Texterstellung in großem Stil – Interview mit textprovider.de

Text-Service im großen StilIch habe vor einer Weile einige Anbieter ausführlich vorgestellt, bei denen man Texte für die eigene Website kaufen kann.

Dass dieses Thema teilweise kontrovers aufgenommen wird, kann ich durchaus nachvollziehen.

Neben den Textportalen gibt es, wie schon im oben verlinkten Artikel angesprochen, natürlich auch noch Text-Agenturen, die für größere Kunden an umfangreicheren Aufträgen arbeiten. Eine davon ist textprovider.de.

Ich habe Herr Dreyer, seines Zeichens einer der Geschäftsführer der textprovider GmbH, zu einem kleinen Interview geladen.

1. Bitte stellen Sie sich und Ihre Website textprovider.de meinen Lesern vor

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Mein Name ist Nils Dreyer, ich bin 33 Jahre und einer von drei Geschäftsführern der textprovider GmbH. Wir haben unser Unternehmen Ende 2007 gegründet und beschäftigen jetzt über 20 feste Mitarbeiter. Zudem arbeiten wir mit über 1.500 freien Autoren und Lektoren aus 9 Sprachräumen zusammen.

Wir betreuen sowohl nationale als auch internationale Kunden – unser Fokus liegt hier bei eher größeren Kunden (Online-Shops, SEO-Agenturen, Reiseportale).

2. Welche Dienstleistungen bieten Sie genau an?

Wir liefern unseren Kunden in erster Linie Content (Texte und Videos) primär für Online- immer häufiger aber auch für Offlineaktivitäten. Das können Produktbeschreibungen, News, Informationsartikel oder auch Pressemitteilungen sein. Je nachdem was unsere Kunden wünschen.

Bei unseren Texten handelt es sich ausschließlich um Unique Content, den wir stets suchmaschinenkonform aufbreiten. Wichtig ist aber immer der Mehrwert für den Leser.

Außerdem können wir mittlerweile Inhalte in 9 Sprachen liefern. Seit einiger Zeit haben wir auch eine Abteilung für die Produktion von Videos (vor allem für den Produkt- und Reisebereich).

WERBUNG
Mein Lieblings-Plugin für Amazon Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Mit dem Code SIN20 sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin. www.aawp.de

3. Es gibt ja eine Reihe von Text-Service im Web. Was unterscheidet Sie von der Konkurrenz?

Im Gegensatz zu den meisten Text-Services verfügen wir über profundes SEO-Know-How, welches wir in unsere Projekte einfließen lassen. Durch unseren Crowdsourcing-Ansatz können wir problemlos große Textmengen produzieren, wie sie beispielsweise von Finanzportalen oder große Online-Shops benötigt werden.

Insbesondere große Unternehmen schätzen unsere Professionalität und Diskretion. Zudem können wir internationale Projekte parallel in mehreren Sprachen durchführen.

4. Welche Rolle spielen Texte für die Suchmaschinenoptimierung und wie schaffen Sie die Balance Texte sowohl für Leser, als auch für Suchmaschinen zu optimieren?

Bei der Erstellung von suchmaschinenoptimierten Texten gibt es immer eine gewisse Gratwanderung zwischen Inhalt und Optimierung. Wir haben mit unserem Briefing-Prozess einen Weg gefunden, um beiden Ansprüchen gerecht zu werden.

5. Welche speziellen Anforderungen haben Texte für Online-Shops? Worauf muss man da besonders achten?

Es ist wichtig, keine Artikelbeschreibungen eines Herstellers zu übernehmen.

Google erkennt, dass dieser kopierte Inhalt schon länger auf einer anderen Seite zu finden ist und führt diesen Online-Shop dann nicht in seinen Ergebnislisten auf. Und bei großen Online-Shops werden dann schnell mal mehrere hundert neue Produktbeschreibungen benötigt.

Wichtig ist zudem ein klarer “Call to Action” der den Leser dort hin führt, wo der Kunde ihn haben will.

6. Auf Ihrer Website produktbeschreibung.eu bieten Sie Text-Pakete mit Produktbeschreibungen an. Was ist das daran das besondere?

Auch kleinere Online-Shops können mit den Paketen von produktbeschreibung.eu nach und nach ihren kompletten Shop optimieren.

Wie gesagt arbeiten wir ansonsten primär für Großkunden – so haben auch kleine Unternehmen die Möglichkeit, in den Vorzug einer optimierten Präsenz zu kommen.


7. Wie vermarkten Sie ihren Service und wie finden Sie neue Kunden? Welche Vermarktungsmethode funktionieren sehr gut?

Sehr viele Anfragen bekommen wir über das Kontaktformular das an den relevanten Stellen auf unserer Homepage verlinkt ist.

Derzeit bauen wir einen Newschannel mit Themen aus der Content- und SEO-Branche auf. Größere Kunden kontaktieren uns meist aufgrund persönlicher Empfehlungen.


8. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Socials Webs? Wenn ja, wie?

Wir sind sehr aktiv beim Business-Netzwerk Xing vertreten und knüpfen dort wichtige Kontakte.


9. Gibt es noch andere On- und Offline-Kanäle, die Sie zur Kundengewinnung nutzen?

Wir sind auf vielen Veranstaltungen unterwegs. Oftmals halten wir auch Vorträge oder werden zu Podiumsdiskussionen eingeladen.

Und selbstverständlich ist unserer Webseite auch suchmaschinenkonform aufgebaut.


10. Zu guter letzt noch ihr wichtigster Tipp für alle, die erfolgreich Internet-Texte schreiben möchten.

Bieten Sie dem Nutzer immer ein Mehrwert mit dem Content den Sie erstellen!

Seien Sie sich darüber im klaren, dass der Content und ihre Webseite allgemein ihre Positionierung sind. Hier kann man nicht penibel genug sein.


Danke

Herr Dreyer für diese kurzen, aber dafür knackigen Antworten. :-)

Nach meiner Vorstellung von Textportalen fand ich es interessant, hier eine Agentur im Interview zu haben, die auch für größere Unternehmen interessant ist.

Auch hier wird nach dem Crowdsourcing-Prinzip vorgegangen, aber dabei trotzdem professioneller und B2B orientierter vorgegangen.

Im Folgenden noch ein Video-Interview mit Herrn Dreyer, dass auf der plentyMarkets-Veranstaltung “E-Commerce Initiative 2011” geführt wurde.

Ich habe in der Vergangenheit bereits einige Anbieter für die Texterstellung vorgestellt und werde dies in Zukunft sicher auch nochmal tun.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

10 Gedanken zu „Texterstellung in großem Stil – Interview mit textprovider.de“

  1. Der Herr Dreyer ist mir im Video sehr sympathisch vorgekommen, im Gegenteil zu vielen anderen Mitarbeitern bei Agenturen. Werde mir das Angebot mal genauer anschauen und wenn es bezahlbar ist, vielleicht sogar in Anspruch nehmen. Danke für den Beitrag Peer.

    Antworten
  2. Seitdem ich bei Textbroker angemeldet bin, hab ich ca. 60 Texte erstellen lassen. Ich finde es preiswert und vor allem super schnell. Ich hatte seinerzeit auch mal ein Übersetzungsbüro das nach Wort abrechnet gesehen, aber leider aus den Augen verloren.

    Antworten
  3. Textbrooker rechnet doch laut Preisliste auch nach Wort ab. Dazu kommt noch die Bearbeitungsgebühr von 0,30 Cent… find ich zu teuer – gibt es anderswo günstiger.

    Antworten
  4. Du schreibst ja eingangs selbst von der “kontroversen” Diskussion. Umso mehr fehlt mir wenigstens eine “kritischere” Frage in diesem Interview.

    Antworten
  5. @ Nils
    Die kritische Diskussion gab es schon in anderen Artikeln und man muss die selben Argumente nicht immer wieder aufwärmen.

    Antworten
  6. Ich zieh meinen Hut dafür, dass die es schaffen in dem Geschäft noch Fußfassen zu können. Es ist ja heutzutage wirklich schwierig überhaupt an die Kunden direkt ranzukommen. Da hängen ja meist mehrere Agenturen und irgendwelche Freelancer zwischen. Am Ende kommt dann ein Wortpreis von 1,0 Cent oder so raus :mrgreen:
    Zum Glück schießen sich die meisten Kleinunternehmer selbst ins Bein indem sie keine Anzahlungen vereinbaren oder Aufträge annehmen die sie garnicht abarbeiten können. Da bleibt mehr für Agenturen über, die mehrere Millionen Wörter pro Monat abarbeiten können. Aber ich möchte hier ja keine Schleichwerbung machen ;-)

    Antworten
  7. @ Peer: Mit Aufwärmen hast du schon recht, aber so eitel Wonne ist das Texte kaufen nun ja wirklich nicht. Wer nur für die Suchmaschine optimiert, hat in meinen Augen vergessen, dass die Leser immer noch Menschen sind. Ich kann der Qualität von solchen Billigtexten jedenfalls nicht hunderprozentig vertrauen und würde nie auf solche Text zurückgreifen.
    Liebe Grüße, Tanja

    Antworten
  8. @Peer: Klar gab es die schon woanders. Aber es ist doch besonders interessant zu hören, was ein direkt Beteiligter dazu sagt. Für mich gehört es fast schon zwangsläufig mit in so ein Interview.

    Antworten
  9. @ Tanja
    Natürlich ist nicht jeder gekaufte Texte gleich.

    Hier geht es z.B. um Texte für Online-Shops. Das es da für einen Shop besser ist, individuelle Produktbeschreibungen anfertigen zu lassen, anstatt die vorhandenen des Herstellers zu nutzen ist nachvollziehbar. Und das benachteiligt auch nicht die Kunden des Shops.

    Antworten
  10. Ein Problem die viele bei gekaufte Texte haben sind die oft zu niedrige Preise.

    Schon ein Autor muss viele Wörter in die Tastatur klopfen wenn er für ein Wortpreis von gut 1 Cent arbeiten soll. Das hierunter oft die Qualität leidet versteht sich eigentlich von selber. Leider glauben aber viele Auftraggeber das sie bei ein Wortpreis zwischen 1 und 3 Cent nun ein absoluten super Text bekommen.

    Dies ist einfach nicht möglich.

    Verstehen kann ich schon das ein Auftraggeber möglichst wenig bezahlen möchte, aber wer zumindest eine gewisse Qualität haben möchte der muss schon einmal bereit sein angemessen zu bezahlen.

    Gott sei Dank habe ich selber ein paar Auftraggeber in Amerika gefunden wo ich gute englische Text biete und auch angemessen entlohnt werde. Da ich hier auch ohne “Turbo Schreiben” auf meine Kosten komme, kann ich hier auch gute Text abliefern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar