10 Gründe für die Selbstständigkeit – Lohnt es sich noch, sich selbstständig zu machen?

10 Gründe für die Selbstständigkeit - Lohnt es sich noch, sich selbstständig zu machen?Derzeit gebe ich in meiner großen Artikelserie Selbstständig machen viele Tipps, wie man startet. Doch lohnt es sich noch, sich selbstständig zu machen? Oder sollte man sich heute doch lieber einen Job suchen?

Im Folgenden beantworte ich die Frage, ob man sich selbstständig machen sollte und liste 10 Gründe für die Selbstständigkeit auf.

Zudem gehe ich darauf ein, ob ich mich heute nochmal selbstständig machen würde und wenn ja, warum.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Lohnt es sich noch, sich selbstständig zu machen?

All-Inkl HostingWerbung

Die Zeiten haben sich geändert. Als ich mich selbstständig gemacht habe, das war im Jahr 2006, und kurze Zeit später diesen Blog gestartet habe, sah die Welt noch anders aus.

Auf einen Arbeitplatz kamen mehrere, teilweise dutzende Bewerber. Arbeitnehmer hatten es oft nicht leicht einen Job zu finden und da war für viele die Selbstständigkeit eine interessante Alternative. Die Ich AG und andere Förderungen sind dafür bezeichnend.

Doch in den letzten 10 Jahren hat sich der Arbeitsmarkt deutlich gewendet. Durch die geburtenschwachen Jahrgänge nach der Wiedervereinigung ist die Zahl der Arbeitnehmer gesunken und gerade Auszubildende und jüngere Arbeitnehmer sind begehrter, als je zuvor. Aber auch ältere Arbeitnehmer werden heute fast mit Kußhand genommen, ganz anders als früher.

Das hat natürlich große Auswirkungen auf die Selbstständigkeit, denn als Not-Ausweg braucht das heute kaum noch einer nutzen. Dabei muss man aber sagen, dass es auch damals keine gute Idee war, sich aus den falschen Gründen selbstständig zu machen.

Wie in meiner Artikelserie schon geschrieben, sollte man es wirklich WOLLEN. Die Selbstständigkeit ist nicht leicht und gerade in den ersten Jahren kann sie auch ganz schön hart sein. Es dauert nunmal ein eigenes Business aufzubauen. Wer da nicht mit dem ganzen Herzen und mit Leidenschaft dabei ist, wird scheitern.

Sollte man sich selbstständig machen?

Deshalb stellt sich zum einen gar nicht die Frage, ob man sich selbstständig machen sollte. Wer selbstständig sein möchte, um die vielen Vorteile zu nutzen, der wird sich selbstständig machen. Da hat sich nichts geändert.

Wer dagegen nur eine Möglichkeit sucht eine Phase der Arbeitslosigkeit zu überbrücken, der sollte sich auch heute nicht selbstständig machen. Zumal es heute, wie gesagt, deutlich einfacher ist einen Job zu finden, wenn man sich ein wenig anstrengt.

Die Selbstständigkeit klingt für viele erstmal sehr einfach. Man muss sich nicht mehr vor einem Chef rechtfertigen, kann arbeiten wo und wann man will und verdient unendlich Geld. Leider ist es nicht so einfach, wie ich in meiner Artikelserie über Mythen der Selbstständigkeit schon mal ausführlich erklärt habe.

Dennoch gibt es viele gute Gründe sich auch heute noch selbstständig zu machen.

WERBUNG
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Mit dem Code SIN20 sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de

10 Gründe für die Selbstständigkeit

Im Folgenden liste ich 10 Gründe für die Selbstständigkeit auf und warum es sich heute noch lohnt, sich selbstständig zu machen.

Diese Gründe stammen nicht nur aus meinen eigenen Erfahrungen von mehr als 15 Jahren Selbstständigkeit, sondern ich habe in Gesprächen mit vielen anderen Gründern und Selbstständigen diese Punkte immer wieder gehört.

  1. Selbst bestimmen

    Der wohl wichtigste Grund ist weder Geld, noch Ansehen oder die Rettung vor der Arbeitslosigkeit. Stattdessen suchen die meisten Gründer nach einem Sinn im Leben und möchte etwas für sich tun.

    Sich selbst beruflich zu verwirklichen ist als Selbstständige und Selbstständiger einfacher, da man sich die Arbeit und Projekte selbst aussuchen kann, die man umsetzt. Auch die Richtung der Firma selbst kann man festlegen und so bestimmten, wohin die Reise geht.

    Nicht zuletzt haben viele Selbstständige mehr Spaß an der Arbeit, nicht nur weil man etwas macht, was man liebt, sondern weil man es für sich selbst macht. Im Gegensatz dazu ist die Zahl der Arbeitnehmer, die innerlich schon gekündigt haben, nicht umsonst so hoch.

  2. Unabhängigkeit

    Eng damit einher geht natürlich die Unabhängigkeit, die man in einer Selbstständigkeit hat. Man kann der eigene Chef sein und muss sich nicht jemandem unterordnen, der einen vielleicht noch schikaniert.

    Allerdings muss man auch hier sagen, dass nicht jede Selbstständigkeit gleich ist. Gerade wer für Kunden arbeitet, ist natürlich von denen abhängig und in gewisser Weise sind diese der eigene Chef, gerade bei großen Projekten. Idealerweise begegnet man sich da aber auf Augenhöhe und schlechte Kunden kann man natürlich loswerden, anders als einen schlechten Chef. :-)

  3. Gut verdienen

    Geld sollte auch in einer Selbstständigkeit nie die Hauptmotivation sein, denn diese hält nicht lange vor. Wer viele Jahre oder Jahrzehnte erfolgreich selbstständig sein will, sollte lieben, was er oder sie tut. Dann kommt das Geld verdienen (fast) von ganz allein.

    Zudem gibt es keine Garantie in der Selbstständigkeit reich zu werden, schon gar nicht über Nacht. Manche Selbstständige kommen gerade so über die Runden, was aber auch eigene Gründe hat.

    Aber wer sich reinkniet, sich immer weiterentwickelt und auch die kaufmännischen Aspekte nicht vernachlässigt, kann mehr verdienen, als die meisten Angestellten.

  4. Freie Zeiteinteilung

    Das ist ein sehr spezifischer Grund, weshalb sich die Selbstständigkeit lohnt. Der ist aber nicht für jeden gleich wichtig.

    Viele arbeiten lieber Abends oder ganz früh am Morgen. Das ist bei einem Job oft nicht so einfach möglich, außer in Homeoffice-Zeiten. Oder man macht tagsüber eine lange Pause und arbeitet dann später nochmal.

    So oder so können viele Selbstständige relativ frei über ihre Arbeitszeit entscheiden. Bei Ladenbesitzern sieht das natürlich ein wenig anders aus.

  5. Arbeitsplatz wählen

    Auch hier haben viele Selbstständige die Wahl, wo sie arbeiten wollen. Manch einer sitzt im Sommer lieber im Garten oder setzt sich auch mal in ein Cafe. Meins ist das zwar nicht, ich arbeite lieber an meinem optimierten Schreibtisch, aber zumindest hat man die Wahl.

    Auch das gilt für Ladenbesitzer der Dienstleister nur eingeschränkt, aber für manche ist das ein großer Vorteil.

  6. Kontakte aufbauen

    Man lernt zwar auch als Angestellter neue Leute kennen, aber gerade andere Selbstständige und Unternehmen lernt man in der Selbstständigkeit zuhauf kennen. Sei es bei Projekten, bei Treffen, Seminaren oder auf anderen Veranstaltungen. Auch online vernetzen sich viele, was ebenfalls Vorteile bringt.

    Die Kontakte bringen einen weiter, helfen einem in vielen Situationen, bringen einen auf neue Idee, motivieren und mehr. Dadurch ist die Selbstständigkeit einfach abwechslungsreicher, als viele Jobs.

  7. Weiterentwickeln

    Nach meiner Erfahrungen und die vieler anderer Selbstständiger lernt man viel mehr Neues dazu, wenn man selbstständig ist. Auch hier lohnt sie sich auf jeden Fall. Man muss sich ständig neuen Herausforderungen stellen und stößt fast jeden Tag auf neue Dinge.

    Zudem macht man ja nicht nur die fachliche Arbeit, sondern muss vieles anderes ebenfalls erledigen, um das sich Angestellte nicht kümmern müssen. Da ist manchmal stressig und nicht jede Aufgabe macht Spaß (ja Buchhaltung, ich schaue dich an), aber man lernt extrem viel Neues, sammelt eine Menge Erfahrungen und entwickelt sich auch persönlich weiter.

  8. Experte werden

    Das kann man natürlich auch in seinem Job, aber gerade als Selbstständiger kann man sich über die Jahre einen wirklich guten Ruf aufbauen. Viele erfahrene Selbstständige bekommen ihre Aufträge fast nur noch durch Mundpropaganda.

    Auf lange sich ist es sehr lohnend, wenn man als Experte wahrgenommen wird.

  9. Langfristig etwas aufbauen

    Ob man sich nun einen sehr guten Ruf aufbaut, eine Stammkundschaft oder viele eigene Websites, als Selbstständiger kann man sich mit den Jahren etwas aufbauen, von dem man langfristig profitiert.

    Das sorgt für mehr Erfolg und höhere Einnahmen. So bringen meine Websites zum Beispiel auch dann Einnahmen, wenn ich mal eine Weile ausfallen sollte. Und höhere Einnahmen sind oft nur dann möglich, wenn man sich in gewisser Weise passive Einnahmequellen aufbaut. Schließlich ist der eigene Arbeitstag begrenzt und man will nicht immer Überstunden schieben.

    Dagegen sammelt man als Arbeitnehmer zwar Wissen und Erfahrungen, was viel wert sein kann, aber wenn man einen Job verliert, hat steht man erstmal mit nichts da.

  10. Sicherheit

    Viele sind der Meinung, dass die Selbstständigkeit risikoreicher ist, als ein Job, aber oft ist sie das gar nicht. Natürlich können auch Selbstständige scheitern, aber als Selbstständige/r hat man fast alles in der eigenen Hand und kann aktiv Einfluss nehmen.

    Als Angestellter ist man doch oft eher dem Arbeitgeber ausgeliefert und kann nichts machen, wenn die Kündigung kommt oder man nicht viel Spaß an den zu erledigenden Aufgaben hat.

Würde ich mich wieder selbstständig machen?

Ich bin nun schon mehr als 15 Jahre selbstständig und natürlich denke auch ich immer mal wieder darüber nach, ob es damals eine richtige Entscheidung war und ob och heute nochmal gründen würde. Und da kommen mir nur sehr selten Zweifel und selbst diese verflüchtigen sich immer sehr schnell.

Ich will nicht lügen, nicht immer ist die Selbstständigkeit toll. Man hat auch mal Ärger, schlägt sich mit dem Finanzamt oder Anwälten herum, muss sich mit Hatern und Trollen im Netz auseinandersetzen und manch ein Kunde war früher, als ich noch als Webdesigner tätig war, nicht immer nett. Auch die Buchhaltung, rechtliche Themen und andere Sachen machen mir weniger Spaß, als die Arbeit selbst.

Dennoch würde ich heute wieder genauso handeln und mich selbstständig machen. Der Spaß an meiner Arbeit überwiegt und ich liebe es einfach meine eigenen Ideen und Pläne umsetzen zu können. Noch heute macht mir meine Arbeit (vor allem das Schreiben und Programmieren) sehr viel Spaß und ob das in einem Job auch heute noch so wäre, ist sicher die Frage.

Klar würde ich ein paar Dinge beim Start in die Selbstständigkeit heute anders machen mit meinem jetzigen Wissen, aber insgesamt bin ich sehr zufrieden.

Lieben, was man tut! Das gilt auch für die Selbstständigkeit

Unter dem Strich lässt sich die Frage, ob sich eine Selbstständigkeit heute noch lohnt, sicher nicht so einfach beantworten.

Es ist nicht einfach selbstständig zu sein und es steckt viel Zeit und Arbeit in erfolgreichen Firmen. Dennoch bieten sich auch heute viele Chancen, man muss sich nur mal anschauen, wie viele einen Nachfolger für ein Business suchen. Da muss man nicht von null anfangen.

Wie sieht es bei dir aus?

Bist du selbstständig und wenn ja, würdest du sagen, dass sich die Selbstständigkeit heute noch lohnt? Wie sind deine Erfahrungen und welche Gründe waren für dich ausschlaggebend zu gründen?

Business Ideen
Werbung

6 Gedanken zu „10 Gründe für die Selbstständigkeit – Lohnt es sich noch, sich selbstständig zu machen?“

  1. Moin Peer,

    wieder mal ein schöner Artikel. Ich bin bis heute nur Nebenberuflich Selbstständig und habe zusätzlich einen Teilzeitjob. Mich würde mal dein Kostenblock durch die volle Selbstständigkeit interessieren. Mein Hauptpunkt für den Teilzeitjob ist die KK, bist du Freiwillig oder Privat versichert? Welche Kosten kommen als Web-Selbtständiger noch auf einen zu? BG, etc.?

    Viele Grüße
    Maik

    Antworten
  2. Wirklich ein sehr schöner Artikel. Wichtig ist bei einer selbständigkeit Durchhaltevermögen. Der Aufbau am Anfang ist wirklich sehr schwer bis man die ersten Früchte ernten kann. Die Gefahren sind auch gewaltig aber wenn man es einmal geschafft hat kann man mehr als stolz auf sich sein. Respekt was Sie hier geschaffen haben.

    Antworten
  3. Sollte man sich selbstständig machen? Es ist einfach: Wer darüber nachdenkt sollte sich besser nicht selbstständig machen. Selbstständigkeit ist eher eine Berufung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar