Geld verdienen mit Websites & Blogs – So klappt es Schritt für Schritt!

Ich kann mittlerweile allein vom Bloggen leben. Geld verdienen mit Blogs ist also möglich, doch es ist nicht ganz so einfach. Zudem besitze ich viele Websites, die ebenfalls Geld einbringen.

Die folgenden Artikel enthalten viele Tipps und Anleitungen, wie man mit Blogs und Websites Geld verdienen kann und welche wichtigen Dinge man beachten muss.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Einnahmequellen im Internet

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Einnahmen-Beispiele

Geld verdienen mit Blogs

Tipps für mehr Website-Einnahmen

Passive Income

Eigene Produkte

VG Wort und ähnliches

Einnahmen versteuern

Geld verdienen mit YouTube

Geld verdienen im Social Web

bezahlte Artikel

Direktvermarktung / Bannerwerbung

Websites kaufen und verkaufen

Diskussionen zum “Geld verdienen im Internet”

Webinar
Werbung
Business Ideen
Werbung

16 Gedanken zu „Geld verdienen mit Websites & Blogs – So klappt es Schritt für Schritt!“

  1. Hallo Peer,

    hast Du Erfahrungen mit einem Adscale gemacht?
    Hab ich das hier nicht mal gesehen?
    Wenn mir die die Arbeit mit dem Vermarkten und Geld eintreiben abnehmen ist mit das die Prozente wert. Nur ich seh bei denen TKPs von 50 Cent – 200 Euro.
    Wo setzt man am Besten an – Realistisch würden mir ja zB 5 ja reichen.
    lg
    Susann

    Antworten
  2. Das hängt sicher von der Branche ab. Allerdings sind 5 Euro bei solchen Restplatzvermarktern schon sehr gut. Ich habe da eher die Erfahrung von etwas weniger gemacht.

    Am besten einfach mal einen gewissen Zeitraum testen. Das ist wohl das beste.

    Antworten
  3. Ich bin mal gespannt. In ein paar Wochen weiß ich mehr. Man muss ja auch die Auslastung mit einrechnen. Wenn ich 10 Euro TKP verlange und hab nur jeden 3. Tag ne Anzeige bzw 30% – dann sind es ja effektiv auch nur 3 Euro. Was aber gut funktioniert, dass man eine Alternative anzeigen lässt, wenn kein Banner geschaltet ist.
    lg
    Susann

    Antworten
  4. Da ich den Service nicht kenne, kann ich da auch nicht viel zu sagen. Ich finde aber schon den Titel/URL unseriös. Aber das ist nur der erste Eindruck.

    Antworten
  5. Ich habe mir das E-Book vom Reichen Sack leider gekauft. Dort gibt es zwar eine Geld zurueck Garantie, aber es wurde damit geworben, noch drei weitere E-Books zu bekommen, falls man darauf verzichtet, nach 14 Tagen verfaellt das Recht ohnehin und man erhaelt das Zusatzmaterial. Leider habe ich mich dann fuer das Zusatzmaterial entschieden.
    Alles in allem, eine Enttaeuschung, denn die Infos im Reichen Sazk E-Book, gibt es ueberall im Netz umsonst. Klar erspart einem das E-Book das Suchen, aber mir ist keine 29,99 Euro wert, die habe ich dafuer ausgegeben.

    Ich denke wenn Du Geld verdienen willst, dann lies Dir die Seite von Peer hier sehr gut durch, denn das ist eine der besten Sammlungen, von Wissen ueber das Thema Geld verdienen die es im deutschsprachigen Raum gibt.
    Und das Beste vollkommen kostenlos.

    Antworten
  6. Ich habe das die eBooks vom “Der reiche Sack” mittlerweile auch gelesen und war insgesamt doch positiv überrascht. Ich hatte auch Grund des Titels doch eigentlich schlimmes erwartet, aber der Inhalt ist für jemanden, der bisher nichts mit Affiliate-Marketing zu tun hatte, gut.

    Natürlich findet man das fast alles auch im Netz, wie bei den allermeisten eBooks und auch Büchern. Aber hier bekommt man eben alles in 4 eBooks und neben den Basics gibt es auch eine Reihe von Tipps, die ich teilweise so noch nicht kannte.

    Ob man nun dafür 30,- Euro bezahlen will, ist eine andere Sache. Aber wer die Schritt für Schritt Anleitungen wirklich abarbeitet, der hat die 30,- Euro relativ schnell wieder drin.

    Antworten
  7. Ich finde man sollte nicht gleich etwas verurteilen, was man nicht kennt. Man glaubt es manchmal zwar kaum, doch es gibt tatsächlich Menschen, die noch nie etwas von Affiliate-marketing gehört oder gelesen haben. Für solche ist “Der reiche sack” sicherlich sehr gut geeignet.

    Aber Affiliate Marketing ist nicht alles. Was nutzt es, wenn man nicht weiß, wie man es einsetzt?

    Wir haben z.B. auf http://www.blaupanther.de das Beste aus (fast) allen Ebooks zum Thema “Internet-Marketing” und “Geld verdienen” zusammengepackt und mit eigenen Erkenntnissen, Tipps und Erfahrungen ergänzt!

    Das soll keine plumpe Werbung sein – auch wenn es viellecht so rüber kommt – sondern ich möchte damit nur sagen (schreiben), dass jeder selbst entscheiden kann, was für ihn am Besten ist und wie viel er schon weiß, wissen möchte und was ihm fehlt – oder eben nicht!

    Zum Thema “Geld-zurück-Garantie” muss ich persönlich sagen, dass wenn man sie anbietet, dann sollte man sie auch einlösen. Da es aber auch sehr viele “Schmarotzer” gibt (ich möchte niemanden angreifen, aber überall im leben gibt es Jene und Solche), sollte man dem Autor wenigstens gestatten, wenn er einen Nachweis haben möchte, ob das Ebook überhaupt ansatzweise gelesen und getestet wurde…

    Ein ganz großes Lob an dieser Stelle noch an Peer. Eine wirklich rundum gelungene Seite zum Thema und Allem, was dazu gehört. Das gibt es selten im Internet. Vielleicht hast du Interesse an einer Kooperation? Führst du hier einen Newsletter? Habe jetzt nichts gesehen bisher…

    Jednfalls wünsche ich jedem ein schönes Wochenende und nioch viel Spaß und Erfolg – egal wo ,-)

    Liebe Grüße

    Alexander

    Antworten
  8. Dank Peer seinen Beitrag über den Reichen Sack hatte ich mich dazu entschlossen mir dieses eBook zu kaufen und bin von den Reichen Sack auch überrascht worden. Finde schon dass das eBook einige nützliche Informationen hergibt die ICH nicht wusste. Obwohl wie meine vorredner schon gesagt hatten kann man sich die Infos aus dem Internet heraussuchen und das kostet Zeit. Mit den Reichen Sack spare ich mir Zeit und habe alles im Überblick.

    LG an alle :smile:

    Antworten
  9. Hallo, es steht überall Geld verdienen mit dem und jenem, aber da gibt es ein Thema das
    nirendwo so richtig beantwortet wird. Bis zu welchen Betrag sind Werbeeinahmen mit Partner-Programme steuerfrei und ab wann sie sie einkommensteuer pflichtig

    danke für eine Info
    Gruss aus München

    Antworten
  10. Also ich muss sagen, der Kommentar 9 ist meiner Meinung nach ein sehr aufwendiger Weg.
    Nicht jeder hat die Zeit sich im Internet alles anzueignen.
    Zustimmen muss ich trotzdem im Bezug auf diese Seite hier.
    Viel Arbeit, die du dir machst Peer und für uns anderen eine Quelle der Information.

    Danke für die Info

    Gruss und frohes Neues

    Antworten
  11. Ja, nicht Jeder hat viel Zeit. Aber ein Buch allein wird Dir wahrscheinlich sowieso nicht reichen. Ich lese alles was Ich in die Finger kriege. Und die besten Dinge lernt man in der Praxis. Nachdem man, wieviel man auch gelesen hat, dennoch viele Fehler gemacht hat. Geld verdienen im Internet ist eine ziemlich mühselige Angelegenheit.

    Antworten
  12. @Christian von dem reichen Säcklein halte ich sicher nichts. Wenn man mal die Seite analysiert sieht man, dass die Backlinks alle künstlich aufgebaut sind, und nicht eine Autorität gut über diese Seite berichtet. Es werden Links gekauft oder Domains einfach reserviert, nur um einen Backlink zum armen säckchen zu setzen. Ausserdem enthält die Seite kaum bis garkeinen Content. Die Leute sollen einfach nur das e book kaufen. http://www.Sparschwein-Blog.de ist beispielsweise ein Blog mit vielen Spartipps und nicht kommerziellen aussichten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar