Lehrplan, Struktur und ein neues Testvideo – Udemy Sommerspiele #3

Lehrplan, Struktur und ein neues Testvideo - Udemy Sommerspiele #3Es geht zügig weiter mit der Umsetzung meines Videokurses im Rahmen der Udemy Sommerspiele.

Bereits am letzten Freitag war der Abgabetermin für den eigenen Lehrplan. Dabei handelt es sich um die Struktur des eigenen Videokurses.

Mehr Infos dazu und warum ich ein neues Testvideo drehen musste, erfahrt ihr im Folgenden.

Lehrplan & Struktur für meinen Videokurs

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Es geht weiter Schlag auf Schlag. Als dritte Aufgabe stand die Erstellung eines Lehrplans auf dem Programm. Dabei handelt es sich im Grunde um die einzelnen Lektionen des Videokurses, wie bei einem Inhaltsverzeichnis für ein Buch.

Eine gute Struktur ist sehr wichtig, da die Teilnehmer einen roten Faden brauchen, an dem sie Schritt für Schritt durch die Materie geleitet werden. Schließlich ist es für die Teilnehmer oft ein völlig neues Thema und nicht leicht zu verstehen.

Ich habe mir dafür natürlich wieder das Wochen-Dokument von Udemy durchgelesen, indem viele hilfreiche Tipps für die Erstellung der eigenen Kursstruktur gegeben werden.

Die grundlegende Struktur meines Kurses
Ich habe mir mehrere Kurse auf Udemy angeschaut und versucht daraus eine gewisse Struktur herauszuarbeiten. Zudem gab es von Udemy selbst gute Tipps und Hinweise, wie man einen Kurs strukturiert und vor allem zu Beginn die Teilnehmer richtig abholt.

Und so habe ich die Vorlage ausgefüllt, wobei ich mich dabei an meiner Amazon-Artikelserie orientiert habe, welche die Grundlage für diesen Videokurs ist. Eine grundlegende Struktur habe ich also bereits gehabt.

Insgesamt habe ich den Kurs in 6 Abschnitte aufgeteilt mit insgesamt 20 Lektionen:

  1. Einführung
    Hier gibt es erstmal eine Einführung in den Kurs, inkl. Ausblick auf das was die Teilnehmer lernen und für wen der Kurs sich eignet.

    Udemy legt hier viel Wert darauf, dass die Einleitung gut gemacht wird und die potentiellen Kursteilnehmer genau wissen, was sie erwartet.

  2. Das Amazon Partnerprogramm
    Danach geht es mit einer kurzen Erläuterung weiter, was Affiliate Marketing überhaupt ist und was das Amazon Partnerprogramm so interessant macht.

    Zudem zeige ich, wie man sich dort anmeldet.

  3. Einbau des Amazon Partnerprogramms
    Anschließend geht es zum umfangreichsten Abschnitt mit den meisten Lektionen. Ich zeige hier unter anderem die Werbemittel und wie man sie einbaut.

    Aber es gibt auch Tipps für Plugins und die Maskierung von Affiliate-Links.

  4. Tipps und Optimierung
    Da es mit dem Einbau der Werbemittel aber nicht getan ist, gibt es anschließend Tipps zur Optimierung.

    Ebenso gehe ich auf Fehler ein, die man vermeiden sollte und ich zeige, wie man die Amazon Partnerprogramm-Statistiken nutzt, um mehr zu verdienen.

  5. Praxisbeispiel
    Danach folgt ein kleines Praxisbeispiel, welches ich vorstelle und ein wenig aus dem Nähkästchen plaudere.

    Das soll nochmal zeigen, wie es in der Praxis aussieht und die Teilnehmer motivieren.

  6. Rechtliche Aspekte
    Abschließend gehe ich darauf ein, was man beim Amazon Partnerprogramm beachten muss, um nicht rauszufliegen.

    Zudem geht es um Kennzeichnungspflichten und andere rechtliche Punkte.

Alles in allem bin ich mit dem Kursplan zufrieden und denke, dass ich da eine gute Balance zwischen Kompaktheit und tiefergehenden Informationen gefunden habe.

Lehrplan im Udemy Tool
Anschließend galt es meinen Lerhplan in das Udemy-Dozententool einzufügen.

Dazu habe ich im Backend von Udemy mit dem Lehrplan-Tool die einzelnen Abschnitte und die darin enthaltenen Lektionen angelegt. Es hat ein wenig gedauert dazu dann noch jeweils eine Beschreibung anzulegen, aber nachdem ich damit fertig war, habe ich mein Grundgerüst fertig.

Lehrplan, Struktur und ein neues Testvideo - Udemy Sommerspiele #3

Nun kann ich eigentlich mit der Produktion der einzelnen Lektionen loslegen. Mal schauen, wann ich dazu komme.

Neues Testvideo

Videos erstellen ist ein gutes Stichwort. Ich hatte ja ein Testvideo erstellt und auch hier im Blog verlinkt. Das Feedback von Udemy dazu war gemischt. Während es an der Bildqualität nichts auszusetzen gab, wurde der Ton bemängelt.

Schuld daran ist mein Büro, in das ich letztes Jahr umgezogen bin. Dieses ist relativ groß und bis auf eine Schrankwand sind die anderen Wände frei. Das sorgt leider dafür, dass es einen gewissen Hall gibt. Zudem war auch ein leichtes Brummen/Rauschen auf der Aufnahme zu hören.

Deshalb habe ich mir einerseits einen Schallschutz gekauft, den man direkt an das Mikrofon anbringt. Dieser soll die eigenen Worte “schlucken” und somit verhindern, dass ein Hall entsteht.

Zudem habe ich mich mit der Nachbearbeitung meiner Videos beschäftigt und mit MAGIX Video deluxe 2014 Premium eine deutliche Tonverbesserung hingekommen.

Das 2. Testvideo habe ich ebenfalls Ende letzter Woche eingereicht und das wurde nun akzeptiert. Hier könnt ihr es sehen und mit dem vorherigen vergleichen.

WERBUNG
Pixelmate - Das einfachste DSGVO-Plugin für WordPress Mit Pixelmate kannst du ganz einfach ein Cookie Banner mit Opt-In für Google Analytics, Facebook Pixel, YouTube, Vimeo und viele andere Ressourcen erstellen. Pixelmate

Videokurs-Newsletter

So geht es weiter

Als nächste Aufgabe stehen am Mittwoch die Ressourcen für meinen Kurs auf dem Plan. Bis dahin muss ich mir also überlegt haben, welche Merkblätter, Handouts etc. ich meinen Kursteilnehmern geben möchte.

Das wird nicht so viel sein, aber eine Checkliste könnte ich mir z.B. gut vorstellen. Mal schauen.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

1 Gedanke zu „Lehrplan, Struktur und ein neues Testvideo – Udemy Sommerspiele #3“

  1. Hallo Peer, ich finde es toll, dass Du dich dem (für viele neuen) Thema Udemy widmest. Toll ist ja auch, dass man seine Udemy Kurst auch andernweitig vermarkten darf, es ist also nicht an Udemy gebunden. In Sachen MAGIX Video deluxe 2014 Premium würde ich mich freuen, wenn Du diese Tricks und Kniffe evtl. mal in einem Videotutorial rüberbringen könntest, auch ich interessiere mich sehr für Videobearbeitung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar