So kannst du viele Content Ideen mit Ubersuggest finden + Backlink-Tool

So kannst du viele Content Ideen mit Ubersuggest finden + Backlink-ToolAls Blogger und Website-Betreiber braucht man ständig neue Content Ideen. Wie ihr diese mit dem Online-Tool Ubersuggest finden könnt, erläutere ich in diesem Artikel.

Das Tool Ubersuggest bietet viele interessante Funktionen und ein paar Features habe ich hier im Blog bereits vorgestellt.

Update:
Ohne Anmeldung zeigt Ubersuggest nur noch die Daten für die ersten 10 Keywords einer Suchanfrage an. Nach einer kostenlosen Registrierung oder der Anmeldung mit einem Google-Konto sieht man die Daten für die ersten 100 Keywords. Um alle Keyword-Daten zu erhalten, muss man ein kostenpflichtiges Abo abschließen.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Content Ideen mit Ubersuggest finden

All-Inkl HostingWerbung

Ich hatte Ubersuggest schon mal hier im Blog ausführlich vorgestellt und gezeigt, wie man damit eine Keyword-Recherche durchführen kann.

Doch das ist nicht alles, was dieses Tool bietet. Mittlerweile sind neue Features hinzugekommen und dazu gehört die Funktion “Content Ideen”, die ihr hier findet.

Hierbei handelt es sich um ein Tool, welches zu einem bestimmten Keyword bestehende Artikel im Netz findet und auflistet. Das ist aber noch nicht wirklich spektakulär, denn eine Google-Suche nach einem Keyword würde ebenfalls Artikel bringen, die zu dem Keyword passen.

Deshalb hat man bei Ubersuggest noch eine Keyword-Analyse und eine Backlink-Analyse hinzugefügt. Gibt man also z.B. “Opel” in das Suchfeld ein, dann werden diverse Artikel aufgelistet, die sich um das Thema “Opel”drehen.

So kannst du viele Content Ideen mit Ubersuggest finden + Backlink-Tool

Neben dem Artikel-Titel und der Domain gibt es noch die Zahl der geschätzten Aufrufe pro Monat (inklusive der dafür verantwortlichen Keywords, für die der Artikel laut Ubersuggest rankt), und die Zahl der Backlinks auf den Artikel. Zudem wird angezeigt, wie oft der Artikel in Facebook und Pinterest geteilt wurde.

Das sind schon interessante Informationen, gerade die Facebook-Shares, denn das ist heute ja recht wichtig. Damit kann man gut einschätzen, wie populär ein Thema ist.

Wie gut ist das Feature “Content Ideen”?

Allerdings gibt das Tool nicht zu allen Artikeln die Zahl der Aufrufe und die Zahl der Backlinks an. Hier müssen anscheinend noch mehr Daten gesammelt werden. Dementsprechend ist das “Content Ideen” Feature bisher nur bedingt hilfreich.

Es werden zu einem Keyword oft auch nur 30 bis 40 Artikel angezeigt. Auch das empfinde ich als etwas wenig. Das hängt aber auch stark vom Keyword ab.

Zudem sind mir die Artikel etwas zu willkürlich. Das sind aktuell halt die Artikel, in denen das Keyword vorkommt und sie werden nach der Zahl der Social Shares von Facebook und Pinterest sortiert. Die wenigen (bis gar nicht angezeigten) geschätzen Aufrufe zeigen aber, dass diese Artikel nicht unbedingt die besten sind.

Am ehesten kann man aus dieser Auswertung Artikel-Arten ablesen, die auf Facebook oft geteilt werden. Wenn man so an die Sache herangeht, dann kann sich das Tool durchaus lohnen, auch wenn man meiner Meinung nach eher selten konkrete Content Ideen bekommt, zu denen man dann schnell mal einen Artikel schreiben kann.

WERBUNG
3 Monate kostenloses Hosting bei All-Inkl.com Beim deutschen Hoster All-Inkl.com gibt es günstiges und leistungsfähiges Hosting. Dieses ist optimal für Affiliate-Websites, Nischenwebsites und Blogs. Ich nutze es selber und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. www.all-inkl.com

Beispiel-Recherche Video

Hier möchte ich noch kurz eine Beispiel-Recherche in einem Video zeigen, die ich für das Keyword “Brettspiel” durchgeführt habe. Für meinen Brettspiel-Blog suche ich ja immer nach Artikel-Ideen und ich schaue mir mal an, was die “Content Ideen” Funktion hier bringt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie man sehen kann, gibt es meiner Meinung nach noch einiges an Verbesserungsbedarf, auch wenn erste gute Ansätze zu erkennen sind.

Alternative “ähnliche Keywords”

Aktuell finde ich die in Ubersuggest integrierte Keyword-Suche noch die bessere Möglichkeit an Content Ideen zu kommen. Indem man einfach ein Keyword in die Suchmaske eingibt und auf den Reiter “Keyword Ideen” geht, sieht man eine Liste mit Keyword-Ideen.

So kannst du viele Content Ideen mit Ubersuggest finden + Backlink-Checker

Diese Liste ist oft sehr lang und enthält zudem das monatliche Suchvolumen in Google und die Konkurrenzsituation. Das ist meiner Erfahrung nach ein super Ausgangspunkt für eigene Content Ideen. Hohes Suchvolumen und niedrige Konkurrenz sind dabei ideal.

Man kann aber auch von der Ansicht “Vorschläge” auf die Ansicht “Ähnlich” wechseln. Dann sieht man ebenfalls viele Keywords, die aber weiter gefasst sind. Hier werden passende Keyword-Ideen aufgelistet, die das Keyword enthalten, aber vielfältiger sind.

Nach meiner Erfahrung finde ich in dieser Ansicht immer wieder interessante Content Ideen, da das Tool Ubersuggest hier schon sehr viele Daten hat und man auch recht spezielle Begriffe eingeben kann.

So kannst du viele Content Ideen mit Ubersuggest finden + Backlink-Checker

Übrigens kann man über die Option “Filter” z.B. ein bestimmtes Suchvolumen angeben oder nur Keywords anzeigen lassen, die unter einem bestimmten Konkurrenzwert liegen.

Alternative “Konkurrenzanalyse”

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit neue Content Ideen zu finden. Dazu gibt man einfach die Domain eines Wettbewerbers in das Suchfeld von Ubersuggest ein.

Darauf hin bekommt man einige Daten zur betreffenden Website angezeigt, die spannend sind. Wir schauen aber weiter unten unter dem Punkt “Top SEO Seiten”. Dort werden schon mal die 5 am häufigsten besuchten Seiten der Domain angezeigt. Auch hier natürlich der Hinweis, dass das die von Ubersuggest vermuteten Top-Seiten sind. Schließlich hat das Tool keinen Zugriff auf reale Statistiken.

Aber aus dem Ranking und dem Suchvolumen berechnet das Tool die geschätzen Besucher pro Monat. Und das ist für Content Ideen spannend. Klickt man auf “Alle Seiten anzeigen, die Traffic für diese Domain generieren”, dann bekommt man eine lange Liste mit einzelnen Artikeln der betreffenden Website.

Diese Liste ist sortiert nach den geschätzten Aufrufen. Man kann also bei Wettbewerbern schauen, welche Inhalt am häufigsten besucht werden, was oft gute Ideen für eigene Artikel bietet.

Klickt man bei einer Seite in der Spalte “Gesch. Aufrufe” auf “Alles sehen”, dann sieht man, wo dieser Artikel für welche Keywords rankt.

So kannst du viele Content Ideen mit Ubersuggest finden + Backlink-Checker

Damit findet man wirklich spannende Keywords, die bei der Konkurrenz sehr gut funktionen und damit Content Ideen für die eigene Website.

Backlinks finden mit Ubersuggest

Ein weiteres neues Feature ist ebenfalls vor kurzem bei Ubersuggest online gegangen. Es gibt nun auch eine Backlink-Analyse.

Unter dem Menüpunkt “Backlinks” kann man eine Domain eingeben und dann zeigt das Tool die Anzahl der Backlinks an. Zudem gibt es einen Domain Score, der die Stärke der Website angibt.

Des Weiteren wird die Anzahl der unterschiedlichen Domains angegeben, die auf die eigene Website verlinken und eigentlich auch die geschätze Anzahl an monatlichen organischen Aufrufen der Website. Letzteres ist derzeit aber nicht der Fall.

Darunter werden dann die einzelnen gefundenen Backlinks aufgelistet. Dazu gibt es den Domain Score der verlinkenden Domain, den Wert der verlinkenden Unterseite, um was für einen Link es sich handelt, wie der Linktext lautet und wann der Link zuerst und zuletzt gesehen wurde.

So kannst du viele Content Ideen mit Ubersuggest finden + Backlink-Checker

Man kann zudem auswählen, ob man nur die follow- oder nur die nofollow-Backlinks sehen will. Und man kann nach bestimmten Domains filtern.

Alles in allem finde ich diese Backlink-Analyse sehr gut gelungen. Diese findet doch recht viele Backlinks, vor allem wenn man das mit den kostenlosen Backlink-Tools vergleicht, die ich vor einer Weile vorgestellt habe.

Fazit

Ubersuggest gehört mittlerweile zu meinen Lieblingstools, weil es sehr einfach zu nutzen ist und viele interessante Auswertungen bietet. Über die Aktualität der Suchvolumen-Werte kann man sicher diskutieren, dennoch finde ich das Tool mittlerweile sehr gut.

Ein paar Dinge müssten aber noch ausgebaut werden und es stellt sich schon die Frage, wie lange dieses Tool noch kostenlos angeboten wird. (Update: Nun sind nur noch die Daten für 10 bzw. 100 Keywords (bei kostenloser Registrierung) kostenlos einsehbar.)

Nutzt ihr Ubersuggest? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Elektronik-Shop24
Werbung
Business Ideen
Werbung

4 Gedanken zu „So kannst du viele Content Ideen mit Ubersuggest finden + Backlink-Tool“

  1. Hallo Peer,
    danke für diesen Beitrag.Der passt jetzt genau zu meiner Situation. Ich such nämlich händeringend nach einem guten Keyword Tool. Ich werde es jetzt auf jeden Fall mal testen. Scheint ein geniales Tool zu sein.

    Antworten
    • Als Free Tool ist das in meinen Augen eines der Besten. Die Daten sind gefühlt nicht so aktuell, da sie sich immer wieder von den Bezahl-Tools unterscheiden. Denke da liegt viel im Cache und ist nicht immer ganz frisch. Ansonsten könnte ich noch Mango und Metric empfehlen (https://dkeu.de/tools/). Kostet dann aber was, von daher sicherlich keine Alternative.

      Was ich persönlich interessant finde ist, wie gut Ubersuggest aussieht. Sehr übersichtlich. Bin gespannt, wann die Premium-Version kommt, das wird doch im Leben nicht Free bleiben. Wird aktuell gefühlt jede Woche etwas umfangreicher und besser.

      Antworten
  2. Hallo Peer,
    ich nutze auch Ubersuggest, vielen Dank für den Artikel. Das Tool ist ja auch sehr gut zur Konkorrenzanalyse.
    Hier in Italien benutzen viele auch SEOZoom. Das Tool war bis vor kurzem kostenlos, jetzt leider nicht mehr. :(

    Antworten
    • Total interessant, Nischenseiten in anderen Sprachen zu betreiben. Kenne die Kaufkraft nicht, aber ziemlich spannendes Thema.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar