Einnahmen nach Stunden und Haupt-Trafficquelle – Auswertung der Einnahmen-Umfrage

Einnahmen nach investierten Stunden und Haupt-Trafficquelle - Einnahmen-UmfrageFast jeder kann im Internet genug zum Leben verdienen, es kommt nur auf die Menge der investierten Stunden an. Das ist zumindest meine Erfahrung.

In der heutigen Auswertung meiner großen Einnahmen-Umfrage im Jahr 2016 schaue ich mir an, welche Einnahmen wie viel investierten Stunden gegenüberstehen und ob ich mit meiner Einschätzung richtig liege.

Zudem analysiere ich, welche Auswirkung die Haupt-Trafficquelle auf die Einnahmen hat.


Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Einnahmen nach investierten Stunden

Lexoffice
Werbung

Sind 500 Euro Einnahmen im Monat viel oder wenig? Das hängt neben den eigenen Erwartungen vor allem mit der Anzahl der investierten Stunden zusammen.

Hat man 10 Stunden in seine Website gesteckt, so ist das sicher ein guter Stundenlohn. Hat man dagegen 100 Stunden investiert, sieht das schon etwas anders aus.

Deshalb habe ich mir mal angeschaut, für welche Einnahmen wie viel Zeit investiert wurde.

Das Ergebnis meiner Analyse seht ihr im Folgenden.

Einnahmen nach investierten Stunden

Man kann hier schon einen Trend erkennen. So sind z.B. die Balken für “weniger als 100 Euro” und “zwischen 100 und 500 Euro” vor allem weiter links zu finden. Hier wird also auch weniger Zeit investiert.

Dagegen steigen die Balken für die höheren Einnahmen nach rechts weiter an. Das bedeutet, dass schon ein deutlicher Zusammenhang zwischen investierter Zeit und den Einnahmen zu erkennen ist.

Es gibt hier und da zwar immer mal Ausreißer, aber insgesamt ist die Tendenz deutlich.

Ein Zusammenhang zwischen investierter Zeit und Einnahmen ist erkennbar. Sicher gibt es immer wieder mal Ausnahmen, aber ohne Arbeit wird man auch im Web in aller Regel kein Geld verdienen.

Einnahmen nach Haupt-Trafficquelle

Meine zweite Auswertung für heute betrifft die Einnahmen im Vergleich zur Haupt-Trafficquelle. Ob diese einen Einfluss auf die Einnahmen hat, kann ich nicht wirklich vorhersagen.

Ich werte dabei die drei Trafficquellen Google.de, Facebook und direkte Besucher aus, da nur diese oft genug genannt wurden.

Im folgenden Diagram seht ihr das Ergebnis meiner Auswertungen:

Einnahmen nach Haupt-Trafficquell

An dem Diagram fällt auf, dass die direkten Besucher eher für niedrigere Einnahmen sorgen. Das würde ich so deuten, dass es sich dabei vor allem um Stammleser handelt, die regelmäßig wiederkommen und deshalb “direkte Besucher” sind. Doch wie ich selbst schon feststellen konnte, sind Stammleser schwerer zu monetarisieren.

Dagegen kann man mit den Besuchern von Facebook wohl recht gut Geld verdienen, zumindest teilweise. Bei den Blogs mit mehr als 5.000 Euro Einnahmen ist das die wichtigste Trafficquelle. Rund 25% der Websites, wo Facebook die Haupt-Trafficquelle ist, verdienen mehr als 5.000 Euro.

Hier könnte ich mir gut vorstellen, dass auch Facebook Werbung eingesetzt wird.

Bei Google.de ist das Bild recht gleichverteilt. Es gibt sowohl bei den weniger verdienenden Websites, als auch bei denen, die mehr verdienen, genug Websites, wo Google die Haupt-Trafficquelle ist.

Aus meiner Sicht spielt die Traffic-Quelle weniger eine Rolle. Sowohl bei Google.de, als auch bei Facebook sind gute Einnahmen möglich. Es ist halt wichtig welche Besucher mal von dort anlockt und wie gut man diese monetarisiert. Eher schlecht für das Geld verdienen sind dagegen die direkten Besucher, die als Stammleser häufig jegliche Einnahmequellen ignorieren.

WERBUNG
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de

Fazit

Die beiden Auswertungen fand ich ganzt interessant. Während die erste Auswertung nach den investierten Stunden meine Erwartungen bestätigt hat, war die zweite doch eher eine neue Erkenntnis.

Gerade das Potential von Facebook finde ich spannend, so dass ich versuchen werde in Zukunft dahingehend mehr zu machen.

So geht es weiter

Im nächsten Teil meiner Auswertung schaue ich mir im Detail an, welche Einnahmequellen eingesetzt wurden und ob es da Unterschiede nach Website-Typ, Thema und anderen Faktoren gab.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

1 Gedanke zu „Einnahmen nach Stunden und Haupt-Trafficquelle – Auswertung der Einnahmen-Umfrage“

  1. Vielen Dank für die Auswertung. Das sind beeindruckende Zahlen. Man sieht das Facebook ein nicht zu unterschätzender Faktor ist um die eigene Seite zu monetarisieren.
    Gruß
    Christian

    Antworten

Schreibe einen Kommentar