Startup-Idee mit neuen eBooks – Interview zu Idee, Umsetzung, Marketing und mehr

Startup-Idee mit neuen eBooks - Interview zu Idee, Umsetzung, Marketing und mehrIn meinem heutigen Interview spreche ich mit dem Gründer einer eBook*-Plattform, die einiges anders machen will.

Es geht ausführlich um die Idee, deren Umsetzung und wie man so ein Startup überhaupt erfolgreich macht. Die interessanten Einblicke sind für andere Gründer mit Sicherheit sehr spannend.

Viel Spaß damit.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Hallo Maik. Bitte stell dich meinen Lesern vor.

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Ich (Baujahr 1968) bin Gründer des quayou Verlags. Zuvor war ich viele Jahre in der Aus- und Weiterbildung von Finanzdienstleistern tätig. Den Traum, mein eigenes Unternehmen zu gründen, hatte ich schon sehr lang. Ich wusste auch seit 2001, dass es in meinem Unternehmen um die Vermarktung von Best-Practice-Strategien gehen wird. Dass es hier Bedarf gibt, erkannte ich im Laufe meiner eigenen Karriere.

Für die tatsächliche Gründung von quayou ließ ich mir noch einige Jahre Zeit – bis 2013. Mein größtes Glück wäre es, in Zukunft von überall aus der Welt aus arbeiten zu können. Für diesen Traum war es natürlich eine gute Entscheidung, mit quayou in den Online-Bereich einzusteigen.

Welche Rolle spielen aus deiner Sicht eBooks heute und in Zukunft?

Um die Online-Welt kommt man heute nicht mehr „drumrum“, genauso wenig wie um schnelle und flexible eLearning-Konzepte. Wir verstehen unsere eBooks als Mittel zum eLearning. Viele Unternehmen sowie Fach- und Führungskräfte suchen derzeit nach effektivem eLearning für Ihre Karriere.

Darauf bieten die quayou eBooks – basierend auf Konzepten aus dem beschleunigten Lernen – die passende Antwort. Wir glauben also daran, dass eBooks zukünftig eine immer größere Rolle spielen werden, auch und gerade in der beruflichen Weiterbildung.

WERBUNG
Günstiges und schnelles Hosting für Blogs und Websites Beim deutschen Hoster Alfahosting gibt es nicht nur sehr günstige Hosting-Tarife, diese bieten auch viel Leistung und Features. Damit bin ich sehr zufrieden und das Hosting eignet sich optimal für eigene Websites und Blogs. Gerade Einsteiger profitieren zudem vom guten Support. www.alfahosting.de

Was bietet ihr auf quayou.de konkret an und an wen richtet sich das Angebot?

quayou unterstützt Fach- und Führungskräfte in ihrer Karriere. Auf quayou.de bieten wir derzeit drei Varianten zur beruflichen Weiterbildung an:

  1. anleitende eBooks, sogenannte „Short Methods“, für die Themenbereiche Führung & Management, Marketing & Sales, Karriere, Personal und Finanzen
  2. ergänzende Autorenunterstützung für die individuelle Umsetzung unserer eBooks in Online-Workshops
  3. themenspezifisches eLearning mit und ohne Hochschulzertifikat

Wie ist die Idee zu quayou.de entstanden und wie lief die Umsetzung?

In meiner früheren Position als Führungskraft musste ich mich ständig und vor allem schnell weiterbilden. Ich griff zu Fachbüchern oder besuchte Seminare. Da es mir aber um die Umsetzung der Informationen in die Praxis ging, hatte es nicht den (schnellen) Erfolg, den ich mir erhofft hatte. Ich selbst versuchte aus Fachbüchern, mit etwas Zeitaufwand die Essenz zu gewinnen und an meine Mitarbeiter nur das Wesentliche weiterzugeben.

So wuchs mein Wunsch nach sofort umsetzbarem Know-how von Experten aus der Praxis, was ich schließlich selbst mit quayou verwirklichte. Ein witziges Detail: Obwohl ich selbst kein großes Schreibtalent besitze – metaphorisch gesprochen „nicht einmal wusste, wie man VERLAG buchstabiert“ –, gründete ich ausgerechnet einen Verlag zur Umsetzung meiner Idee. Zunächst entwickelte ich die spezielle Form unserer eBooks; wir nennen sie gerne unsere „Rezeptform“. Anschließend ging ich eine Kooperation mit einem großen Verlag ein. Unser Lektorat extrahierte aus Managementklassikern dieses Verlages das Wesentliche und brachte es in unsere anwendungsfreundliche Form. So entstanden unsere ersten eBooks. Langfristig erschien es uns allerdings weniger aufwendig, selbst Autoren zu rekrutieren, die ihre eBooks direkt in unserer Form verfassen.

Welche Tipps kannst du zur Zusammenarbeit mit anderen Autoren geben?

  1. „Sie ernten, was Sie säen!“
    Engagieren Sie sich von Verlagsseite bei der Gewinnung, Produktion und Vermarktung der eBooks, sind auch die Autoren motiviert und liefern Ihnen gern alles, was Sie dazu benötigen.
  2. „Nutzen Sie die Ressourcen Ihrer Autoren!“
    Alle Autoren haben diverse Kontakte, Referenzen oder weitere nützliche Ressourcen. Sie müssen sie nur erkennen und mobilisieren.
  3. „Gute Vorbereitung und Betreuung erleichtern allen ihre Arbeit.“
    Ob beim Recruiting, im Lektorat oder in der Vermarktung: gut ausgearbeitete Unterlagen und ein enger, stetiger Kontakt mit den Autoren führen zu guten Büchern mit gutem Umsatz.

Worauf kommt es bei einem erfolgreichen eBook besonders an?

Wir können das nur für unsere speziellen eBooks beurteilen. Für die ist es entscheidend, dass wir kompetente Experten aus der Praxis gewinnen, die ihr Wissen in anleitender Form vermitteln.

Wenn die Leser unsere eBooks dann eigenständig in ihre Berufspraxis umsetzen können, betrachten wir sie als erfolgreich – und ihr Erfolg ist dann auch unser Erfolg.

Wie plant man ein Fach-eBook am besten?

Wir gehen wie folgt vor: Nach der thematischen Planung klären wir zuerst das Umsetzungsziel der einzelnen eBooks. Wir klären also die Frage, welches Ziel der Leser mit dem eBook erreichen kann. Diese Zielsetzung muss nämlich stets berücksichtig werden. Anschließend sollten dem Leser die benötigten Ressourcen – seien Sie personell, finanziell o. Ä. – für das eBook deutlich werden.

Ein kurzer Ablaufplan stimmt den Leser auf das Folgende ein. Nun folgen die einzelnen Schritte (sehr detailliert erklärt), die der Leser nachahmen soll, sodass er das Umsetzungsziel schließlich erreicht.

Abschließend weisen wir den Leser auf mögliche Probleme bei der praktischen Umsetzung hin und geben ihm sofort Lösungsansätze mit auf den Weg.

Welche Fehler sollte man unbedingt vermeiden?

  • Sie kennen die Zielgruppe nicht, für die Sie schreiben.
  • Sie langweilen den Leser mit theoretischen Hintergründen, die er gar nicht benötigt, nur um sich zu profilieren.
  • Sie verwenden aufgeblähte Fachsprache, damit man Sie als Experten identifiziert, aber auf Kosten des Leseverständnisses.
  • Sie haben Ihre Inhalte gar nicht oder zu komplex gegliedert.
  • Sie wollen einfach viel zu viel auf einmal vermitteln und vernachlässigen dafür wichtige Details.

Wie macht man das eigene eBook bekannt, so dass man viele Käufer findet?

In der Vermarktung gibt es drei entscheidende Phasen: (1.) vor, (2.) während und (3.) nach der Veröffentlichung des eBooks.

  1. Kündigen Sie die eBook-Veröffentlichung in den Sozialen Medien an. Wichtig: Verraten Sie noch nicht zu viel.
  2. Verkünden Sie nun die Veröffentlichung in den Sozialen Medien. Senden Sie allen Kontakten Ihr eBook zu und bitten sie um Rezensionen. Verfassen Sie außerdem einen Artikel zum Buch, den Sie in PR-Verteilern veröffentlichen. Wichtig: Der Artikel muss den Nutzen Ihres eBooks für die Zielgruppe rausstellen.
  3. Planen Sie weitere Aktionen (Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt), um auf ihr Buch aufmerksam zu machen. Wichtig: Halten Sie das Gespräch über Ihr Buch in Gang.

Wie wichtig sind Online-Workshops und -Lehrgänge nach deiner Erfahrung?

Da sich unser Erfolg am Umsetzungserfolg der Leser misst, ist es wichtig, dass der Leser mit den Experten in Kontakt treten kann, falls er an der Umsetzung scheitert. Diese Möglichkeit bieten wir unseren Kunden mit den Workshops!

Außerdem können wir mit den gesammelten Umsetzungsproblemen der Leser unsere eBooks verbessern. Die Lehrgänge bieten den Kunden umfassendes Praxiswissen mit hoher Qualität (hierfür gibt es sogar ein Hochschulzertifikat).

Zum Schluss würde ich mich über deine wichtigsten Tipps für angehende eBook-Autoren freuen.

  1. Identifizieren Sie die Zielgruppe Ihres geplanten eBooks.
  2. Recherchieren oder erfragen Sie den konkreten Bedarf Ihrer Zielgruppe.
  3. Bieten Sie dem Leser etwas Neues bzw. grenzen Sie sich von anderen Büchern zum Thema positiv ab.
  4. Wählen Sie einen Titel für Ihr Thema, der die Aufmerksamkeit der Zielgruppe erregt.
  5. Gestalten Sie ein ansprechendes und seriöses Cover.
  6. Investieren Sie viel Zeit und Kreativität für die Vermarktung Ihres eBooks.

Danke für das Interview

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

4 Gedanken zu „Startup-Idee mit neuen eBooks – Interview zu Idee, Umsetzung, Marketing und mehr“

  1. Besonders die letzten Punkte kann ich unterschreiben… Ohne Blut, Schweiß und Tränen ist die gesamte Unternehmung für die Katz. Manchmal kann zwar auch der einfache Weg gelingen, aber normalerweise “braucht eben Gutes seine Zeit”.

    Antworten
  2. E-Books sind ebenfalls eine coole Einnahmequelle! Ich fokussiere mich momentan noch auf Websiten aber habe mir auch schon einiges Wissen zu E-Books angeeignet. Vielleicht kann man die ganzen Infos von der ein oder anderen Seite auch einfach in einem E-Book aufbereiten.

    Antworten
  3. Ich weiß ja nicht. Das Beispiel ist zwar gut, aber im Bereich E-Books tummeln sich so unfassbar viele schwarze Schafe, da hat man schnell seinen Ruf weg.

    Antworten
  4. Ich denke das im Bereich E-Books einige machbar ist jedoch ist dieser Bereich auch von vielen vielen schwarzen Schafen besetzt um hier erfolgreich (dauerhaft) zu sein braucht es lange Zeit und viel Durchhaltevermögen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar