieder daran gearbeitet, meine Produktivität zu optimieren und dadurch über die letzten Jahre einige Routinen entwickelt, die mir dabei geholfen haben, effektiver zu arbeiten.

Natürlich ist das Thema Produktivität immer auch etwas Persönliches. Was für den einen funktioniert, wird nicht zwingend für den anderen funktionieren.

Trotzdem möchte ich gerne auf 5 Tipps eingehen, die mir persönlich helfen produktiver zu arbeiten und die ich – so gut es geht – in meinen Alltag einbaue:

  1. In Zeitblöcken arbeiten:
    Wie oben schon erwähnt, benutze ich einen Timer und stelle ihn auf 50 Minuten.

    Während dieser Zeit konzentriere ich mich nur auf die Arbeit bzw. auf eine einzige Aufgabe und versuche diese vollständig abzuarbeiten.

    Das trainiert den eigenen Fokus und schafft regelmäßige Pausen während des Arbeitstages.

  2. Ein To-Do & Tracking Notizbuch benutzen:
    Hier trage ich auf der linken Seite meine To-Dos für den Tag ein. Wichtig ist dabei die To-Dos sehr spezifisch und vor allem messbar aufzuschreiben.

    Das heißt statt die To-Do “Am Gastartikel für SiN weiter arbeiten”, setze ich mir die To-Do “500 Wörter für SiN Gastartikel bis 18 Uhr schreiben”. Bei letzterem weiß ich am Ende des Tages genau, ob ich die Aufgabe erfüllt habe oder nicht.

    Auf der rechten Seite meines Notizbuches trage ich meine geschafften 50 Minuten Blöcke ein, sodass ich am Ende des Tages nachvollziehen kann, wie viele 50er-Blöcke ich abgeschlossen habe und was ich in dieser Zeit genau gemacht habe.

    Außerdem bleibt unten immer etwas Platz, um zu notieren, was ich an diesem Tag neues gelernt habe.

  3. Täglich Sport treiben:
    Hier gilt auch für mich: Leichter gesagt, als getan. Wenn ich jedoch auf “Sport-Phasen” zurück blicke, in denen ich wirklich konsequent jeden Tag Sport getrieben habe, stelle ich immer wieder fest: Sport funktioniert oft als eine Art Schlüsselgewohnheit.

    Das heißt, wenn ich beispielsweise jeden Morgen meine Sportroutine durchziehe, dann ist es wahrscheinlicher, dass ich an diesem Tag auch meine anderen Gewohnheiten durchführe. Die Sport-Gewohnheit wirkt also wie ein Anstoß für andere Gewohnheiten.

  4. Regelmäßig im Stehen arbeiten:
    Da wir bei Ergotopia höhenverstellbare Schreibtische anbieten, liegt es auf der Hand, dass ich begeistert von der Arbeit im Stehen bin.

    Zusätzlich zu den bereits genannten Vorteilen, habe ich vor allem einen kleinen “Produktivitätshack” in Bezug auf die Steharbeit: Ab und an geht es mir so, dass ich nach dem Mittagessen ein kleines Mittags-Tief habe, bei dem ich merke, dass ich etwas müde und antriebslos werde.

    Wenn ich dann meinen Schreibtisch höher einstelle und im Stehen arbeite, dauert es ca. 5 Minuten und schon fühle ich mich energievoller und merke wie die Müdigkeit verfliegt.

  5. Gewohnheiten etablieren:
    Das ist natürlich einfacher gesagt als getan, aber wer sich z.B. täglich messbare und spezifische To-Dos setzt, sich sportlich betätigt, in Zeitblöcken oder öfter im Stehen arbeitet wird zwangsläufig produktiver werden.

    Oft scheitert es jedoch nicht am Wissen, was zu tun ist, sondern eher an der Schwierigkeit diese Gewohnheiten auch dauerhaft in den Alltag zu etablieren.

    Für dieses Problem kann ich deshalb die Smartphone App “Lift” sehr empfehlen. Hierbei hakt man jeden Tag die durchgeführten Gewohnheiten ab und hat zusätzlich schöne Tracking-Übersichten (z.B. kann man nachsehen, wie oft eine Gewohnheit in einer bestimmten Woche / Monat durchgeführt wurde) sowie Social Features, um sich zusammen mit anderen zu motivieren.

WERBUNG
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de

Was planst du beruflich für die Zukunft?

Mein Plan ist es vor allem, Ergotopia.de voran zu treiben. Wir möchten dort weitaus mehr als nur einen Online-Shop aufbauen, sondern Bildschirmarbeiter (egal ob Home-Office oder Büro) dabei helfen noch produktiver & gesünder zu arbeiten.

Das soll durch viele nützliche Tipps und Ratschläge in unserem Ergotopia Blog geschehen, aber auch durch den Verkauf von höhenverstellbaren Schreibtischen und Ergonomie-Zubehör.

Im Endeffekt haben wir die Vision die Art, wie wir heutzutage Arbeiten, nachhaltig zu verändern und unser eigenes Ergotopia zu erschaffen.

Neben Ergotopia werde ich voraussichtlich noch ein Master-Studium beginnen und weiterhin versuchen meine anderen Projekte nebenher zu managen.

Zum Schluss noch die Frage, was bei dir im Home Office keinesfalls fehlen darf.

Da würde ich natürlich völlig unvoreingenommen sagen: Mein höhenverstellbarer Schreibtisch! ;)

Obwohl ich damit erst seit ungefähr einem halben Jahr arbeite (zuvor habe ich mir meinen Steh-Arbeitsplatz immer improvisiert), bin ich der festen Überzeugung, dass ich dadurch sowohl für meine Produktivität als auch für meine Gesundheit eine wichtige Investition getroffen habe.

Klar, ein gewöhnlicher Schreibtisch hätte mich weniger Geld gekostet, aber wenn man bedenkt, dass ich den höhenverstellbaren Schreibtisch sehr wahrscheinlich mindestens die nächsten 10 Jahre benutze und ich davon sowohl aus Produktivitäts- als auch aus Gesundheitssicht profitiere, dann ist es mir das absolut wert.

Bevor ich nun das Interview beende, möchte ich mich zum Schluss nochmal bei Dir, Peer, bedanken. Es freut mich, dass Du jungen Unternehmern wie uns die Chance gibst unserer Projekte auf Selbständig in Netz vorzustellen!

Falls Du jemals einen höhenverstellbaren Schreibtisch benötigst, dann beraten wir Dich natürlich gerne. :)

Danke auch an alle Leser! Ihr könnt uns jederzeit gerne auf unserer Seite besuchen und uns eine Mail schreiben. Wir lieben es, mit neuen Leuten in Kontakt zu kommen!

Danke Richard

für das ausführliche und interessante Interview.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

6 Gedanken zu „Home Office Tipps – Schreibtisch, Produktivität, Einrichtung und mehr“

  1. Tolles Interview. Ich bin sehr gespannt auf den Shop nachdem ich mir gestern bereits die momentane Seite angeschaut habe. Persönlich sitze ich meine täglichen Stunden momentan noch an einem normalen Schreibtisch ab. Da ich für meine Arbeit mehrere Monitore habe und teilweise recht viel Platz brauche wüsste ich auch nicht direkt wie ich das an einem Stehschreibtisch lösen könnte.

    Allerdings bin ich sehr auf eure Schreibtische gespannt, da ich gerne immer mal wieder zwischen Stehen und Sitzen wechseln würde.

    Eine Frage hätte ich dann noch: Wird sich euer Laden rein auf Produkte rund um die Arbeit im Stehen beschränken oder tatsächlich allgemein rund um den Arbeitsplatz sein und damit auch mich als Sitzer ansprechen?

    Antworten
  2. Hallo Thomas,

    freut mich, dass Dir das Interview gefallen hat und Du Dich für unseren Shop interessierst!

    Zu Deiner Frage: Der Shop soll sich langfristig um das “gesunde & produktive Arbeiten” drehen. Das heißt es werden später auch allgemeinere Produkte rund um den Arbeitsplatz hinzukommen. Zu Beginn möchten wir uns aber zunächst vor allem auf die höhenverstellbare Schreibtische fokussieren, da wir glauben, dass insbesondere hier ein sehr großer Hebel liegt, um das Arbeiten im Büro / Homeoffice deutlich gesünder & produktiver zu gestalten.

    Übrigens: Falls Du rechtzeitig erfahren möchtest, wann unser Shop startet und Dir noch die 2 kostenlose Mini-eBooks “10 Merkmale eines perfekten Arbeitsplatzes” und “Das 5 Minuten Schreibtisch Workout” downloaden möchtest, dann trage Dich gerne rechts neben der Infografik (etwas runter scrollen) in unsere Email Liste ein.

    Viele Grüße

    Antworten
  3. Hallo, um die Produktivität zu steigern, sollte man nicht vergessen, dass Licht – bzw. das richtige Licht – hier eine große Rolle spielt.

    Für einen ausgeglichenen Stoffwechsel, brauchen wir möglichst Licht, welches das ganze Spektrum abdeckt. Oft wird dies jedoch nicht in der Ausleuchtung der Arbeitsplätze berücksichtigt. Zum einen wird eine ausreichende Tageslicht Menge oft unterschritten (wenig “Rausgehen”, Pausen werden in Innenräumen verbracht etc.) zum anderen nutzen nur wenige die heutigen technischen Möglichkeiten aus.

    Es gibt beispielsweise längst sogenannte Tageslichtlampen. Auch farbiges Licht kann die Produktivität steigern und motivierend wirken. Ich habe dazu einen recht interessanten Artikel geschrieben. Wen es interessiert, der findet ihn hier: leuchtmittelkaufen.tumblr.com/post/91040231944/led-lampen-4-tipps-zur-mitarbeiter-motivation-durch

    Eine Beimischung von rötlichen LED Lampen (in Maßen) kann beispielsweise aktivierend wirken.

    Gruss, Max

    Antworten
  4. Um das Thema mal “up-zu-daten”, mittlerweile sind elektrische Schreibtische voll im Kommen und im Büroalltag sehr vorteilhaft.

    Manuell höhenverstellbare Tische sind von der Funktion her auch gleichgesetzt mit den elektrischen Schreibtischen, jedoch haben die “E-Tische” den Vorteil, eine individuelle Höhe der Tischplatte zu speichern und per Knopfdruck wieder abzurufen. Dadurch können mehrere Personen den Schreibtisch nutzen, was häufig im Büro der Fall ist. Außerdem hat diese sogenannte “Memory-Funktion” ebenfalls eine ergonomische Wirkung, denn durch das schnelle Switchen der Höhen kann man am Tisch sowohl im Sitzen, als auch im Stehen arbeiten, um Rückenschmerzen vorzubeugen.

    Einen Beitrag dazu habe ich hier noch nicht gefunden, aber wäre ja mal eine tolle Idee!

    Viele Grüße

    Antworten
    • Da ich bisher noch keinen elektrischen Schreibtisch habe, konnte ich dazu leider noch nichts schreiben. Mal schauen, ob sich das noch ändert.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar