Layout, Schreiben, SEO und mehr – Interview mit einer Nischenwebsite-Betreiberin

Layout, Schreiben, SEO und mehr - Interview mit einer Nischenwebsite-BetreiberinIn der kommenden Woche beginnt die Nischenseiten-Challenge 2017.

Als eine weitere kleine Einstimmung auf diesen Event, gibt es heute ein Interview mit einer Nischenwebsite-Betreiberin.

Diese gibt interessante Einblicke und schildert ihre Vorgehensweise.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Bitte stell dich meinen Lesern kurz vor.

Lexoffice
Werbung

Hallo Peer, ich bin Manuela Aust, 45 Jahre alt und lebe in Landsberg bei Halle.

Als „Homepage-Expertin“ und SEO-Spezialistin blogge ich auf abenteuer-homepage.de über das Bloggen, über SEO und die unzähligen Möglichkeiten, die eine Website heute bietet.

Darüber hinaus bin ich leidenschaftliche Foodbloggerin.

Warum hast du an der Nischenseiten-Challenge teilgenommen?

Eigentlich gab es dafür zwei Gründe. Zum einen wollte ich meinen Lesern anhand eines konkreten Beispiels zeigen, wie man ein neues Projekt am besten startet.

Der zweite Grund war einfach, dass ich wieder mal Lust auf ein neues Projekt hatte.

WERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen In diesem umfangreiche Online-Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die gutes Geld bringt. Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de

Wie kamst du auf die Idee für deine Nische?

Ich habe lange im Bereich Möbel & Einrichtung gearbeitet und viele Jahre einen eigenen Möbel-Onlineshop betrieben. Da lag es nahe in diesem Bereich etwas zu machen.

Hast du die Nische vorher analysiert? Wenn ja, wie?

Aus meiner Erfahrung im Möbelbereich heraus wusste ich, dass das Thema Mehrfachnutzung bei Möbeln absolut im Trend liegt, da Wohnraum immer teurer wird und damit kleinere Wohnungen immer attraktiver werden.

Da ist dann besondere Kreativität beim Einrichten gefragt. Bei der konkreten Suche nach geeigneten Keywords habe ich zu dieser Zeit noch auf den Keyword-Planer von Google gesetzt.

Wie sah die Planung deiner Nischenwebsite aus?

Das läuft bei mir eigentlich immer in vier Komplexen ab:

  1. Die Technik
  2. Content
  3. Design
  4. Monetarisierung

Sobald der erste Content geschrieben und online ist, sende ich die Domain an Google zum Indexieren. Erst dann beschäftige ich mich mit dem Design und erst ganz zum Schluss beginnt die Monetarisierung.

Mit welcher Technik hast du deine Nischensite umgesetzt? Die Welche Plugins sind dir am wichtigsten?

Die Seite ist ganz klassisch mit WordPress umgesetzt und ich habe mir aus Anlass der NSC auch das AffiliSeo-Theme zugelegt.

Dazu verwende ich nur einige wenige Plugins wie BackWPup, YOAST SEO und Encyclopedia Lite. Zusätzlich auch Jetpack – obwohl es so mächtig ist, möchte ich darauf irgendwie nicht verzichten.

Wie ist das Layout deiner Nischenwebsite entstanden?

Hier habe ich es mir ziemlich einfach gemacht. Die Farben habe ich aus meinem früheren Onlineshop übernommen. Ich wollte es gern so hell und schlicht wie möglich haben.

Das Logo war ursprünglich nur ein erster Entwurf und eher ein Platzhalter. Es gab allerdings so viel positive Resonanz, dass ich einfach dabei geblieben bin.

Wie einfach fällt dir das Schreiben von Artikeln und wie gehst du das an?

Eigentlich schreibe ich gern und auch recht viel. Aber wie das Wort „eigentlich“ schon sagt, hat die Sache einen Haken. Ich schreibe gern über die Themen, für welche ich wirklich brenne. Bei mir sind das die Themen Bloggen, Online-Erfolg durch eine Website und natürlich Food.

Das Thema Wohnen & Einrichten ist schon immer nur ein Job für mich gewesen, was letztlich ja auch der Grund dafür war, dass ich im letzten Jahr komplett aus dem Onlinehandel ausgestiegen bin. Hier muss ich mich tatsächlich zum Schreiben zwingen oder eben das Schreiben outsourcen.

Bei meinen Lieblingsthemen mangelt es mir dagegen eigentlich nie an Schreibstoff. Ich sammle alle Ideen in Evernote und arbeite diese dann mit Hilfe meines Redaktionsplanes ab. Ein Artikel entsteht bei mir aber nie in einem Rutsch, sondern in der Regel über einen längeren Zeitraum.

Welche Inhalte hast du erstellt und warum?

Auf kleine-wohnung-einrichten.com gib es Ratgeber zu bestimmten Produktgruppen und Blogbeiträge zu allgemeinen Trends und natürlich Einrichtungstipps.

Darüber hinaus liebe ich Interviews. Niemand kann in allem Experte sein und da lohnt es sich Experten mit ins Boot zu holen.

Auch Artikelserien rund um ein Thema schreibe ich gern, das animiert den Leser wieder vorbeizukommen und auch Google mag solche Inhalte.

Auf welche Probleme bist du gestoßen und welche Erfahrungen konntest du sammeln?

Was ich zugegebenermaßen total unterschätzt habe, ist die Menge an Produkten, welche eigentlich auf die Seite gehören würden.

Möbel haben ja auch viel mit persönlichem Geschmack zu tun, da muss die Seite ein gewisses Spektrum abdecken – hier stehe ich noch immer am Anfang.

Welche Vermarktungsmaßnahmen hast du durchgeführt und wie wichtig war die Suchmaschinenoptimierung?

Sehr wichtig, da ich hierüber (also über Google) den Großteil des Traffics generieren möchte. Darüber hinaus gibt es auch eine Facebook-Fanpage mit mittlerweile etwa 450 Followern

Wie bist du an deine ersten Backlinks herangekommen?

Hier hat die Nischenseiten-Challenge geholfen, da es einige Teilnehmer mit verwandten Themen gab.

Darüber hinaus habe ich den Kontakt zu Bloggern aus der Branche gesucht und die Website bei einigen wenigen Linklisten angemeldet

Wie verlief der Start deiner Nischenwebsite und wie hat sie sich seitdem entwickelt?

Der Start war super, aber ich habe in den ersten Wochen und Monaten auch eine Menge Zeit in die Seite investiert. Erste Einnahmen kamen auch bereits während der Nischenseiten-Challenge, was ich nicht erwartet hätte.

Seitdem gibt es regelmäßige Einnahmen und die Rankings und Besucherzahlen steigen langsam aber stetig. Ich sehe dieses Projekt als langfristige Investition.

Im Moment arbeite ich eher weniger daran, weil mein Foodblog gerade absolut im Fokus steht. Es gibt aber Pläne für die Weiterentwicklung und auch neue Kooperationen, aber wie gesagt, eher langfristig.

Danke für das Interview

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

2 Gedanken zu „Layout, Schreiben, SEO und mehr – Interview mit einer Nischenwebsite-Betreiberin“

Schreibe einen Kommentar