Onpage-Optimierung, neue Artikel & Backlinks – Nischenseiten-Challenge 2015 – Woche 6

Nischenseiten-Challenge 2015 - Onpage-Optimierung, neue Artikel & BacklinksEs geht in die 6. Woche der Nischenseiten-Challenge.

So langsam beginnt die spannende Phase, da es nun darum geht Traffic aufzubauen, ohne den keine Einnahmen möglich sind.

Ich werfe einen ausführlichen Blick auf die Onpage-Optimierung der vergangenen Woche.

Zudem stelle ich die aktuelle Wochenaufgabe vor.

Nischenseiten-Challenge Hauptquartier

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Rückblick Woche 5: Onpage-Optimierung

Telefonservice ohne Grundgebühr
Werbung

In der letzten Woche habe ich mich mit der Onpage-Optimierung meiner Nischenwebsite www.luftentfeuchter-und-bautrockner.de beschäftigt.

Diese spielt, wie in der letzten Woche schon erläutert, eine sehr wichtige Rolle, was auch viele Nischenseiten-Betreiber so sehen.

Deshalb habe ich in den letzten Tagen mit Hilfe der Checkliste aus meinem Nischenseiten-Aufbau E-Book und einem Analyse-Tool meine Nischenwebsite dahingehend optimiert.

Onpage-SEO in der Praxis

Also erstes habe ich per Checkliste und meinen Erfahrungen aus den letzten Jahren die grundlegenden Optimierungen vorgenommen.

Teilweise habe ich bereits beim Schreiben der bisherigen Artikel auf SEO-Aspekte geachtet, was mit dem SEO-Plugin WordPress SEO by Yoast nicht so schwer ist.

Dieses Plugin sorgt nicht nur für viele wichtige Grundeinstellungen und -optimierungen, sondern bietet auch direkt im Artikel-Editor eine sehr nützliche Schnell-Analyse an.

Onpage-SEO in der Praxis

Es analysiert beim Schreiben eines Artikels diverse Faktoren und bewertet diese. Daraus entsteht dann eine Analyse-Übersicht, die anzeigt, wo es noch Verbesserungs-Potential gibt.

Zudem gibt es eine Snippet-Vorschau, wie der Eintrag in den Google Suchergebnissen aussehen könnte, wie oft das Hauptkeyword in den einzelnen Artikel-Elementen verwendet wird und man kann weitere Artikel-spezifische Einstellungen vornehmen.

Des Weiteren bin ich alle meine bisher geschriebenen Artikel durchgegangen und habe weitere interne Links gesetzt, ein paar neue Bilder eingebaut und Schlagwörter angegeben.

Ein paar weitere kleine Optimierungen, die ich vorgenommen habe:

  • H1 Tags des Themes aus dem Header und der Artikel-Navigation entfernt, so dass nur noch die Überschriften der Artikel einen H1-Tag haben.
  • Übersetzung des Textes “Continue reading” in “Weiterlesen”.
  • Einbau eines Favicons.
  • Einbau einiges externer Links zur Wikipedia und anderen Sites.
WERBUNG
Geld verdienen mit Backlinks Verbessere deine Suchmaschinenoptimierung und Google-Rankings mit hochwertigen und günstigen Backlinks oder verdiene Geld durch Backlink-Vermietung. www.backlinkseller.de
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de

Onpage-Analyse-Tool

Neben diesen generellen Optimierungen sollte man sich noch weitere Onpage-Details genauer anschauen. Zur Onpage-Analyse eignen sich viele Tools, die es kostenlos gibt, aber auch als Profi-Tools.

Da es im Rahmen der Nischenseiten-Challenge das Profi-Tool OnpageDoc.com gerade für alle registrierten Teilnehmern zum Schnäppchen-Preis gibt, habe ich es in der letzten Woche ebenfalls genutzt, um weitere Onpage-Optimierungspotentiale zu finden.

Und natürlich habe ich da auch so einiges gefunden. :-)

Erste Analyse
Nach der ersten Analyse meiner Nischenwebsite mit OnpageDoc wurden insgesamt 121 Fehler festgestellt, davon 16 dringende.

Scrollt man im Dashboard weiter nach unten bekommt man eine Liste einzelner Faktoren, geordnet nach der Anzahl und der Dringlichkeit der Fehler.

Dort sieht man dann, welche Elemente optimiert werden sollten, um die Gesamtbewertung zu verbessern. Mit einem Klick auf einzelne Elemente dieser Liste oder auf die Punkte in der Hauptnavigation kommt man dann zu den Detailansichten, wo die Fehler genauer beschrieben und Verbesserungstipps gegeben werden.

Mit Hilfe des Tools habe ich unter anderem folgende Optimierungspotentiale gefunden und umgesetzt:

  • teilweise zu lange Meta-Title
  • fehlende Meta-Description bei Kategorien
  • fehlende ALT-Texte bei einigen Bildern
  • Probleme mit Server-Statuscodes

Zudem habe ich ein Sitemap-Problem entdeckt, welches ich ebenfalls beheben konnte.

Danach habe ich eine weitere Analyse angestoßen, noch ein paar kleinere Dinge optimiert und dann wieder manuell eine Analyse gestartet.

80/20 Regel in der Praxis

Am Ende konnte ich die Zahl der Onapge-Fehler deutlich senken, aber nicht auf 0. Das hat einfach damit zu tun, dass man auch bei der Onpage-Optimierung eine gewisse Verhältnismäßigkeit waren sollte.

Es werden z.B. noch immer Fehler bei der URL-Länge, bei ein paar zu kurzen Meta-Title von Tag-Kategorien und wegen der Nichtverwendung von H4 Tags in Artikeln angezeigt.

Diese “Fehler” habe ich nicht optimiert, da ich diese Dinge für nicht entscheidend halte und schon gar nicht von einem wirklich Fehler sprechen würde. Es sind ‘nice to haves’, aber man sollte die Kirche im Dorf lassen und eine gute Optimierung anstreben, aber keine perfekte. Die Zeit stecke ich lieber in neuen Artikel.

Am wichtigsten sind die zentralen Elemente, wie ich sie in meinem Onpage-Optimierungs-Artikel beschrieben habe. Man muss auch bei der Verwendung so eines Tools Erfahrungen sammeln und einschätzen lernen, was wirklich wichtig ist.

Alles in allem steht bei Optimierungsstand laut OnpageDoc nun bei 85%, was ja an sich schon Okay ist, aber meiner Meinung nach noch etwas zu niedrig bewertet wird. Wie gesagt, die meisten der noch angezeigten Fehler halte ich nicht für relevant. 1-2 Dinge werde ich noch optimieren, aber das war es dann.

Neue Artikel

Des Weiteren habe ich in der letzten Woche 2 neue Artikel geschrieben und damit die Gesamtzahl meiner Artikel auf 10 erhöht. Das ist schon mal ein guter Stand, wobei in den kommenden Wochen noch 5-10 Hintergund-Artikel dazukommen werden.

Darüber hinaus gibt es dann in der Monetarisierungsphase weitere Artikel-Typen, wie Reviews, Bestseller-Listen usw.. Für genügend Content werde ich also insgesamt sorgen.

Die Startseite habe ich ebenfalls leicht angepasst.

Einnahmen und Ausgaben

Die investierte Zeit belief sind in der vergangenen Woche auf insgesamt 5 Stunden.

Ausgaben hatte ich für das OnpageDoc-Tool in Höhe von einmalig 9.90 Euro für 3 Monate.

Einnahmen gab es bisher nicht, da ich noch keine Einnahmequellen eingebaut habe.

investierte Stunden (Woche/Insgesamt)5 Stunden23 Stunden
Ausgaben (Woche/Insgesamt)9,90 Euro13,90 Euro
Einnahmen (Woche/Insgesamt)0,- Euro0,- Euro

Aufgabe in Woche 6: Linkaufbau

In der aktuellen Woche vor Ostern widme ich mich der zweiten Seite der ‘SEO-Medaille’. Auch wenn Backlinks nicht mehr ganz so entscheidend sind wie früher, so helfen ein paar gut gesetzte Backlinks der eigenen Nischenwebsite definitiv auf die Sprünge.

Deshalb werde ich meine eigene Offpage-Optimierungs-Checkliste durchgehen und in den kommenden Tagen und Wochen nach und nach ein paar Backlinks setzen.

Über meine Vorgehensweise und meine Erfahrungen berichtet ich in genau einer Woche in meinem nächsten Statusreport.

Weitere Teilnehmer und ihre Reports

Auf nischenseiten-guide.de findet ihr unter anderem die wöchentlichen Reports vieler Teilnehmer an der Nischenseiten-Challenge 2015.

Zudem gibt es eine Übersicht der Nischenwebsites, die aktuell entstehen. Diese Liste werde ich weiter ausbauen.

Alle meine Wochenreports findest du hier im Blog.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

13 Gedanken zu „Onpage-Optimierung, neue Artikel & Backlinks – Nischenseiten-Challenge 2015 – Woche 6“

  1. Danke für den Artikel, Peer.
    Ich hätte zum Thema “kostenpflichtige Themes” eine Frage, da ich im Netz dazu leider keine passende Antwort gefunden habe:
    Wenn ich mir bei themeforest.net ein Theme in der Standard-Lizenz kaufe, kann ich dieses dann für für eine Website oder für mehrere Nischenseiten nutzen?
    Vielen Dank für deine Antwort!

    Antworten
    • Steht genau SO aber auch in der Lizenz bei Themeforest. Die solltet ihr lesen, statt herumzufragen, denn nur was DA steht gilt am Ende auch. Erzählen können euch die Leute viel.

      Antworten
      • Alternativ kannst du “Elegant Themes” verwenden. Die bieten dir für eine Jahresmitgliedschaft (69$) Zugriff auf alle Themes die sie im Sortiment haben und eine beliebig ofte Verwendung.

        Antworten
  2. Moin Peer,

    mir gefällt, dass du auf Effektivität und die 80/20 Regel eingehst. Das finde ich ziemlich nützlich. Viele hängen sich an den kleinsten Aufgaben auf, und verpassen dadurch die wirklich wichtigen Aufgaben anzugehen.

    Ich selbst ertappe mich auch manchmal noch dabei.

    Liebe Grüße
    Dennis

    Antworten
  3. Hi Peer,

    die 80/20 Regel ist wirklich super. Ich mache es so ähnlich und zwar nach Bauchgefühl :-) Nicht jede Optimierung ist zwingend notwendig und so ein Tool sollte man immer auch mit dem gesunden Menschenverstand nutzen.

    So würde ich z. B. bei dem Plugin von Yoast überhaupt nicht auf die Keyworddichte achten. Wir schreiben schließlich für den User und nicht für Google oder das Plugin. Daher wird man auch bei dem Plugin nirgends die vollen 100% erreichen.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    Antworten
  4. Hallo Peer,

    habe gerade deine Seite besucht. Scheinbar gibt es ein Problem beim Laden der CSS Datei. Das selbe Problem kommt bei deiner alten Nischenseite auf (wohl wegen der Mutlisite).

    Antworten
  5. Ich sehe gerade auf dem Screenshot dass Du noch keine Favoriten-Keywords eingespielt hast. Zumindest Lufttrockner und Bautrockner gehören da zur Orientierung deiner Rankings rein :)

    Antworten
  6. Das Profi Tool Onpage Doc sieht wirklich vielversprechend aus.

    Da es sogar noch zur Nischenchallenge als Schnäppchen angeboten wird, ist die Überlegung groß, bei diesem womöglich auch zuzugreifen.

    Antworten
  7. Ich freue mich gerade sehr den Artikel gefunden zu haben! :)
    Ich war die ganze Zeit schon auf der Suche nach einem Blick in das Onpage Tool.. Danke dafür!
    Lieben Gruß

    Antworten

Schreibe einen Kommentar