Im Team zu ersten Rankings und Einnahmen – Nischenseiten-Challenge Coaching Erfahrungen

Im Team zu ersten Rankings und Einnahmen - Nischenseiten-Challenge Coaching ErfahrungenAls Team sind Julia und Nicole beim Coaching während der Nischenseiten-Challenge 2017 angetreten und haben in den 13 Wochen eine sehr schöne Nischenwebsite erstellt.

Im Interview mit den beiden geht es um ihre Erfahrungen während der Challenge, Probleme, Tipps und vieles mehr.

Viel Spaß.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Hallo Julia und Nicole. Wie froh seid ihr, dass die Challenge nun vorbei ist?

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Hallo Peer! Zuerst muss man sagen, dass die Challenge uns sehr großen Spaß gemacht hat und wir sehr viel daraus mitnehmen konnten. Wir sehen das Ende der Challenge somit mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Der Stress neben unseren Hauptjobs ist vorüber, allerdings werden uns die regelmäßigen Reportings und Konferenzen fehlen, welche auch zur Motivationssteigerung beigetragen haben.

Deine Idee künftig die Nischenseiten Challenge vielleicht über einen längeren Zeitraum zu strecken heißen wir nach unserer jetzigen Erfahrung sehr willkommen. Auf der einen Seite war die Kompaktheit super, aber gleichzeitig manchmal auch sehr anstrengend und schwierig zu meistern.

Seid ihr im Nachinein mit eurer Nischenwahl zufrieden?

Im Ganzen können wir sagen, dass wir mit unserer Wahl der Nische sehr zufrieden sind. Das Thema liegt uns und wir sind in der Zeit der Challenge zu kleinen Experten auf dem Gebiet der GPS Tracker für Kinder geworden.

Ein kleines Manko der Seite ist, dass die Nische ein nicht allzu hohes Suchvolumen aufweist, darauf würden wir bei der nächsten Nischenseite mehr Wert legen. Darüber hinaus wir hätten uns natürlich gewünscht, dass der Traffic schon ein wenig höher wäre und wir den ein oder anderen Verkauf mehr erzielt hätten.

WERBUNG
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen In diesem umfangreichen Online-Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die gutes Geld bringt. Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de

Wie lief der Start der Challenge? Habt ihr in der ersten Wochen geschafft, was ihr euch vorgenommen habt?

Der Start der Challenge war sehr aufregend für uns, da es unsere erste Seite ist und demnach sind wir hochmotiviert in die Challenge gestartet. Wir können sagen, dass wir die Schritte aus dem in den ersten Wochen den vorgegeben Plan erreicht haben, da wir in den ersten Wochen auch sehr viel Zeit in die Challenge gesteckt haben. Dadurch, dass wir ein Team sind, haben Entscheidungen bei uns wahrscheinlich etwas länger gedauert, da wir uns viel beraten haben und gegenseitige Kompromisse eingegangen sind.

Zu Beginn dachten wir allerdings, wir würden unsere Seite “GPS Tracker für Kinder” nach unseren Vorstellungen in den 13 Wochen “fertig” bekommen, aber das haben wir leider nicht ganz geschafft. Für uns geht die Challenge also noch ein wenig weiter.

Welche Aufgaben haben euch besonders viel Spaß gemacht?

Julia hat sehr viel Spaß an den technischeren Themen gefunden und am Thema CSS und Layout, Nicole hat ihr Talent für das Schreiben und Recherchieren entdeckt und sich viel Gedanken zum Thema Seitenaufbau gemacht.

Das Schöne am Thema Nischenseite ist einfach, dass es so ein vielfältiges Aufgabengebiet ist. Es ist einfach alles dabei, was es sehr abwechslungsreich macht. Auch sind die Möglichkeiten quasi gefühlt unendlich. Manchmal waren wir regelrecht erschlagen von der Vielfalt und hinterher stolz wie Bolle, wenn wir etwas Neues umgesetzt haben und noch stolzer, wenn wir es ohne Hilfe geschafft haben. Am meisten Spaß hat aber der Austausch mit Peer, den Experten und anderen Teilnehmern gemacht.

Bei welchen Aufgaben lief es dagegen nicht so gut und warum?

Der Backlinkaufbau läuft nur sehr, sehr schleppend. Ein Thema, was wir beide nicht mögen und uns am liebsten drücken würden. Auch hier haben wir uns dann immer gegenseitig ein wenig getriezt. Den Hintern hoch bekommen haben wir aber erst, als wir uns mal die Backlinks unserer Mitstreiter angeschaut haben. Echt Respekt!

Auch bei den Backlinks haben wir uns wieder aufgeteilt: Nicole hat sich Verzeichnisse und Kataloge vorgenommen und Julia hat fleißig in Foren versucht mitzudiskutieren. :-D

Wie habt ihr die Motivation bis zum Schluss aufrecht erhalten?

Wir haben uns während der Challenge immer wieder als Team beweisen können und sind am Ende sehr froh, dass wir uns zu diesem Schritt entschieden haben. Wir konnten uns gegenseitig pushen und hatten gegenüber den anderen Teilnehmern eventuell einen kleinen Vorteil was die dauerhafte Motivation anbelangt. War der eine nicht so motiviert oder hatte diese Woche wenig Zeit, konnte der andere die fehlende Zeit und Motivation auffangen und den anderen wieder motivieren.

Zu zweit möchte man auch nicht so sehr sein Gesicht verlieren und der anderen am nächsten Tag beichten, man hätte den Abend lieber auf der Couch verbracht, während die andere fleißig war. Und wir haben uns auch liebevoll gerne gegenseitig ein wenig ein schlechtes Gewissen gemacht. ;-)

Ebenfalls war das Feedback von Peer, den Experten, anderen Teilnehmern und Lesern sehr motivierend.

Wie ist euer Eindruck vom Coaching und was hat es euch gebracht?

Das Coaching hat vor allem dazu beigetragen kontinuierlich an der Seite zu arbeiten. Durch den vorgegebenen Wochenplan hatten wir einen guten Leitfaden, den wir umsetzen konnten. Wir hatten einen tollen Ansprechpartner mit Peer, der uns wöchentlich bei Fragen und Problemen geholfen hat. Auch zwischendurch konnten wir ihn mit Fragen löchern.

Für uns war es eine super Chance rauszufinden, ob uns das Thema Nischenseite liegt und wie wir mit all den Themen so klar kommen, die beim Aufbau einer Nischenseite so dazugehören. Wir hatten uns ja zu Beginn der Nischenseite vorgenommen herauszufinden, ob wir als Team funktionieren können und dass wir uns professionalisieren wollten. Die Nischenseiten Challenge hat uns sehr zusammengeschweißt und wir finden, wir sind durch die Challenge um einiges strukturierter und haben eine Seite geschaffen, auf die wir beide sehr stolz sind.

Wie ist der Stand eurer Nischenwebsite am Ende der Challenge?

Wir sind am Ende der Challenge mit unserer Seite sehr zufrieden. Wir können noch keine hohen Besucherzahlen aus der Google Suche verzeichnen, die meisten Besucher kommen nach wie vor von deinen Seiten, Peer. Einige Verkäufe konnten wir schon erzielen, jedoch bewegen wir uns da noch im einstelligen Klickbereich pro Tag. Wir hoffen, dass wir das in Zukunft noch weiter steigern können. Wir haben bereits erste Keywords in den Top 10 bei Google und unsere Hauptkeywords entwickeln sich zwar nur langsam aber positiv.

Mit was seid ihr besonders zufrieden bzw. unzufrieden nach den 13 Wochen?

Uns war von Anfang an sehr wichtig, dass wir unsere Texte selbst schreiben und dadurch selber zum Experten des Themas werden. Das ist uns unserer Meinung nach gut gelungen und wir sind sehr stolz, tolle Inhalte anbieten zu können.

Zugleich haben wir uns viel Mühe mit der Individualität auf technischer Seite gegeben. Wir sind im Bereich CSS sicher keine Experten, haben während der Challenge aber einige Handgriffe erlernt, die wir umsetzten konnten. Wir freuen uns zum Beispiel über unsere komplett selbstgebastelte Vergleichs-Tabelle oder unsere individuellen Sidebars.

Was waren eure wichtigsten Erkenntnisse aus der Challenge?

Die Erkenntnis, dass wir als Team sehr gut funktionieren und uns in Zukunft weitere gemeinsame Projekte vorstellen können, ist wohl mit unser größter Gewinn der Challenge. Wir haben uns durch die Challenge in jeglicher Hinsicht besser kennengelernt und es vergeht kaum ein Tag, wo wir nicht schreiben, chatten, quatschen, selbst dann, wenn wir gar nichts zur Challenge zu besprechen hatten. :-)

Wie geht es mit eurer Nischenwebsite in Zukunft weiter?

Wir haben noch einige Punkte auf unsere To-Do Liste für die “GPS Tracker für Kinder”-Website. Diese möchten wir in Zukunft noch umsetzen. Hinzu werden wir uns noch etwas in Geduld üben müssen bis wir weitere Top-Rankings verzeichnen können. Wir haben beschlossen, dass wir der Seite 1 Jahr geben wollen (so lange läuft der Hosting Vertrag) und wir dann entscheiden, wie es mit unserem Baby weiter geht.

Habt ihr zum Schluss noch Tipps für diejenigen, die das nächste mal bei der Nischenseiten-Challenge mitmachen wollen?

Jeder Teilnehmer sollte sich gut überlegen, ob die eigene Motivation und Zeit für so eine Challenge ausreichend ist. Wir haben gesehen, dass innerhalb der 13 Wochen 2 Coaching-Teilnehmer aufgegeben haben und das ist sehr schade. Nicht nur für die anderen Teilnehmer, sondern sicher auch für die aufmerksamen Leser.

Wenn ihr euch entschließt mitzumachen, dann geben wir euch zum Durchhalten den Tipp, erzählt möglichst vielen Leuten davon, was wir ihr macht und was ihr euch für die jeweiligen Wochen vorgenommen habt. Man will sich dann ja nicht die Blöße geben. ;-) Und sucht den Austausch mit anderen!

Danke und viel Erfolg

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

2 Gedanken zu „Im Team zu ersten Rankings und Einnahmen – Nischenseiten-Challenge Coaching Erfahrungen“

  1. Hallo Julia und Nicole,

    Gratulation zu eurer wirklich sehr gelungenen Seite, die ich in ihrer Entwicklung mit Freude begleitet habe. Ihr habt euch richtig viel Mühe dabei gegeben und ich drücke euch die Daumen, dass die Einnahmen daraus in Zukunft ansteigen werden.

    Ihr habt unheimlich viele detaillierte Informationen zusammengetragen und bietet euren Lesern durch ein ansprechendes Outfit eurer Seite sehr viele Fakten.
    Den immer wieder gerne genutzten Begriff “Mehrwert” lassen wir hier mal weg. Ich frage mich dabei immer wieder “was ist denn “mehr wert” oder “weniger wert”?

    Vielleicht ein kleiner abschließender Tipp zur Kennzeichnung der Affiliate-links:
    Im Footer habt ihr den erforderlichen ” * “-Hinweis zu den Affiliate-links eingebaut. Auf einigen Seiten wurde jedoch das bezuggebende ” * ” beim jeweilig verlinkten Artikel übersehen.

    Das solltet ihr möglichst bald korrigieren. Hier gilt die Kennzeichnungspflicht von kommerzieller Kommunikation nach § 6 des Telemediengesetzes. Danach müssen Werbung und Affiliate-links klar als solche erkennbar sein, was ihr mit eurem Footer-Hinweis ja mit richtiger Intention versucht.

    Euch beiden wünsche ich noch sehr viel Spaß mit der Weiterentwicklung eurer tollen Seite. Ich werde mit Gewissheit noch häufiger vorbeischauen.

    Antworten
    • Vielen lieben Dank für dein Feedback zu unserer Seite. Es ist schön zu sehen, dass wir fleißige Leser haben, die uns immer wieder tolle Tipps geben. Danke für deinen Hinweis, wir werden uns umgehend darum kümmen und es korrigieren.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar