Gewinnspiele & Aktionen zu Großereignissen – Chancen und Risiken

Wohin man in diesen Tagen auch schaut, überall gibt es etwas im Rahmen der Fußball-WM zu gewinnen oder es werden z.B. Rabatte passend zur WM gegeben.

Das mag den einen oder anderen schon nerven, scheint aber insgesamt eine lohnende Marketing-Strategie zu sein.

Was bringen Gewinnspiele zu Großereignissen wie der Fußball-WM? Und was darf ich überhaupt machen und wann mache ich mich strafbar?

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Die Gewinnspielwelle zum WM 2010

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Es ist wirklich schon fast ein wenig zu viel. Fast jedes Geschäft, dass man betritt, veranstaltet irgendwelche Aktionen oder Gewinnspiele zur Fußball-WM.

Gut, ich bin Fußball-Fan und auch relativ gelassen was diese Werbe-Welle angeht. Aber es stellt sich schon die Frage, was das überhaupt bringt.

Schauen wir uns doch mal ein paar Beispiele für Gewinnspiele und Aktionen im Rahmen der Weltmeisterschaft in Südafrika an.

Gewinnspiele zu Großereignissen

Bei Gewinnspielen geht es in der Regel darum, den Traffic zu steigern und so zum Beispiel den Bekanntheitsgrad zu erhöhen oder neue Stammleser zu gewinnen.

Im Folgenden 3 Beispiele für große und kleine Gewinnspiel direkt oder indirekt zur Fussball-WM 2010.

Das Coca Cola-Gewinnspiel zur WM ist ein gutes Beispiel für ein klassisches Gewinnspiel.

Durch den Kauf von Coca Cola Produkten kann man sogenannte Coins bekommen und mit Glück sorgt die Nummer auf dem Coin für einen Gewinn.

Ein typische Mega-Gewinnspiel mit Preisen von 250.000 Euro. Natürlich in dieser Forum kein Vorbild für kleine Unternehmen oder Selbständige. Trotzdem kann man sich auch hier ein paar Dinge abschauen.

Auf Blogprojekt.de, meinem zweiten Blog, veranstalte ich gerade ein umfangreiches Gewinnspiel, das von der Fussball-WM inspiriert ist.

Da treten im K.O.-System insgesamt 64 Blogs in Duellen gegeneinander an und durch Abstimmen der Leser kommt immer einer von 2 Blogs eine Runde weiter.

Die Aktion kommt sehr gut an und läuft noch bis zum Ende der realen WM.

Netzwelt.de hat ein nettes Gewinnspiel am Start, welches noch bis heute Abend läuft.

Da gibt es HighTech, z.B. einen toller Beamer, zu gewinnen. Wer teilnehmen will, muss 15 Fragen beantworten.

Der Ansatz ist zumindest kritisch, da doch sehr viel von den Teilnehmern verlangt wird. Das kann nach hinten losgehen. Mehr bei meinen Tipps zu solchen Gewinnspielen weiter unten.

WERBUNG
77 lukrative E-Book Ideen zum Aufbau Deines Online-Business Mit den hier vorgestellten eBook Ideen kannst du sofort loslegen und ein eigenes E-Book schreiben, mit dem du dauerhaft Geld verdienen kannst. www.ebook-schreiben-und-verkaufen.de

Verkaufs-Aktionen

Bei Verkaufsaktionen zu Großveranstaltungen geht es in erste Linie darum, den Umsatz zu steigern. Hier gibt es also konkrete Umsatzziele, die man erreichen möchte. Und da muss man dann schon etwas kreativer sein.

Sitepoint.com ist dem einen oder anderen vielleicht schon bekannt.

Dabei handelt es sich um einen erfolgreichen australischen Verlag/Website-Community/Shop zu allem Themen rund um die Webentwicklung.

Und die Jungs und Mädels machen auch immer wieder mal Aktionen, wo sie ihre Bücher günstiger verkaufen. Und so eine Aktion gibt es auch aktuell zur Fussball-WM.

Ich finde die Aktion klasse gemacht. Es gibt aktuell 8 Bücher mit einem Rabatt von je 33%. Jedem Buch ist ein Land zugeordnet. Und je nachdem welches Land bei der WM weiterkommt, kommt auch das dazugehörigen Buch eine Runde weiter.

Im Halbfinale gibt es dann 66% Rabatt auf 4 Bücher. Und das “Weltmeister-Buch” gibt es sogar umsonst. Allerdings muss man dazu sagen, dass es um die PDF-Versionen der Fachbücher geht. Aber immerhin.

Media Markt ist ja auch für seine Aktionen bekannt.

Zur WM gibt es mal wieder so eine komische Aktion, wo man evtl. den Fernseher geschenkt bekommt, wenn Deutschland Weltmeister wird.

Allerdings bekommt man ihn nicht wirklich umsonst, denn man bekommt das Geld nicht bar zurück, sondern nur einen Gutschein für Media Markt. Man lässt das Geld also auf jeden Fall im Media Markt, auch wenn es im Fall der Fälle dann schon ein Schnäppchen wäre.

In einem Interview hatte ich ja vor kurzem Wechselwild vorgestellt.

Dieser kreative Gürtel-Shop ist auch auf den WM-Zug aufgesprungen und pusht sein Angebot eben damit, dass er durch die WM-Gürtel-Schnallen natürlich Aufmerksamkeit bekommt.

Insgesamt auch eine Aktion, die wohl recht gut ankommt.


Chancen

Es würden sicher nicht so viele Firmen im Rahmen von Großereignissen Aktionen oder Gewinnspiele veranstalten, wenn es sich nicht lohnen würde.

Es gibt eine interessante Auswertung (PDF) über die wirtschaftlichen Auswirkungen der WM 2006 in Deutschland. Und auch wenn es da um die großen Sponsoren geht, so sieht man doch, dass es insgesamt sehr positiv ist.

Auch die aktuelle WM in Südafrika lohnt sich für viele Unternehmen. So hat Adidas schon bekannt gegeben, dass es ein Rekord-Umsatz-Jahr wird.

Leider habe ich keine Zahlen von Online-Shops, wie solche Aktionen da gelaufen sind. Ich kann nur von meiner Blog-WM auf Blogprojekt.de sprechen. Da ist der Erfolg sehr groß. Die Besucherzahlen haben sich mehr als verdoppelt und es gab auch eine Menge Backlinks. Und auch wenn der Traffic natürlich nicht auf dem Niveau bleiben wird, hat die Blog-WM langfristig sicher positive Auswirkungen auf Bekanntheit und Besucherzahlen. Eine genaue Auswertung der Blog-WM wird es nach Beendigung geben.

Risiken

Risiken gibt es natürlich auch.

Zu aller erst wären da die rechtlichen Risiken zu nennen. Denn die Großereignisse sind ein Milliarden-Business und die offziellen Sponsoren und Werbepartner müssen sehr viel Geld auf den Tisch legen. Deshalb darf auch nicht einfach jeder z.B. mit der Fussball-WM werben.

Auf den Seiten der IHK gibt es ein Merkblatt, welches der Frage “Wie darf ich zur Fussball WM werben?” nachgeht. Das sollte man sich auf jeden Fall mal anschauen. Vieles kann man da auch auf andere Großveranstaltungen ableiten.

Ein weiteres Risiko besteht natürlich darin, dass man die eigene Zielgruppe bzw. die eigenen Kunden verärgert. Nicht jeder ist Fussball-Fan und die ständige Beschallung mit WM-Werbung von allen Seiten kann auch nerven.

Man sollte also vorher sehr genau prüfen, ob es für die eigene Zielgruppe Sinn macht, mit Großereignissen zu werben.

Zudem bestehen je nach Art der Aktion oder des Gewinnspiels auch finanziellen Risiken seitens des Unternehmens. Ich verlose zwar nur Preise, die ich auch von Sponsoren zur Verfügung gestellt bekommen habe. Aber das ist nicht immer so. In einem sehr interessanten Artikel auf Spiegel Online geht es z.B. um den Schutz vor solchen Risiken. Da wird unter anderem das Beispiel einer Brauerei genannt, die ein Gewinnspiel mit Kronkorken gemacht hat. Darauf hin kamen 40% der Kronkorken zurück und man hatte einfach nicht genug Preise.

Sollte das eigene Gewinnspiel Größenordnungen annehmen bzw. Risiken beinhalten, welche die Firma im Worst Case gefährden können, dann lohnt sich evtl. auch der Gang zu einem Event-Versicherer.

Aber das wird die meisten Selbständigen und kleinen Unternehmen wohl eher nicht betreffen.

Tipps für eigene Gewinnspiele oder Aktionen zu Großereignissen

Zum Abschluss noch ein paar Tipps für alle, die beim nächsten Großereignis mit Aktionen oder Gewinnspielen dabei sein wollen.

  • Man sollte sich erstmal klare Ziele setzen und die Maßnahmen dann daran ausrichten. Will man mehr Umsatz lohnt sich meist eine Rabatt-Aktion und kein Gewinnspiel.
  • Die rechtlichen Aspekte sind sehr wichtig. Also vorher genau informieren, was erlaubt ist und im Zweifel einen Anwalt fragen. Ansonsten kann es teuer werden.
  • Man sollte vorher gut kalkulieren und das Risiko kennen. Lieber einen vorher klar abgesteckten Preispool bei Gewinnspielen, als das was die Brauerei gemacht hat. Wenn die Teilnehmerzahl dann nämlich deutlich höher liegt, als gedacht, kann das teuer werden.
  • Meist ist es eine gute Idee, nicht direkt zum Großereignis was zu machen. Lieber die Sache etwas abwandeln. Das birgt weniger Risiko. Wie meine Blog-WM, die mit Fussball ja nichts zu tun hat.
  • Man sollte sich schon einige Zeit vorher Gedanken dazu machen. Wenn man sich z.B. erst jetzt zum Viertelfinale überlegt, dass man was machen will, ist das wahrscheinlich zu spät.
  • Man sollte auch den Aufwand nicht unterschätzen. Die Gewinnung der Sponsoren, die Umsetzung der Aktion, das Versenden der Preise, die Vermarktung etc. kosten viel Zeit.
  • Man sollte es möglichst nicht zu kompliziert machen. Ich bin auch kein Freund der Sinnlos-Fragen, die im Privatfernsehen gestellt werden. Einen gewissen Anspruch sollte man schon haben. Aber wenn man es so kompliziert macht wie beim Gewinnspiel von Netzwelt.de, wo man 15 schwierige Fragen beantworten muss, dann schreckt das einen Teil der Besucher doch ab.
  • Man sollte nicht vergessen, die Aktionen und Gewinnspiele zu vermarkten. Die beste Aktion nützt nichts, wenn keiner davon weiß.
  • Die Fussball-WM ist auch eine wunderbare Möglichkeit zum Lernen. Schaut euch aufmerksam andere Aktionen und Gewinnspiele (auch und gerade Offline) an und analysiert objektiv, was gut funktioniert und was weniger gut.


Viel Spaß

beim kommenden Viertelfinale und allen ein kühles und schattiges Plätzchen am Wochenende.

Hier übrigens noch ein paar nette Wallpaper und Icons zur Fussball-WM.

Business Ideen
Werbung
Webinar
Werbung

8 Gedanken zu „Gewinnspiele & Aktionen zu Großereignissen – Chancen und Risiken“

  1. Sinn macht es auf alle Fälle immer – Kommt eben immer darauf an, wie erfolgreich man diese Aktion gestaltet und bewirbt, damit man einen Nutzen daraus ziehen kann.

    Antworten
  2. Hallo Peer,

    vielen Dank für die Erwähnung und die Kritik am Gewinnspiel, zu der ich gerne kurz etwas sagen möchte.

    Die Hauptfrage lässt sich, durch die Beantwortung von ein Paar der Nebenfragen, relativ leicht erahnen/ergoogeln. Das bestätigten uns auch die zahlreichen Einsendungen, kurz nach der Veröffentlichung, die bis jetzt noch andauern.

    Klar, auf den ersten Blick wirkt es nach sehr viel aber es geht auch um einen tollen Preis und nicht darum, dass wir so viele E-Mails wie möglich einsammeln :wink:

    Viele Grüße aus der Redaktion und ein schönes Wochenende
    Dimitri

    Antworten
  3. Im Sinne der Vermarktung würde ich mir zweimal überlegen, ob ich ausgerechnet ein Großereignis wie die aktuelle WM zum Anlass für ein Gewinnspiel nehmen würde. Es gibt momentan einfach zu viele, und das macht die Vermarktung nicht einfacher. Es muss dann schon sehr aus der Masse herausstechen, damit auch tatsächlich Neukunden generiert werden können.

    Antworten
  4. Bei der Aktion von Media Markt kriegt man doch das Geld in bar zurück, oder? Der Hinweis mit dem Gutschein bezieht sich doch nur auf den Umtausch – man bekommt eben nur ‘n Gutschein und nicht den Betrag in bar. MM bietet ja neuerdings auch das 14-tägige Rückgaberecht und damit möchten sie eben verhindern, dass jemand einfach heute ‘nen TV kauft und dann nächste Woche sein Geld wieder zurück haben will, weil Deutschland ausgeschieden ist.

    Bei der Aktion selbst gibt es das Geld dann aber in bar zurück. Entweder hab’ ich das nicht richtig verstanden oder du nicht. :smile:

    Antworten
  5. Ich kann nur bestätigen das solche Aktion zu großen Ereinissen wie der Fußball WM sehr viel mehr Zulauf bringen. Wenn man es geschickt anstellt ist der Nutzen eines Gewinnspiels auch sinnvoll und erfolgreich. Gerade kostenlose Gewinnspiele sind im Internet ein Produkt das das ganze Jahr läuft und wenn man es richtig promotet hat man auch den eigentlichen Nutzen, mehr Besucher zu generieren, ohne großen Aufwand!

    Antworten
  6. @ Pascal
    Dann habe ich das falsch verstanden. Da bekommt man wohl wirklich sein Geld zurück.
    Und das mit den Gutscheinen wegen Missbrauch verstehe ich auch.
    Es ist zu warm. :wink:

    @ Dimitri
    Ist auf jeden Fall ein schönes Gewinnspiel und vielleicht haben ja auf Grund meines Artikels noch ein paar Leute teilgenommen.

    Antworten
  7. Ich finde auch, dass es zur Zeit zu viele Gewinnspiele gibt. Oder es wird einfach nur vielmehr dafür geworben als sonst üblich. In erster Linie bringt es viele E-Mail Adressen. Es ist zwar möglich später einer kommerziellen Nutzung zu widersprechen, aber welche “normale” Nutzer macht das schon. Ein Gewinnspiel bringt zwar auch Besucher auf die eigene Seite, ob diese sich aber tatsächlich den eigentlichen Inhalt der Seite anschauen, bleibt fraglich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar