Meine Nischenwebsite nach 5 Monaten – Entwicklung, Traffic, Einnahmen und mehr

Die Nischenseiten-Challenge ist schon wieder ein paar Monate her, doch spannend ist es immer noch.

Wie entwickeln sich die Websites und welche Einnahmen wurden bis heute erzielt?

Ich schaue mir in diesem Artikel meine eigene Nischenwebsite genauer an und gehe auf Zahlen und Daten ein.

Meine Nischenwebsite nach 5 Monaten

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Im Rahmen der Nischenseiten Challenge 2015 habe ich die Site www.luftentfeuchter-und-bautrockner.de aufgebaut. Wie ich dabei vorgegangen bin, erfahrt ihr in meinen wöchentlichen Reports und in meinem Nischenseiten-Aufbau eBook.

Nach rund 5 Monaten ist es nun an der Zeit einen Blick zurückzuwerfen. Was ist seit dem Ende der Nischenseiten-Challenge passiert und wie hat sich meine Nischenwebsite entwickelt?

Grundsätzlich kann ich sagen, dass ich nicht so viel an der Nischenwebsite seit dem Ende der Challenge gemacht habe. Das liegt zum einen daran, dass ich erstmal eine kleine Pause nach der anstrengenden Challenge gebraucht habe. Zum anderen ist es eben auch der Sinn einer Nischenwebsite, dass sie ohne viel Betreuung Geld einbringt.

Die grundsätzliche Entwicklung der Nische ist zufriedenstellend. Wie man an dem Google Trend Verlauf sehen kann, hat sich an der Nachfrage nicht wirklich was verändert.

Meine Nischenwebsite nach 5 Monaten - Entwicklung, Traffic, Einnahmen und mehr

Im Sommer und im Herbst ist die Nachfrage höher, aber auch in den anderen Jahreszeiten werden Bautrockner benötigt. Ähnlich sieht es bei der Suche nach Luftentfeuchtern aus, nur dass hier das Suchvolumen höher ist.

Deshalb gehe ich davon aus, dass die Nachfrage (und damit der Traffic auf meiner Nischenwebsite) auch in den nächsten Jahren stabil bleiben wird.

Nach der Nischenseiten-Challenge

Nach dem Ende der Challenge habe ich erstmal etwas Abstand von meiner Nischenwebsite genommen. Ich brauchte ein wenig Erholung, da die 3 Monate der Challenge sehr intensiv waren.

Doch nach einer Weile habe ich den einen oder anderen neuen Artikel eingebaut. Dabei ging es vor allem um das Thema “Luftentfeuchter”, da meine Nischenwebsite dazu noch nicht so optimal in Google platziert war.

Zudem habe ich ein paar Affiliate-Links erneuert bzw. ergänzt.

Darüber hinaus ist aber nicht viel passiert. Ich schätze, dass ich 1-2 Stunden im Monat investiert habe, was wirklich nicht viel ist.

WERBUNG
100 % mehr Besucher für deine Website! SEO Coach und Ex-Google Mitarbeiter Jonas Weber bietet über 15 Jahre SEO Know-how. In seinem Online-Kurs verspricht er 100% mehr Besucher. Spare 50 € mit dem Code SIN50 seo-kurs.de

Rankings

Die Rankings* sahen während der Challenge schon nicht schlecht aus, haben sich seitdem aber nochmal verbessert.

Für das Hauptkeyword ‘Bautrockner’ steht meine Nischenwebsite mittlerweile auf Position 1 in Google, was guten Traffic bringt.

Weitere Nummer 1 Rankings sind z.B. ‘luftentfeuchter infos’, ‘bautrockner erfahrungen’ und ‘bautrockner tipps’.

Noch nicht so toll sieht die Sache bei ‘luftentfeuchter’ aus. Hier steht meine Site kurz vor den Top 20. Hier muss ich auf jeden Fall nochmal nachlegen, um weiter nach oben zu kommen.

Generell sind die Rankings nicht so gut, wie gewünscht. Alles was mit Bautrocknern zu tun hat, sieht sehr gut aus. Allerdings gibt es noch Steigerungsbedarf bei den Luftentfeuchter-Keywords.

Traffic-Entwicklung

Auf Grund besserer Rankings und eines generell höheren Interesses an dem Thema im Sommer (siehe Google Trends oben) sind die Besucherzahlen angestiegen.

Das sieht man zum einen beim Gesamt-Traffic, der Google-Besucher, aber eben auch Besucher von meinen Blogs umfasst.

Meine Nischenwebsite nach 5 Monaten - Entwicklung, Traffic, Einnahmen und mehr

Das ist an sich schon sehr positiv, da die Zahl der Besucher von meinen Blogs natürlich nach der Challenge gesunken ist.

Noch deutlicher wird die positive Entwicklung, wenn man sich nur die Besucher von Suchmaschinen (natürlich vor allem Google) anschaut.

Meine Nischenwebsite nach 5 Monaten - Entwicklung, Traffic, Einnahmen und mehr

Hier sieht man, dass der Traffic deutlich angestiegen ist und nur in den letzten Wochen auf Grund des Sommerwetters, Ferien und Urlaubszeit stagniert.

Ich gehe aber davon aus, dass der Traffic im Herbst noch weiter steigen wird.

Allein im Juli gab es 4.308 Sitzungen und 8.637 Seitenaufrufe, womit ich zufrieden bin.

Einnahmen

Kommen wir nun zum Wichtigsten. Geld zu verdienen ist der Hauptgrund für den Aufbau einer Nischenwebsite und deshalb ist es am interessantesten, wie sich die Einnahmen entwickelt haben.

Mit der Monetarisierung habe ich erst im Mai begonnen, so dass ich nun gerade mal rund 3 Monate Geld mit der Nischenwebsite verdiene.

Doch die Entwicklung sieht recht positiv aus, nachdem es im ersten Monat (Mai) und damit zum Ende der Nischenseiten-Challenge noch recht dürftig aussah.

Meine Nischenwebsite nach 5 Monaten - Entwicklung, Traffic, Einnahmen und mehr

Die genauen Einnahmen:

 AmazonAdSenseGesamt
Mai6,43 Euro14,59 Euro21,02 Euro
Juni33,98 Euro24,96 Euro58,94 Euro
Juli98,88 Euro20,36 Euro119,24 Euro

Wie man sehen kann, sieht die Einnahmen-Entwicklung sehr gut aus. Im Juli konnte ich mehr als 100 Euro verdienen, was natürlich vor allem am Amazon Partnerprogramm lag. Aber auch AdSense sieht nicht so schlecht aus.

Dennoch muss man sagen, dass die Entwicklung hinter meiner letztjährigen Werkzeugkoffer-Nischenwebsite zurückbleibt. Im Nachhinein muss man schon sagen, dass die Nische nicht so optimal ist. Die Produkte bringen zwar sehr gute Provisionen (letztens gab es 25 Euro für einen Produktsale), aber es ist eben doch nicht das typische Kaufprodukt. Viele leihen einen Bautrockner eher, als dass sie ihn kaufen.

Bei den Luftentfeuchtern für die eigene Wohnung sieht das etwas anders aus, aber da muss ich noch bessere Rankings erzielen.

Ein Fragezeichen steht hinter der Zukunft von Google AdSense. Ich nutze AdSense auf den meisten meiner Nischenwebsites und überall bringt diese Einnahmequellenganz gute, wenn auch keine überragenden Einnahmen ein.

Doch da Google ab Oktober eine Cookie-Information bei AdSense-Einsatz fordert, werde ich wohl AdSense von meinen Nischenwebsites entfernen. Ich befürchte eine abschreckende Wirkung, was sich auch negativ auf die Amazon-Sales auswirken könnte.

Um es genau zu wissen, müsste man es aber wohl mal testen, was ich auf 1-2 Nischenwebsites dann auch tun werde. Also auf manchen Sites AdSense entfernen und auf anderen den Cookie*-Hinweis einbinden. Mal schauen, welche Auswirkungen dies hat.

Wie geht ihr mit den AdSense-Cookies auf euren Websites um?

  • Ich werde die Nutzer informieren und ein OptOut anbieten. (30%, 155 Stimmen)
  • Ich werde gar nichts ändern und abwarten. (23%, 118 Stimmen)
  • Ich werde Google AdSense aus meinen Websites ausbauen. (19%, 98 Stimmen)
  • Ich werde die Zustimmung (OptIn) von den Nutzern einholen. (14%, 73 Stimmen)
  • Keine Ahnung. (13%, 67 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 511 (1 Stimmen)

Fazit

Alles in allem bin ich mit der Entwicklung meiner Nischenwebsite zufrieden, gerade in Anbetracht der Tatsache, dass es doch nicht wirklich die optimale Nische ist.

Die Rankings, die Traffic-Entwicklung und auch die Einnahmen stimmen mich aber zuversichtlich, dass sich die Website in Zukunft lohnen wird.

Aber natürlich habe ich auch durch diese Nischenwebsite wieder eine Menge gelernt und Erfahrungen gesammelt, die ich in zukünftige Nischensites einfließen lassen werde.

Nischenseiten-Aufbau E-Book

Nischenseiten-Aufbau E-BookIn den letzten Jahren konnte ich viele Erfahrungen bzgl. der Erstellung von Nischenwebsites sammeln. Mit meinen Nischenseiten verdiene ich tausende Euro im Jahr.

Diese Erfahrungen und Tipps habe ich im Nischenseiten-Aufbau E-Book niedergeschrieben. Zum Start der Challenge 2017 habe ich das E-Book aktualisiert und mit weiteren Anleitungen und Tipps zum Aufbau einer Nischenseite er auf 204 Seiten erweitert. Unter anderem gehe ich darauf ein was man macht, wenn es nicht so reibungslos läuft und welche Best Practices ich einsetze.

Das eBook ist der perfekte Begleiter für die Nischenseiten-Challenge, inkl. 8 Checklisten, 3 Zeitpläne und 4 Videos.

Mehr Infos zum E-Book

weitere Video-Analysen

Im Folgenden findet ihr eine Liste mit weiteren Video-Analysen von Nischenwebsites. Darin schaue ich mir die Sites genauer an und gehe auf die Idee, die Umsetzung, Probleme und Tipps ein.

Alle Nischenseiten-Videoanalysen:
#01 - lattemacchiato-ideen.de
#02 - kuehlbox-test.com
#03 - haus-automatisierung.com
#04 - sonolax.com
#05 - besthomesurveillancesystem.net
#06 - 4k-smartphones.com
#07 - 55zollfernsehertest.de
#08 - nackenkissen-abc.de
#09 - tischkreissaege-tests.de
#10 - papierschneidemaschine.info
#11 - miniteich-ratgeber.de
#12 - handkreissaege-tests.de
#13 - picknickdecke.info
#14 - barttrimmer24.de
#15 - lawinenrucksack-vergleich.com
#16 - schnittschutzhose-test.info
#17 - kinderrucksack-abc.de
#18 - waschbeckenunterschrank24.com
#19 – rollator-gehhilfen-gehwagen.de
#20 – bobbycarkaufen.de
#21 - der-richtige-kratzbaum.com
#22 - nemaso.de
#23 - handmixer-abc.net
Nischenseiten-Challenge 2017 – Teilnehmer-Check Video #01
Nischenseiten-Challenge 2017 – Teilnehmer-Check Video #02
Nischenseiten-Challenge 2017 – Teilnehmer-Check Video #03

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

32 Gedanken zu „Meine Nischenwebsite nach 5 Monaten – Entwicklung, Traffic, Einnahmen und mehr“

  1. Sehr sehr Informativ.
    Danke für die tiefen Einblicke. Klasse das du Themen ansprichst und nachgehst die man eigendlich nirgens findet.
    Ich selber betreibe auch div. Nischenseiten…Ich finde es wird viel zu wenig mit E-Mail Marketing gearbeitet. Das sehe ich eig. bei keinen. Und das ist ein super mächtiger Hebel.

    Antworten
  2. Abgesehen von den Cookies würde ich AdSense auch aufgrund der geringen Einnahmen entfernen. Es lenkt eventuell nur von Amazon ab, liefert Amazon-Ergebnisse, oder sorgt für schlechte Ladezeiten. Dann lieber komplett auf Amazon optimieren und auf die Banner verzichten.

    Antworten
  3. Was übrigens schrecklich aussieht – dass die Sidebar auf der Startseite über den Footer hinausgeht. Das wirkt total buggy, auch wenn es der Zielgruppe sicherlich nicht ganz so wichtig ist ;)

    (sry für den Doppel-Comment, aber da musste ich jetzt gerade nochmal drauf hinweisen)

    Antworten
  4. Bei meiner Nischenseite habe ich das gleiche Bild. Platz 1 bei Goggle und wenig Umsatz bei Adsense. Da Adsense wenig eingebracht hat, hat mir die Cookie – Richtlinie meine Entscheidung leicht gemacht Adsense komplett zu entfernen.
    Viele Grüße
    Roby

    Antworten
  5. Tut gut zu erfahren dass nicht immer der “Chef” die dickste Kohle absahnt. So hat man das Gefühl dass man auch einiges richtig gemacht hat. :)
    Wobei ich gönne dir jeden Umsatz, aber als Motivation für die Frischlinge in Sachen Nischenseiten sind 100€ oder 200€ Umsatz die bessere Vorlage als riesige Summen.

    Wenn der Trend weiter steigt dann kommen noch ordentliche Summen zusammen. Die Saison der Bautrockner kommt ja erst noch, dann wenn im Herbst die Leute in ihren Neubau einziehen wollen.

    Antworten
  6. Schöne Auswertung nach 5 Monaten. Interessant, wie sich so eine Nischenseite entwickelt – zudem noch bei so einem “spannenden” Thema wie Luftentfeuchter & Bautrockner :-)

    Liebe Grüße aus Bochum

    Antworten
  7. Wahrscheinlich wir der Ausbau positive Effekte auf deine Amazon Einnahmen haben. Daher wird sich das wohl ausgleichen. Adsense war eh immer das schwächste Glied bei den Einnahme Quellen. Ich werde wohl auch ganz darauf verzichten.

    Antworten
  8. Informativer Einblick, der sich ungefähr mit der Entwicklung meiner Nischenseite deckt.

    Das mit Google Adsense kann ich nachvollziehen. Auch abseits der EU-Richtlinie bezüglich Cookies habe ich immer leichte Bauchschmerzen, wenn ich Adsense auf Affiliate-Seiten einbaue. Die Angst, dass ich dadurch auf schöne Sales verzichte, ist immer dabei.

    Ich habe den Artikel übrigens zum Anlass genommen, ebenfalls einen Rückblick zu verfassen. Du kannst bei Interesse ja mal hineinschauen. :)

    Antworten
  9. Danke für das Update! Ich Nischenseitenchallenges immer sehr interessant. Ich persönlich hole mir darauf immer Inspiration und Tipps. Finde es besonders gut, wie hier die Ergebnisse und Fortschritt dokumentiert werden! Bin schon seit langem ein mitleser hier!

    Weiter so – freue mich auf weitere Updates zur Seite & neue Challenges!

    Antworten
  10. Vielen Dank für das Update! Die Challenge war unglaublich spannend. Toll dass man hier immer mal wieder liest wie sich die Seiten langfristig entwickeln und wo es noch Optimierungsmöglichkeiten gibt.

    Antworten
  11. Danke, dass Du Deine Einnahmen immer wieder für die einzelnen Projekte angibst. Ich kann mich erinnern, dass Du am Anfang auch immer Deinen zeitlichen Aufwand mit angegeben hast. Mich würde in einem Fazit interessieren wie viel Zeit und damit Geld insgesamt welchen Gesamteinnahmen bisher gegenüber steht.

    Antworten
  12. Wahnsinn Peer! Das hat sich ja echt gut entwickelt!
    Hab mir gerade mal die Rankings angeguckt:

    bautrockner DE 1
    bautrockner luftentfeuchter DE 1
    bautrockner tipps DE 1
    estrich trocknen DE 1
    estrich trocken DE 1

    Einfach traumhaft! :)

    Antworten
  13. Hallo Peer,

    Ich lese seit einiger Zeit auf deiner Homepage und informiere mich intensiv mit dieser Art sich selbstständig zu machen bzw. mit Nischenseiten/Affiliate Marketing. Hinzu sticht mir jedoch besonders auf, das du gar keinen Artikel bezüglich Affiliate/Paid4Lead Webseiten hast, wie bspw. Euroclix oder gprofit. Für mich wäre sehr interessant das du eventuell mal diese Art von Webseiten analysierst und eventuell ein persönliches Feedback abgeben könntest, wie viel Umsatz/Gewinn wirklich bei so eine Seite rausspringt und wie lukrativ diese wirklich sind. Sie funktionieren ähnlich wie eine deiner Nischenseiten, jedoch benötigen diese keine Beiträge bzw. Erfahrungsberichte um Sales oder Leads zu generieren. Sie gewinnen Ihre Mitglieder mit einer einfachen Weitervergütungsmethode, bei der Sie Bonusprogramme wie Umfragen aus Affiliate Netzwerken einbinden, ihre Mitglieder zum ausfüllen animieren und bei erhält ihrer Provision, einen Teil Ihren Mitgliedern weitervergüten. Die gleiche Methode dann auch mit den Sales, Produkte über Schnittstellen einbinden und über ihren Shop einkaufen lassen, von der Provision einen Teil an das Mitglied abgeben, dadurch spart das Mitglied bares Geld bzw. bekommt Geld durch das kaufen von Artikeln bei Amazon oder ähnliches was er sowieso kaufen würde. Affiliate bekommt Provision, Mitglied bekommt weitervergütung. Ich würde mich sehr über einen ausführlichen Bericht und Feedback deiner Seits zu diesem Thema freuen und eine Analyse solcher Seiten, wie lukrativ diese wirklich sind. Ich denke du kennst dich bei diesem Gebiet um ein Vielfaches besser aus als ich und hoffe auf den nächsten Bericht.

    Grüße

    Antworten
    • Hallo, ich habe gesehen das Sie den Kommentar freigeschalter, aber keine Antwort verfasst haben. Ich würde mich freuen, wenn Sie zumindest kein Interesse an dem Thema haben, eventuell kurz per Email ein persönliches Feedback dazu schreiben würden. Wäre wirklich super! Schöne Grüße :-)

      Antworten
    • Da ich diese Art des Geld verdienens nicht nutze und davon für Selbständige auch nicht viel halte, gibt es keine Artikel von mir dazu.

      Antworten
  14. Eine Frage,

    du hast ein Amazon-Plugin genutzt und geschrieben es sei eigens angepasst. Nun suche ich für meine Seite schon seit Ewigkeiten ein gutes Amazon-Affiliate Plugin.

    Leider gibt es im kostenfreien Sektor nur Mist. Entweder sind die Templates nicht schön anpassbar oder man muss Produkte einzeln angeben. Hast du etwas wo sowohl Template, als auch “Kategoriensuche” möglich ist?

    Es gibt welche bei denen man cIndex und cNodes benötigt, diese sind aber beim deutschen Amazon nicht auffindbar?

    PS: Vielen Dank für die Nischenberichte. Anhand der habe ich wieder Motivation gepackt!

    Liebe Grüße
    Emanuel

    Antworten
    • Ich empfehle das plugin “Amazon simply Admin”, das neben einem einfachen Download, einer sehr einfachen Installation auch die Möglichkeit bietet, eigene Anpassungen vorzunehmen. Und dafür reichen dann auch sehr einfache HTML-Grundkenntnisse.
      Eine Kategoriesuche ist aber tatsächlich mit diesem plugin leider ausgeschlossen.
      Aber wer darauf verzichten kann, ist mit dem plugin gut bedient.

      …und das plugin ist kostenlos.

      Liebe Grüße
      joergmichael

      Antworten
  15. Jetzt geht ja die nächste Challenge los. Ich bin dabei und sehr gespannt wie alles ablaufen wird!
    Viel Glück an alle Teilnehmer.

    Antworten
  16. Die Challenge 2016 neigt sich dem Ende zu, gab es wirkliche Überraschungen? Ist die Zeit ggf. zu kurz bemessen um überhaupt das Potential auszuschöpfen, oder sollte man die Nischenseitenchallenge länger laufen lassen? VG, Matthias.

    Antworten
  17. wow, das ist eine echt krasse Leistung! ich fange auch gerade ein paar Nischenseiten an, jedoch geht das lange nicht so steil wie bei dir, resepekt!

    Habe mir auch dein Nischenseitenbuch gekauft, das hat mir schon echt geholfen.

    Antworten
  18. Hallo Herr Wandiger,

    ich muss Ihnen erstmal ein großes Lob aussprechen, Sie geben eine Menge nützlicher Infos rund ums Thema Geld im Internet verdienen auf Ihrer Seite kostenlos frei. Das ist wirklich nicht selbstverständlich.

    Wird in Ihrem Nischenseiten-Ebook auch auf das genaue Erstellen einer solchen Seite mit WordPress eingegangen, oder sind es eher Tipps rund um den richtigen Inhalt?
    Mir wäre es wichtig zu wissen, wie das Theme eingerichtet werden muss und welche Plugins verwendet werden. Vielleicht können Sie mir ja mitteilen, ob ich darauf in Ihrem Ebook Antworten finde?

    Beste Grüße

    Louis

    Antworten
    • Im eBook wird auch ausführlich auf WordPress eigegangen und natürlich auch auf das Theme und nützliche Plugins. Zudem gibt es 4 Videos rund um WordPress gratis dazu.

      Antworten
  19. Sehr interessanter Artikel, das ist wirklich tolle Arbeit was Sie hier leisten! Allerdings muss ich jetzt auch einmal etwas loswerden, was mir zum Thema Nischenseiten nicht so gut gefällt!

    Mir scheint, als dass viele Nischenseitenbetreiber keine Ahnung von Ihren getesteten Produkten haben. Das wäre nicht weiter schlimm, wenn sie diese wenigstens ordentlich recherchieren würden. Aber auch das passiert nicht, es wird einfach ein möglichst teures Produkt auf Platz 1 empfohlen, um viel Provision zu bekommen.

    An sich sind gute Nischenseiten eine tolle Sache, da Sie dem Nutzer einen kostenlosen Mehrwert in Form von komprimierter Information liefern.
    Der/die Suchende würde ja nicht nach einem Test oder sonstigem suchen, wüsste er schon vorher welches Produkt das Beste wäre. Trotzdem wünsche ich mir, dass sich manche Betreiber dann wenigstens mal etwas mehr Mühe geben :)

    Meinen Sie nicht, dass solche “Billigseiten” nicht früher oder später abgestraft werden?

    SG Gabriel

    Antworten
    • Den Punkt “Qualität” habe ich ja schon bei der letzten Nischenseiten-Challenge versucht stärker zu betonen. Leider sind manche Nischenseiten-Betreiber offensichtlich nicht daran interessiert auch gute Qualität abzuliefern.

      Ob das mal abgestraft wird, kann ich nicht sagen. Wer sollte das machen? Ich glaube nicht, dass Google das schon wirklich gut beurteilen kann. Nur Websites, die z.B. überhaupt keinen Unique Content haben werden von Google sicher schlechter gerankt.

      Ansonsten ist es eher eine Verantwortung des Einzelnen.

      Antworten
  20. Schau dir mal bitte unsere Webseite für Revolyn an. Was sagst du dazu? Lohnt es sich da noch das E-Book zu bestellen? Welche Erfahrungen habt ihr daraus gezogen?

    Antworten
  21. Hi Marie,
    E-Books lohnen sich fast immer, wen man neue Kunden gewinnen möchte. Der erste Kontakt passiert häufig über frei zugänglichen Content. Also einfach mal versuchen!
    LG Ivonne

    Antworten

Schreibe einen Kommentar