10 typische Fehler beim Start ins Online-Business & wie du sie vermeidest!

10 typische Fehler beim Start ins Online-Business & wie du sie vermeidest!Ein Online-Business zu starten ist heutzutage für viele eine verlockende Möglichkeit Geld zu verdienen, aber dabei werden auch viele Fehler gemacht, die nicht sein müssen.

Deshalb wird nur ein Teil erfolgreich und mit “erfolgreich” meine ich nicht einmal reich. Man sollte davon gut leben können und länger als 6 Monate existieren. :-)

Egal ob du eine Dienstleistung anbietest, einen Online-Shop* eröffnest, einen Blog startest, einen Service anbietest oder eine andere Art Online-Business aufbaust, diese 10 Fehler solltest du beim Start auf jeden Fall vermeiden.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

10 typische Fehler beim Start ins Online-Business

Werbung
Affiliate School Masterclass
10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Egal ob man aus der Arbeitslosigkeit heraus gründet, nach dem Studium oder einfach, weil man lieber für sich selber arbeiten möchte, als für jemand anderen, diese 10 typische Fehler beobachte ich immer wieder.

Und leider werden diese Fehler immer wieder gemacht. Dabei sind diese eigentlich relativ einfach zu vermeiden und im Folgenden erfährst du wie.

Fehler 1: “Ich habe so viele gute Ideen”
Ideen sind zwar gut und schön und ohne Ideen wird es auch schwierig ein Online-Business zu starten, aber Ideen an sich sind erstmal gar nichts wert, denn nur die Umsetzung einer Idee zählt!

Viele Online-Business Ideen werden niemals Realität, weil die Gründer wieder eine neue Idee haben oder schon damit glücklich sind, dass sie überhaupt so viele tolle Ideen haben.

Es geht um die Umsetzung! Nur dann hat man wirklich eine Chance auf Erfolg.

10 typische Fehler beim Start ins Online-Business & wie du sie vermeidest!

Fehler 2: “Ich habe mich in meine Idee verliebt”
Oft reden Internet-Gründer von ihrem Baby. Damit meinen sie ihr Online-Business. Und es ist ja auch nicht schlecht, dass man mit Herzblut dabei ist, aber es geht hier nicht um Dich. Es geht um deine Kunden. Die Idee muss nicht (nur) Dir gefallen, sie muss vor allem Menschen da draußen gefallen.

Deshalb ist es wichtig Marktforschung zu betreiben und heraus zu finden, ob es eine Zielgruppe für dein Online-Business gibt. Wer nur seine Freundin/Freund fragt, der sollte sich nicht wundern, wenn man am Ende ohne Kunden und ohne Einnahmen da steht.


Fehler 3: “Das wird den Leuten schon gefallen”
Natürlich gibt es viele Firmen, die ein Produkt entwickeln und es dann mit aller Marketing-Macht in den Markt drücken. Viel einfacher und erfolgversprechender ist es jedoch, wenn man mit seiner Idee ein wirkliches Bedürfnis bei der Zielgruppe befriedigt.

Welche Probleme hat deine Zielgruppe und worüber wird schon lange geschimpft? Um welches Problem zu lösen würden sie gern Geld ausgeben?

Das sind oft sehr die besten Ausgangspunkte für erfolgreiche Online-Business-Ideen, die wirklich ein bestehendes Bedürfnis befriedigen. Dann muss man dieser Zielgruppe auch nichts mehr “verkaufen”, sondern ihnen nur noch zeigen, dass man die Lösung für ihr Problem hat.

10 typische Fehler beim Start ins Online-Business & wie du sie vermeidest!

Fehler 4: “Ich mache das genau so wie XY”
Offline ist dies ja gang und gäbe. Man sieht in einem Nachbarort z.B. ein florierendes Geschäft und eröffnet dann im eigenen Ort auch so eines.

Das ist im Internet etwas anders. Einfach ein bestehendes Online-Business zu kopieren reicht nicht. Natürlich kann man sich ein bestehendes zum Vorbild nehmen, aber man sollte immer darauf achten, dass man etwas nicht nur anders, sondern auch besser macht.

Online ist die Konkurrenz viel näher und die Standortvorteile des Offline-Business sind im Internet nicht mehr wichtig. Deshalb sollte man immer einen Schritt weiter als die anderen gehen.

Mit meinem Brettspiel-Blog bin ich 2017 in einen Themenbereich gestartet, wo es schon sehr viele Websites und Blogs gab. Dennoch hat sich dieser sehr gut entwickelt, weil ich versucht habe bestimmte Dinge noch besser und anderes zu machen, um etwas Besonderes bietet zu können.

10 typische Fehler beim Start ins Online-Business & wie du sie vermeidest!


Fehler 5: “Ich muss erstmal alles genau planen”
Ich gebe zu, ich bin auch jemand, der zu lange plant. Ich möchte mit einem runden Konzept starten und nicht mit einem, das an allen Stellen noch Probleme macht oder unklar ist.

Trotzdem sollte man nicht zu lange warten. Gerade das Internet bietet die Möglichkeit schnell mit einer Beta-Version zu starten und zu testen, wie der Markt darauf reagiert.

Wenn man mit einem perfektem Online-Business starten will, dann kostet das nicht nur viel Geld und Zeit, man merkt dann auch erst zu spät, wenn dieses Konzept nicht wirklich angenommen wird. Besser ist es schneller zu starten und schnell Feedback einzuholen, um es an die Kundenwünsche anzupassen.

10 typische Fehler beim Start ins Online-Business & wie du sie vermeidest!

Ich habe z.B. meine neuen Website Videokamera & Streaming Studio nach einer kurzen Planungsphase gestartet, da jede Woche zählt um erfolgreich zu werden und man “unterwegs” sowieso noch viel lernt und ändert.

Aber natürlich ist es ebenso falsch, ganz ohne Planung zu starten. Marktforschung, Konkurrenzanalyse etc. sollte auf jeden Fall stattfinden, so dass man eine solide Basis hat.


Fehler 6: “Mein Produkt ist so gut, das verkauft sich schon von allein.”
Das ist ein typischer Fehler vieler Selbständiger und auch im Internet treffe ich immer wieder auf diese Ansicht. Dein Online-Business kann noch so gut sein, wenn niemand davon weiß, wird es auch nicht erfolgreich!

Vielleicht liegt es daran, dass viele mit Werbung und Marketing negative Dinge verbinden. Dabei geht es hier gar nicht darum den Leuten irgendeinen Müll anzudrehen. Es geht darum, das eigene Online-Business bekannt zu machen. Und da gibt es im Internet vielfältige Möglichkeiten.

10 typische Fehler beim Start ins Online-Business & wie du sie vermeidest!

Fehler 7: “Ich schalte einfach ein paar Anzeigen”
Wie schon gesagt, im Internet gibt es vielfältige Möglichkeiten das eigene Online-Business bekannter zu machen. Doch viele Gründer wollen mit Offline-Marketing Methoden arbeiten und das ist oft nicht der richtige Weg.

Ein Online-Business mit klassischen Print-Anzeigen zu bewerben ist meist nicht erfolgreich. Man sollte sich stattdessen mit den Möglichkeiten des Internets befassen und sich zum Beispiel bewusst werden, dass die meisten Besucher heutzutage von Google kommen. Viele Kunden kommen zudem auch über Social Networks, wie Facebook.

Man sollte also sein Geld in die richtigen Marketing-Kanäle und Maßnahmen (z.B. Onpage SEO) investieren und viel testen. Es muss ja nicht jeder diesen teuren Lernprozess durchmachen. :-)

Allerdings wäre es ebenso falsch, gar kein Geld in die Hand zu nehmen.


Fehler 8: “Ich gebe meinem Online-Business 30 Tage Zeit”
Man wird nicht über Nacht erfolgreich! Allein die Tatsache, dass eine neue Website bei Google erstmal eine ganze Weile (6 Monate oder länger) braucht, bis sie an einer angemessenen Position angezeigt wird, zeigt, dass man Ausdauer braucht.

Im Gegensatz zum Offline-Business, wo man vielleicht einen Laden in einer belebten Straße mieten kann, muss man im Internet diese Straßen erstmal selber “legen”. Das bedeutet, dass man sich um SEO kümmern und für Backlinks sorgen muss, obwohl man z.B. mit Google Ads auch kurzfristig Kunden heranholen kann, was aber Geld kostet.

Deshalb ist es sicher nicht schlecht ein Internet-Business erstmal als Nebenjob zu starten, denn die Anlaufzeiten sind oft länger als im Offline-Business.

Auf jeden Fall ist Ausdauer einer der größten Unterschiede zwischen erfolgreichen und nicht erfolgreichen Online-Gründern. Man sollte sich nicht von jedem Problem sofort aus der Bahn werfen lassen und dran bleiben.

10 typische Fehler beim Start ins Online-Business & wie du sie vermeidest!

Fehler 9: “Ich mache das alles selbst”
Natürlich möchte man zu Beginn Geld sparen. Deshalb starten viele ihr Online-Business ganz allein und machen alles selber. Dabei spart man aber nicht wirklich Geld. Denn einerseits dauert vieles einfach länger, wenn man es selber macht und andererseits wird man vieles einfach nicht so gut machen, wie ein Experte.

Deshalb sollte man schauen, an welchen Stellen man Kooperationen eingehen kann und welche Tätigkeiten man lieber von Spezialisten machen lässt. Dazu gehört z.B. auch, dass man sich mal ein gutes Fachbuch kauft, anstatt sich manche Informationen nur sehr zeitaufwendig und lückenhaft im Internet zusammenzusuchen.

Auch bei Spezialthemen, wie der Online-Vermarktung oder der Suchmaschinenoptimierung sollte man im Zweifel lieber auf das Know How anderer zurückgreifen. Dadurch hat man zwar Ausgaben, aber man bekommt in der Regel auch schneller Kunden/Besucher und verdient eher Geld.


Fehler 10: “Ich ziehe das genauso durch wie geplant”
Der letzte hier aufgelistete Fehler wird ebenfalls oft gemacht. Man ist zu unflexibel und von seiner Idee so überzeugt, dass man den Kunden die Schuld gibt, wenn es nicht so läuft, wie gewünscht.

Sätze wie “Die Kunden wissen Qualität einfach nicht mehr zu schätzen” oder “Die Kunden sind einfach nur geizig” mögen zum Teil sicher stimmen, aber meist sind das nur faule Entschuldigungen, um sich nicht kritisch mit dem eigenen Angebot auseinander setzen zu müssen.

Bedürfnisse und entsprechende Zielgruppen gibt es zuhauf, auch heute. Man muss nur flexibel genug sein und auf die Kunden zugehen.

Weitere typische Fehler?!

Man kann beim Start eines Online-Business viele Fehler machen. Deshalb sollte man sich vorher ein paar Gedanken darüber machen, aber auch aus seinen Fehlern lernen.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und fehlen in dieser Liste weitere Fehler, die ihr selber vielleicht schon gemacht oder bei anderen gesehen habt?

Geld verdienen mit eigenem eBook

3 Gedanken zu „10 typische Fehler beim Start ins Online-Business & wie du sie vermeidest!“

  1. Sehr guter Artikel. Ich finde mich leider in den meisten Aussagen wieder. Mein größter Fehler war auch, dass ich annahm, dass die Welt nur auf meinen Content gewartet hat und alles ohne Vermarktung von alleine läuft. Der beste Tipp, den ich dazu erhalten habe ist: Steck deine Leidenschaft nicht in das Produkt/Thema, sondern in den Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens/Businesses. Ab da hat sich meine Sichtweise positiv geändert.

    Antworten
  2. Lieber Peer,

    als SEO-Dienstleister bin ich nur allzuoft mit Fehler 5 konfrontiert. Es gibt immer wieder Perfektionisten die Projekte solange verzögern, dass Sie Ihrem eigenen Erfolg im Weg stehen. Ein konkretes Beispiel fällt mir da auch gleich ein. Wir möchten zu einem neuen Nischenkeyword ranken, planen Texte und Design. Der Perfektionismus des Auftraggebers hindert uns daran die Seite schnellstmöglich zu veröffentlichen, so dass Suchmaschinen den Inhalt bewerten können.

    Der Auftraggeber hat in dieser Situation 5 Monate Zeit verschenkt, in der der Content bereits von Suchmaschinen hätte gewichtet werden können. Meine Devise sofern Ihr kein Millionen Unternehmen seid: Nachjustieren kann man immer noch!

    Mit lieben Grüßen,
    Dominik Stein

    Antworten
  3. Ja, drei dieser Fehler habe ich auch gemacht. Und viele weitere.
    Ein Fehler, der wirklich häufig gemacht wird, betrifft die Einschätzung der eigenen Produktivität. Auch nach über 10 Jahren unterschätze ich beispielsweise den zeitlichen Aufwand für das Aufsetzen einer Landingpage. Oft genügt schon ein Grafikfehler und alle Planung wird über den Haufen geworfen.

    Viele Grüße
    Mathias

    Antworten

Schreibe einen Kommentar