Welche Einnahmequellen sind auf Nischenwebsites am beliebtesten?

Welche Einnahmequellen sind auf Nischenwebsites am beliebtesten?Es gibt verschiedene Einnahmequellen für Nischenwebsites und jede hat ihre Vor- und Nachteile. Doch welche Einnahmequelle ist am beliebtesten?

Und welche kommt vor allem auf besonderes erfolgreichen Nischenwebsites häufig zum Einsatz?

Genau diese Fragen beantworte ich im Folgenden und schaue mir dabei nicht nur meine eigenen Erfahrungen an, sondern auch die vieler anderer Nischenwebsite-Betreiber.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Welche Einnahmequellen gibt es überhaupt?

All-Inkl HostingWerbung

Es gibt verschiedene Einnahmequellen für Nischenseiten. Als Einsteiger sollte man diese vergleichen und sich dann für die Variante entscheiden, die einem am meisten liegt bzw. zum Thema der Website passt.

So habe ich verschiedene Einnahmequellen, wie Google AdSense und Affiliate Marketing, bereits ausführlich hier im Blog vorgestellt und meine eigenen Erfahrungen dazu geschildert.

Doch ich wollte diesmal von anderen Nischenwebsite-Betreibern, welche Einnahmequellen bei diesen am beliebtesten sind.

Vorher blicke ich aber erstmal auf meine Erfahrungen.

Welche Einnahmequellen setze ich auf meinen Nischenwebsites ein?

Auf meinen Nischenwebsites nutze ich lange nicht so viele verschiedene Einnahmequellen, wie in meinen Blogs.

Das liegt zum einen daran, dass die Themen auf meinen Nischenwebsites natürlich viel fokussierter sind und einfach nicht so viele Einnahmequellen dafür in Frage kommen. Zum anderen möchte ich den Aufwand mit meinen Nischenwebsites ja eher gering halten und deshalb nutze ich dort nicht so viele verschiedene Partnerprogramme und so weiter, da diese ja gepflegt werden müssen.

Immer zum Einsatz kommt bei mir das Affiliate Marketing, mit dem ich einfach sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Gerade zu Beginn musste ich da zwar erstmal einiges testen und ausprobieren, dann sind verschiedene Partnerprogramme aber zu meiner Haupteinnahmequelle geworden.

So sind zum Beispiel das Amazon Partnerprogramm und auch Digistore24 sehr lukrativ und kommen bei mir häufig zum Einsatz.

WERBUNG
77 lukrative E-Book Ideen zum Aufbau Deines Online-Business Mit den hier vorgestellten eBook Ideen kannst du sofort loslegen und ein eigenes E-Book schreiben, mit dem du dauerhaft Geld verdienen kannst. www.ebook-schreiben-und-verkaufen.de
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen In diesem umfangreichen Online-Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die gutes Geld bringt. Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de

Welche Einnahmequellen sind auf Nischenseiten am beliebtesten?

Welche Einnahmequellen sind auf Nischenseiten am beliebtesten?Vor einer Weile habe ich eine Abstimmung mit dem Titel “Welche Einnahmequellen setzt ihr auf euren Nischenwebsites ein?” durchgeführt.

Insgesamt haben 311 Leser daran teilgenommen und 474 Stimmen abgegeben. Die Teilnehmer konnten dabei für mehrere Antworten stimmen, wenn sie mehrere Einnahmequellen auf ihren Nischenwebsites einsetzen.

Die Ergebnisse sind sehr interessant.

Affiliate Marketing = 82%

Mit deutlichem Abstand liegt das Affiliate Marketing bei der Umfrage vorn. Rund 82% der Abstimmungs-Teilnehmer hat angegeben, Partnerprogramme auf der eigenen Nischenwebsite zu nutzen.

Auch aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass das Affiliate Marketing ideal für Nischenseiten geeignet ist, da man damit auch bei relativ wenigen Besuchern gute Einnahmen erzielen kann.

Zudem helfen verschiedene Affiliate-Plugins dabei den Aufwand möglichst gering zu halten.

Google AdSense = 32%

Dahinter folgt mit rund 32% Google AdSense (oder mittlerweile zum Beispiel auch der Anbeiter EZOIC). Diese CPC-Werbeanzeigen haben den großen Vorteil, dass man sich um nichts kümmern muss. Google (bzw. EZOIC) schaltet automatisch passende Anzeigen, optimiert diese und die Einnahmen sind gut.

Leider muss man mittlerweile auf Grund der DSGVO (und nach Willen von Google) vorher eine Einwilligung einholen, da AdSense Cookies setzt. Das macht diese Einnahmequelle doch etwas uninteressanter, da nur ein Teil der Leser diese Anzeigen zu Gesicht bekommen.

Ich nutze für das Einholen der Einwilligung übrigens das Borlabs Cookie Consent Plugin.

Werbung = 12%

Nur knapp 12% der Umfrage-Teilnehmer haben Werbung auf ihren Nischenwebsites eingebaut und verdienen damit Geld.

Hier kommt es sehr auf das Thema an und auch auf den Traffic der eigenen Nischenseite. Wenn man Firmen findet, die bereit sind Werbung zu schalten, weil die Zielgruppe sehr gut passt und es keine Streuverluste gibt, kann das gutes Geld bringen.

Bannermarktplätze sind dagegen nicht so lukrativ und bringen meist erst bei relativ vielen Seitenaufrufen relevante Einnahmen.

Eigene Produkte = 11%

Fast 11% verkaufen eigene Produkte auf ihrer Nischenwebsite. Das können z.B. eBooks oder ein Videokurs sein.

Die Erstellungen eines eigenen eBooks kostet zwar relativ viel Zeit und das Thema muss sehr gut zur Nischenwebsite passen, aber dann kann das eine sehr lukrative Einnahmequelle sein.

Backlinks = 10%

10% vermieten oder verkaufen Backlinks auf ihren Nischenwebsites. Das ist immer noch ein lukratives Geschäft und funktioniert auch bei wenig Traffic gut.

Google sieht das allerdings nicht gern und straft ggf. auch mal eine Website ab, aber das ist auf einer kleinen Nischenwebsite sicher nicht so problematisch, wie in einem großen Portal oder Blog.

weitere Einnahmequellen = 5%

Rund 5% der Teilnehmer der Abstimmung nutzen weitere Einnahmequellen, die aber nicht näher erläutert wurden. Das könnten z.B. Spenden oder bezahlte Artikel sein.

Was nutzen besonders erfolgreiche Nischenwebsites?

Ich bin zudem auf einen interessanten Artikel aus den USA gestoßen, in dem ebenfalls eine Abstimmung ausgewertet wurde (leider ist der Artikel nicht mehr online). Diese Abstimmung war zwar nicht ganz so umfangreich, was verschiedene Einnahmequellen anging, aber dafür wurde hier ebenfalls ausgewertet, was besonders erfolgreiche Nischenwebsites nutzen.

So kam heraus, dass bei Nischenwebsites, die vierstellige Einnahmen pro Monat einbringen, Google AdSense und andere Werbung recht beliebt ist (38%). Allerdings setzen 62% lieber auf das Affiliate Marketing, wobei sich das zusammensetzt aus 32%, die Affiliatelinks vor allem auf der Nischenwebsite selbst einbauen und 30%, die stattdessen einen Newsletter verwenden.

Noch stärker in Richtung Affiliate Marketing schlägt der Pendel bei den extrem erfolgreichen Nischenwebsites aus, die fünfstellige Einnahmen pro Monat erzielen. Hier setzen nur 33% primär auf AdSense und Werbung. Stattdessen bauen 46% Affiliatelinks in die Seite ein und 20% promoten die Affiliatelinks per Newsletter.

Was hier auf jeden Fall sehr spannend ist, ist die Häufigkeit des Newsletter-Einsatzes. Sehr viele Nischenwebsite-Betreiber in den USA nutzen die Möglichkeiten eines Newsletters, was hierzulande ja eher nicht so weit verbreitet ist.

Wie viele verschiedene Einnahmequellen setzt ihr auf eurer Website ein?

Ergebnis anschauen

Fazit

Unter den verschiedenen Einnahmequellen für Nischenwebsites ist das Affiliate Marketing mit Abstand am beliebtesten.

Wie ich auch schon selbst bei meinen Nischenwebsites festgestellt habe, funktionieren Affiliatelinks gerade bei relativ wenigen Besuchern mit Abstand am besten. Zudem ist diese Einnahmequelle relativ sicher und man muss keine Angst vor Google haben, wenn man es nicht zu sehr übertreibt und solche Affiliatelinks mit nofollow (und als Werbung) kennzeichnet.

Wenn du also eine neue Nischenwebsite erstellen willst, solltest du vorher genau prüfen, welche Partnerprogramme dafür verfügbar sind. Nur so kannst du sicher sein, später mit dem Affiliate Marketing gute Einnahmen zu erzielen. Aber natürlich ist es auch immer spannend herauszufinden, ob es zu einem Nischenwebsite-Thema ggf. noch andere Einnahmequellen gibt, die man nutzen kann.

Welche Einnahmequellen nutzt du auf deinen Nischenwebsites am häufigsten?

Geld verdienen mit eigenem eBook

Schreibe einen Kommentar