Für viele kleinere oder lieber wenige größere Unternehmen arbeiten?

Für viele kleinere oder lieber wenige größere Unternehmen arbeiten?Die Kundensuche ist für Selbstständige ein Teil der täglichen Arbeit. Egal ob man dafür “Klinken putzen” muss oder ob die neuen Kunden von allein zu einem finden, eine wichtige Entscheidung ist immer, für welche Unternehmen möchte man arbeiten.

Es gibt natürlich viele Faktoren, nach denen man seine Kunden auswählen kann. Einer davon ist die Größe des Unternehmens.

Heute möchte ich deshalb der Frage nachgehen, was die Vor- und Nachteile sind, wenn man für kleine oder große Unternehmen arbeitet.

Weiterlesen …

Kundenstimmen optimal einsetzen – Marketing-Tipp für Selbstständige

Kundenstimmen optimal einsetzenKundenstimmen sind ein wichtiges, aber oft unterschätztes Marketing-Instrument für Selbstständige. In Zeiten, wo potentielle Kunden immer skeptischer gegenüber Werbung werden und diese auch immer weiter zunimmt, verlassen sich viele potentielle Kunden auf die Meinung anderer.

Egal ob man für Firmen (B2B) oder für Endverbraucher (B2C) arbeitet, Kundenstimmen sind ein machtvolles Instrument neue Kunden zu gewinnen. Wie man solche Kundenstimmen optimal einsetzt und gestaltet, erkläre ich in diesem Artikel.

(Wie man Kundenstimmen am besten sammelt, erklärt dieser Artikel)

Weiterlesen …

6 praxiserprobte Schritte zu deiner lukrativen Zielgruppe im Internet

6 praxiserprobte Schritte zu Deiner lukrativen Zielgruppe im InternetEiner der größten Erfolgshebel ist es, jene Zielgruppe genau zu verstehen, die du mit deinen Inhalten, Produkten und Dienstleistungen im Internet ansprechen möchtest.

Wenn dein Online-Business allerdings auf bloßen Annahmen oder Vermutungen basiert, dann ist die Gefahr riesengroß, dass du völlig an den Menschen vorbei sprichst, die du eigentlich mit deiner Botschaft erreichen möchtest.

Nach dem Lesen des Beitrags kennst du 6 schnelle und einfache Wege, um online die wertvollsten Insights über deine Zielgruppe herauszufinden. Du weißt, welche Inhalte sie liest, welche Probleme, Herausforderungen und Wünsche sie hat, wie alt sie ist und wofür sie online Geld ausgibt.

Weiterlesen …

10 Tipps, um mit Visitenkarten mehr Kunden zu gewinnen

10 Tipps, um mit Visitenkarten mehr Kunden zu gewinnenVisitenkarten mit Cliparts und Standard-Designs kennt wohl jeder. Viele Gründer und Selbstständige investieren in ihre Visitenkarten weder viel Zeit, noch Geld.

“Es muss doch nur Name, Adresse und Telefonnummer draufstehen” hört man oft.

Doch eine Visitenkarte kann viel mehr sein und ist auch heute noch ein nützliches Instrument zur Kundengewinnung. Oft bringt eine kreative und passende Visitenkarte den entscheidende Unterschied gegenüber der Konkurrenz.

In Folgenden gehe ich darauf ein, wann Visitenkarten noch wichtig sind und gebe 10 Tipps zur Gestaltung.

Weiterlesen …

Marketing mit knappem Budget – 15 Tipps für Existenzgründer

Marketing mit knappem Budget - 15 Tipps für ExistenzgründerExistenzgründer haben meist nur wenig Geld zur Verfügung, um erste Kunden zu gewinnen. Wie ihr erfolgreiches Marketing mit knappem Budget machen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Ich habe im Folgenden 15 Tipps zusammengetragen, die euch dabei helfen, ohne viel Eigenkapital sinnvolle Marketing-Aktionen zu nutzen.

Das hilft natürlich bei der Umsetzung von Business-Ideen im Internet, aber auch bei eher klassischen Selbstständigen kommt es heutzutage häufig vor, dass nicht viel Geld zum Start vorhanden ist.

Viel Erfolg mit meinen Tipps und ich freue mich auf euer Feedback.

Weiterlesen …

Hört auf zu pitchen – Erfahrungen und Alternativen

Hört auf zu pitchen - Erfahrungen und Alternativen für SelbstständigeAls Content-Manager und Texter ist mir das Thema Pitching nicht unbedingt Fremd. Designer dürften es vermutlich noch besser kennen, Agenturen sowieso, denn bei besonders großen Aufträgen ist es meist relativ normal, dass verschiedene Anbieter darum pitchen.

Pitchen, dass ist im Grunde nichts anderes als der Kampf um eine bestimmte Ausschreibung. Das Unternehmen X sagt, sie sucht einen neuen Designer für ihre Kampagne und Agentur Y und Freelancer Z pitchen darum, indem sie ihre Vorstellung von dieser Kampagne erarbeiten und dem Unternehmen vorstellen. Oder einfacher gesagt: Sie präsentieren etwas Vorarbeit, um das Unternehmen davon zu überzeugen, dass sie genau die richtige Anlaufstelle für den Auftrag sind.

Dabei geht es auch gar nicht darum, dass das Unternehmen Geld sparen möchte, sondern eher um die kreative Idee und Auswahl. In kreativen Berufen ist das Pitchen recht alltäglich, weil hier jeder seinen ganz eigenen Stil und seine eigenen Gedanken hat und die vorab eben nur schwer in Worte zu fassen sind. Der Pitch ist also eine Art Vorschau auf das was kommt, häufig steckt allerdings auch schon sehr viel Arbeit in ihm, es ist also eigentlich etwas mehr.

Doch nicht immer ist das Pitchen sinnvoll und grundsätzlich sollte für einen Pitch auch gezahlt werden, was viele Unternehmen aber ablehnen. Genau darum soll es heute gehen, in erster Linie aber auch um lohnende Alternativen zu einem Pitch.

Weiterlesen …

Angebote schreiben – Alles nur Zeitverschwendung?

Angebote schreiben - Alles nur Zeitverschwendung?Das kennt fast jeder Selbstständige. Interessenten melden sich per Telefon, eMail oder kommen persönlich vorbei. Neben ein paar grundsätzlichen Fragen, möchten diese oft auch Angebote haben.

Ausführlich soll das Angebot sein und die beste Leistung für wenig Geld bieten.

Doch was bringt das Schreiben von Angeboten in einer Zeit von “Geiz ist Geil”? Ist dies vergebene “Liebesmüh”, weil sich diese potentiellen Kunden Angebote von einer Handvoll Firmen einholen und dann eh zum billigsten Anbieter gehen.

Ein paar Gedanken über Angebote und die Frage, ob das alles nur Zeitverschwendung ist. Zudem gibt es praktische Tipps für Gründer, wie diese Angebote schreiben sollten.

Weiterlesen …