Planung – Basics der erfolgreichen Selbstständigkeit

Planung - Basics der erfolgreichen SelbstständigkeitEnthusiasmus und Spontanität gelten heute bei vielen Gründern und Selbstständigen als wichtige Eigenschaften, was sicher nicht falsch ist. Eine ruhige und längerfristige Planung dagegen wird als recht langweilig und uncool angesehen.

Doch ohne Planung sind die meisten Business-Ziele nur schwer erreichbar. Von kleinen Maßnahmen, bis hin zu großen Projekten ist eine gute Planung Gold wert.

In meinem heutigen Basics-Artikel gehe ich deshalb auf das Planen ein, zeige Beispiele, schildere meine Erfahrungen und gebe praktische Tipps.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Planung muss nicht langweilig sein

Werbung
Affiliate School Masterclass
10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Excel-Tabellen, Zahlenkolonnen und Datums-Angaben. Eine ausführliche Planung ist für viele eher abschreckend. Zu groß ist die Lust einfach sofort mit der Arbeit loszulegen.

Doch eine gute Planung muss nicht langweilig sein. Sich im Vorfeld Gedanken darüber zu machen, was man erreichen will, und mit welchen Methoden das am besten funktioniert, ist eine interessante Sache.

Zudem kann man dadurch späteren Frust vermeidet. Ohne Planung verrennt man sich oft in unwichtige Aufgaben. Man investiert z.B. Arbeit in etwas, was man am Ende gar nicht benötigt.

Ich würde die Planung allerdings auch nicht übertreiben. Man muss im Vorfeld nicht jedes kleinste Detail festlegen, aber der rote Faden bis zum Ziel sollte klar sein.

Ohne Planung keine Ziele

Stichwort “Ziel”. Ohne eine gute Planung ist es gar nicht möglich Ziele zu definieren. Ziele basieren auf einer Planung.

Gute Ziele müssen spezifisch und messbar sein. Natürlich sollten sie ebenfalls interessant und herausfordernd, aber auch realistisch sein. Und man sollte einen Termin definieren, bis zu dem man ein Ziel erreicht haben will. Das alles kann man nur dann genau definieren, wenn man die eigene Vorgehensweise plant. Ansonsten sind die eigenen Ziel nur Wunschvorstellungen, die man nie kontrollieren kann.

Aber es funktioniert auch anders herum. Ziele helfen dabei die Planung genauer vornehmen zu können. Schließlich muss man festlegen, welche Aufgaben man wann machen will, um am Ende ein (Zwischen-)Ziel zu erreichen.

WERBUNG
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de
DSGVO Schritt-für-Schritt Generator Ein große Hilfe bei der Erstellung des eigenen Verarbeitungsverzeichnisses, der Risikoanalyse, der technischen und organisatorischen Maßnahmen und des eigenen Datenschutzkonzepts bietet dieser DSGVO Schritt-für-Schritt Generator. Hier sind über 120 vorausgefüllte Vorlagen enthalten, so dass man in kürzester Zeit die eigenen DS-GVO Unterlagen erstellt hat. dsgvo-vorlagen.de
Private Rentenversicherung - Die besten Angebote im Vergleich Bei Tarifcheck findest du die besten privaten Rentenversicherungen im ausführlichen Vergleich. So sorgst du auch als Selbstständiger für deine Altersvorsorge. Tarifcheck

Typische Beispiele

Ich plane viel in meiner Selbstständigkeit. So habe ich meine Existenzgründung selbst und natürlich auch meine generelle Tätigkeit geplant. Bis heute mache ich mir große und kleine Pläne, um genau zu wissen, wie ich neue Projekte umsetzen will.

Planung - Basics der erfolgreichen SelbstständigkeitBei meinen Nischenwebsites habe ich mir z.B. einen Wochenplan ausgearbeitet, um während der Nischenseiten-Challenge genau zu wissen, was ich in welcher Woche machen und erreichen will. Ohne diese Planung wäre die Challenge sehr konfuss und gerade Anfängern hilft so ein Plan sehr dabei, die Übersicht nicht zu verlieren.

Beim Schreiben eines eBooks ist ein Plan ebenfalls sehr wichtig. Vielen fällt es ja schon schwer einen längeren Artikel ohne Planung zu schreiben. Wie soll das dann bei einem 200 Seiten eBook* funktionieren? Bei meinem ersten eBook habe ich am Anfang genau geplant, was ins eBook rein soll. Und auch bei der Überarbeitung und bei neuen eBooks, an denen ich gerade sitze, ist die Planung sehr wichtig.

Ebenso ist es nach meiner Erfahrung wichtig, bei einem neuen Newsletter, bei einem neuen Blog oder z.B. bei einer nebenberuflichen Tätigkeit gut zu planen.

Mir macht beides Spaß. Die Planung ist spannend, weil man etwas Neues angeht und schon sehen kann, wie man ans Ziel kommt. Aber auch die Umsetzung macht mir dann viel Spaß. Für mich geht das eine nicht ohne das andere.

Praktische Tipps für die Planung

Im Folgenden noch ein paar Tipps für die Planung, die ich aus meiner langfährigen Erfahrung geben kann.

  • Eine Planung sollte nicht zu detailliert sein. Wo die Grenze da liegt, ist zwar nicht so einfach zu sagen, aber manch einer verliert sich in der Planung und geht viel zu stark ins Detail. Das sorgt zum einen dafür, dass es in der Praxis dann meist nicht genau so läuft und man zudem einfach nicht anfängt, weil man ewig plant. So plane ich meine Aufgaben im Vorfeld nicht tagesgenau, sondern meist nach Wochen.
  • Bei der Planung sollte man zudem realistisch sein. Natürlich ist es motivierend bestimmte Dinge erreichen zu wollen, aber es kann auch schnell zu Frust führen, wenn man gleich am Anfang an den geplanten Aufgaben scheitert.
  • Man sollte die eigene Planung auf jeden Fall schriftlich fixieren. Ich weiß, ihr habt ein sehr gutes Gedächtnis ;-), aber nur schriftlich fixierte Planungen kann man später gut abarbeiten und nachprüfen.
  • Man sollte die eigene Planung immer mit kleinen Zielen verknüpfen. Es motiviert nicht sehr, wenn man nur am Ende der Planung ein großes Ziel hat. Stattdessen sollte man viele kleine Zwischenziele definieren, was auch die Aufgabenplanung sehr erleichert.
  • Dabei sollte man auch Termine definieren, denn nur dann macht eine Planung in aller Regel Sinn. Schließlich braucht man in der Regel etwas Druck, damit man nicht ständig die geplanten Aufgaben vor sich herschiebt.
  • Auch darüber hinaus ist es oft sinnvoll Zahlen festzulegen. Also z.B. bestimmte Einnahmen zu erzielen oder bestimmte Besucherzahlen. Das motiviert und man hat etwas zum Messen. Nicht zuletzt lernt man aber auch daraus und wird bei der Planung immer besser.
  • Bei der Planung kann und sollte man bereits konkrete Maßnahmen einfließen lassen. Hier muss man aber abwägen und sollte, wie oben schon erwähnt, nicht zu sehr ins Detail gehen.
  • Zu guter Letzt noch ein wichtiger Tipp. Baut Pufferzeiten in eure Planung ein, denn das Leben hält immer Überraschungen bereit. Das kann eine Erkrankung sein, ein anderes wichtiges Projekt, oder einfach eine Hitzewelle, wie wir sie gerade erleben.

Planung ist nicht alles

Zum Schluss möchte ich aber auch nochmal darauf hinweisen, dass die Planung nicht alles ist. Für den einen ist das wichtiger, für den anderen weniger wichtig. Deshalb ist es wichtig die eigene Vorgehensweise zu analysieren und auch mal zu reflektieren, was gut lief und was nicht.

Auf diese Weise findet ihr recht schnell heraus, wie viel Planung für euch optimal ist.

Mehr Tipps zu den Basics der Selbstständigkeit

In dieser Artikelserie stelle ich jeweils einen Faktor vor, um erfolgreich selbstständig zu sein. Dabei schildere ich natürlich vor allem meine eigenen Erfahrungen aus mehr als 10 Jahren Selbstständigkeit im Netz, gehe aber auch auf grundlegende Tipps und Basics ein.

Ich freue mich natürlich über eure Erfahrungen und Tipps.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

2 Gedanken zu „Planung – Basics der erfolgreichen Selbstständigkeit“

  1. Ohne eine gewisse Planung dreht man sich früher oder später im Kreis. Sehr informativer Beitrag, der einem hilft auf Kurs zu bleiben und das Wesentliche vor Augen zu führen.

    Vielen Dank für die hilfreichen Tipps!

    Antworten
  2. Hallo Peer,

    ein grandioser und umfangreicher Artikel. Wir fixieren immer wieder unsere Ziele und visualisieren diese. Das bringt echt viel Mehrwert und lässt einen die Ziele besser erreichen.

    Danke für deine Mühe und diesen wertvollen Content.

    Schöne Grüße
    Florian

    Antworten

Schreibe einen Kommentar