Das ist am wichtigsten für den Erfolg als Selbstständiger!

Das ist am wichtigsten für den Erfolg als Selbstständiger!Erfolg als Selbstständiger oder Selbstständige zu haben, ist nicht einfach.

Es gibt sehr viele Faktoren, die Einfluss darauf haben, wie die Selbstständigkeit sich entwickelt und zudem ist auch jeder Mensch anders.

Dennoch gibt es ein paar Faktoren, die häufig genannt werden. Manche zurecht, andere eher zu unrecht.

Im Folgenden liste ich diese auf und gehe genauer darauf ein.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Das ist am wichtigsten für den Erfolg als Selbständiger!

All-Inkl HostingWerbung

Fragt man 10 verschiedene Selbstständige, was sie für am wichtigsten halten, um Erfolg zu haben, würde man wahrscheinlich 10 unterschiedliche Antworten bekommen.

Neben eher seltenen Faktoren, werden aber immer auch wieder dieselben genannt, auch wenn diese unterschiedlich gewichtig werden.

Deshalb habe ich meine Leser mal danach gefragt, was sie für die wichtigsten Erfolgsfaktoren halten. Mehr als 200 Leser haben sich an der Umfrage beteiligt.

  1. Ausdauer

    Man hätte ja nun sowas wie Talent oder Glück als Nummer 1 Antwort erwarten können, aber dem ist nicht so.

    39% aller Teilnehmer hat angegeben, dass Ausdauer am wichtigsten für den Erfolg als Selbstständige/r ist. Das finde ich sehr gut, denn ich sehe das genauso.

    Ich höre immer wieder von Anfängern, dass diese schnell reich werden und möglichst wenig dafür tun wollen. Zudem habe ich in meiner mehr als zehnjährigen Selbstständigkeit viele Websites, Blogs, Affiliates … kommen und gehen gesehen und oft war fehlende Ausdauert ein Hauptgrund dafür.

    Natürlich führt Ausdauer allein nicht zum Erfolg, aber ohne Ausdauer wird man nicht erfolgreich werden.

  2. Selbstdisziplin

    Knapp dahinter folgt mit 38% die Selbstdisziplin als weiterer wichtiger Erfolgsfaktor. Auch kann ich nur unterschreiben.

    Als Selbstständiger hat man keinen Chef, der einen zum Arbeiten antreibt und gerade wenn man vom Heimbüro aus tätig ist, kann man schnell abgelenkt werden.

    Besonders von Einsteigern höre ich genau das Problem der fehlenden Selbstdisziplin immer wieder und ich habe dieses Problem am Anfang meiner Selbstständigkeit natürlich auch gehabt.

    Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich nur mal kurz im Wohnzimmer Mittag machen wollte und dann nicht mehr von der Couch hochkam. Auch andere Ablenkungen können dafür sorgen, dass man nicht viel schafft.

    Deshalb ist Selbstdisziplin, die sich mit der Zeit natürlich auch herausbildet und entwickelt, zusammen mit Ausdauer so wichtig.

  3. Kontakte

    Ich muss ja zugeben, dass ich jemand bin, der nicht so der große Networker ist. Ich bin auch eher selten auf Konferenzen oder ähnlichem anzutreffen.

    Dennoch habe ich den Wert von Kontakten schätzen gelernt. Es eröffnen sich zum einen viele neue Möglichkeiten, wenn man gute Kontakte zu anderen Selbstständigen, Unternehmern und so weiter hat.

    Zum anderen ist es auch für die eigene Motivation und Inspiration sehr gut, wenn man nicht ausschließlich für sich allein im dunklen Heimbüro vor sich hinwerkelt.

    Ich selber gehe dabei nach dem Motto “Klasse statt Masse” vor. Ich habe einige gute Kontakte, mit denen ich immer wieder im Austausch stehe und die mir bei meiner Selbstständigkeit auf die eine oder andere Art und Weise helfen. Und natürlich kommt auch hin und wieder mal ein engerer Kontakt dazu.

    Dagegen halte ich nichts von der Methode massenhaft Kontakte aufzubauen und auf diese Weise Erfolg zu haben. Aber das muss jeder für sich selbst wissen.

    13% der Umfrageteilnehmer sehen Kontakte als wichtig an, um Erfolg zu haben.

  4. Glück

    Ein der häufigsten Ausreden von erfolglosen Selbstständigen ist das fehlende Glück.

    Statt sich über eigene Versäumnisse und Fehler Gedanken zu machen, werden Probleme und Misserfolge einfach darauf geschoben, dass man kein Glück hatte.

    Das ist natürlich sehr einfach und bequem, entspricht aber nicht der Realität. Natürlich kann man auch mal Glück haben und auch ich hatte sicher schon mal Glück. Aber der Einfluss auf den Erfolg als Selbstständige/r wird maßlos überschätzt.

    Stattdessen sorgt diese Ansicht nur dafür, dass man sich selbst nicht verbessert und auch nicht aus den eigenen Fehlern lernt. Das ist fatal.

    Deshalb finde ich es gut, dass nur 5% der Teilnehmer Glück für einen wichtigen Erfolgsfaktor hält.

    Übrigens sollte man sich in diesem Zusammenhang mal das Lied Erfolg ist kein Glück von Kontra K anhören.

  5. Talent

    Kommen wir am Schluss dieser Liste zu einem der größten Mißverständnisse überhaupt. Es gibt so viele Bereiche im Leben, in den viele denken, dass Talent ausreicht bzw. das Wichtigste ist.

    Das sind in der Regel recht faule Menschen, die nicht bereit sind Schweiß und Zeit zu investieren, um etwas zu erreichen. Stattdessen wird das Talent beschworen und darauf gehofft, dass man ohne Arbeit zum Ziel kommt.

    Nicht, dass Talent nicht hilfreich wäre, aber ähnlich wie beim Glück spielt das nur eine untergeordnete Rolle. Allein mit Talent kommt man nicht weit.

    Deshalb halten auch nur 4% der Umfrageteilnehmer Talent für einen wichtigen Erfolgsfaktor. Gut so.

Erfolg ist individuell

Hier nochmal die Ergebnisse der Umfrage in der Übersicht.

Was ist am wichtigsten für den Erfolg als Selbständige/r?

  • Ausdauer (69%, 141 Stimmen)
  • Selbstdisziplin (69%, 140 Stimmen)
  • Kontakte (24%, 49 Stimmen)
  • Glück (9%, 19 Stimmen)
  • Talent (7%, 14 Stimmen)
  • Keine Ahnung (0%, 1 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 203 (4 Stimmen)

Die Ergebnisse freuen mich, denn sie zeigen, dass ein Großteil schon verstanden hat, worauf es wirklich ankommt, anstatt an Mythen wie Glück oder Talent zu glauben.

Allerdings ist das Leben dann doch ein wenig komplizierter. Ich habe letztes Jahr schon mal ausführlich beschrieben, welche Erfahrungen ich in meiner Selbstständigkeit gemacht habe und was für mich selbst die Gründe waren, warum ich erfolgreich wurde und geblieben bin.

Es gibt so viele kleine Faktoren, die natürlich auch noch Einfluss darauf haben, wie die Selbstständigkeit läuft. Deshalb kann man leider keine einfachen Rezepte anbieten.

Das ist auch der Grund, warum ich hier keine Garantien oder Versprechen abgebe, wie manch anderer “Experte”. Die Selbstständigkeit ist harte Arbeit und man muss über einen lange Zeitraum dabeibleiben und flexibel auf die Gegebenheiten reagieren. Wer etwas anderes verspricht, der lügt einfach.

Elektronik-Shop24
Werbung
Business Ideen
Werbung

16 Gedanken zu „Das ist am wichtigsten für den Erfolg als Selbstständiger!“

  1. Persönlich sehe ich das Netzwerken, also die Kontakte, als mit das Wichtigste an. Wie viele Jobs kriegst du als Kreativer, nur weil jemand wen kennt, der wen kennt, der dich empfohlen hat oder ein guter Freund ist. Typische Hilfe für lau, weil ihr euch gut versteht. Möglichkeiten der Zusammenarbeit oder starke Backlinks, nur weil man sich seit zehn Jahren kennt…

    Bin aber selbst null interessiert daran :P Bin auch absolut kein Freund von dem Motto »überall einschleimen und die eigene Meinung lieber zurückhalten«, damit du möglichst viele, aus verschiedenen Bereichen im Telefonbuch hast und bloß niemanden verärgerst oder auf die Füße trittst. Da lege ich mich lieber mit den Großen an und kämpfe für ehrliche Unabhängigkeit.

    Denke manchmal, ich stehe mir damit selbst massiv im Weg, aber war und bin eben noch nie der Kontaktfreudigste gewesen. Das sollen mal andere machen. Und oft sind es auf Konferenzen ja wirklich nur oberflächliche Partnerschaften. Bin da auch eher der Misanthrop, der für so etwas einfach nicht geeignet ist :) Lass mich einfach mein Ding machen und wem es gefällt, der hilft auch so gerne mal aus oder meldet sich für Vorschläge einer Zusammenarbeit. Damit bin ich ganz gut gefahren bislang und am Ende lernt man auf diese Weise auch Leute kennen, die gleiche Ansichten haben und nicht nur Visitenkarten sammeln.

    Antworten
    • Einzig und allein würde ich dem Glück eine höhere Position beimessen, da ich denke das viele Dinge einfach nicht in unserer Hand liegen und durch so viele externe Faktoren bestimmt ist, auf die man keinen Einfluss hat. Gerade auch was wirtschaftliche Hintergründe anbelangt.

      Antworten
      • Glück gehört sicher auch dazu, aber trotzdem rate ich da zur Vorsicht, das Glück überzubewerten. Ich kenne genug Selbstständige, die bei der Fehleranalyse der Meinung waren, dass sie nur Pech hatten, obwohl sie offensichtlich selber Fehler gemacht hatten. Man kann sich dahingehend auch schnell selbst belügen und alles nur auf das Glück bzw. Pech schieben.

        Antworten
  2. Hallo Peer,

    eine Anmerkung zum Thema Glück: Glück kann man sich durchaus erarbeiten. Wenn man immer sein Bestes gibt tun sich Gelegenheiten auf, die sich ohne harte Arbeit eben nicht ergeben hätten. Das ist das Glück des Tüchtigen.

    Wie Anthony Robbins sagt: Glück entsteht aus der Zusammenkunft von Vorbereitung und Gelegenheit.

    In diesem Sinne
    Beste Grüße
    Manuel

    Antworten
  3. Nicht schlecht Peer, aber du hast was Bedeutendes vergessen!

    Humor, denn das musst du auf jeden Fall haben, um den ganzen Mist hier zu überstehen ;-)

    siehe MbH (= Management by Humor) in meinem Artikel – anders geht´s nicht =>

    gruenderlexikon.de/magazin/haben-sie-heute-schon-gelacht-humor-als-wichtiger-erfolgsfaktor-1773

    Grüße
    Torsten

    Antworten
  4. Hm, trotzdem halte ich Talent für viel wichtiger als Ausdauer und Selbstdisziplin, Talent kann man nicht lernen, genauso wie Kreativität, und erst das schafft einem den ultimativen Erfolg! Ich hatte mal einen guten Freund, der wollte unbedingt Geld mit Gitarre spielen verdienen, so in Bands, zur Aushilfe, als Lehrer etc., er nahm Unterricht, investierte Geld, Ausdauer und übte jeden Tag 4 Stunden, das nenn ich Selbstdisziplin, mehr als 4 Jahre lang, und dann musste er erkennen, er hat kein Talent und selber was komponieren geht gar nicht. Wollte damit nur sagen, man muss seine Fähigkeiten, Talente kennenlernen, und dann kommt Erfolg, mit ein wenig Glück :D! lg Emrah

    Antworten
  5. Hallo Peer,

    vielen Dank für Deine Umfrage und das Präsentieren der Ergebnisse.

    Über den letzten Punkt habe ich schon viel nachgedacht, da er auch in der Schule immer wieder heiß diskutiert wird.

    Talent ist in den seltensten Fällen der limitierende Faktor. Erst, wenn es darum geht, ob ich der oder die beste der Welt in meinem Bereich bin, wird es wirklich entscheidend.

    Zuvor sind es andere Einflussfaktoren, die uns hindern. Beispielsweise der frühe Kontakt mit Stereotypen: Du bist ein Junge und kannst nicht schreiben! Du bist ein Mädchen und wirst nie gut sein in Mathe. Du bist ohnehin nicht kreativ, probiere es erst gar nicht.

    Egal, wie viel Talent ich habe, wenn ich solche Aussagen in jungen Jahren eindringlich genug höre, baue ich negative Glaubenssätze auf, die verhindern mein Potential zu entfalten.

    In diesem Moment hat es für mich nicht einmal was mit faul zu tun, sondern mit Pech an einen der vielen Erwachsenen geraten zu sein, der meinte sich über mich und meine Interessen stellen zu können.

    Erst heute hatte ich eine Diskussion zu Kreativität. Wenn ich meinen Mitmenschen immer die Lösung mitgebe, dann können sie nie kreativ werden. Wenn ich allerdings bei einer Frage, die Aufforderung gebe: hmm versuche mal zu überlegen, was dir alles einfällt und was für Möglichkeiten du hast. Wenn dir drei einfallen, komme zu mir und wir reden darüber.

    Dann kann ich das Potential meines Gegenübers zur Entfaltung bringen.

    Beste Grüße
    Mike

    Antworten
  6. Danke für den wertvollen Beitrag. Meine Erfahrung zeigt, das es bei Seiten mit mehr Kontrahenten die Ausdauer besonders beansprucht wird. Aber immer dran bleiben lohnt sich :)

    Antworten
  7. Hi Peer,

    ich habe 2014 irgendwann angefangen die erste Nischenseite zu bauen. Und ich kann erst jetzt behaupten, dass es sich gelohnt hat. Vorher war es ein sehr mühsamer Weg.

    Aus dem Grund denke ich, dass Disziplin und Durchhaltevermögen wichtiger ist als alle anderen Punkte. Mir hat das auf jeden Fall geholfen.

    Antworten
  8. Hi Peer,
    wie Torsten schon angemerkt hat fehlte in dieser Umfrag (und natürlich auch in der Auswertung) der Humor. Spaß und Humor an/bei der Arbeit empfinde ich als sehr wichtig für eine lange Ausdauer.
    Ansonsten trifft diese Auswertung auch ziemlich genau meine Meinung. :)

    Schönen Gruß

    Antworten
  9. Ich würde da eigentlich einfach nur Fleiß und harte Arbeit auflisten und sonst nichts. Man kann so viele Kontakte, Talente und sonstwas haben, solange man nicht bereit ist selbstdiszipliniert, ausdauernd und fleißig zu arbeiten wird die Selbständigkeit niemals lange andauern und erfolgreich sein. Habe schon so viele kommen und gehen gesehen. Geblieben sind nur die wenigsten.

    Antworten
  10. Hallo Peer,

    die Selbstdisziplin ist in meinen Augen von sehr großer Bedeutung, vor allem wenn man Zuhause arbeitet. Da gibt es immer genug Ablenkung und man wird sehr schnell verleitet etwas anderes zu machen.

    Antworten
  11. Ich bin seit ca. 7 Jahren selbständig und so richtig erfolgreich wurde ich, als ich die richtigen Kontakte, richtig bekommen habe. Man sollte in sein Netzwerk investieren ohne sofort eine Gegenleistung zu erwarten, dann kommen die richtigen Leute und helfen auch Dir. Bei mir war es so und daher kann ich es jedem nur empfehlen. Fleiß und harte Arbeit setze ist bei jedem der Erfolg haben will einfach vorraus. Ohne das, sollte man sich besser einen normalen Job suchen.

    Antworten
  12. Wieder mal ein interessanter Beitrag. Ich finde auch das die Ausdauer auf jeden Fall an erster Stelle stehen sollte, dass wurde auch schon im Film über die McDonalds-Gründer in den Vordergrund gestellt und war für den Erfolg von Ray Kroc ein elementarer Bestandteil.
    Einzig und allein würde ich dem Glück eine höhere Position beimessen, da ich denke das viele Dinge einfach nicht in unserer Hand liegen und durch so viele externe Faktoren bestimmt ist, auf die man keinen Einfluss hat. Gerade auch was wirtschaftliche Hintergründe anbelangt.
    Sehr interessant ist ja auch die “Rechnung” die von vielen Experten und erfolgreichen Unternehmern und Sportlern gemacht wird und zwar das 80 % Ausdauer und Disziplin sind und 20 % Talent zum gemeinsamen Erfolg führen.

    Antworten
  13. Wieder ein super Artikel Peer.

    Alle Punkte kann ich so unterschreiben. Seitdem ich hier mitlese und die Sachen umsetze, bin ich um einiges produktiver.

    Viele sehen eine Existenzgründung / Selbständigkeit leider nur als Tür und nicht als Treppe. Also möglichst ohne viel Aufwand sehr viel Ertrag in sehr kurzer Zeit. Dass das so gar nicht gehen kann, übersehen viele und geben nach kurzer Zeit auf.

    Viele Grüße,
    Sladjan

    Antworten

Schreibe einen Kommentar