Ohne Websiteerfahrungen zur ersten Nischensite – Erfahrungen, Tipps und mehr

Die ersten Schritte im Online-Business sind nicht so einfach. Im heutigen Interview spreche ich mit Jannes, der vorher noch nie eine Website erstellt hat.

Zusammen mit seiner Freundin hat er sich vor kurzem an eine Nischenwebsite gewagt und dabei sehr viel Spaß.

Was er gelernt hat, woran es hakt und weitere Einblicke gibt es im Folgenden.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Bitte stell dich meinen Lesern kurz vor.

Anrufannahme und Telefonservice
Werbung

Ich bin Jannes, 20 Jahre alt, aus Hamburg. Ich studiere momentan dual bei einem großen deutschen E-Commerce Händler im Fach “Business Administration”.
Ansonsten bin ich ziemlich sport- und musikbegeistert.

Welche Erfahrungen konntest du bisher mit eigenen Websites sammeln?

Mit eigenen Websites hatte ich bis vor drei Wochen überhaupt keine Erfahrung. Durch mein duales Studium im E-Commerce Bereich habe ich aber durchaus ein grobes Verständinis dafür gehabt, was eine Erfolgreiche Internetseite ausmacht.

Bei meinen Praxiseinsätzen in meinem Unternehmen habe ich sehr spezialisierte Bereiche, wie z.B. das Onlinetesting, kennengelernt.

WERBUNG
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de
DSGVO Schritt-für-Schritt Generator - Word- & Excel-Vorlage Ein große Hilfe bei der Erstellung des eigenen Verarbeitungsverzeichnisses, der Risikoanalyse, der technischen und organisatorischen Maßnahmen und des eigenen Datenschutzkonzepts bietet dieser DSGVO Schritt-für-Schritt Generator. Hier sind über 120 vorausgefüllte Vorlagen (Word und Excel) enthalten, so dass man in kürzester Zeit die eigenen DS-GVO Unterlagen erstellt hat. dsgvo-vorlagen.de

Wie bist du auf die Idee gekommen eine Nischenwebsite aufzubauen?

Mein Onkel hat mir an Weihnachten von Nischenseiten erzählt. Ich war beeindruckt davon, dass Seiten, die von nur einer Person betrieben werden, relativ schnell viel größere Konzernseiten, wie Amazon, im Googleranking überholen können.

Deswegen habe ich mich erstmal aus allgemeinem Interesse zu dem Thema erkundigt, ohne die Idee im Hinterkopf zu haben möglicherweise eine eigene Seite zu starten. Schnell fand ich das Thema aber extrem spannend, weil ich gemerkt habe, wie viele der Begriffe und Themen aus dem Nischenseitenkontext ich bei meiner Arbeit bereits beiläufig mal gehört hatte. Ich habe in einer Nischenseite eine spannende Möglichkeit gesehen mein Studium inhaltlich sinnvoll zu ergänzen und die technischen Dinge meiner Arbeit selber auszuprobieren.

Zusätzlich muss ich zugeben, dass mich als Student die Möglichkeit eines kleinen passiven Einkommens gereizt hat. ;-) Auch wenn das sicherlich nicht meine Hauptmotivation war. Für mich sollte die Nischenseite ersteinmal praktisches Lernen und Verstehen sein.

Wie hast du die Nische gefunden und hast du die Nische vorher analysiert?

Bei der Umsetzung der Nischenseite habe ich mich grundsätzlich an den vielen hilfreichen Tipps auf dieser Seite und affiliate-marketing-tipps.de orientiert. Außerdem wollte ich das Ganze gerne mit meiner Freundin zusammen durchführen. Als gemeinsames Hobby und um den Aufwand neben dem Studium and Arbeiten nicht zu groß werden zu lassen. Daher haben wir auch zusammen über ein passendes Thema nachgedacht.

Interessant war dabei, dass es für sie vor allem inhaltlich interessant und für mich eine Nische mit gutem Trafficpotential und nicht zu starker Konkurrenz sein sollte. Nach etwas Brainstorming und ein paar Analysen mit Market Samurai (leider inzwischen eingestellt) haben wir uns dann auf das Hauptkeyword “Kokosöl” geeinigt.

Meine Freundin benutzt Kokosöl selber häufig und kannte sich schon ganz gut damit aus und ich fand besonders das hohe Suchvolumen, die große Themenvielfalt zu dem Produkt und die vielen weiteren Keywords interessant.

Heute würde ich allerdings sagen, dass ich die Konkurrenz in dieser Nische ein bisschen unterschätzt habe und über die Entscheidung für diese Nische deutlich länger nachgedacht habe.

Wie sah die Planung deiner Nischenwebsite aus?

Mit der Planung haben wir, direkt nachdem wir uns auf ein Keyword festgelegt hatten, begonnen. Wir sind dabei Schritt für Schritt vorgegangen (wieder mit den Informationen von dieser Seite) und haben, wenn möglich, alles direkt umgesetzt.

Zuerst haben wir also nach einer passenden Domain gesucht und uns für mein-kokosoel.de entschieden. Dann haben wir diese direkt bei all-inkl.com* gehostet und livegeschaltet.

Von dem Moment an haben wir uns dann ohne weitere umfassende Planung nach und nach Problemstellen (eine neue Seite besteht ja im Prinzip ausschließlich aus Problemstellen ;-) ), die uns gerade am wichtigsten schienen, vorgenommen und auf die wir meistens auch wieder durch verschiedene Blogs aufmerksam geworden sind.

Mit welcher Technik hast du deine Nischensite umgesetzt? Hattest du Erfahrungen mit WordPress?

Unsere Website läuft mit WordPress, von dem ich vorher gehört habe, dass ich aber noch nie gesehen hatte. Für uns war das die logische Wahl, weil es für Anfänger am leichtesten zu bedienen ist, mit weiteren Fähigkeiten aber auch das Ändern des Codes erlaubt.

Baukästen waren deswegen für uns überhaupt keine Option. Außerdem hat für WordPress gesprochen, dass es komplett kostenlos ist.

Wie ist das Layout deiner Nischenwebsite entstanden?

Bei dem Layout haben wir uns an der jüngeren weiblichen Zielgruppe orientiert, die wir auch hauptsächlich hinter unserem Hauptkeyword erwarten. Daher sollte das Layout auch responsive (mobil optimiert) sein.

Ansonsten haben wir uns für ein modernes WordPressTheme mit einem großen Headerbild entschieden. Trotzdem sollte die Übersichtlichkeit und die Bedienbarkeit der Seite nicht leiden, weshalb wir unser Menü mit den wichtigsten Keywords (Haarpflege und Hautpflege) zu unserem Hauptkeyword ausgestattet und im Header, der Sitebar und dem Footer untergebracht haben.

Die Seite soll später optisch und inhaltlich Spaß machen. Beim Layout haben wir aber auch darauf geachtet, dass wir den Traffic, den es auf unserer Seite hoffentlich bald gibt, auch auf die entsprechenden Affiliatelinks leiten.

Wie einfach fällt dir das Schreiben von Artikeln und wie gehst du das an?

Unser Content ist momentan noch unsere größte Baustelle. Wir haben zwar bereits einige Artikel und Seiten mit über 300 Wörtern, aber richtig lange Artikel sind noch nicht dabei. Eigentlich fällt mir das Schreiben aber leicht, man sollte nur genug Zeit dafür einplanen.

Themen findet man eigentlich mehr als genug, wenn man sich die Nebenkeywords in Market Samurai einmal durchguckt. Dann folgt eine Internetrecherche, bervor ich den ersten Entwurf in einem Fluss runterschreibe. Anschließend wird dann kritisch nachgearbeitet und der Text an einigen Stellen zusammengestrichen und an anderen ergänzt.

Auch die SEO-Optimierung mache ich gründlich erst im Nachhinein. Ein passendes SEO Tool* in WordPress ist dabei sehr hilfreich.

Du betreibst die Nischenwebsite nicht allein. Wie organisiert ihr die Arbeit im Team?

Wie ich schon erwähnt hatte, arbeite ich mit meiner Freundin zusammen an der Seite. Am Anfang haben wir zwar grob Zuständigkeiten verteilt (sie Inhalt, Design und Social Media und ich SEO, Performance, Technisches und Inhalt), uns aber nicht streng daran gehalten. So lernt man mehr und behält den Spaß, weil es sehr abwechslungsreich bleibt.

Meistens sitzen wir direkt nebeneinander, wenn wir an der Seite sitzen und arbeiten Punkte von einer “To-do Liste” ab, die wir immer wieder neu befüllen. Dabei tauschen wir uns dann immer wieder aus und versuchen zusammen Sachen zu verstehen oder denken an Änderungen herum.

Auf welche Probleme seid ihr gestoßen und welche Erfahrungen konntet ihr sammeln?

Probleme und Punkte, an denen man nicht weiter kommt, gibt es andauernd. Mir persönlich macht es großen Spaß sie zu lösen, auch wenn es als Anfänger manchmal ewig dauert Dinge umzusetzen, die für Erfahrene mit ein paar Klicks erledigt sind. Das kann eine Einstellung/ Funktion in WordPress sein oder ein Tool, was sich nicht richtig installieren lässt.

Wie ihr sicherlich schon öfter gelesen habt ist also Geduld und Durchhaltevermögen absolut notwendig um weiterzumachen. Man darf sich keine falschen Illusionen machen und Geld alleine würde bei mir als Antrieb ganz sicher nicht ausreichen, da ich immernoch skeptisch bin, ob mir das überhaupt gelingen wird.

Ein Problem ist außerdem, dass ich die Konkurrenz auf unserem Keyword falsch eingeschätzt habe. Für Anfänger ist die Nische also nicht besonders leicht zu bearbeiten. Grund war denke ich, dass wir endlich loslegen wollten und ich das Keyword nicht lange genug analysiert habe. Auf ein paar Keywords tauchen wir aber immerhin schon an ganz ordentlichen Positionen im Googleranking auf.

Ein weiterer Engpass ist die Zeit, die neben Studium und Arbeit recht knapp ist. Am Anfang haben wir mit ein, zwei Nachtschichten sehr schnell Fortschritte gemacht. In den letzten zwei Wochen, war dann aber die Lernbelastung bei uns beiden besonders hoch und es ging kaum voran. Wir haben uns jetzt vorgenommen nächstes Wochenende nur dem Schreiben zu widmen, um unserem Wunschzustand der Seite endlich entscheidend näher zu kommen.

Wie verlief der Start eurer Nischenwebsite?

Der Start war an einem Freitag Abend bis in die Nacht hinein. Die ersten Momente sind wirklich aufregend und es war cool zum ersten Mal eine selber gestaltete Internetseite im Browser zu sehen, die man mit ein paar Klicks verändern kann.

Wir haben uns bei den einfachsten Dingen gefühlt wie die absoluten Profi-Hacker und konnten kaum aufhören weiterzumachen.

Welche Vemarktungsmaßnahmen habt ihr durchgeführt und wie wichtig war die Suchmaschinenoptimierung?

In den ersten Tagen haben wir uns ausschließlich über die Onpage Optimierung Gedanken gemacht und wollten eine vorzeigbare Seite haben, bevor wir überhaupt erste User aquirieren.

Mittlerweile haben wir mit ein wenig Linkbuilding über Kontakte aus Nischenseiten-Facebookgruppen begonnen. Auch dieser Artikel trägt dazu z.B. einen kleinen Teil bei (auch wenn das nicht meine eigentliche Motivation war).

Wir haben außerdem noch eine Facebookseite, auf der allerdings noch gar nichts passiert ist und ein Twitteraccount mit immerhin ca. 150 Followern aus dem Umfeld von verschiedenen Youtubern.

Wie hat sich die Nischenwebsite seit dem Start entwickelt?

Seit dem Start am 10.01.2016 waren Stand heute (25.01.2016) ca. 250 Nutzer auf unserer Seite und es ist zu zwei Bestellungen gekommen (entspricht 3€ Vergütung für uns). Das ist sicherlich alles noch zu vernachlässigen, aber ich hatte sogar mit noch weniger in den ersten zwei Wochen gerechnet. Vor Allem, wenn ich bedenke, wie unzufrieden ich noch mit dem Zustand der Seite bin und wie viel Verbesserungspotential ich noch sehe.

Es ist wirklich ein Projekt geworden, dass uns unglaublich viel Spaß macht und dass wir jedem als Hobby empfehlen können, der sich ernsthaft für die Materie interessiert und sich nicht von dem “Millionär in 100 Tagen Mythos” blenden lässt. Man lernt viel darüber, wie das Internet funktioniert und es gibt unzählige Hilfsbereite in verschiedenen Foren und Gruppen, die auch Anfängern gerne bei Problemen weiterhelfen.

Ich denke eine Nischenseite aufbauen, kann dann wirklich jeder.

Danke Jannes für das Interview

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

15 Gedanken zu „Ohne Websiteerfahrungen zur ersten Nischensite – Erfahrungen, Tipps und mehr“

  1. Hallo Jannes,

    das erste Mal ist spannend. :-) Ich erinnere mich noch an den Launch meiner ersten Seite. Das war Mitte der 90er. Zu dieser Zeit war das aber noch eine ganz andere Geschichte. Da gab´s noch nichts in Richtung WordPress. Es gab gerade mal erste Ideen in Richtung CSS. Das monetarisieren war sehr schwierig. Es gab zwar schon einige Pay per Click Anbieter, aber die Werbung war meistens ungerichtet.

    Ich bin gespannt wie sich eure Seite entwickelt. Ich drücke euch die Daumen und wünsche euch gute Umsätze.

    Grüße
    Sven

    Antworten
    • Hallo Sven,

      Da hast du natürlich recht ;-) Das war natürlich nochmal eine ganz andere Zeit.

      Danke fürs Daumendrücken :)

      Grüße
      Jannes

      Antworten
  2. Ein gutes Interview und du hast auch Recht damit, dass man Unternehmen überholen kann, die in der selben Kategorie wie die Nischenseite arbeiten. Amazon überholt man so schnell aber leider nicht. Auch wenn sich das wirklich jeder wünscht, tritt es selten bis gar nicht ein.

    Zum Beweis nehme ich einmal Peers gut umgesetzte http://www.werkzeugkoffer-tests.de Webseite. Sie erzielt zwar eine super Platzierung mit dem Keyword “werkzeugkoffer” aber darüber liegen immer noch ebay und amazon. (Leider).

    Bei manchen Nischen taucht Amazon in den Suchergebnissen mal auf und bei anderen nicht. Ist wohl abhängig vom Produkt und der Kategorie

    Ich wünsche dir viel Erfolg und gute Platzierungen. :-)

    Antworten
  3. Hallo Jannes,

    dieses endlich ich will loslegen und die Seite Online bringen Gefühl kennt vermutlich jeder der am Anfang steht. Was die Konkurrenzanalyse betrifft, kann ich dir nur beipflichten. Es wird schnell unterschätzt wie schwierig es ist für bestimmte Keywords zu ranken.

    Trotzdem, nicht unterkriegen lassen und weiterhin dranbleiben. Viel Erfolg euch beiden!

    Gruß, Michael

    Antworten
  4. Hallo Jannes,

    zunächst dir viel Erfolg bei der ersten Seite, bin auch vor Kurzem in das Thema gerutscht und gespannt, wie es sich entwickelt :-)

    Kannst Du noch ein wenig mehr sagen zu den Facebookgruppen, in denen Du bist? Also wie läuft das Linkbuilding ab, tauscht Ihr Links bzw. Artikel? Kannst Du evtl. einen Namen der Gruppe nennen?

    Gruß
    Christian

    Antworten
  5. Hallo Jannes,

    Viel Erfolg bei deinem Projekt! Mit den richtigen (automatisierten) Prozessen und einem eingespielten Team wirst du deine nächsten Nischenseite innerhalb weniger Tage online stellen können.

    Antworten
    • Ja deswegen habe ich auch das hier im Interview gesagt: “Ein Problem ist außerdem, dass ich die Konkurrenz auf unserem Keyword falsch eingeschätzt habe. Für Anfänger ist die Nische also nicht besonders leicht zu bearbeiten. Grund war denke ich, dass wir endlich loslegen wollten und ich das Keyword nicht lange genug analysiert habe. Auf ein paar Keywords tauchen wir aber immerhin schon an ganz ordentlichen Positionen im Googleranking auf.” ;-)

      Ich habe die beiden Seiten auch gesehen, aber war nicht wirklich beeindruckt von denen. Erst jetzt verstehe ich, warum die im Ranking sind, wo sie sind. Kokosoel24.de will ich aber trotzdem knacken ;) Und wie ich auch betont hatte sehe ich das ganze erstmal eh nur als Übungsobjekt. Habe auch schon eine 2. Seite in einer leichteren Nische gestartet.

      Antworten
  6. Ich habe schon häufig vergebens versucht, meine Frau für Nischenseiten zu begeistern. Leider immer vergebens. Also sitze ich weiterhin alleine Im Büro während sie im Wohnzimmer sitzt.
    Beneidenswert :)

    Antworten
  7. Moin Moin in die Runde,

    der Artikel ist toll, aber ich muß auch sagen, das man erstaunlicher weise nicht immer eine Nischenseite benötigt, um im Netz gut durchzustarten. Die Frage ist ja auch, wie lange bleibt eine Nische eine Nische, wenn sie von anderen Webmastern gefunden und nachgemacht wird. Sicherlich ist es einfacher eine Nische zu bedienen, als den 10.000 Handy Shop im Netz zu eröffnen. In der Regel hat eine Nische aber auch nur ein kleineres Klientel zur Verfügung. Meine Erfahrung ist, wenn eine Seite egal ob Nische oder nicht sehr gut durchdacht und programmiert ist, so ist die Möglichkeit damit gute Besucher zu erlangen sehr groß.

    Daniel aus Magdeburg

    Antworten
  8. Moin, Moin Jannes,
    habe bereits einige Nischenseiten. Wundere mich aber immer wieder welche Seiten unergründlich ganz vorne sind, trotz großer Konkurrenz. Andere zurückbleiben, obwohl doch alle Seiten das (fast) gleiche Strickmuster haben. Alles kann man nicht beeinflussen oder erklären.
    Also Kopf hoch, wird schon klappen.
    Gruß
    Norbert

    Antworten
  9. Ich finde es ja sehr spannend ein Interview von dir bzw. euch hier lese. Auch ich bin über das Thema/Keyword Kokosöl gestolpert und dachte daran eine Nischenseite zu bauen.

    Leider (im Sinne von: mein Pech) habe ich dann bei der weiteren Recherche u.a. deine Nischenseite ausfindig gemacht und die Motivation hat mich verlassen.
    Eurer Seite habe ich dann immer mal wieder einen Besuch abgestattet um den Fortschritt zu beobachten.

    Freut mich für euch das die ersten Euros schon eingenommen sind, das muss ein toller Moment sein.

    …Naja, vielleicht packt mich ja doch noch der Mut bei dem Thema ;-)

    Gruß

    Antworten
  10. Für eine aktuelle Nischensucherin ein interessantes Interview. Hättest Du bei besseren Recherchen ein anderes Thema gewählt oder nur das Keyword anders gewählt? War Dir die Konkurrenz wichtiger oder das Interesse? Euch viel Spaß!
    Gruß Gisela

    Antworten
  11. Hallo Jannes,

    dieses endlich ich will loslegen und die Seite Online bringen Gefühl kennt vermutlich jeder der am Anfang steht. Was die Konkurrenzanalyse betrifft, kann ich dir nur beipflichten. Es wird schnell unterschätzt wie schwierig es ist für bestimmte Keywords zu ranken.

    Trotzdem, nicht unterkriegen lassen und weiterhin dranbleiben. Viel Erfolg euch beiden!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar