10 Jahre Selbstaendig-im-Netz.de – Verlosung 10 für ordentlichere Finanzen

10 Jahre Selbstaendig-im-Netz - Verlosung 10Heute gehen meine beiden Verlosungswochen anlässlich des 10.Geburtstages meines Blogs zu Ende.

Zum Abschluss verlose ich heute noch etwas sehr nützliches für Gründer und Selbstständige.

Was genau ihr gewinnen könnt und was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr im Folgenden.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

10 Jahre Selbstaendig-im-Netz – Verlosung 10

Anrufannahme und Telefonservice
Werbung

Die eigene Buchhaltung gehört sicher für viele Selbstständige nicht gerade zur Lieblingsbeschäftigung. Auch für mich ist das eher ein notwendiges Übel.

Mit einem Online-Service kann man seine eigene Buchhaltung aber deutlich bequemer und vor allem von überall erledigen.

Was gibt es heute zu gewinnen?

Lexoffice Jahreszugänge
10 Jahre Selbstaendig-im-Netz.de - Verlosung 10Mit einer lokalen Lösung auf dem eigenen PC kann man seine Buchhaltung, sein Kundenmanagement und ähnliches schon recht gut machen.

Allerdings bietet die Online-Lösung Lexoffice viele Vorteile. Man kann von überall auf die eigenen Daten zugreifen und es gibt z.B. auch Smartphone Apps.

Neben der Verwaltung von Rechnungen, Angeboten und Aufträgen, kann man damit auch die eigene Buchhaltung machen. Sogar der eigene Steuerberater kann Daten problemlos aus Lexoffice übernehmen.

Ich verlose 10 Jahres-Zugänge für Lexoffice “Buchhaltung und Berichte” im Wert von je 178,80 zzgl. MwSt.

WERBUNG
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de

So kannst du an der Verlosung teilnehmen

Um an der Verlosung der Zugänge teilzunehmen, musst du eine Frage in den Kommentaren dieses Verlosungs-Artikels beantworten. Schreib deine Antwort einfach in den Kommentarbereich des Artikels. Aber bitte nur einen Kommentar pro Verlosung abgeben.

Unter allen sinnvollen Kommentaren dieser Verlosungen ermittle ich per Zufall die Gewinner.

Die Verlosung läuft nur genau 48 Stunden, so dass du regelmäßig vorbeischauen solltest, um an allen Verlosungen teilnehmen zu können. Ich habe Preise für insgesamt 10 Verlosungen zusammengetragen, die jeden Wochentag um 8 Uhr bis einschließlich Freitag dieser Woche stattfinden werden.

Frage zur heutigen Verlosung

Um an der Verlosung der Jahreszugänge teilzunehmen, musst du die folgende Frage beantworten:

Hattest du schon mal Probleme mit nicht zahlenden Kunden und wie bist du damit umgegangen?

Schreib deine Antwort in die Kommentare dieses Artikels, um an der Verlosung teilzunehmen.

Sponsor

LexofficeMit Lexoffice hat Haufe-Lexware einen Online-Service gestartet, der unter anderem für Selbständige im Netz sehr interessant ist.

Hinter der Lösung steht also ein großer und erfahrener Anbieter von Finanzsoftware.

Ein sehr guter Support und umfangreiche Unterstützungsangebote machen es auch Einsteigern leicht.

Teilnahmebedingungen

Diese Verlosung läuft bis zum 26.02.2017 um 08:00 Uhr, also genau 48 Stunden.

Mit der Teilnahme an der Verlosung erklärt ihr euch mit den folgenden Teilnahmebedingungen einverstanden.

  • Die Teilnahme ist auf Personen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beschränkt. Ein Versand der Preise in andere Länder ist nicht möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es besteht kein Anspruch auf die Auszahlung der Gewinne.
  • Mehrfachteilnahmen (mehrfache Kommentare einer Person pro Verlosung) und andere Manipulationen sind nicht gestattet. Es wird nur der erste Kommentar gewertet.
  • Der oder die Gewinner werden nach Ablauf der Verlosung per Zufall bestimmt und per E-Mail informiert. Danach wird der Versand der Preise mit dem oder den Gewinner/n abgestimmt.
  • Die erhobenen Daten werden nur zum Zwecke der Zusendung des Gewinns erhoben und nicht weitergegeben oder anderweitig weiterverwendet. Die Lieferadresse muss innerhalb von 14 Tagen mitgeteilt werden, andernfalls verfällt der Gewinn und kann erneut verlost werden.

So geht es weiter

Nächste Woche gebe ich die Gewinner der zweiten Verlosungs-Woche bekannt und kümmere mich um die Versendung aller Preise.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

22 Gedanken zu „10 Jahre Selbstaendig-im-Netz.de – Verlosung 10 für ordentlichere Finanzen“

  1. nein so viele Kunden habe ich leider noch nicht. Aber wichtig ist es dann systematisch zu lösen und im ersten Schritt eine Übersicht zu bekommen

  2. Guten Morgen,

    mit großer, ehrlich gemeinter Freude kann ich auf die Frage antworten, dass ich bisher zum Glück noch kein Problem damit hatte, dass ein Kunde nicht gezahlt hat.
    Nun liegt das sicherlich daran, dass mein Kundenportfolio noch nicht so groß ist, dass das Risiko einer fehlenden Zahlung recht groß wäre.

    Logischerweise: je mehr potentielle Zahler, desto größer die Chance, dass dazwischen Jemand ist, der nicht zahlt.

    Ich wünsche an dieser Stelle schon allen Mitlesern ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende.

    joergmichael

  3. Noch gar nicht. Ich werde die Erfahrung aber sicher machen sobald ich mit FBA angefangen habe. Noch wird Kapital gesammelt, aber es geht noch dieses Jahr los.
    Ich habe schon in diversen Podcasts gehört das nicht zahlende Kunden irgendwo dazu gehören. Man darf sich da nicht zu sehr verrückt machen :)

  4. Gerade bei EBay-Verkäufen kommt es häufig vor, dass Kunden nicht zahlen. Kleinere Artikel sind meist kein Problem, da die Kunden direkt im Anschluss an den Kauf zahlen müssen.

  5. Guten Morgen,

    bisher hatten wir auch das Glück, dass wir niemanden dabei hatten der nicht gezahlt hat. Bei nicht Zahlung müsste man wieder individuell vorgehen und eventuell gesonderte Vereinbarungen treffen. Ratenzahlung wäre eine Option, je nach Auftragshöhe – macht es mehr oder weniger Sinn.

    LG Nils

  6. Guten Morgen,

    zum Glück bin ich bisher von Kunden die nicht zahlen wollten verschint geblieben. Vermutlich liegt es daran das ich nur gewerbliche Kunden habe und keine privaten.
    Es kommt immer wieder mal vor das ich die Begleichung einer Rechnung anmahnen muss. Bisher haben dann aber immer alle Auftraggeber diese beglichen.

    Sollte es dennoch mal zu einem Zahlungsausfall kommen würde ich zuerst einmal einen Mahnbescheid schicken.
    Das geht ja heutzutage auch online!

    Gruß
    Chris

  7. Ja, die Erfahrung musste ich leider schon machen. Bei kleineren Beträgen habe ich telefonisch nachgefragt und um Zahlung gebeten. Allerdings meist ohne Erfolg

    Einmal war es allerdings ein größerer Betrag. Da habe ich dann auch einen Anwalt eingeschaltet.

    Wie man es auch immer macht – es kostet immer viel Zeit und Nerven. Am besten wählt man seine Kunden sorgfältig aus und baut sich ein Netz von zufriedenen Stammkunden auf. Dann hat man diese Probleme nicht.

  8. Hallo,

    ich selbst musste die Erfahrung leider schon einige mal machen, mit ganz verschiedenen Ergebnissen.
    Nach der Rechnungsstellung war ein Kunde plötzlich nicht mehr erreichbar, über Monate hinweg. Im Nachhinein stellt sich heraus, dass er Zahlungsunfähig war. Ein Gespräch hat dann irgendwann dazu geführt, dass wir die Rechnung gestundet haben und eine Ratenzahlung vereinbart haben.

    Ein anderer Kunde hatte bei mir Verbindlichkeiten von gut 50k…da gings dann nur über den Anwalt mit Klage.

    Viele Grüße

  9. Ich gehe da auch grundsätzlich das volle Mahnverfahren durch, schon aus Prinzip muss das sein. Wenn du das durchgehen lässt nehmen sie einen nicht mehr Ernst.

  10. Bislang war es mir glücklicherweise vergönnt, ausschließlich mit einer zahlenden Klientel Handel zu betreiben und auf mahnende Äußerungen als auch auf die Konsultation von Juristen zu verzichten!

  11. Nein, im Webprojekt noch nicht.

    Aber vor einigen Jahren privat bei einem Verkauf über eBay.
    Erinnerung und Mahnung brachten nichts. Erst nach Einschalten eines Anwalts, kam das Geld.

  12. Ich gehöre zu den Glücklichen, die nur gegen Vorkasse liefern.

    Bisher noch keine Rechnung nicht bezahlt bekommen. Das kann aber schon mal etwas länger dauern, in Einzelfällen, bis bezahlt wird.

  13. Mit nicht zahlenden Kunden hatte ich bislang noch keine Probleme.
    Anders ist es mit Freunden, die sich am Montag nicht mehr an die Schulden vom Wochenende erinnern können…

  14. Bisher hatte ich noch keine größeren Probleme mit nichtzahlenden Kunden. Die Zahlungsmoral ist in der Regel recht gut. Und falls doch mal nicht bezahlt wird, sollte man auf jeden Fall eine Zahlungserinnerung senden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass spätestens dann bezahlt wird.

  15. Ich hatte bisher erst einen Kunden, der nicht gezahlt (war auch nur ein kleiner Betrag von rund 30 Euro). Er ignorierte sämtliche Mails von mir und später stellte ich fest, dass weder die Telefonnummer noch seine Adresse stimmten…

    Anwalt hat sich bei der Summe natürlich nicht gelohnt, aber seitdem schaue ich vorher im Netz, ob es Firma XY auch wirklich gibt… Immerhin ein kleiner Lerneffekt ;-)

  16. Danke für deinen guten Artikel. Du machst deine Arbeit echt super!

  17. Zum Glück ist das bisher selten passiert. Wenn eine freundliche Zahlungserinnerung und eine Mahnung nichts fruchteten, habe ich einen gerichtlichen Mahnbescheid auf die Reise geschickt. Das hat bisher ausgereicht.

    Das geht übrigens auch ohne Anwalt recht einfach und günstig. Wer das offizielle Portal der Justizbehörden dazu noch nicht kennen sollte: Online-Mahnverfahren . Kostet ab 32 Euro, je nach angemahntem Betrag.

Kommentare sind geschlossen.