2. Wie man eine unwiderstehliche Überschrift schreibt – Teil 2

In Teil 1 zum Artikel “Wie man eine unwiderstehliche Überschrift schreibt” habe ich dir gestern gezeigt, warum deine Überschrift von so großer Bedeutung ist und welche 8 Basis-Überschriften ich gerne verwende.

Und? Hat dir dieser erste Beitrag bereits zu einer unwiderstehlichen Überschrift verholfen?

Oder ist deine Überschrift noch nicht ganz so wie du sie dir vorstellst? Kein Problem. Nicht verzweifeln. Ich werde dir mit ein paar praktischen Beispielen auf die Sprünge helfen.

zur Artikelserie

Ein konkretes Beispiel

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Einige hatten sich am 29.06.2015 bei dem Interview zur Vorstellung meiner Person zu einem Kommentar hinreißen lassen. Das hat mich (a) sehr gefreut und (b) nutze ich dies gleich für eine kleine Demonstration dessen, was wir eben theoretisch besprochen haben.

Für den praktischen Anwendungsfall habe ich einfach einen der Kommentatoren ausgewählt.

Und es ist (…Trommelwirbel…): Wengenroth & Partner.

Wirf mal einen Blick in den Blog. Anhand des Beitrages Google Event in Hannover werde ich im Folgenden demonstrieren, wie man diese Überschrift variieren könnte.

Direkte Überschrift

  • Nur für Sie: Kostenfreie Teilnahme am Google Event in Hannover
  • Kostenfreie Hands-on Experience von Google-Experten: Live am 02. Juni 2015!

Indirekte Überschrift

  • Was Google Experten wissen und doch nur in engstem Kreise verraten
  • Ein Event, das Sie wirklich brauchen
  • Eine falsche Entscheidung bei Google machte ihn um 20.000 € ärmer

Neuigkeiten-Überschrift

  • Jetzt anmelden: Google Event in Hannover
  • Ein neues Event zur erfolgreichen Optimierung Ihrer Google-Präsenz

„Wie du“ – Überschrift

  • Wie Sie Ihre Google-Präsenz erfolgreich optimieren
  • So optimieren Sie Ihre Google-Präsenz erfolgreich
  • Wie Sie mit Google erfolgreich Kunden gewinnen

Frage-Überschrift

  • Wollen Sie mit Google erfolgreich neue Kunden gewinnen?
  • Wissen Sie, wie der Konsument von heute denkt?

Aufforderung-Überschrift

  • Lernen Sie, wie der Konsument von heute denkt
  • Gewinnen Sie mit Google erfolgreich neue Kunden
  • Melden Sie sich jetzt zum Google-Event 2015 an (und gewinnen Sie mit Google neue Kunden)

„Grund, warum“ – Überschrift

  • Der Grund, warum Sie unser Google-Event 2015 nicht verpassen dürfen
  • Der Grund, warum Sie sich jetzt zu unserem Google-Event 2015 anmelden sollen

Kundenmeinung – Überschrift

  • „Die Konsumenten von heute denken völlig anders.“
  • „Mit Google gewinnen wir 75% unserer Neukunden.“
  • „Das Internet ist für uns alle Neuland.“

Was denkst du? Welches ist wohl die beste und stärkste Überschrift?

Und jetzt? Der letzte Check.

Deine Überschrift steht. Und dennoch: Überprüfe sie noch einmal anhand folgender Fragen:

  • Ist deine Überschrift wirklich nützlich? (Bietet sie deinem Leser einen Mehrwert? Ist dein Leser an diesem Thema interessiert?)
  • Ist deine Überschrift einzigartig? (Unterscheidet sie sich von all den Überschriften anderer Autoren, die sich mit dem gleichen Thema befasst haben?)
  • Ist deine Überschrift nicht nur spezifisch, sondern ultra-spezifisch? (Umso spezifischer, desto glaubwürdiger und interessanter für deinen potentiellen Leser.)
  • Ist deine Überschrift dringend? (Macht deine Überschrift eine gewissen Dringlichkeit deutlich? Gibst du deinem Leser einen Grund, genau jetzt deinen Artikel zu lesen, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen?)
  • Ist deine Überschrift kurz und knapp? (In Hinblick auf Google sollte deine Überschrift maximal 50 Zeichen (ohne Leerzeichen) lang sein bevor der Rest in den Suchergebnissen abgeschnitten wird.

Frage dich, wie gut deine Überschrift diese Kriterien erfüllt. Selten wirst du alle Kriterien gut bis sehr gut erfüllen können. Das ist in Ordnung und soll auch nicht dein Ziel sein. Doch mindestens drei dieser fünf Fragen solltest du mit einem überzeugenden „Ja!“ beantworten können.

Kannst du das nicht, hast du vielleicht noch nicht das ganze Potential deiner Überschrift ausgeschöpft. Versuche es.

Und? Ist deine Überschrift durchgefallen oder hat sie auch dieser letzten Überprüfung standhalten können?

WERBUNG
Pixelmate - Das einfachste DSGVO-Plugin für WordPress Mit Pixelmate kannst du ganz einfach ein Cookie Banner mit Opt-In für Google Analytics, Facebook Pixel, YouTube, Vimeo und viele andere Ressourcen erstellen. Pixelmate

Nutze auch A/B-Tests, um unwiderstehliche Überschriften zu identifizieren

Stell dir vor, du hast zwei Varianten einer möglichen Überschrift für deinen nächsten Artikel und kannst dich einfach nicht entscheiden. Dann geht es dir wie mir hin und wieder.

Deine Überschrift ist so wichtig, dass auch nur ein einzelnes Wort darüber entscheiden kann, ob dein Artikel gelesen wird oder nicht. Ein absolut dramatischer Einfluss.

Wie du herausfinden kannst, welche Überschrift besser performt? Die Antwort: mit einem A/B Test.

Mit einem was?

Einem A/B-Test. Ein A/B-Test ist ein Vergleichsverfahren aus dem Marketing. Genutzt wird es vor allem dazu, um Veränderungen an einer Webseite mit der aktuellen Version dieser Webseite zu vergleichen. Man testet ganz einfach, welche der Veränderungen zu einem positiven Ergebnis führt, also z. B. zu mehr Produktverkäufen oder mehr Newsletter*-Anmeldungen.

Sind beide Varianten erstellt, leitet man die Besucher der Webseite in Echtzeit über einen zuvor bestimmten Zeitraum per Zufall auf die eine oder andere Variante der Webseite. Man beobachtet und analysiert, ob Version A oder B zu mehr Verkäufen oder mehr Newsletter-Anmeldungen geführt hat. Der Gewinner wird selbstredend dauerhaft implementiert und ggf. zu einem späteren Zeitpunkt wieder einem solchen Test unterzogen.

Und genau diesen Test kannst du auch für deine Zwecke nutzen. Nämlich für das Vergleichen deiner beiden Überschrift-Varianten.

Starte den A/B-Test, indem du zum Beispiel zwei verschiedene Newsletter-Varianten erstellt. Variante A enthält im Betreff Überschrift-Formulierung 1. Variante B enthält im Betreff Überschrift-Formulierung 2. Erstelle zwei Webseiten, die jeweils mit der entsprechenden Überschrift beginnen. Der Rest bleibt gleich. Sende nun gleichzeitig Variante A des Newsletters an die einen 50% deiner Newsletter-Abonnenten und Variante B an die anderen 50 %. Lege einen Zeitraum fest, den du abwartest bevor du zur Analyse übergehst.

Zeitraum abgelaufen? Vergleiche nun, wie viele Abonnenten, die Variante A deines Newsletters zugesandt bekommen haben, den Link zu deinem Artikel geklickt haben. Gleiches Spiel mit Variante B.

Wer ist der Gewinner?

Dein Vorteil: Du musst dich nicht mehr auf deinen subjektiven Eindruck verlassen. Lass deine Leser entscheiden und lerne für die Zukunft, welche Formulierungen besser ankommen.

Also: Setze dem Rätselraten ein Ende und probiere es aus.

PS: Mit einem A/B-Test kannst du auch andere Dinge auf deiner Webseite überprüfen. Zum Beispiel ein neues Webseiten-/Newsletter-Design, Registrierungen, Downloads oder Einkäufe.

(In Kürze folgt ein ausführlicher Artikel zu A/B-Tests.)

Und? Hältst du deine Überschrift für unwiderstehlich?

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

4 Gedanken zu „2. Wie man eine unwiderstehliche Überschrift schreibt – Teil 2“

  1. Bei den “Wie du” Beispielen ist ein kleiner Tippfehler
    Ich glaube es soll
    “Wie Sie Ihre Google-Präsenz erfolgreich optimieren” heißen
    Trotzdem super Artikel :)

    Antworten
  2. Genau das hatte ich vor kurzem zum Thema mit einem Kunden! Link geht per E-Mail raus.. Vielen Dank und liebe Grüße aus Cottbus

    Antworten

Schreibe einen Kommentar