Einnahmequellen nach Website-Alter und Trafficquelle – Auswertung der Einnahmen-Umfrage

Einnahmequellen nach Website-Alter und Haupttrafficquelle - Auswertung der Einnahmen-UmfrageDie Auswertung meiner großen Einnahmen-Umfrage geht heute zu Ende.

Zum Abschluss schaue ich mir die genutzten Einnahmequellen nach Website-Alter und Haupttrafficquelle genauer an.

Gibt es da Zusammenhänge und was kann man daraus lernen?


Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Einnahmequellen nach Website-Alter

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Als erstes schaue ich mir die eingesetzen Einnahmequellen nach dem Alter der Websites an.

Ich habe hier die 10 Einnahmequellen zur Analyse herangezogen, die bei der Umfrage zur Auswahl standen. Zudem haben die Teilnehmer ihre Websites, Blogs, Nischenwebsites etc. in 8 “Altersbereiche” eingeordnet.

Das Ergebnis der Umfrage seht ihr hier:

Einnahmequellen nach Website-Alter

Ich finde das eine sehr interessante Auswertung, da es klare Trends zu sehen gibt.

So setzen vor allem jüngere Websites das Amazon Partnerprogramm ein, während der Anteil der älteren Websites mit dieser Einnahmequelle etwas zurückgeht. Dass jüngere Websites das Amazon Partnerprogramm einsetzen, kann ich verstehen, aber warum ältere Websites eher darauf verzichten, ist mir unklar. Diese Einnahmequelle skaliert gut mit dem Traffic mit.

Umgekehrt sieht es bei Google AdSense aus. Diese Einnahmequelle ist zwar sehr einfach und schnell einzubauen, aber man benötigt recht viel Traffic, damit es sich lohnt.

Deshalb ist es nicht überraschend, dass der Anteil, der diese Einnahmequelle nutzenden Websites, mit dem Alter ansteigt.

Affiliate Marketing generell ist bei jüngeren und älteren Websites beliebt.

Ebenfalls etwas überraschend ist für mich, dass bezahlte Artikel auch erst bei etwas älteren Websites häufiger genutzt werden. Das kann daran liegen, dass es dann auch mehr Geld für so einen bezahlten Artikel gibt.

Eigene Produkte werden generell nicht so häufig verkauft, aber da ist keine Tendenz bzgl. des Website-Alters zu erkennen.

Eine klare Tendenz gibt es dagegen bei den Einnahmen durch Werbung. Diese wird auch eher auf den älteren Websites genutzt, was hier sicher, ähnlich wie bei Google AdSense, mit dem ansteigenden Traffic zu tun hat.

Ich finde diese Auswertung sehr interessant, da sie zeigt, dass bestimmte Einnahmequellen eher bei älteren Websites funktionieren, während andere eher bei neuen Websites genutzt werden. Das sollte man beim Aufbau einer neuen Website bedenken.

Einnahmequellen nach Haupttrafficquelle

In der vorherigen Auswertung habe ich ja an der einen oder anderen Stelle schon angedeutet, dass mit steigendem Alter auch der Traffic steigt.

In der nun folgende Auswertung der Einnahmequellen nach Haupttrafficquelle der Websites schaue ich mir an, ob es diesbezüglich signifikante Unterschiede gibt.

Einnahmequellen nach Haupttrafficquelle

In die Auswertung sind nur die 3 Trafficquellen Google.de, direkte Besucher und Facebook eingeflossen, da andere Haupttrafficquellen nur sehr selten genannten wurden.

Es sind bei diesen drei Trafficquellen Unterschiede zu sehen. So haben Websites, die hauptsächlich das Amazon Partnerprogramm einsetzen vor allem Traffic von Google.

Dagegen sieht das bei Websites, die ihre Besucher vor allem von Facebook bekommen, ein wenig anders aus. Dort sind andere Partnerprogramme beliebter.

Interessant finde ich auch die eigenen Produkte. Diese werden auch häufiger auf Websites eingesetzt, die den Großteil der Besucher von Facebook bekommen.

Google AdSense dagegen ist eher bei Websites im Einsatz, die Google als Haupttraffic-Quellen haben. Gibt es da einen Zusammenhang?

Diese Auswertung ist nett, aber die Aussagekraft ist eingeschränkt. Schließlich haben die allermeisten Websites die meisten Besucher von Google.

Dennoch finde ich spannend, dass gerade für eigene Produkte Facebook-Traffic durchaus eine interessante Sache ist.

WERBUNG
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de
Passives Einkommen: Kickstart Jetzt lernen, wie man ein Passives Einkommen aufbaut, mit 8 Erfolgsgeschichten. Sicher dir jetzt hier dein Gratis-Exemplar, bevor die aktuelle Auflage vergriffen ist!

Fazit

Das war nun die letzte Auswertung meiner großen Einnahmenumfrage. Ich habe versucht so viel wie möglich aus den Daten der Teilnehmer herauszuholen.

Ich bedanke mich nochmal bei allen Teilnehmern an der Umfrage und werde das sicher in Zukunft wiederholen und die Ergebnisse dann vergleichen.

Welche Einnahmequellen setzt Du ein?

  • Affiliate Marketing (77%, 75 Stimmen)
  • Google AdSense (54%, 53 Stimmen)
  • Werbung (28%, 27 Stimmen)
  • bezahlte Artikel (26%, 25 Stimmen)
  • eigene digitale Produkte, Kurse ... (21%, 21 Stimmen)
  • Linkvermietung/-verkauf (11%, 11 Stimmen)
  • Dienstleistungen (10%, 10 Stimmen)
  • YouTube (8%, 8 Stimmen)
  • Sponsoren (5%, 5 Stimmen)
  • Coaching (5%, 5 Stimmen)
  • sonstiges (5%, 5 Stimmen)
  • Spenden, Patreon ... (4%, 4 Stimmen)
  • eCommerce (2%, 2 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 98 (13 Stimmen)

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

1 Gedanke zu „Einnahmequellen nach Website-Alter und Trafficquelle – Auswertung der Einnahmen-Umfrage“

  1. Meine ältesten Websites (2006 eröffnet) mit gutem Traffic erzielen diesen vor allem durch viel Content. Dort ist es wesentlich einfacher, Google Adsens oder passende Afiliate-Banner einzubauen, als auf hunderten oder tausenden von Seiten passende Amazon-Produkte zu pflegen (ich mache dies nur auf den Top 50-100 Besucherseiten).

    Außerdem wurden dies Seiten ursprünglich mal angelegt, um ein eigenes Sofware-Produkt besser verkaufen zu können, was zwischenzeitlich in den Hintergrund getreten ist.

    Ebenso wird wesentlich mehr für bezahlte Artikel oder Links auf diesen Webseiten mit höherem Alter, besseren Rankings und vielen Besuchern bezahlt.

    Also eigentlich nicht verwunderlich und ich kann die Auswertung aus meinen Erfahrungen bestätigen.

    Und den leisen Verdacht, daß man bei Google bessere Rankings erzielt, wenn man vorwiegend auf AdSens setzt, hatte ich schon öfters, wenn ich mit dieser Einnahmequelle herumexperimentiert hatte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar