Hochwertige Inhalte für Firmenwebsites

Google dreht in letzter Zeit mal wieder verstärkt die Daumenschrauben an und geht gegen qualitativ minderwertige Inhalte vor.

Dieser Kampf ist mit Sicherheit noch nicht abgeschlossen und wird es wohl auch nie sein. Es scheint aber so zu sein, dass Google immer besser darin wird, gute von schlechten Inhalten zu unterscheiden.

Deshalb sollten Firmen auf ihren Websites vor allem auf hochwertige Inhalte setzen.

Warum das so ist erläutere ich im Artikel, und ich gebe Tipps und Beispiele für hochwertige Inhalte.

Warum hochwertige Inhalte für Firmenwebsites?

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

In den vergangenen Jahren hat sich die Suchmaschinenoptimierung bereits stark verändert. Trotzdem war es immer noch möglich mit vielen manuell gesetzten Links und anderen SEO-Maßnahmen selbst die miesesten Seiten ganz nach vorn in Google zu bringen.

Und trotz der vergangenen kleineren und größeren Google-Updates, wie z.B. die bekannten Penguin- und Panda-Updates, funktionieren bestimmte SEO-Maßnahmen noch immer. Trotzdem ist es deutlich schwerer geworden und viele lukrative, aber minderwertige Websites sind mittlerweile abgestürzt.

Google wird diesen Weg weiter gehen und versuchen, seinem Ziel, die qualitativ hochwertigsten Inhalte ganz vorn in den Suchergebnissen anzuzeigen, weiter näher zu kommen.

Das lässt für die Zukunft erwarten, dass klassische SEO-Methoden (damit meine ich die bewusste Manipulation der Suchergebnisse) an Bedeutung abnehmen werden. Erlaubte Suchmaschinenoptimierungen (Onpage-SEO und Offpage-SEO), die auch Google empfiehlt, werden dagegen weiterhin wichtig sein.

Zukunftssichere Websites

Doch wer auch in ein paar Jahren ganz oben dabei sein möchte, der muss vor allem eines anbieten: Hochwertige Inhalte.

Seit Beginn meiner “Internet-Laufbahn” habe ich die SEO-Szene mit Skepsis betrachtet. Kurzfristig funktionierende Tricks, das Ausnutzen von Schwachstellen und ähnliche Manipulationen von Google sind zumindest bei einem Teil der SEO-Szene sehr gefragt.

Aber selbst diese SEOs wissen, dass so etwas nicht von Dauer ist. Wem es reicht, dass er mit seiner Website nur für eine gewisse Zeit ganz vorn steht und in dieser Zeit abkassiert, der wird auch in Zukunft solche “Lücken im System” suchen.

Ich hatte dagegen schon immer einen anderen Ansatz. Ich wollte mir vor allem langfristig etwas aufbauen. Das sieht ein Teil der SEOs übrigens auch so und setzt deshalb nur auf White Hat Methoden.

Zudem sorgen hochwertige Inhalte auch für mehr Vertrauen seitens der Leser. Das bedeutet, dass man nicht nur viele Leser von Google bekommt, sondern dass diese dann auch eher zu Kunden werden.

Wer eine zukunftssichere Website haben möchte, der muss vor allem hochwertige Inhalte liefern, die den Lesern gefallen. Wenn eine Website Lesern gefällt und diesen etwas bringt, dann wird die Website in den Suchergebnissen weit oben stehen, egal welche Updates von Google noch kommen werden.

WERBUNG
Geld verdienen mit Backlinks oder SEO Verbessere deine Suchmaschinenoptimierung und Google-Rankings mit hochwertigen und günstigen Backlinks oder verdiene Geld durch Backlink-Vermietung. www.backlinkseller.de

Kennzeichen von hochwertigen Inhalten

Woran erkennt man hochwertige Inhalte? Was macht Inhalte aus, die die Leser lieben?

Im Folgenden ein paar Kennzeichen von hochwertigen Inhalten (alphabetisch sortiert):

  • Der Leser steht im Mittelpunkt
    Wenn man Inhalte für die eigene Firmenwebsite verfasst, sollte man in erster Linie an die Leser denken.

    Was sind die Probleme, Bedürfnisse und Wünsche der eigenen Zielgruppe?
    Wonach suchen die Leser und warum sind sie auf meiner Website?

    Wer seine Inhalte danach ausrichtet, wird auf offene Ohren bei den Lesern stoßen und ihr Vertrauen gewinnen.

    Erst in zweiter Linie sollte Google und die eigenen Selbstdarstellung kommen.

  • Mehrwert
    Immer einen Schritt weiter gehen ist eine gute Maxime auch für die eigene Firmenwebsite.

    Man sollte sich fragen, was man den eigenen Besucher noch zusätzlich gutes bieten kann und sie nicht nur als potentielle Kunden sehen, die gefälligst was kaufen sollen.

    Wer bereit ist erstmal zu Geben, statt nur auf das Nehmen zu achten, der wird sich viele Freunde im Web machen.

  • Nutzen
    Generell sollten die eigenen Inhalte einen Nutzen für den Leser bieten.

    Kann er mit den Informationen, die man ihm gibt, schon was anfragen? Wenn ja, wird der Leser sehr positiv eingestellt sein und in Zukunft bei einer Kaufentscheidung wieder daran zurück denken.

    Selbst nützliche Inhalte, die in diesem Moment überhaupt nicht zum Kauf führen, sind deshalb sehr wichtig und sorgen für eine gute Reputation und positive Erinnerungen seitens der Besucher.

  • Persönlich
    Hochwertige Inhalte haben oft auch eine persönliche Ebene. Wenn man nicht als anonymes Unternehmen, sondern als realer Mensch zu seinen Lesern spricht, dann ist das ein großer Vorteil.

    Sicher wird das bei größeren Firmen schwer, aber gerade Selbständige und kleine Unternehmen habe den Vorteil, dass sie viel persönlicher auftreten können.

  • Qualität
    Hochwertige Inhalte zeichnen sich ebenfalls durch Qualität aus.

    Eine gute Recherche gehört ebenfalls dazu, genauso wie ein guter Schreibstil und eine ausführliche Behandlung aller Aspekte des Themas.

    Rechtschreibung, Grammatik, Typografie usw. gehören ebenfalls dazu. Man muss sicher nicht 100% perfekt sein, aber doch schon Wert auf Qualität legen.

    Und auch beim Layout gilt das gleiche. Hochwertige Fotos, eine professionelles Design etc. sorgen für eine bessere Wahrnehmung der Inhalte.

  • Unique Content
    Man sollte auf jeden Fall einzigartige Inhalte auf der eigenen Firmenwebsite verwenden. Texte, die man von woanders übernimmt erfüllen meist nur wenige der vorher genannten Kriterien und sind zudem aus SEO-Sicht sehr problematisch.

    Warum sollte Google Inhalte weit vorn anzeigen, die es auf anderen Websites schon länger gibt?

    Die Inhalte sollte man selber erstellen oder einen Profi damit beauftragen. Bei letzterem sollte man aber viel Einfluss nehmen, um die anderen genannten Kennzeichen zu erfüllen.

Es gibt natürlich noch weitere Kennzeichen, aber die genannten sind sicher mit die Wichtigsten.

Beispiele

Wie könnten hochwertige Inhalte nun aussehen.

Dazu schauen ich mir 5 Beispiele von Inhalten für Firmenwebsites an und zeige, wie man diese hochwertig gestalten kann.

  • Angebote
    Angebote oder Aktionen findet man auf vielen Firmenwebsites. Statt nur ein paar Produkte zu Sonderpreisen zu präsentieren, könnte man z.B. zusätzlich Tipps für deren Verwendung einbinden. Ein Video mit Tipps von erfahrenen Anwendern des Produktes oder ein Interview mit dem verantwortlichen Entwickler bieten zusätzlichen Nutzen und einen echten Mehrwert.
  • Branchennews
    Statt einfach die allgemeinen News wiederzugeben, die überall stehen, kann man die eigene Meinung dazu beisteuern oder Experten dazu befragen. Wenn man selber gut in der Branche verwurzelt ist, findet man sicher News, die nicht überall zu finden sind. Und die Zielgruppe und welche Vorteile das für diese mitbringt, sollten immer im Vordergrund von News stehen.
  • neue Produkte
    Bei der Vorstellung neuer Produkte könnte man erste Kundenreaktionen einbauen oder Einblicke in die Produktentwicklung geben. Gerade letzteres bietet die Möglichkeit eine persönliche Ebene zu erreichen, die viel Vertrauen bringen kann. Und man sollte ehrlich sein und nicht jedes neue Produkt als das beste aller Zeiten und die Lösungen aller Probleme darstellen.
  • Referenzen
    Referenzen bieten ebenfalls die Möglichkeit Mehrwert und Persönlichkeit einzubinden. Indem die Referenzen nicht nur reine Selbstdarstellungen sind, sondern auch Lösungen und Tipps aus der Umsetzung der jeweiligen Referenz präsentieren, kann der Leser allein daraus schon etwas für sich mitnehmen. Das macht die Referenzen um so wertvoller und glaubwürdiger.
  • Veranstaltungen
    Berichte über Firmenveranstaltungen sind meist sehr trocken und langweilig. Wer hier ein bisschen kreativer wird und z.B. Gesichter zeigt, Expertenstimmen veröffentlicht oder evtl. auch Vorträge oder anderen nützliche Informationen aus der Veranstaltung an seine Leser kostenlos raus gibt, kann da deutlich mehr heraus holen.

Bei allen neuen Inhalten sollte man sich überlegen, welchen Nutzen dies den Besuchern der eigenen Website bringt.

Natürlich kann nicht jeder Artikel einer Firmenwebsite komplett selbstlos sein, aber man sollte versuchen, die Leser nicht nur als potentielle Kunden zu sehen, sondern wirklich versuchen, diesen etwas nützliches zu bieten, ohne immer nur ans Geld verdienen zu denken.

Fazit

Man sollte bei den Inhalten für die eigene Firmenwebsite nicht den einfachen und bequemen Weg gehen. Das machen die meisten anderen auch.

Stattdessen sollte man immer zuerst die Leser im Auge haben und denen hochwertige Inhalte bieten.

Kommen diese bei den Besuchern gut an, dann werden automatisch auch die eigenen Produkte und Leistungen in einem positiven Licht erscheinen.

Und auch bei Google ist man mit hochwertigen Inhalte langfristig am besten aufgehoben.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

3 Gedanken zu „Hochwertige Inhalte für Firmenwebsites“

  1. Guter Artikel, Peer! Ich sehe das genauso wie du. Von Anfang an an etwas hochwertigem arbeiten bringt langfristig Erfolg. Und dazu gehört einfach guter Content der den Leser anspricht. Wer es nicht schafft den Leser zu begeistern, wird es in 2 Jahren auch nicht mehr schaffen Google zu begeistern. Ich hoffe zumindest das Google in 2 Jahren soweit ist :-)

    Antworten
  2. @Peer,
    Ich stimme dir da voll zu. Nur hochwertige Inhalte können sich mittelfristig beim Leser UND bei den Suchmaschinen durchsetzen. Ich bin immer wieder überrascht, wie es manche Leute schaffen, mit einer einzigen Seite sich für ein Keyword ganz vorne zu positionieren. Doch meistens geht das eben nur so lange gut, bis Google mal wieder am Algorithmus Veränderungen vornimmt.
    Deine Vorschläge finde ich sehr gut, denn sie sind auch guter “Link Bait”. Leute verlinken nun einmal lieber auf Seiten, die nicht unbedingt gleich etwas verkaufen wollen.

    Antworten
  3. Die gute bewährte Handarbeit ist zeitraubend aber qualitiv Hochwertig. Es lohnt sich auf Dauer gesehen und man spaltet sich kurz oder lang von Mitbewerbern ab.

    Zur Zeit bin ich immer noch an meinen E-Book drann, das wenn auch klein viel Zeit kostet. Danach gibts Linkbaits :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar