Online Motor Deutschland – Sinnvolle Initiative für den Mittelstand?

Mit “Online Motor Deutschland” hat Google eine Initiative ins Leben gerufen, mit der man den deutschen Mittelstand stärker als bisher ins Internet bringen will.

Was sich genau dahinter verbirgt und welche Aktionen und Vorteile Google (und die beteiligten Partner) Unternehmen damit anbietet, will ich mir in diesem Artikel genauer anschauen.

Zudem stelle ich mir die Frage, was Google damit vielleicht wirklich bezweckt.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Online Motor Deutschland

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Google ist wirklich aktiv.

Während im Web aktuell an jeder “Ecke” die “Watch this Space“-Werbung für den Google Displaywerbung-Service zu sehen ist, geht man im Business-Bereich noch einen anderen Weg, der sicher ganz sinnvoll ist.

Man verlässt das Web und veranstaltet in Deutschland insgesamt 10 Roadshows unter dem Motto “Online Motor Deutschland“. Das zeigt sehr gut, dass Google sich bewusst ist, dass viele deutschen Unternehmen nicht optimal im Web präsent sein und, was fast noch wichtiger ist, die Verantwortlichen noch weniger im Web angekommen sind.

Auf der anderen Seite haben persönliche Gespräche natürlich auch Vorteile und viele Unternehmer gehen lieber zu Seminaren, als sich im Web zu informieren.

Wie auch immer, Google tourt also durch Deutschland und die ersten Termine sind schon vorbei bzw. heute ist man noch in Frankfurt. Weitere Termine gibt es auf der Website der Initiative.

Das Programm der Roadshow

Die Roadshows selber haben ein Programm. So gibt es natürlich einen Eröffnungsvortrag.

Danach gibt es 4 Workshops, von denen jeweils 2 parallel laufen. Diese drehen sich um die Themen:

  • “Die ersten Schritte – wie Sie Ihre Website schnell und einfach erstellen” oder
  • “Die erfolgreiche Website – so optimieren Sie Ihre Online-Präsenz”
  • “Grundlagen Online-Marketing – wie Sie im Internet gefunden werden” oder
  • “Online-Marketing für Agenturen – wie Sie Ihr Agenturgeschäft mit Online stärken”

Da sich diese an unterschiedliche Zielgruppen richten ist es kein Problem, dass sie parallel laufen. Und anhand der Workshop-Titel ist auch zuerkennen, dass es hier um den Einstieg geht. Es sind keine Profitipps oder fortgeschrittene Tipps zu erwarten.

Man will Unternehmer, die sich mit dem Thema Online-Marketing bisher gar nicht oder nur wenig beschäftigt haben, bei den ersten Schritten helfen.

Danach kann natürlich noch genetworked werden und die einzelnen Partner der Aktion stehen zu persönlichen Gesprächen bereit.

WERBUNG
5.000 Newsletter-Empfänger 3 Monate kostenlos anschreiben! Mit dem deutschen Newsletter-Service Cleverreach kannst du Kunden gewinnen und Geld verdienen. Als "Selbstständig im Netz" Leser kannst du diesen Newsletter-Service exklusiv 3 Monate kostenlos nutzen. www.cleverreach.com
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org
Günstiges und schnelles Hosting für Blogs und Websites Beim deutschen Hoster Alfahosting gibt es nicht nur sehr günstige Hosting-Tarife, diese bieten auch viel Leistung und Features. Damit bin ich sehr zufrieden und das Hosting eignet sich optimal für eigene Websites und Blogs. Gerade Einsteiger profitieren zudem vom guten Support. www.alfahosting.de

Vorteile für Teilnehmer

Google versucht die Unternehmen natürlich nicht nur mit Informationen zu ködern.

Stattdessen hat man Partnerschaften mit Firmen geschlossen. So ist z.B. Strato mit im Boot. Als Teilnehmer bekommt man 12 Monate gratis Hosting* und man kann eine Website aus Vorlagen erstellen.

Und auch andere Firmen wie XING (1 Jahr kostenlos das Unternehmensprofil “Standard”), Fairrank (Kostenlose Online-Seminare zu Google AdWords, Suchmaschinenoptimierung …), telegate MEDIA (12 Monate kostenloser Eintrag auf 11880.com und klickTel.de) u.a. nehmen teil.

Das hört sich nicht unbedingt schlecht an, aber natürlich hat es auch ein wenig von einer Butterfahrt.

Mit einer schnell erstellten Website aus Vorlagen, wird man wohl kaum eine wirklich passende Lösung finden. Und auch die anderen Angebote hören sich gut an, werden aber nach einem Jahr dann kostenpflichtig.

Erfolgsgeschichten online

Natürlich macht Google auch online was.

So finden sich auf der Website zur Aktion z.B. auch Erfolgsgeschichten in Videoform.

Auch diese haben natürlich ebenfalls einen Werbecharakter und sollten auch so eingeordnet werden. Denn es wird natürlich auch immer von AdWords geschwärmt ohne irgendwelche Kritik. Manch einer empfiehlt sogar, alle anderen Marketing-Maßnahmen zu beenden und nur auf AdWords zu setzen.

Aber zumindest ist es ganz interessant, mal in die Büroräume der ein oder anderen Firma zuschauen. ;-)

Die wahren Beweggründe

Mich hätte die Aktion insgesamt mehr beeindruckt, wenn man wirklich nur Informationen und Unterstützung geboten hätte. Denn auch Google macht dies natürlich nicht nur, um den Mittelstand ins Internet zu bringen. Sondern man verteilt großzügig AdWords-Gutscheine* (10 x 100 Euro), um diese Unternehmen natürlich dazu zu bringen, AdWords-Werbung zu schalten.

Das bedeutet nun nicht, dass diese Aktion verwerflich ist. Viele Unternehmer bekommen auf diese Weise wirklich mal einen ersten Eindruck davon, welche Vorteile das Internet ihren Firmen bieten kann.

Und wer nimmt nicht gern kostenlose Dinge mit nach Hause.

Ich habe nur die Befürchtung, dass viele Unternehmer schnell das AdWords-Guthaben verpulvern und nach dieser Veranstaltung auf Ihrer Website auch nichts mehr machen.

Fazit

Diese Initiative hinterlässt bei mir gemischte Gefühle.

Zum einen sorgt die Aufmachung und der Name der Aktion dafür, dass man es für etwas offizielles hält. Man sollte sich aber im Klaren darüber sein, dass es sich um eine Verkaufsveranstaltung von Google handelt. Und dass natürlich AdWords so intensiv angepriesen wird, ist aus Google Sicht nachvollziehbar. Aber natürlich hat auch AdWords seine Stolperfallen und ist kein Allheilmittel.

Insgesamt ist es aber auch nicht unbedingt schlecht, dass dem deutschen Mittelstand, der zum Teil noch sehr hinterherhinkt, Möglichkeiten aufgezeigt werden.

Was haltet ihr von der Aktion “Online Motor Deutschland”?

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

21 Gedanken zu „Online Motor Deutschland – Sinnvolle Initiative für den Mittelstand?“

  1. Hi Peer,

    Danke für Diese Zusammenfassung!

    Meines Erachtens ist es sicher notwendig und begrüßenswert, dass lokale KMU “vor Ort” über “das Internet” informiert werden, denn tatsächlich hat noch nicht ein Mal 1/3 der lokalen Anbieter hierzulande eine Website (geschweige denn, dass diese sich mit avancierten Marketing-Instrumenten wie Bewertungsportalen, Social Media oder Location Based Services jemals befasst haben).

    Dass in dem Begrüßungspaket daher eine Website von STRATO dabei ist, ist ganz nett, birgt aber genau den Nachteil, den Du beschreibst, frei nach dem Motto: “Set up and forget about it” nur leider eben im negativen Sinn, dass nämlich nix mehr passiert.

    Viel wichtiger als das Vorstellen von kostenpflichtigen und eben nicht NACHHALTIGEN Tools wie bspw. Google AdWords wäre ein langfristiges Motivationskonzept für lokale Betriebe, sich aktiv im Web einzubringen. So bietet bspw. die Information, dass Google AdWords v.a. eine ideale Keyword-Recherche für die lokale Suchmaschinenoptimierung in einer bestimmten Branche ermöglicht, einen sehr viel nachhaltigeren und konstruktiveren Ansatz, als ein banaler AdWords-Gutschein.

    Das schließt dann auch noch weitere Themen wie Kundenbewertungen, Online-Reputation, Social Media, etc. mit ein und sollte inhaltlich v.a. darauf abzielen, lokalen Unternehmen die Angst vor “dem Internet” zu nehmen, so daß diese mit eben genau dem Selbstbewußtsein und Selbstverständnis, wie auch im “Real Life” im Web auftreten. Denn Leidenschaft, Expertise in einer bestimmten Branche und Authentizität bringen die meisten lokalen KMU mit, was die ideale Voraussetzung für nachhaltige Social Media Maßnahmen darstellt…

    Die Kooperationspartner stellen für Google in diesem Zusammenhang nur Reichweite dar und Google wiederum für die Kooperationspartner eine hübsche Referenz, die für einen konstanten Output an PR-Meldungen rund um “Online-Motor Deutschland” sorgt.

    Alles in allem tendenziell sicher begrüßenswert und notwendig, in einigen Punkte aber leider zu kurz gedacht…

    Gruß,
    Sebastian

    Antworten
  2. Hi,

    tja, sehr gespaltene Gefühle auch bei mir. Findet das Ding heute vor meiner Haustür statt und ich erfahre erst jetzt über SiN darüber, obwohl man sich ständig und überall im Netz bewegt. Stellt sich für mich gleichzeitig die Frage, wie schlecht diese Aktion beworben wurde. Sehr schade, ich hätte sicherlich gerne daran teilgenommen, aber daraus wird ja nun nichts mehr werden…

    Trotzdem schöner Artikel.

    Gruß

    Marc

    Antworten
  3. Generell finde ich die Initiative gut und klar ist, dass das ganze natürlich sehr kommerziell geprägt ist. Bei einem Punkt muss ich die Wahl der Partnerprodukte aber doch kritisieren. Strato mag ja ein ordentlicher Webhost sein, das Produkt LivePages taugt aber leider nichts. Die Templates sehen so übel aus, dass man sich in die Neunziger zurückversetzt fühlt (Kostprobe: http://www.websitetooltester.com/news/strato-livepages-template-designs/). Hoffentlich haben die Teilnehmer genug ästhetischen Anspruch, dass sie sich das nicht aufschwatzen lassen.

    Antworten
  4. Als ich die Artikelüberschrift gelesen hab, dachte ich tatsächlich zuerst, dass es sich um eine offizielle Veranstaltung vom Bund o.ä. handelt.

    Die Veranstaltung finde ich insgesamt ganz gut. Natürlich machen Google und seine Partner das nicht aus Menschenfreundlichkeit sondern als Werbemaßnahme. Von daher finde ich diese “Geschenke” (ich sag mal lieber Lockangebote) nicht verwerflich.

    Nur die Templates, da geb ich Robert absolut Recht, hätten wirklich etwas mehr modernen Charakter verdient. Aber vielleicht sind das ja auch die aus Retro-Kategorie ;)

    Carsten

    Antworten
  5. Ich finde die Aktion an sich nicht verkehrt! Und das Google und die angeschlossenen Partner auch ihre Services promoten war ja klar, sind ja keine Samariter :smile:

    Ich kann auch nur zustimmen das viele KMUs noch lange nicht die Möglichkeiten des Webs nutzen! Und sogar die wo täglich damit arbeiten oft auch nicht weil man zu sehr aufs Tagesgeschäft konzentriert ist um sich darüber gedanken zu machen. Sollte man aber! Man muss natürlich nicht gleich auf jeden neuen Trend springen aber das Marketing entwickelt sich immer weiter, was heute gut funktioniert und Umsatz bringt kann in 1 Jahr schon nicht mehr der Renner sein.

    Wäre gern hingegangen, habe aber von der Sache erst erfahren als es in meiner Nähe schon vorbei war (Stuttgart)

    Antworten
  6. Ich lese von der Aktion hier auch zum ersten Mal. Insofern kann man Google schon mal attestieren bei mir keinen Streuverlust gehabt zu haben, da ich als Stammkunde ja nicht noch geworben werden muss. Der Ansatz über stationäre Veranstaltungen zu gehen, ist aber sicher absolut richtig. Meine Erfahrungen mit klassischen Mittelständlern gehen nämlich auch in die Richtung, dass hier erhebliche Aktivierungsarbeit geleistet werden muss.
    Ich denke, dass die meisten Mittelständler einfach noch genug verdienen, so dass sie sich noch nicht intensiv mit neuen Werbemethoden auseinandersetzen. Wahrer Fall: Ich frage per E-Mail ein Angebot bei ´nem potenziellen Lieferanten an. Der druckt es aus, kritzelt sein Angebot per Kugelschreiber drauf und faxt es mir. Bis der gute Mann irgendwann dazu kommt Adwords zu schalten, muss Google sicher noch ordentlich Überzeugungsarbeit betreiben.

    Antworten
  7. Also ich finde die Initiative gut. Viel zu viele deutsche Mittelständler sind im Web einfach unterpräsentiert. Ich denke, dass dies viele Mittelständler ansprechen und auch überzeugen wird. Somit ein erfolgreicher Schachzug von Google!

    Antworten
  8. Ich bin ja auch der letzte, der verlangt, dass die das alles gratis machen sollen, ohne für sich zu werben. Und wie oben geschrieben, ist es schon löblich, dass der Mittelstand etwas wachgerüttelt wird.

    Ich sehe es aber schon durchaus kritisch, wenn anscheinend alles so positiv dargestellt wird wie in den Erfolgsgeschichten Videos, die viel zu positiv und lobhudelnd sind.

    Aber gut, wahrscheinlich sollte man es sich doch mal persönlich anschauen, um sich ein eigenes Bild vor Ort zu machen.

    Antworten
  9. Ich sehe das Problem ähnlich: wer bisher nicht die Notwendigkeit von Internetmarketing erkannt hat bzw. wem das “Internetzeugs” zu kostspielig war der wird sich vielleicht eine kleine Strato-Page zusammen klöppeln, mit allen Fehlern die man machen kann (schlechtes Design, üble Texte, noch üblere Bilder, kaum Kontaktmöglichkeiten, oh wie viele Fehlerquellen es doch gibt). Und dann die Adwords-Gutscheine verpulvern, nur um am Ende festzustellen: ist ja alles doof, hat mir nichts gebracht. Na ob das der richtige Weg ist…

    Antworten
  10. Das ist die auch richtige Empfehlung:

    “…Manch einer empfiehlt sogar, alle anderen Marketing-Maßnahmen zu beenden und nur auf AdWords zu setzen….”

    Nur braucht es dazu auch die richtigen Leute und gute Betreuung, dann ist AdWords auch das beste was es gibt.
    Die Veranstaltung ist sicher empfehlenswert, müsste aber auch regelmässig stattfinden um auch nachhaltig den erwartenden Erfolg zu bringen. Eine jährliche Veranstaltung wäre da sicher angebracht.

    Antworten
  11. @ Experiment
    Ich halte diese Aussage von Google für Blödsinn. Es gibt auch andere Maßnahmen, die einen sehr guten ROI erzeugen.

    AdWords ist ein wichtiges Element, sollte aber nicht von jedem pauschal als einziges angesehen werden.

    Antworten
  12. Hallo Peer,

    unter der Überschrift Erfolgsgeschichten online steht:
    “Denn es wird natürlich auch immer von AdWords geschwärmt oder irgendwelche Kritik.”

    Das sollte wohl heissen “…ohne irgendwelche Kritik.” , oder? :wink:

    Gruss

    Tom

    Antworten
  13. Also ich habe mich vor rund 3 Wochen angemeldet, ich nehme in Hamburg Teil. Ich gehe aber nicht mit viel Erwartung hin, denn die Themen sind für Einsteiger und ich denke es wird nicht so tief in die Materie gehen. Und wie du bereits sagts, vermutlich wird es viel Werbung und viel Imageaufbesserungen seitens der Veranstalter, sprich Google geben.

    Ich bin gespannt =)

    Antworten
  14. Hi Peer,

    der Online Motor ist auch bei mir angekommen. Google “bombardiert” mich derzeit mit Gutscheinen im 75 Euro Bereich. Zusätzlich gibt es noch einen 25 Euro “Online Motor Bonus”. Sind also 100 Euro für Adwords Werbung gratis. Die Jungs von Google wollen wirklich mit aller Gewalt, dass jeder im Web deren Service nutzt.

    Und was sind für die schon 100 Euro. Zumal ja (nimmt man es nicht ganz so genau) für Google fast kein Wareneinsatz vorhanden ist. 100 Euro für den Kunden sind ja für Google noch längst keine 100 Euro Kosten.

    Weiter so mit diesem einzigartigen Blog.

    Viele Grüße

    Antworten
  15. @ Tom
    Oh man. Gegen Ende der Woche wird meine Rechtschreibung immer schlechter. :grin:
    Danke für den Hinweis.

    Antworten
  16. Ich denke, in erster Linie wird hier versucht den Vertrieb für regional Google Adwords Werbung zu stärken. In Gegensatz zur klassischen. überregionalen Schaltung ist die Möglichkeit mit kleinen Budgets vor Ort im Umkreis werben zu können für den Mittelstand weitesgehend unbekannt.

    Antworten
  17. Hallo Peer,

    hätte Du Lust in diesem Zusammenhang einen Artikel zum Thema “DoubleClick for Publishers (DFP) Small Business” zu schreiben.

    Baut Google nun selbst eine Alternative zu Adsense auf ?

    Laut Google : “DoubleClick for Publishers (DFP) Small Business ist eine kostenlose gehostete Lösung für die Anzeigenschaltung, die Sie bei der Verwaltung Ihres schnell wachsenden Online-Anzeigengeschäfts unterstützt. “

    Antworten
  18. Wow, ein echt objektiver Artikel. Ich bekenne mich, ich dachte es wäre Werbung, wollte nur kurz reinschauen, dann habe ich die Überschrift “Die wahren Beweggründe” entdeckt und weiter gelesen ))

    Also ich bin wahrscheinlich ein ganz Schlimmer, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass die Unternehmen, besonders die erwähnten und auch die nicht erwähnten, die an der Aktion teilnehmen etwas “einfach so”, umsonst machen.

    Was heißt denn “deutschen Mittelstand stärker als bisher ins Internet bringen”? Eine Website mit Server und Bausteinen von S., Werbung durch G., Eintrag bei T. und was weiß ich sonst…
    Ist das also eine Werbekampagne der o.g. Unternehmen, dann sollte man diese auch als Werbekampagne bezeichnen.

    Aber nein, bezeichnet man das als Werbekampagne, dann verschickt die IHK auch keine Einladungen (Ich habe von der “Initiative” vom IHK-Newsletter erfahren)

    Antworten
  19. Die meisten Webmaster und SEO´s sind doch gar kein Mittelstand, sondern Einzel- bzw. Kleinunternehmer. Ich sehr die Aktion daher für mich nicht zutreffend. Es wäre aber schön, mal so etwas auch für uns “Kleine” zu starten.

    Antworten
  20. Ich denke dass Firmen die im Internet erfolgreich sein können, auch bereits schon lange hier vorhanden sind.
    Für einen normalen Mittelständer ist die Frage, ob er wirklich was davon hat im Internet auch present zu sein. Ganz realistisch hat er, wenn er keine Ahnung hat und sich über AdWords Gutscheine freut, keine Chance seine Unternehmen so zu ranken dass er organischen Traffic erhält. Daher ist er der ideale Kunde für Adwords .. daher von Google verständlich so was zu veranstalten. Ob das ein Zeichen ist dass sie generell zu wenig Adwords Klienten haben würde mich interessieren. Könnte leicht sein denn vermutlich wächst der AdSense Bereich schneller als der AdWords.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar