So fügst du PDF- und Drucken-Button in deine Website-Artikel ein + Plugin-Tipps

So fügst du PDF- und Drucken-Button in deine Website-Artikel ein + Plugin-TippsFür technikaffine Nutzer ist das Ausdrucken eines Website-Artikels oder das Speichern als PDF-Datei alles andere als üblich. Die Wahrheit ist aber, dass es immer noch mehr als genug Menschen gibt, die Artikel oder Berichte aus dem Internet tatsächlich auf Papier drucken.

Vielleicht, um den Artikel Abends im Bett zu lesen, weil sie ein Rezept direkt neben den Herd legen wollen, weil ihre Augen beim Lesen am Bildschirm zu sehr schmerzen oder weil sie etwas zum Lesen für den Garten haben wollen.

Möglichkeiten gibt es viele, doch darum geht es hier jetzt gar nicht, sondern eher darum, dass die Funktion zum Ausdrucken oder Speichern von Internet-Texten immer noch sehr häufig genutzt wird und dementsprechend wichtig sein kann. Deshalb stelle ich hier 2 interessante WordPress-Plugins dafür vor.

Hinweis:
Da ich kein Anwalt bin, handelt es sich bei den folgenden Ausführungen um meine persönliche Meinung und meine eigenen Erfahrungen. Es handelt sich nicht um eine Rechtsberatung. Falls konkrete Fragen oder Probleme auftauchen, sollte man sich an einen Anwalt wenden*.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

So fügst du einen PDF und Drucken Button in deine Artikel ein

Werbung
Affiliate School Masterclass
10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Natürlich kommt das auch immer auf die Zielgruppe an, denn ein Technikblog wird entsprechend versierte Nutzer haben, die ihre News und Testberichte nicht auf Papier brauchen.

Ein Blog über Gartenkunst, Hunde, Bonsais oder ein Blog mit Häkelanleitungen ist dagegen schon eher ein Kandidat für “Internetausdrucker”, genau wie ein Blog über das Kochen, mitsamt spannenden Rezepten.

Klar, der moderne Hobbykoch liest sein Rezept manchmal auf dem iPad, doch viele heften Rezepte noch ganz klassisch in einem Rezeptbuch ab.

PDF & Print by BestWebSoft

Die einfachste Möglichkeit, den Artikeln eines Blogs oder einer Website einen Print- bzw. PDF-Button hinzuzufügen, ist es ein entsprechendes Plugin zu installieren. Davon gibt tatsächlich sehr viele, besonders simpel und einfach zu integrieren ist meiner Meinung nach das PDF & Print by BestWebSoft Plugin.

Die Erweiterung für WordPress fügt schnell und direkt zwei schicke Symbole bzw. Buttons ein, vollautomatisch und ohne viel Aufwand. Außerdem kann die Position der Buttons dabei natürlich frei angepasst werden.

Print Friendly and PDF Button - Einstellungen

Darüber hinaus kann wahlweise nur der PDF- oder der Print-Button ausgegeben werden, je nachdem was gebraucht wird.

PDF & Print by BestWebSoft - Beispiel

Das Plugin ist kostenlos, allerdings gibt es die Erweiterung auch als Pro-Variante, die weitere Optionen freischaltet. Beispielsweise die Möglichkeit eigene Buttons zu integrieren, also im Grunde eigene Bilder für die Buttons hochzuladen.

Wirklich nötig ist das Ganze aber nicht und im Normalzustand arbeitet das Plugin absolut problemlos und zuverlässig, sodass die Pro-Version im Grunde ignoriert werden kann.

WERBUNG
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de
Mit der Media-Haftpflicht vor Haftung schützen! Die Media-Haftpflicht-Versicherung von Hiscox schützt bei gesetzlicher und vertraglicher Haftung, z.B. bei Haftpflicht-Ansprüchen, Datenverlust und Abmahnungen. www.hiscox.de
DSGVO Schritt-für-Schritt Generator - Word- & Excel-Vorlage Ein große Hilfe bei der Erstellung des eigenen Verarbeitungsverzeichnisses, der Risikoanalyse, der technischen und organisatorischen Maßnahmen und des eigenen Datenschutzkonzepts bietet dieser DSGVO Schritt-für-Schritt Generator. Hier sind über 120 vorausgefüllte Vorlagen (Word und Excel) enthalten, so dass man in kürzester Zeit die eigenen DS-GVO Unterlagen erstellt hat. dsgvo-vorlagen.de

Print Friendly and PDF Button

Eine weitere Möglichkeit ist es, einen Print-Button mit dem Print Friendly and PDF Button Plugin zu integrieren. Dabei wird auf den Service printfriendly.com zugegriffen und der Service kann auch komplett ohne Plugin integriert werden, denn unter printfriendly.com kann ein Button erstellt werden, den ihr dann von Hand in euren Blog einbinden könnt.

Das ist recht ähnlich der Methode, die bei Social Buttons zum Einsatz kommt, sollte soweit also bekannt sein.

Optisch ist der Service gut gestaltet und die Integration ist angenehm schlank. Auch hier kann außerdem eine PDF generiert werden, was auf dem entsprechenden Button dann auch angezeigt wird, wenn dies denn erwünscht ist.

Mir persönlich gefällt hier vor allem der recht schlichte Button, weil er sich gut neben den Social Buttons einbauen lässt und dort nicht weiter stört oder störend auffällt. Wer drucken möchte, kann dies dann per Knopfdruck erledigen. Eine Einwilliung bzw. ein Hinweis, dass man beim Klick auf die Buttons zu printfriendly.com gelangt, sollte man aber intergrieren.

Mehrwert abwägen und entscheiden

Am Ende ist die Integration der Technik nicht schwer, wie immer bei WordPress, doch natürlich solltet ihr euch fragen, ob ihr so eine Funktion wirklich in eurem Blog benötigt?

Habt ihr tatsächlich Inhalte, die die Nutzer ausdrucken oder als PDF abspeichern möchten?

Ein Einbau lohnt sich immer nur dann, wenn er wirklich häufig genutzt wird. Für den einen Nutzer, der einmal im Jahr etwas ausdruckt oder abspeichert, reicht auch die Druckfunktion des Browser aus.

Sinn macht eine derartige Funktion also wirklich nur auf Blogs und Websites mit Rezepten, langen wissenschaftlichen Inhalten, die niemand am Computer lesen möchte, oder ähnlichen Inhalten. Dort hilft sie euren Nutzern, ist angenehm und wird den entsprechenden Mehrwert bieten, der zu gefallen weiß.

Die normale Website braucht bei seinen News und Berichten allerdings keine extra Druckfunktion anbieten, hier wäre es einfach zu viel des Guten.

Zudem solltet ihr bei solchen Plugins darauf achten, dass keine datenschutzrechtlich bedenklichen Funktionen integriert sind, wie etwa Google Fonts, Google Analytics oder Cookies. Das solltet ihr vor dem Einsatz dieser Plugins immer prüfen und ggf. einen Einwilligung per Consent Plugin vorher einholen.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

2 Gedanken zu „So fügst du PDF- und Drucken-Button in deine Website-Artikel ein + Plugin-Tipps“

  1. Hi welche PHP Version nutzt Ihr bei den Bewertungen scheint ab der PHP Version 7 die Kompatibilität nicht mehr gegeben worden zu sein

    Antworten
    • Das kann natürlich im Einzelfall bei Plugins sein, die nicht aktualisiert werden. Diese beiden Plugins sind aber aktuell, also sollte es da eigentlich keine Probleme geben.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar