Google Featured Snippet – So erreichst du die Position Null bei Google!

Google Featured Snippet - So erreichst du die Position 0 bei Google!Die Position Null bei Google, ist inzwischen ein sehr beliebtes Ziel. Doch was ist die Position Null eigentlich und wie könnt ihr sie mit dem Google Featured Snippet erreichen und vor allem, wie viel Sinn macht es dort zu stehen?

Genau diesen Fragen möchte ich mich heute widmen und in meinem Artikel aufzeigen, wie ihr die beliebte Position bei Google erreichen könnt und was es euch am Ende des Tages einbringen wird.

Zudem zeige ich Beispiele für das Google Featured Snippet.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Was ist die Position Null bei Google?

Werbung
Affiliate School Masterclass
10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Die Position Null bei Google ist die Position, die noch über dem ersten Suchergebnis anzusiedeln ist.

Im Klartext handelt es sich bei Position Null nämlich nicht um ein klassisches Suchergebnis innerhalb der SERP’s, sondern um die Google Answer Box, also das sogenannte Google Featured Snippet.

Wann erscheint das Google Featured Snippet?

Das Featured Snippet zeigt Google immer dann an, wenn zu einem Keyword eine bestimmte Frage besteht, welche die Suchintention klar beherrscht.

Wenn die größte Suchintention der Nutzer also ist, eine Antwort auf diese Frage zu finden, versucht Google sie direkt anzuzeigen und zwar in Form der Position Null.

Die Antworten sind nicht immer akkurat oder perfekt, sie verlinken aber eine Seite, welche die potenzielle Antwort beinhaltet, mitsamt einem Ausschnitt ihres Inhalts. Hier im Screenshot unten, ist das die beispielhafte Frage, wie viel ein Pferd kostet.

Google Featured Snippet - So erreichst du die Position 0 bei Google!

Auch für selbstaendig-im-netz.de gibt es Featured Snippets, wie dieses hier:

Google Featured Snippet - So erreichst du die Position 0 bei Google!

WERBUNG
DSGVO Schritt-für-Schritt Generator - Word- & Excel-Vorlage Ein große Hilfe bei der Erstellung des eigenen Verarbeitungsverzeichnisses, der Risikoanalyse, der technischen und organisatorischen Maßnahmen und des eigenen Datenschutzkonzepts bietet dieser DSGVO Schritt-für-Schritt Generator. Hier sind über 120 vorausgefüllte Vorlagen (Word und Excel) enthalten, so dass man in kürzester Zeit die eigenen DS-GVO Unterlagen erstellt hat. dsgvo-vorlagen.de
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de
Geld verdienen mit Backlinks Verbessere deine Suchmaschinenoptimierung und Google-Rankings mit hochwertigen und günstigen Backlinks oder verdiene Geld durch Backlink-Vermietung. www.backlinkseller.de

Was ihr über die Position Null wissen müsst

Warum das Google Featured Snippet so wichtig geworden ist wird klar, wenn wir uns ein paar Zahlen anschauen. Über 10 Prozent der Suchanfragen (Quelle: Ahrefs), zeigen derzeit eine Position Null an.

Was aber noch viel wichtiger ist, die Featured Snippets scheinen eng mit der Voice Search verbunden zu sein, denn was dort angezeigt wird, wird auch von der Voice Search verwendet. Um gleich bei den Zahlen zu bleiben: Verschiedene Berichte zeigen, dass über 97 Prozent der Featured Snippets korrekt sind (Quelle: Google Blog/Stone Temple), also die Suchintention bereits vollständig beantworten.

Doch neben den erwähnten Antworten, gibt es noch mehr was Google innerhalb der Featured Snippets anzeigen kann. Neben Text sind auch Listen und Tabellen problemlos möglich, ebenso wie passende Videos von YouTube. Die Featured Snippets sind also nicht auf einfache Textboxen beschränkt, sondern können auch komplexere Inhalte oder Vergleiche darstellen.

Ebenfalls wichtig und interessant ist, dass die Position Null eng mit den sogenannten Longtail Keywords verbunden ist. Also langen, sehr direkten Suchanfragen (ganze Fragestellungen zum Beispiel), die für sich genommen kein hohes Suchvolumen aufweisen, jedoch eine klare Intention besitzen. Außerdem kommen die Snippets von Seiten, die fast immer auf Seite eins für das jeweilige Keyword ranken. Über ein Drittel der Featured Snippets nutzt sogar die Seite, die auf Position eins für das jeweilige Keyword steht.

Solche Seiten tauchen im Google Featured Snippet auf

Das waren jetzt allerlei Zahlen und Fakten zu den Featured Snippets, die klar aufzeigen, wie die Position Null bei Google funktioniert und wie sie zu werten ist. Doch wie können die eigenen Inhalte nun so optimiert werden, dass Google sie in solch einer Antwortbox anzeigt? Auch das ist nicht schwer. Schwer zu erreichen ist nur, dass Google sie tatsächlich verwendet. Schließlich gibt es genug Konkurrenz.

Die Position Null steht fast immer in Verbindung mit Fragen. Um das Beispiel aus dem ersten Screenshot oben noch einmal zu bemühen: Das Google Featured Snippet erscheint bei der Frage »Wie viel kostet ein Pferd?«. Was interessant ist: Bei der gleichen Frage, anders gestellt (»Was kostet ein Pferd?«), erscheint auch eine andere Position Null.

Außerdem ist die Rede davon, dass Antworten zwischen 35 und 55 Wörter lang sein sollten. Es fällt wohl auf, dass Google versucht auf Position Null möglichst direkte, kurz gefasste Antworten anzuzeigen und die sind eben oft maximal 55 Wörter lang.

Laut SEMrush zeigt sich außerdem, dass Seiten, die auf Position Null erscheinen, überdurchschnittlich viele Bilder und externe Links aufweisen. Es scheint also um Seiten zu gehen, die ihre Nutzer zum einen sehr zufriedenstellen, indem sie auch visuelle Botschaften vermitteln, zum anderen aber wichtige Fakten fair mit entsprechenden Quellen verlinken, statt auf ausgehende Links zu verzichten. Das wiederum bedeutet, dass Google vor allem Seiten anzeigt, die ein großes Vertrauen bei der Suchmaschine genießen.

So optimiert ihr eure Website für die Position Null

Was lernen wir nun daraus? Zum einen zeigt sich, dass vor allem die Antworten auf ganz bestimmte Fragen im Google Featured Snippet auf Position Null erscheinen. Wer also dort angezeigt werden möchte, muss Fragen beantworten.

Wichtig ist außerdem, dass ihr sehr einfach und kurz schreibt. Stellt euren Text für die Position Null deshalb gesondert heraus. Zum Beispiel als selbst erstellte Infobox auf der Website, die ausschließlich 35 bis 55 Wörter enthält und die Frage ausformuliert beantwortet. Die Sätze sollten simpel und für jeden verständlich sein. Auf den ersten Blick, muss euer Textausschnitt die Antwort offenbaren.

Was ebenfalls sehr offensichtlich ist: Die Seiten, die bei Google auf Position Null auftauchen, sind groß und besitzen meist viel Trust. Ich sage nicht, dass es nicht vorkommen kann, dass ihr mit einer kleinen Website dort landet, ich sage aber, dass Google dort nur Seiten anzeigen will, denen bereits vertraut wird. Habt ihr also nur eine Landing Page, ohne Verweise und mit werbenden Produkten, werdet ihr dort nicht landen oder nur sehr kurz vertreten sein. Was auf Position Null steht, muss eben einfach aussagekräftig und vertrauenswürdig sein und darauf legt Google nach Möglichkeit den Fokus, schließlich MUSS die Position Null die Suchintention erfüllen, sonst wäre sie nutzlos.

Für sich genommen handelt es sich immer um Longtail Keywords, also zum Großteil Fragen oder Sätze, die per se kein hohes Suchvolumen besitzen. Die Position Null ist also wichtig und schön, sollte deshalb aber auch nicht der erste Faktor sein, den ihr im Blick habt.

Fazit zum Google Featured Snippet

Im Artikel habe ich euch nun aufgezeigt, was die Position Null bei Google ist, wofür sie steht und wie ihr das Google Featured Snippet im besten Fall erreichen könnt. Die Position Null bleibt aber nur ein Baustein und wie eben schon angedeutet, gehört er meiner Meinung nach nicht zum Fundament. Auch deshalb, weil die meisten Seiten, die auf Position Null stehen, zuvor erst einmal in die Top 10 bei Google einziehen müssen.

Zunächst solltet ihr also an stabilen Rankings arbeiten, eure Seitenstruktur optimieren, faire Verlinkungen schaffen und jede Menge Bilder integrieren. Erst wenn das erledigt ist, könnt ihr in eurem SEO-Tool nach Keywords suchen, für die eine Position Null in Frage kommt. Jetzt macht es Sinn, relevante Fragen in passenden Boxen zu beantworten, mit kurzen und knackigen Sätzen. Schaut euch an, wer aktuell auf Position Null zu finden ist und wählt, ob ihr mit eurer Website eine Chance habt. Vor allem aber denkt darüber nach, wie ihr die Frage noch treffender beantworten könnt.

Wie mehrmals erwähnt, hat die Position Null bei Google schlussendlich viel mit Vertrauen zu tun. Auch weil sie als Antwort der Voice Search dient, setzt Google hier nicht irgendeine kleine Website ein, wenn etwas Besseres zu finden ist. Arbeitet also nicht krampfhaft daraufhin die Position Null zu erreichen, sondern arbeitet zunächst daran, Position Eins zu erreichen. Das bringt viel mehr und sorgt schlussendlich auch dafür, dass der Rest oft von ganz alleine gelingt. Viel Glück dabei.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

5 Gedanken zu „Google Featured Snippet – So erreichst du die Position Null bei Google!“

  1. Lässt sich das via bsp. der Seite gutefrage.net so nutzen…indem eine Antwort zur Frage beantwortet wurde, die angezeigt wird…

    Antworten
  2. Ja, und nachdem das jetzt irgendwie alle machen, ist es immer unwahrscheinlicher, dass wir uns an die Spitze setzen können.

    Der erste Platz in der Trefferliste war bisher eh schon überprivilegiert in der Google-Suche. Die Position Null verschlimmert diesen Unterschied immer mehr. Dieser Platz bekommt fast alles, der Rest noch weniger.

    Wird echt Zeit, dass Google zerschlagen wird..

    Antworten
    • Ich bin auch der Meinung, dass die Position Null keine Chance für uns Nischenseiten-Webmaster ist, sondern uns eher Einbußen bei den Besuchern bringen wird.

      Wenn man früher für ein Longtail gute rankte, kam der Besucher auf unsere Seite und hat dort gelesen (und bestenfalls auf Werbung geklickt). Jetzt – bei Position Null – gibt es die Antwort, ohne Google zu verlassen. Der Traffic auf unserer Seite bleibt somit aus. Es kommen weniger Werbeeinnahmen rein.

      Bin gespannt, wann es dazu konkrete Statistiken gibt.

      Antworten
    • Absolut richtig. Einige meiner Seiten sind durch den Bildersuchen-Traffic eingebrochen, jetzt diese Position Null, dann neulich erst das große Update, bei dem manche Seiten auch deutlich verloren haben.
      Ich frage mich ernsthaft, ob es noch Sinn macht Webseiten mit richtigen, recherchierten und gut aufbereiteten Infos zu unterhalten.

      Antworten
  3. Als Webseiten Betreiber sehe ich keine Vorteile an der Position 0. Der Besucher stellt eine Frage und Google liefert die Antwort mit dem Content der Seiten. Für den Fragesteller ist die Beantwortung seiner Frage der Abschluß seines Handelns. Er brauch die Seite nicht mehr anklicken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar