Statistik-Rückblick auf 2014 – Besucherzahlen, Top-Artikel, Keywords und mehr

Statistischer Rückblick auf 2014 - Besucherzahlen, Top-Artikel und mehrInzwischen veröffentliche ich nicht mehr regelmäßig Statistik-Reports meines Blogs.

Allerdings ist das Ende eines Jahres eine gute Gelegenheit mal wieder ein paar Statistiken aus Google Analytics auszugraben.

Im Folgenden findet ihr unter anderem Traffic-Zahlen, Keywords und mehr.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Besucherzahlen

Lexoffice
Werbung

Für die meisten Website-Betreiber sind die Besucherzahlen sicher mit der wichtigste Wert, den man analysiert. Allerdings habe ich gerade auf meinen Nischenwebsites im letzten Jahr gemerkt, dass Masse nicht alles ist. Es kommt vor allem auch darauf an, wer die Besucher sind.

Dennoch freut man sich natürlich über steigende Besucherzahlen. Wie sich der Traffic in 2014 auf selbstaendig-im-netz.de entwickelt hat, erfahrt ihr im Folgenden.

In 2014 gab es insgesamt 1.933.287 Sitzungen (+21%) von 1.376.912 eindeutigen Nutzern (+23,5%). Diese haben insgesamt 3.312.218 Seiten (+18,2%) aufgerufen.

Das ist eine sehr gute Entwicklung. Interessant ist auch, dass 70,2% der Besucher laut Google Analytics zum ersten mal auf meinem Blog waren.

Den größten Anteil hatten die 25-34 Jährigen, wobei ich bei diesen Analytics-Statistiken doch eher vorsichtig wäre. Das gilt ebenso für die 70,4% männlichen Besucher auf meinem Blog, wobei es tendenziell schon so ist, dass hier wohl mehr Männer als Frauen unterwegs sind.

Der folgende Chart zeigt die Sitzungen und Seitenaufrufe nach Monaten in 2014:

Sitzungen und Seitenaufrufe nach Monaten in 2014

Wie man sieht, gab es gegen Ende des Jahres nochmal eine Steigerung. Das ist ein Unterschied zu den Vorjahren, in denen es meist zu Anfang des Jahres die besten Traffic-Werte gab.

Ein wichtiger Grund für den Anstieg am Jahresende ist sicher das neue Layout, welches ich Anfang November eingeführt habe.

Traffic-Quellen

Sehr interessant ist auch die Auswertung, woher die Besucher meines Blogs gekommen sind.

In den Vorjahren dominierte hier Google und daran hat sich auch 2014 nicht viel geändert.

Traffic-Quellen 2014
Traffic-Quellen 2014

Im rechten Chart sieht man sehr deutlich, dass die Google-Suche mit Abstand die meisten Besucher auf meinen Blog bringt.

  • Suchmaschinen = 74,45%
  • Direkte Zugriffe = 16,13%
  • andere Websites = 6,08%
  • Social Media = 1,74%
  • sonstiges = 1,38%
  • eMail = 0,22%

Damit ist die Dominanz von Google (für fast den gesamten Suchmaschinentraffic verantwortlich) weiter angestiegen.

Gut finde ich die direkten Zugriffe, die zeigen, dass es viele Stammleser gibt und die Marke “Selbständig im Netz” doch mittlerweile relativ bekannt ist.

WERBUNG
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de

Google Traffic

Wie schon erwähnt, ist Google der mit Abstand wichtigste Traffic-Bringer. Deshalb ist es wichtig, Google nicht zu verärgern und z.B. mit Linkverkauf eine Abstrafung zu riskieren.

Unter anderem deshalb habe ich im Laufe des Jahres in allen bisherigen Gastartikeln alle ausgehenden Links mit nofollow gekennzeichnet. Diese Gastartikel waren zwar kostenlos, aber dennoch bin ich da lieber auf Nummer sicher gegangen.

Insgesamt scheint Google meinen Blog aber zu mögen und das gilt nach dem Relaunch Anfang November umso mehr.

In den letzten 2 Monaten sind die Zugriffe von Google nochmal deutlich angestiegen:

Zugriffe von Google

Das hat dazu geführt, dass ich im November und Dezember zum ersten mal die Marke von 300.000 Seitenaufrufen geknackt habe.

Besonders für den Dezember hat mich das doch überrascht, da dies sonst normalerweise der schwächste Monat im Jahr ist.

Keywords
Auch wenn Google mittlerweile mehr als 90% der von den Besuchern genutzten Suchbegriffe ausblendet (Stichwort ‘not provided’), so lohnt sich dennoch ein Blick auf die häufigsten Suchbegriffe, mit denen Nutzer von Google zu mir gelangt sind:

Grundsätzlich hat sich nicht viel verändert. Suchbegriffe rund um die Selbständigkeit und zum Geld verdienen im Internet dominieren wie in den Vorjahren auch.

Es fällt aber auf, dass 3 Keywords in den Top10 mit YouTube zu tun haben. Das Video-Portal hat in 2014 nochmal eine kräftigen Boom erfahren und viele möchten damit nun Geld verdienen.

Insgesamt zeigt mir Google Analytics 49.362 unterschiedliche Suchbegriffe an. Durch ‘not provided’ gibt es insgesamt aber sicher noch viel mehr.

Social Media

Ich hatte mir für 2014 vorgenommen etwas aktiver im Social Web zu sein. Das hat auch zum Teil geklappt, so dass die Zugriffszahlen von dort gestiegen sind.

Allerdings ist der Anteil am gesamten Traffic mit 1,74% noch immer recht gering. Aber ich sehe es positiv. Das Potential ist sicher noch groß.

16.427 Besucher von Facebook und 12.127 Besucher von Twitter sind ganz gute Werte, aber insgesamt gesehen ist der Anteil recht gering. Da geht sicher mehr.

Enttäuschend ist da schon eher Google+ (heute nicht mehr aktiv). Mit 2.099 Besuchern liegt Googles soziales Netzwerk sogar noch hinter normalen Websites wie spiegel.de oder webgilde.com.

Bei Facebook habe ich aktuell 1.181 Fans, bei Twitter 5.280 Follower und bei Google+ habe ich 6.584 Follower. Gerade der letzte Wert ist doch überraschend, kommen doch von Google+ die wenigsten Besucher. Die Interaktion und die Bereitschaft auf Links zu klicken scheint bei Google+ nicht sehr hoch zu sein.

Mehr Zeit möchte ich in Zukunft auch in meinen YouTube Kanal investieren. In 2014 sind da insgesamt 13 Videos erschienen. Da geht sicher mehr.

Diese 13 Videos wurden insgesamt 10.693 mal angeschaut. Für meine Verhältnisse gar nicht mal so schlecht.

Insgesamt gibt es 329 Abonnenten.

Top-Artikel

Auch wenn ich schon ein paar Top-Listen zu den beliebtesten Artikeln aus 2014 veröffentlicht habe, so ist ein Blick auf die Top 10 dennoch sehr interessant.

Schließlich sind darunter viele ältere Artikel zu finden, die noch immer sehr gute Aufrufzahlen vorweisen können.

An dieser Liste zeigt sich unter anderem, wie wichtig zeitlose hochwertige Artikel sind. Neben 3 Artikeln aus dem Jahr 2014 sind auch Artikel aus 2013, 2012, 2011, 2009 und 2008 in der Liste dabei. Diese bringen noch immer sehr viel Traffic.

Zudem sind 2 Gastartikel unter den Top 10, was mich auch freut und zeigt, dass Gastartikel lesenswert sein können und keinesfalls nur für SEO-Zwecke missbraucht werden müssen. Da ich keine follow-Backlinks in Gastartikeln mehr ermögliche, bekomme ich auch fast nur noch sinnvolle Anfragen.

Mit dem neuen Layout habe ich ja 11 Bereiche eingeführt, die in der Hauptnavigation verlinkt sind. Diese enthalten jeweils die passenden Artikel-Kategorien.

Der am häufigsten aufgerufe Bereich ist Geld verdienen. Dahinter folgen Selbständigkeit und Existenzgründung.

sonstige Kennzahlen

Insgesamt sind im Jahr 2014 529 Artikel auf Selbständig im Netz erschienen. Das macht pro Monat im Schnitt 44 Artikel.

5.099 Kommentare wurden in 2014 hinterlassen.

Die meisten Kommentare (62) gab es beim Artikel 13 Wochen Projekt 2014 – Woche 4: Neues SiN-Layout, Erfahrungen & die neue Aufgabe.

Der Tag mit den meisten Besuchern war der 28. Juli mit 12.004 Sitzungen. Dass es rund doppelt so viele waren wie normalerweise lag an einem Spiegel-Online-Artikel, in dem mein Blog verlinkt war. Ich habe dies dann später im Artikel Das bringt ein Spiegel-Online Artikel ausgewertet.

Laut meinem Hoster hat Selbständig im Netz im Jahr 2014 rund 1,21 Terabytes an Traffic verbraucht.

Fazit

Es war mal wieder ein tolles Jahr, in dem sich Selbständig im Netz weiterentwickelt hat und ich neue Rekorde aufstellen konnte.

Danke an alle Leser meines Blogs, die das erst möglich gemacht haben.

Ich hoffe natürlich, dass dies in 2015 ähnlich weitergeht. :-)

Business Ideen
Werbung
Elektronik-Shop24
Werbung

25 Gedanken zu „Statistik-Rückblick auf 2014 – Besucherzahlen, Top-Artikel, Keywords und mehr“

  1. Das sind ja wunderbare Zahlen! Mach weiter so, es ist einfach eine der besten Anlaufstellen für Selbständige im Netz!
    Das YouTube so erfolgreich gesucht und auf deinem Blog gelesen wird, wundert mich eigentich nicht. Das TV erwähnt ja immer wieder, wieviele erfolgreiche YouTuber es gibt, das diese gut von ein paar Videos leben können,..etc etc. Mal schauen wann der Trend wieder sinkt. YouTube Videos sind aber auch nichts anderes als Blogartikel, nur in einer entspannteren Form nutzbar. Videos selbst wären sicher nicht so erfolgreich, wenn nicht große, nutzerstarke Portale dahinterstehen würden. Und das ist eben das Problem eines Blogs – das des eigenen vermarktens.

    Weiter so!

    Antworten
  2. Ich danke dir, für die vielen tollen Artikel und natürlich auch für die Nischenseiten-Challenge :-)
    Freu mich schon auf die vielen neuen Artikel die du 2015 für uns erstellen wirst.

    Antworten
  3. Hallo Peer. Mich interessiert wieso du dich nicht auf E-Mail-Abo`s konzentrierst? Man könnte die beiden Blogs zusammen verbinden und eine E-Mail-Liste daraus machen. Z.B. wenn sich einer bei SiN für Mails anmeldet, setzt er zusätzlich einen Häkchen für Blogprojekt und erhält von beiden Blogs eine Mail im Monat. Damit könntest du einige Besucher im Monat generieren, die sich nicht täglich bei dir informieren. Natürlich mit viel Arbeit verbunden.. :)

    Was noch zum Design! Kannst du ggf. darüber nachdenken in die Suchmaske, ähnlich wie bei Blogprojekt etwas reinzuschreiben? Z.B. Suchwort eingeben? Sieht i-wie ziemlich kahl aus.

    Grüße

    Antworten
  4. Für mich sind die Zahlen ein Indiz dafür, dass man auf Social Media scheißen sollte. Wozu sich die Mühe machen und sich da wegen einer Steigerung abstrampeln, wenn man über Google viel mehr bekommt? Und das mit viel weniger Aufwand? Die Google-Suche ist die größte Stellschraube und bringt die schnellsten Erfolge. Zum Beispiel: mit einem einzigen, zeitlosen Artikel, wie der mit der Videobearbeitungssoftware, kannst du deinen Blog und deine Einnahmen viel mehr boosten, als mit irgendwelchen Facebook und Twitter-Kaspern auf deiner Fan-Liste.

    Ja, die direkten Zugriffe, das sind bestimmt die Stammleser. Die haben deine Seite in den Favoriten gespeichert und kommen über die Schiene. Ich komme auf jeden Fall auf diese Art vorbei.

    Antworten
    • Hallo Peter,
      da hast du wohl recht. Google dominiert und bringt am meisten. Doch nur von einer Suchmaschine, bzw. von einer Trafficquelle abhängig zu sein, ist nicht sehr sinnvoll. Das lässt sich nur mit einer ordentlichen Email-Liste ausgleichen.
      Peer, Top Leistung!

      Schönen Gruß von optimumsparen.de ????

      Antworten
  5. Hi Peer,

    vielen Dank für den detaillierten Einblick in deine Zahlen:-)

    Für 2015 alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit deinen Projekten!

    Gruss Olly

    Antworten
  6. Mich erstaunt, dass der Anteil der Verweise von anderen Webseiten so gering ist! Aber ich denke er ist nur im Vergleich zu den Google so gering und ansonsten sehr hoch. So wertvolle Inhalte wie dein Blog liefert wird er bestimmt gut und gerne von anderen Blogs verlinkt!

    Antworten
  7. Gibt’s eigentlich eine genauere Erläuterung wieso Google genutzte Suchbegriffe ausblendet (Stichwort ‘not provided’)?

    Ansonsten toller Rückblick und beeindruckende Zahlen. Aber das kommt ja alles nicht von ungefähr ;)

    Antworten
  8. Starke Leistung, der Dezember war auf den von uns verwalteten Websites seltsamerweise auch recht stark. Könnte vielleicht auch daran liegen, dass immer mehr Menschen zu Weihnachten Tablets, Laptops, etc. bekommen und deshalb öfter im Internet surfen…

    LG

    Antworten
  9. Vielen Dank. Es ist immer wieder eine Freude, die vielen interessanten Beiträge hier zu lesen. Ich wüsste nicht ansatzweise, wie ich 44 Artikel pro Monat schreiben sollte… ;-)

    Antworten
  10. Hallo Peer,

    herzlichen Glückwunsch zu Deinen Zahlen und der stetigen Entwicklung. Mögen noch weitere erfolgreiche Jahre mit Deinen Projekten folgen :-)

    Antworten
  11. @ Peter
    die sozialen Netzwerke können durchaus hohe Besucherzahlen bringen.
    Man sollte sie nicht vernachlässigen. Aber auch da bekommt nur mit einer Strategie gezielt Besucher auf einen Blog. Allerdings ist das auch mit Zeitaufwand verbunden. Von nichts kommt halt nichts.
    Zudem ist es stark vom Thema abhängig.
    Und die Gewohnheiten der Internet-Surfer verändern sich auch ständig durch neue Techniken.
    Manche Blogs erhalten den Großteil von sozialen Netwerken. Beispiele gibt es bei einigen großen Foodblogs, die ihren Traffic überwiegend über Pinterest bekommen.
    Es kommt halt auf das Thema und die Zielgruppe an.

    Antworten
    • Klar, haste völlig recht Bernd. Es kommt natürlich auf den Blog an, und bei mir war das auch nur auf den Blog vom Peer gemünzt. Natürlich macht Social Media in manchen Bereichen viel aus.

      Aber was willt du denn den sozialen Medien noch extra bieten, wenn Du dir mitm Blog schon genug Arbeit aufhalst und wenn er eh schon genug Traffic generiert? Die meisten Fans sind bestimmt eh schon Stammleser, die sowieso über andere Wege hierher kommen.

      Wenn Peer dann schreibt, dass ein guter, suchmaschinenorientierter Artikel allein ca. 50.000-100.000 Afurufe generiert, dann würde ich ehrlich gesagt mehr darauf achten noch ein paar solcher Artikel hinzubekommen, anstatt mich um Social Media zu kümmern.

      Selbst wenn er seinen Social Media Anteil verdoppelt, wären es kaum 3-5% des Traffic. Ich halte Google bei ihm für den schnelleren und effektiveren Weg.

      Andererseits, wenn er Werbung bei Facebook schalten würde, und sich seine Fans ganz schnell verzehnfachen, dann wäre vielleicht auch eine schnelle Vervielfachung der Aufrufe möglich.

      Aber ob das passieren wird? Jeder, der im Web Geld verdienen will kennt doch SiN. Wo sollen die neuen Fans herkommen?

      Antworten
      • Und was macht er dann, wenn Monopol Google mal ein fieses Update ausrollt, oder er einfach mal eine Abstrafung bekommt? Dann hat er plötzlich gar kein Traffic mehr, weil er nur noch auf Google gesetzt hat. Das geht so eben nicht, weil jede Trafficquelle auch jederzeit wegbrechen kann und gerade Google so viel diktiert und ändert.

        Antworten
        • Hör mir auf mit diesen Google-Abstrafungen. Bei SiN ist deutlich erkennbar, dass es eine Seite mit sinnvollem Inhalt ist. Von diesen Google-Strafen sind normalerweise Blogs und Seiten betroffen, die es wirklich herausprovoziert haben. Masseiv-Linkverkäufer, Erfahrunsbericht-Fälscher….

          Aber normale Seiten mit sinnvollen Inhalten, wiederkehrenden Stammlesern, Youtube-Kanal, zahlreichen, echten Fans in Google+ und FB, tausenden Backlinks, unter anderem von Spiegel-Online….
          Nö, ich bezweifle, dass Google bei SiN zuschlagen wird.

          Mir ist es ja im Endeffekt egal, man muss halt nur schauen wie groß der Aufwand ist, um in der Social-Media voranzukommen. Lohnt sich der Aufriss wirklich, wenn man auf anderen Wegen eh schon so gut da steht und den Erflolg viel schneller haben kann?

          Antworten
  12. Hi Peer,

    ein gutes neues Jahr wünsche ich dir! Danke für die Auswertung. Ist immer spannend zu sehen, wie große Portal so performen und ich finde es klasse, dass du da doch recht freizügig Einblick gewährst. Da gibts ja doch auch immer wieder Blogs, die sich deutlich mehr “anstellen” so “strategische Zahlen” rauszugeben.

    Was mir auffällt: In der Liste der Top-Keywords sind ja einige mit “geld verdienen” bei. Da wird bei Google die Seite https://www.selbstaendig-im-netz.de/geld-verdienen-uebersicht/ zu angeboten. In der Übersicht deiner Seiten mit Top-Zugriffen taucht aber diese URL zum Beispiel gar nicht auf. Für mich ist sowas immer ein Indikator dafür, dass viel Traffic über den Longtail gemacht wird. Kannst du vielleicht noch die Anzahl der unterschiedlichen Keywords nennen, über die Traffic gekommen ist? bzw. gibt es echte Single-Word-Kombis, die wirklich Auswirkungen bei den Besuchern gehabt haben?

    VG,
    Jan

    Antworten
  13. Hallo Peter,

    wie immer ein beeindruckender und sehr lehrreicher Artikel. Ich glaube auch das ich in Zukunft mehr Video Tutorials auf meinem Youtube Channel veröffentlichen werden. Video ist das neue Medium und wir in naher Zukunft definitiv dominieren.

    LG
    Alexander

    Antworten
  14. Wahnsinn das eMail und SocialMedia Marketing bei dir so wenig (im Verhältnis) ausmacht. Aber klar, du schreibst dafür lieber 1-2 Beiträge mehr und hast Erfolg damit – Glückwunsch!

    Antworten
  15. Solche Zahlen wünscht sich doch jeder “Blogger” :) Glückwunsch dazu! Das ist wirklich immer interessant, mal die Zahlen von anderen Webseiten zu sehen.. mach auf jeden Fall weiter so, ich les’ hier immer gerne rum :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar