Produkt-Reviews, Zeitmangel und erste Erfolge – Nischenseiten Challenge Wochenrückblick 4

Nischenseiten-Challenge 2014 - Produkt-Reviews, Zeitmangel und erste ErfolgeEin Drittel der Nischenseiten-Challenge ist vorüber und das markiert auch das Ende der ersten Phase für mich.

Was ich in der 4. Woche geschafft habe und wie sich die Nischenseite bisher entwickelt hat, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Zudem schaue ich voraus auf die 5. Woche und was ich da vorhabe.

Nischenseiten-Challenge Hauptquartier

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Rückblick Woche 4: Produkt-Reviews, Zeitmangel und erste Erfolge

Werbung
Affiliate School Masterclass
10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Die letzte Woche war nicht ganz so einfach, aber es war fast so, als hätte ich es gewusst.

Vorgenommen hatte ich mir ein paar Optimierungen an meiner Nischenwebsite www.werkzeugkoffer-kaufen.de. Zudem wollte ich noch den einen oder anderen Artikel schreiben.

Die Ziele waren also schon recht bescheiden formuliert und genau so ist es dann auch gekommen. Durch Kundenarbeit und familiäre Verpflichtungen bin ich unter der Woche so gut wie gar nicht dazu gekommen an meiner Site etwas zu machen.

Erst am Wochenende war etwas Zeit vorhanden, welche aber durch das gute Wetter ebenfalls eingeschränkt war.

Aber so ist das mit der Zeit. Wer eine Website nebenbei aufbaut, sollte nicht zu optimistisch und euphorisch an die Sache ran gehen. Es kann immer was dazwischen kommen. Deshalb habe ich mir ein wenig Puffer in die 13 Wochen eingebaut und mir nicht jede Woche so viel vorgenommen.

So gehe ich übrigens auch bei meinem 13 Wochen Projekt vor, welches ich alle 1-2 Jahre durchführe.

Optimierungen, Inhalte und ein Plugin

Am Wochenende bin ich aber dann doch dazu gekommen ein wenig an der Site zu arbeiten. So habe ich einen neue Artikel verfasst.

In der letzten Woche hatte ich mir ja eine ganze Reihe von Artikelideen zurecht gelegt und teilweise schon als Entwürfe im Admin meiner Nischenwebsite hinterlegt. Das ist nun von Vorteil, da ich mir dort nun schnell einen der Entwürfe aussuchen und losschreiben kann.

Produkt-Artikel
Aber die fachlichen Artikel sind nur ein Teil der Content-Strategie. Zudem habe ich geplant einzelne Werkzeugkoffer vorzustellen und zu bewerten.

Derzeit habe ich noch keine Testmuster, so dass die Bewertung anhand der Produktspezifikationen erfolgen muss.

Ich bin dafür auf Amazon in den Bereich der “Bestseller” gegangen und habe die Unterkategorie “Werkzeugkoffer” ausgewählt. Dort sieht man die beliebtesten Produkte der Kategorie und das ist schon mal kein schlechter Ausgangspunkt. Produkte, die sich schon ganz gut verkaufen, eignen sich auch für eine Nischenwebsite sehr gut.

Also habe ich mir dort ein Produkt ausgesucht und einen Artikel dazu verfasst.

WordPress-Plugin
Allerdings wollte ich nicht nur einfach einen Fließtext dazu verfassen. Es sollte schon optisch was besonderes sein.

Deshalb habe ich mir einige Review-Plugins für WordPress angeschaut. Diese bieten in der Regel Sterne- oder Punkte-Bewertung an. Zudem kann man teilweise noch zusätzliche Infos einbauen.

Entschieden habe ich mich für das Plugin WP Product Review. Das hat mir optisch einfach am besten gefallen.

Es bietet zusätzliche Felder für einzelne Features oder Bewertungen. Aber auch Vorteile und Nachteile kann man eintragen. Zudem ist die optische Darstellung sehr schön, wie ich finde.

Allerdings muss man sagen, dass das Plugin noch nicht so ganz ausgereift ist und ein paar nützliche Funktionen fehlen.

So hat der große Button nicht korrekt in Firefox funktioniert, so dass ich ihn anpassen musste. Teilweise waren englische Begriffe im Code, die ich manuell ändern musste.

Zudem gibt es leicht unterschiedliche Darstellungen im Firefox und im Chrome, was ebenfalls nicht ideal ist.

Nicht zuletzt fehlt hier noch die Integration von schema.org. Es wird also nicht automatisch eine Sterne-Bewertung in den Suchergebnissen ausgegeben, was sicher nicht schlecht wäre. Dies soll in kommenden Versionen aber ergänzt werden. Ich werde es aber vielleicht selber noch manuell ergänzen.

Insgesamt ist das Plugin also (noch) nicht uneingeschränkt zu empfehlen, aber rein optisch macht es schon was her, wie ich finde.

In den nächsten Tagen und Wochen werde ich weitere Produkte auf diese Art und Weise vorstellen. Dass man dabei nicht immer nur Empfehlungen aussprechen sollte, sieht man an der Gesamtbewertung des ersten Reviews. Umso glaubwürdiger sind dann aber bessere Reviews.

Firmenkontakte
Des Weiteren habe ich mir eine Liste der Hersteller von Werkzeugkoffern gemacht. Da gibt es einige bekanntere Hersteller.

Diese werde ich nun kontaktieren und die Möglichkeiten zur Kooperation ausloten.

WERBUNG
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen In diesem umfangreichen Online-Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die gutes Geld bringt. Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de

Zeitmangel

Wie schon geschrieben, war die Zeit ein knappes Gut in dieser Woche.

Damit sollte man aber immer rechnen und sich Puffer einbauen. Zudem gilt es auch ein wenig voraus zu schauen. Wenn das Wochenende sommerlich wird, sollte man vielleicht schon unter der Woche etwas mehr tun.

Das habe ich diesmal verpasst, aber für die kommenden Tage will ich mich an meinen eigenen Rat halten. :-)

Es geht aufwärts, wenn auch langsam

Insgesamt ist die Entwicklung positiv, wenn auch noch auf einem recht niedrigen Niveau.

Die Zahl der Besucher über Google ist angestiegen, ist aber noch relativ übersichtlich. Dennoch ist die positive Entwicklung deutlich erkennbar.

Ebenso gibt es bereits erste Rankings, aber auch die stehen noch am Anfang. Das liegt unter anderem daran, dass ich aus SEO-Sicht bisher nichts aktiv unternommen habe.

Einnahmen und Ausgaben

Schön ist, dass es bereits erste Bestellungen über Amazon am vergangenen Wochenende gab, aber da sehe ich die genauen Einnahmen erst in den kommenden Tagen.

Ausgaben gab es in dieser Woche keine. Das Plugin ist kostenlos und auch sonst habe ich kein Geld investiert.

Zeitlich sind in dieser Woche 3 Stunden in das Projekt geflossen, welche zum Schreiben der 2 Artikel und der Anpassung des Plugins benötigt wurden.

investierte Stunden (Woche/Insgesamt)3 Stunden24 Stunden
Ausgaben (Woche/Insgesamt)0,- Euro24,- Euro
Einnahmen (Woche/Insgesamt)0,- Euro0,- Euro

Aufgabe in Woche 5: Erste Vermarktung & Onpage-SEO

In der 5.Woche plane ich wieder etwas mehr Zeit in die Nischenwebsite zu investieren.

Es startet nun sozusagen die 2.Phase meines Zeitplans und das beinhaltet vor allem die Suchmaschinen-Optimierung und generell die Vermarktung der Website.

Im Speziellen werde ich mich der Onpage-Optimierung widmen. Passend dazu wird es übrigens ab morgen auf nischenseiten-guide.de ein Gewinnspiel geben. Der Gewinner kann dabei sehr viel für seine OnPage-Optimierung tun.

Zudem werde ich erste Vermarktungs- und Offpage-SEO-Maßnahmen in die Wege leiten. Nachdem nun ein Grundgerüst an Content steht, wird es dafür Zeit. Schließlich geht es ohne Traffic nicht.

In genau einer Woche werde ich hier wieder über meine Erfahrungen und meine Fortschritte berichten. Sicher kann ich dann auch schon etwas genauer auf Traffic und erste Einnahmen eingehen.

Weitere Teilnehmer und ihre Reports

Auf nischenseiten-guide.de gibt es wieder einen aktuellen Rückblick auf die Fortschritte der Teilnehmer.

Dabei geht Manuel auf die Highlights ein und legt ein besonderes Augenmerk auf die Methoden zur Content-Erstellung.

Es gibt da sicher noch ein paar mehr (und die werde ich noch ergänzen), aber für einen Überblick über die Nischenseiten der Teilnehmer eignet sich die Liste schon sehr gut.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

49 Gedanken zu „Produkt-Reviews, Zeitmangel und erste Erfolge – Nischenseiten Challenge Wochenrückblick 4“

  1. Hallo Peer,
    sehr schöner Report und vielen Dank für den Hinweis mit dem Plug-In. Ich erstelle auf meiner Nischenseite auch gerade Produktseiten und brauchte noch einen Tipp zu einem guten Plug-In. Mal schauen ob ich gleich “Deines” nehme oder doch noch einmal schaue. Es sieht aber schon super aus.
    Viele Grüße
    Stefan

    Antworten
  2. Das Plugin sieht ja echt stark aus. Ich werde auch mal überlegen, ob ich das bei mir einsetze. Bin mit dem Fließtext nämlich auch nicht immer hundertprozentig zufrieden.

    Antworten
  3. Hi Peer,

    da bin ich aber erleichtert, ich dachte schon, ich wäre der Einzige, der in der letzten Woche keine Zeit für die Nischenseite hatte.
    Danke, dass Du beim “Zeitmangel” mitgemacht hast! ;-)

    Frank

    Antworten
  4. Ich bin schon lange auf der Suche nach einem geeigneten Review- oder Bewertung-Plugin. Alle, die ich bis jetzt getestet habe, sind mir einfach nicht gut genug. Entweder fehlen wichtige Funktionen oder die Integration ist sehr schwierig und kompliziert. Also, die Suche geht weiter…

    Danke für deinen Report, es ist immer wieder spannend deine Nischenseiten Challenge Berichte zu lesen. :)

    LG Tom

    Antworten
  5. Hallo Peer,

    das vorgestellte Plugin sieht optisch wirklich einwandfrei. Aktuell baue ich immer noch imagemaps ein, um derartige Inhalte zu veranschaulichen. Ich habe aber gesehen, dass das Plugin aktuell noch nicht responsive ist. Ist da in näherer Zukunft auch eine Anpassung geplant, oder gibt es ein Premiumplugin von WP Product Review?

    Antworten
  6. Sorry Peer, aber diese Art von Nischenseiten bringt doch absolut keinen Mehrwert für den Besucher. Mehr als auf den Amazon-Produktseiten steht erfährt man auch nicht. Meiner Meinung nach ist es auch nur noch eine Frage der Zeit, bis diese Seiten von Google richtig abgestraft werden.

    Antworten
  7. @ Daniel
    Das sehe ich nicht so. Du hast sicher recht, dass es kein echtes Review ist. Diese kommen auch noch, wenn ich Produkte zum Testen habe.

    Aber ich sehe es als legitim an, wenn man Informationen zusammenträgt (Produktbeschreibung, Kundenmeinung ..) und mit eigenen Meinungen und Empfehlungen kombiniert.

    Aus diesem Grund sehe ich es nicht so, dass Google hier abstraft. Aber es ist durchaus ein schmaler Grat, da stimme ich dir zu.

    Antworten
  8. Ich Frage zur Einbindung von Amazon-Angeboten: Läuft das bei dir über die API oder trägst du jedes Produkt einzeln ein? Das wäre spätestens bei einer Bestenliste interessant, die ja immer aktuell sein sollte und wenn man dann jedes Angebot einzeln nachtragen muss, dann macht das keinen Spaß und kostet unnötig Zeit.
    Danke und Gruß,
    Frank

    Antworten
  9. @ Andi
    Die Entwickler sind an einigen Verbesserungen dran. Ob darunter auch ein responsive Design ist, kann ich dir nicht sagen.

    Es wird ein Premium-Plugin geben. Aber dazu gibt es auch noch keine genauen Infos.

    Antworten
  10. @ Frank
    Manuel ist auf Dauer natürlich keine Option.

    Derzeit ist es ein Amazon-Widget, das ich aber nicht besonders gut finde. In Zukunft will ich das per API lösen.

    Antworten
  11. Hast du dir deine Produktseite mal mit einem Ad-Blocker angesehen? Außer Text sieht man dann leider gar nichts mehr.

    Die verlinkten Amazon-Produktbilder werden nämlich blockiert.

    Dein Review-Plugin wird auch blockiert bzw. das JavaScript, sodass die farbigen Balken/Kreise nicht mehr angezeigt werden.

    Wirst du hierfür noch eine Lösung finden oder es so belassen, weil dir Nutzer mit AdBlocker erst einmal egal sind?

    LG Sebastian

    Antworten
  12. Das Thema Zeitmangel kommt leider auch bei mir viel zu häufig vor… Werde wohl mal deinen Rat befolgen und das ganze etwas weniger optimistisch planen

    Antworten
  13. @ Sebastian
    Eigentlich ist mir das egal. Was soll man da groß machen?
    Wer etwas blocken will, der macht das auch.

    Aber ich denke, dass die Zielgruppe meiner Site nicht so die typische AdBlocker-Nutzerschaft ist. Deshalb ist es wohl halb so wild.

    Antworten
  14. Das Plug In WP Product Review sieht ja mal nicht schlecht aus. Werde es bei einer meiner Nischenseiten mal ausprobieren. Und die Optik spricht mich ebenfalls an.

    Beste Grüße

    David

    Antworten
  15. Was ich bei dem Plugin nicht hinbekomme, ist die Darstellung des TopProducts-Widgets. Es werden zwar die Links zu den am besten bewerteten Produkten aufgelistet, jedoch ohne die Bewertungsgrafik, die in den Screenshots zu sehen ist. Weiß jemand, was man da machen muss?
    Toll fände ich, wenn ich dies nicht als Widget in der Sidebar, sondern in eine eigene Seite einbauen könnte.

    Antworten
  16. @ egozent
    Ja, das Problem habe ich auch. Ich habe mal im Support Forum nachgefragt.

    Übrigens kam gestern eine neue Version des Plugins, die ein paar andere Dinge verbessert.

    Antworten
  17. Die Macher des Plugins bieten auch ein spezielles Theme an, bei dem es mit dem Widget anscheinend funktioniert. Vielleicht ist es nur darauf ausgelegt. Aber es müsste sich doch bestimmt auch für andere Themes anpassen und nutzen lassen, oder?
    PS: Heute kam nochmal eine neue Version. Keine Ahnung, was sich geändert hat. Konnte nichts entdecken.

    Antworten
  18. Hi Peer,
    wusste gar nicht, dass es ein Plugin für Produktbewertungen gibt…
    Da werde ich meine Nischenseite wohl in der nächsten Zeit umbauen, so gut gefällt mir das Design! Vielen Dank für den Tipp!
    Gruß

    Antworten
  19. Hallo Peer,

    wieder eine spannende Angelegenheit die NSC14. Dadurch bin ich inspiriert worden auch eine Nischenseite zu bauen. Mal schauen ob´s was wird :-)

    Gruß Jens

    Antworten
  20. Hi Peer,
    ich nutze Blogger und würde auch gerne meine Produktbewertungen grafisch ansprechend gestalten. Kennst du eine andere Möglichkeit für eine ähnliche (auch simpler ist ok) Darstellung?

    Antworten
  21. Hi Peer, ich habe auch WP Product Review im Einsatz und wie du schon erwähnt hast ganz ausgereift ist das Plugin noch nicht, ich nehme es aber auch so, das es hier und da ein kleine fehler hat da kann ich durchaus mit leben :)

    Antworten
  22. Was für Kooperationen hast du den Herstellern angeboten? Hast du nach Testgeräten gefragt? Oder versuchst du denen besondere Platzierungen zu verkaufen?
    Hast du die Hersteller schon kontaktiert und wie war die Reaktion?

    Antworten
  23. Hi Peer,
    bei dem Plugin WP Product Review gibt es ein Widget, das ich ausprobiert habe, aber es wird ständig nur ein Text Link erzeugt. Habe mir erhofft, das man die Bewertung in die Sidebar einfügen kann, so wie auf der Entwicklerseite im Screenshot. Hast du das schon mal ausprobiert?

    Antworten
  24. @ Martin
    Soweit ich das verstanden habe, wird im Widget nur die Bewertung der Leser angezeigt und nicht die eigene. Wenn man die Leserbewertung nicht zugelassen hat, wird im Widget auch nichts angezeigt.

    Das sollten die Plugin-Entwickler noch verbessern und einem die Wahl lassen, ob Kundenwertung oder eigene Wertung im Widget angezeigt wird.

    Antworten
  25. Ich wollte es auch mal ausprobieren weil ich das Plugin sehr gut finde. Leider bekomme ich es nicht hin ein Affiliate Link und Product Image richtig einzufügen, damit es auch klappt. hat jemand eine kleine Anleitung oder Tipp für mich?

    Ind vielen Dank für den Tipp

    Antworten
  26. Hallo Peer,
    bin zwar für die eigentliche Challenge zu spät, aber orientiere mich dennoch an Ihrer Strategie.
    Zu meiner Frage:
    Ihre Reviews sind mit Bildern versehen. Woher kommen diese? Darf man Standard-Fotos von Amazon verwenden, ist dies durch Affiliate abgesegnet?
    Freue mich sehr über Antwort…

    Antworten
  27. Hallo Daniel,
    ich nutze das Amazon-Partnerprogramm und da kann man nicht nur Affiliate-Links, sondern auch Produktbilder bekommen. Das ist von Amazon explizit so vorgesehen, so dass man sich da keine Sorgen machen muss.

    Man darf mit den Bildern aber ansonsten nichts anstellen und sollte diese wirklich ausschließlich und unverändert bei Produktreviews verwenden.

    Antworten
  28. Hallo Peer,

    coole Idee mit dem Programm, ich suche selber noch eine Nische. Bin mal gespannt ob ich irgendetwas finde. Wie bist du auf deine Nische gekommen?

    Antworten
  29. Hallo Peer,

    vielen Dank erstmal, dass Du hier so offen beschreibst, wie Du das Thema angehst. Mich würde interessieren, wie du an die Testprodukte kommst. Schreibst du die Hersteller an? Oder kaufst Du die Artikel? Sollte ich das irgendwie übersehen haben, wäre ich wenigstens für einen Link dankbar, falls du das irgendwo bereits beschrieben hast. Vielen Dank schonmal.

    Antworten
  30. Hallo Peer,
    vor etwa einem Monat fragte ich nach den Amazon-Bildern, ob man diese verwenden darf.
    Vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Jetzt habe ich meine Nischenseite Anfang letzter Woche hochgeladen und schon nach ein paar Stunden eine Nachfrage-Mail des Herstellers eines der bewerteten Test-Produkte bekommen.
    Sie merkten an, dass ich Firmen-Name und Bilder verwende, ohne deren Genehmigung dafür zu haben.
    Jetzt die Frage: hast du für alle Produkte deiner Werkzeugkoffer-Seite eine Genehmigung vom Hersteller?
    Oder darf man Namen und Bilder wirklich als Teilnehmer des Partnerprogramms Amazons für eine Review-Seite verwenden?!

    Aus den Amazon-Richtlinien geht das für mich nicht eindeutig hervor und ich frage mich, ob du hier auch schon Bescheid weißt?!

    Viele G

    Antworten
  31. @ Daniel
    Das ist immer wieder eine heikle Frage. Da ich kein Anwalt bin, kann ich dir da auch keine konkreten Empfehlungen geben.

    Ich nutze die Fotos und andere Produktangaben aus dem Amazon Partnerprogramm für Produkt-Vorstellungen und -Reviews. Dafür ist es ja auch gedacht.

    Ebenso nutze ich die API von Amazon, z.B. für Bestseller-Listen.

    Aber darüber hinaus verwende ich die Produktfotos nicht noch in anderer Weise, da dies von Amazon so auch nicht erlaubt ist.

    Wer ganz sicher gehen will fragt die Hersteller, aber das ist für die meisten Affiliates wohl nicht praktikabel.

    Antworten
  32. Hallo,

    ich möchte auf meiner Seite auch gerne das wp review Plugin einsetzen. Ich habe gesehen, dass du mittlerweile die schema.org Implementierung vorgenommen hast.

    Kannst du darüber vielleicht einen Artikel schreiben, oder mir den benötigten Code vielleicht sogar schicken?

    Viele Grüße
    Tobias

    Antworten
  33. Hallo Peer,

    die NSC14 hat mich wirklich beeindruckt und z.Z. bin ich dran, ähnliches zu versuchen.
    Bei dem Plugin sieht mein Design allerdings etwas anders aus. irgendwie abgespeckt. Wieso ist das so? Fehlt mir da eine Einstellung?

    Hier ein Beispiel: kindersitz-info.de/ratgeber/test-cybex-silver-solution-x-fix-2015/

    Vielen Dank im Voraus

    Und 2015 bitte eine weitere NSC ;)

    Antworten
  34. Hallo Peer,
    ich versuche mich gerade an dem Plugin und Suche aktuell die Möglichkeit, die Texte “Cons” und “Pros” abzuändern. Kannst du mir sagen, wo im Code die entsprechenden Stellen stehen? Bin Neuling in CSS, PHP und allem drumherum und hangel mich aktuell von Problemchen zu Problemchen… Dabei wär ich doch gern gut vorbereitet auf die NSC 2015! ;-)

    Antworten
  35. Das Plugin ist absolut genial! Sieht super aus und ist meiner Meinung nach ein absoluter Trust-Faktor und ein gutes Kaufargument.
    Ich hoffe bei mei läuft es ähnlich gut wie bei deiner Werkzeugkoffer-Seite.
    Was mir gerdade aufgefallen ist, dass deine Startseite gar nicht soviel Text hat. Es heißt doch immer man sollte 300 oder besser 500 Wörter schreiben. Oder willst du gar nicht mit der Startseite ranken?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar