So wichtig ist ein guter Schlaf für den Erfolg (plus interessante Umfrage-Ergebnisse)

So wichtig ist ein guter Schlaf für den Erfolg (plus interessante Umfrage-Ergebnisse)Seit wir einen kleinen Hund haben, ihr mir die Bedeutung von ausreichend Schlaf noch mal viel stärker bewusst worden.

Mittlerweile halte ich einen guten und erholsamen Schlaf für einen sehr wichtigen Erfolgsfaktor, den man zudem sehr einfach nutzen kann.

Wie andere Selbstständige das sehen und wie viel Schlaf sich diese gönnen, erfahrt ihr im Folgenden.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Schlaf ist wichtig für den Erfolg

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Wenn ich mich in der Familie, unter Freunden und bei anderen Selbstständigen so umhöre, so schlafen viele nur 5 oder 6 Stunden in der Nacht. Dabei hat man doch schon als Kind die Faustregel gelernt, dass 7-8 Stunden Schlaf als ideal angesehen werden.

Und auch Studien zeigen, dass selbst 7 Stunden oft zu wenig sind, um sich ausreichend zu erholen.

Zu wenig Schlaf schadet der Gesundheit und sorgt für Stress. Das ist beides langfristig nicht gut, aber natürlich auch für das eigene Business nachteilig.

Interessante Studien unter College-Sportlern haben zudem gezeigt, dass man mit 10 Stunden Schlaf nicht nur eine bessere Stimmung hat und erholter ist, sondern auch deutlich bessere Leistungen bringt. Man ist mit relativ viel Schlaf also auch viel wacher und fitter.

Das alles ist sicher in gewissen Maßen individuell und kann nicht automatisch auf jede Person übertragen werden, dennoch sollte den Wert von ausreichend Schlaf nicht unterschätzen. Es gibt sogar Studien, die zeigen, dass man länger lebt, wenn man mehr schläft.

Wie viel Schlaf bekommen andere Selbstständige?

Da mich das Thema seit einigen Jahren (und auch ganz aktuell) sehr beschäftigt, habe ich eine Umfrage unter meinen Leser durchgeführt. Es ging dabei um die Frage, wie viele Stunden sie im Schnitt pro Tag schlafen.

Hier das Ergebnis:

Wie lange schlaft ihr im Schnitt pro Nacht?

  • 7 - 8 Stunden (36%, 50 Stimmen)
  • 6 - 7 Stunden (32%, 45 Stimmen)
  • 5 - 6 Stunden (13%, 18 Stimmen)
  • 8 - 9 Stunden (10%, 14 Stimmen)
  • 4 - 5 Stunden (6%, 9 Stimmen)
  • mehr als 9 Stunden (2%, 3 Stimmen)
  • weniger als 4 Stunden (1%, 1 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 140 (1 Stimmen)

Während rund ein Drittel mit 7-8 Stunden schon recht ordentlich Schlaf bekommt, liegt ein weiteres Drittel bei nur 6-7 Stunden.

22% liegen in der Summe sogar unter 6 Stunden, wobei mir vor allem die Teilnehmer Sorgen machen, die 5 oder weniger Stunden pro Nacht schlafen. Auf Dauer geht das nicht gut.

Dagegen schlafen nur 10% 8-9 Stunden und gar nur 2% 9 Stunden oder länger.

Unter meinen Lesern ist also auch eher weniger Schlaf angesagt, auch wenn sich ein guter Teil zumindest an die Faustregel hält.

WERBUNG
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de

Mehr Schlafen und trotzdem mehr schaffen?!

Ich habe früher recht wenig geschlafen. Oft habe ich bis 1 oder 2 Uhr morgens gearbeitet und bin dann früh um 6 Uhr wieder aufgestanden. Oft waren es also nur 4 oder 5 Stunden Schlaf pro Nacht.

Das fühlte sich an, als ob ich den Tag optimal nutze, weil ich möglichst lange wach war. Allerdings schlichen sich schnell Konzentrationsprobleme ein und auch meine Stimmung war oft nicht sehr gut. Am Wochenende versuchte ich dann mit lange Ausschlafen das wieder aufzuholen, aber das klappte nicht wirklich.

Seit ich darauf achte mehr Schlaf zu bekommen, habe ich im Büro und auch in der Freizeit mehr Energie, aber oft auch eine bessere Stimmung. Sicher ist das kein Allheilmittel und andere Faktoren sind hier ebenfalls wichtig, aber mehr Schlaf hat sich bei mir auf jeden Fall positiv ausgewirkt.

Ich schaffe in weniger Zeit mehr, was eine schöne Sache und ein wichtiger Unterschied zu früher ist. Einfach mal von dem Kredo wegzukommen, dass mehr Zeit im Büro auch mehr bringt, war für mich wichtig.

Ich muss mich teilweise immer noch zum Schlafen zwingen

Das klingt recht negativ, ist es aber nicht. Ich weiß ja um die Vorteile von ausreichend Schlaf und gerade jetzt, wo wir einen kleinen Hund haben, ist es noch wichtiger zeitig ins Bett zu gehen.

Doch Abends ist es oft so schön ruhig im Haus. Alle anderen schlafen und ich kann endlich mal Dinge machen, zu denen ich sonst nicht komme. Das ist auch erholsam und schön. Dennoch weiß ich mittlerweile sehr gut, dass ich es am nächsten Tag bereue, wenn ich zu lange wach bleibe.

Meine Leser scheinen zu einem guten Teil auch zu wissen, wie wichtig ausreichend Schlaf ist. Man muss es dann eben nur noch in die Praxis umsetzen.

Schläfst du genug?

  • Ja, ich versuche immer ausreichend Schlaf zu bekommen. (47%, 99 Stimmen)
  • Das ist unterschiedlich. (29%, 61 Stimmen)
  • Nein, ich schlafe nur wenig, denn das ist wertvolle Arbeitszeit. (18%, 38 Stimmen)
  • Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. (5%, 11 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 209 (1 Stimmen)

Ich mache seit einer Weile übrigens immer häufiger (Nach-)Mittagschlaf. Das habe ich früher nie gemacht, aber es hilft mir sehr, einfach mal zwischendurch eine Stunde auf der Couch zu schlafen.

Zudem versuche ich typische Fehler zu vermeiden, die einen erholsamen Schlaf verhindern können. Auch da muss man manchmal mit sich ringen.

Auf jeden Fall habe ich in mehr als 13 Jahren Selbstständigkeit gelernt, dass eine ausreichende Regeneration sehr wichtig ist. Sicher ist das auch eine Frage des Alters, aber nicht nur. Gerade junge Existenzgründer sollten sich mit dem Thema Schlaf beschäftigen.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Schlafen gemacht? Hat sich das bei euch mit den Jahren geändert oder macht ihr euch darüber keine Gedanken?

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

3 Gedanken zu „So wichtig ist ein guter Schlaf für den Erfolg (plus interessante Umfrage-Ergebnisse)“

  1. Hallo Peer
    Ja, ich denke du hast mit allem Recht was du schreibst. Natürlich macht das jeder anders. Um ein oder zwei Stunden mehr Schlaf in der Nacht zu erhalten habe ich beschlossen keine Serie mehr auf dem Kindle zu schauen, die machen auch nur mit dem blauen Leuchten Spaß. Also lese ich jeden Abend und das nur noch mit Blue-Shade Einstellung. Das ist für die Augen und für den Schlaf besser. Über Blue-Shade hast du auch mal einen Artikel geschrieben (Danke, ich wusste das schon, hatte es aber nicht konsequent umgesetzt). So habe ich mich von 4 Std. auf 6 Stunden, manchmal sogar 7 Std. gesteigert.
    Und ja, es stimmt auch, dass man sich anfangs zu mehr Schlaf zwingen muss. Doch irgendwann ist es ein Selbstläufer.
    Den Schlaf am Wochenende nachzuholen mag als Single gehen, aber mit Familie wüsste ich nicht genau wie.
    Aber ganz ehrlich, es ist auch eine Frage des Alters. Nachtschichten, Wechselschichten, wenig Schlaf ist mit Mitte 20 doch wesentlich leichter zu verkraften als mit 40+. Auch wenn man das so nicht wahrhaben will.
    Doch, solche Artikel sind auch für Selbständige wichtig.

    Antworten
  2. Hallo Peer,

    da ich mal einige Zeit lang sehr schlecht geschlafen habe auf Grund einer stressigen Arbeit ist das Thema für mich heute sehr wichtig. Eigentlich sollten wir ab 20 Uhr kein Handy, Fernseher oder andere Blaulichtquellen elemnieren, da ansonsten unsere Melatoninprodukt gestört werden kann. Übrigens habe ich mir auch eine Brille gekauft, die Blaulicht vom Bildschirm effektiv rausfiltert, seit dem kann ich länger und entspannter in die Kuste schauen :)

    Sehr wichtig ist vor allem Vormitternachtsschlaf, dieser ist noch heilvoller und gesünder als wenn wir erst sehr spät oder sogar nach Null Uhr ins Bett gehen. Leider haben sehr viele Menschen vergessen, dass wir gaaaanz früher mit dem Sonnenuntergang schlafen und mit dem Sonnenaufgang den Tag begonnen haben. Unser biologischer Rhytmus hat sich total nach hinten verschoben. Ich versuche dagegen anzukämpfen und immer zeitig ins Bett zu gehen, auch wenn das nicht immer jeden Tag klappt.

    VG

    Antworten
  3. Erstmal: ein sehr interessanter Beitrag! Auch das du aus deinem Leben erzählst finde ich prima!
    Ich denke, dass ein guter Schlaf sich nach deinem Wohlbefinden richtet. Es ist sowohl der Körper, als auch deine psychische Situation die entscheidend sind. Mit starken Rücken- oder Nackenschmerzen ist die Nacht ein Alptraum. Oder wenn z.B. dein Partner Schluss gemacht hat, dann ist Schlafen auch nicht so angebracht.
    Und ja, dann ist dann noch die Arbeit. In diesem Leben ist Schlafen zum Luxus geworden, dabei ist dieser so wichtig und mehr als nur kostenlos.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar