Meta Description perfekt schreiben – SEO-Tipp 4

Meta Description perfekt schreiben - SEO-Tipp 4Um die Meta Description geht es im heutigen SEO-Tipp.

Was die Meta Description genau ist und warum diese bei der Suchmaschinenoptimierung noch immer eine wichtige Rolle spielt, erfahrt ihr im Folgenden.

Zudem zeige ich Beispiele, stelle ein hilfreiches WordPress-Plugin vor und gehe darauf ein, wie ich die Meta Description erstelle.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Was ist die Meta Description?

Lexoffice
Werbung

Die Meta Description gehört zu den Meta Tags, die unsichtbar im head-Bereich jeder Website untergebracht sind. Crawler und Browser können diese Daten auslesen, der Besucher einer Website sieht sie nicht (direkt).

Die Meta Description enthält eine Beschreibung des Seiteninhaltes, wie der Name schon sagt. Dabei ist der Inhalt nicht mal so sehr für die eigentliche Suchmaschinenoptimierung wichtig, denn Google analysiert lieber selber den Inhalt einer Seite, anstatt sich auf die Meta-Beschreibung zu verlassen.

Dennoch spielt diese nach wie vor eine wichtige Rolle und gehört zu den wichtigsten Ranking-Faktoren in Google, denn in vielen Fällen wird der Inhalt der Meta Description in den Suchergebnissen als Beschreibungstext mit ausgegeben.

Meta Description perfekt schreiben - SEO-Tipp 4

Dadurch beeinflusst die Meta Description zwar nicht Google direkt, aber die Suchenenden auf jeden Fall. Neben dem Title-Tag ist es einer der wichtigsten Faktoren für die Klickrate in den Google Suchergebnissen.

Und genau da kann man viel herausholen. Die meisten versuchen nur die Position in Google zu verbessern, aber um die Klickrate kümmert sich kaum einer.

Das Format der Meta Description sieht wie folgt aus:

<head>
<meta name="NAME" content="BESCHREIBUNG" />
</head>

Man kann diese Angabe von Hand in jeder statischen HTML-Seite eintragen. Wer allerdings ein Content Management System nutzt, wird da eher auf ein Plugin oder eine integrierte Lösung zurückgreifen. Mehr dazu weiter unten.

Meta Description-Tipps für optimale Ergebnisse

Die Meta Description sollte man immer angeben und dabei manuell schreiben und nicht automatisiert erzeugen lassen.

Hier ein paar Tipps für die perfekte Beschreibung:

  • Maximal 100 oder 155 Zeichen?!

    In der Desktop-Ansicht werden je nach verwendeten Buchstaben bis zu 155 Zeichen der Beschreibung in den Google Ergebnissen angezeigt. Länger sollte diese also nicht sein. (2017 hatte Google mal 230 Zeichen getestet, aber Anfang 2018 diese Änderung wieder zurückgenommen.)

    Da aber in der mobilen Google-Ansicht die Ausgabe der Beschreibung noch kürzer ist und meist um die 100 Zeichen liegt, sollte man sich also eher etwas kürzer fassen oder zumindest das wichtigste am Anfang der Beschreibung stehen haben.

  • Wichtige Keywords

    Natürlich solltet ihr auch in der Beschreibung wichtige Keywords des Artikels mit einbauen. Diese werden, wenn genau danach gesucht wird, fett hervorgehoben und fallen dadurch mehr auf. Am besten stehen die Keywords weit vorn.

    Aber auch hier kein Keyword-Stuffing! Übertreibt es nicht, sonst wirkt sich das eher negativ aus.

  • Markennamen verwenden

    Wenn es auf der betreffenden Seite um bestimmte Produkte geht, dann solltet ihr die Markennamen in der Description mit verwenden.

  • Call to Action und Mehrwert

    Die Formulierung der Description muss natürlich an den jeweiligen Inhalt angepasst werden. Idealerweise enthält sie aber ein Versprechen über den Mehrwert des Artikels. Der Suchende sollte in Google gleich anhand der Description erfahren, was er davon hat, wenn er den Artikel liest.

    Zudem kann es gut funktionieren, wenn ein Call to Action, also eine konrete Aufforderung, in der Beschreibung enthalten ist.

  • Sonderzeichen

    Ich habe ja schon mal gezeigt, dass man mit Sonderzeichen im Title durchaus für mehr Aufmerksamkeit in den Suchergebnissen sorgen kann.

    Das kann man genauso in der Beschreibung nutzen, um aus der normalen Textflut etwas herauszustechen. Aber auch hier sollte man es sinnvoll einsetzen und nicht übertreiben.

  • Einzigartig

    Die Beschreibungen der einzelnen Seiten sollten perfekt zum jeweiligen Inhalt passen und einzartig sein.

WERBUNG
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org

Typische Fehler beim der Meta Description

Über typische Fehler bei der Erstellung der Description hat David schon im Artikel 5 Fehler, die ihr bei der Meta-Description unbedingt vermeiden solltet! berichtet.

Kurzgesagt betrifft das die oben genannten Punkte. Wenn man es da übertreibt oder diese ignoriert, dann wird die Beschreibung nicht perfekt und trägt nicht dazu bei, die Klickrate in Google und damit indirekt auch die Suchergebnis-Position zu verbessern.

Plugin und für die Meta Description

Es gibt viele WordPress-Plugins, mit deren Hilfe man die Meta Description in einem WordPress-Blog eingeben kann. Ich nutze schon seit vielen Jahren das Plugin Yoast SEO, welches natürlich viel mehr Optimierungsmöglichkeiten enthält. Aber damit wird eben auch die Möglichkeit in den Editor eingebunden, dass man eine Meta Description angibt.

Meta Description perfekt schreiben - SEO-Tipp 4

Das Plugin bietet nicht nur die Möglichkeit der Eingabe der Beschreibung, sondern warnt auch, wenn diese zu lang wird und zeigt eine Vorschau des Google Suchergebnisses an.

Ein nützliches Tool, um die Description und damit die Klickrate in den Google Suchergebnissen zu optimieren, ist die Google Search Console. Hier findet man viele reale Daten aus der Google Suche für die eigene Website.

So wird unter anderem angezeigt, welche Seiten welche CTR (Click Through Rate = Klickrate) haben:

Meta Description perfekt schreiben - SEO-Tipp 4

Da man hier auch nach Datum filtern kann, kann man nach Änderungen an der Description sehr gut überprüfen, ob dies eine Auswirkung auf die CTR hatte.

Zudem kann man sich anschauen, welche Seiten eine besonders hohe Klickrate haben und unter anderem deren Description analysieren. Davon kann man dann sehr viel lernen.

Fazit

Ich schreibe die Meta Description Texte meiner Blog-Artikel alle selbst. Dabei versuche ich die oben aufgelisteten Tipps zu beherzigen, auch wenn man nicht mit Gewalt bei jeder Beschreibung alle Tipps umsetzen sollte. Es muss immer noch zum Inhalt passen und sich natürlich lesen.

Ich gehe mittlerweile mein Artikel-Archiv durch und optimiere meine alten Artikel. Dabei fasse ich natürlich unter anderem auch die Description an, da ich vor vielen Jahren noch nicht so genau darauf geachtet habe.

Wer auf eine gute Beschreibung achtet, der wird die Zahl der Besucher auf seinen Artikeln und damit auf seiner Website verbessern. Aber ihr solltet keine Stunden damit verbringen, denn wie oben schon geschrieben, ist Google da recht flexibel und nutzt teilweise einfach einen Textausschnitt als Beschreibung oder etwas anderes.

Wie intensiv beschäftigt ihr euch mit eurer Meta Description? Schreibt ihr für jede Seite/Artikel eine eigene oder lasst ihr diese sogar automatisch generieren?

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

9 Gedanken zu „Meta Description perfekt schreiben – SEO-Tipp 4“

  1. Guten Morgen! seitdem ich Yoast SEO nutze, nutze ich auch die Meta-Beschriftung besser. Frühere Artikel sind dagegen auch bei mir nach und nach aufzuarbeiten. Oft habe ich Sie einfach leer gelassen… das Plugin ist wirklich sehr nützlich, selbst für Einsteigerinnen wie mich.

    Antworten
  2. Ganz schlimm ist es ja, wenn man ein SEO-Plugin nutzt, egal welchen Vertreter man da jetzt auch bevorzugt, und dann die Meta Description automatisch generieren lässt. Dann kann man es auch ganz bleiben lassen. Ehrlicherweise muss ich aber auch zugeben, dass ich bei einigen meiner Webseiten da aktuell am Nacharbeiten bin.

    Bin da auch mal gespannt, wie sich die Klickraten nach der Optimierung der Meta Description verändern.

    Antworten
  3. Ich habe die Metabeschteibung bisher vernachlässigt. Insbesondere der Tipp mit den Sonderzeichen klingt interessant.

    Werde mir mal einen Vormittag dafür Zeit nehmen und diese überarbeiten. Ich bin gespannt wie und ob sich die CTR danach verändert.

    Antworten
  4. Meistens ist das aber leider so, dass wenn man die METAs nicht gleich einträgt, diese auf der Strecke liegen bleiben.. also mit “typischen Kopf-Ausreden” wie immer: keine Zeit, keine Lust, irgendwann mal.. Dann stapelt es sich und man lässt es einfach sein.. ))

    Antworten
  5. Ich würde Yoast Seo jedem empfehlen. Sogar die Premium Version davon. Manche Features von diesem Plugin findet man nur beim Yoast Seo und nirgendwo. Mir hat dieses WP Plugin viel geholfen.

    Antworten
  6. Meta Beschreibungen zu optimieren hilft bei vielen Projekten tatsächlich die CTR zu verbessern. Das konnte ich bereits bei einigen Projekten sehen. Nicht nur bei neuen Artikeln und Seiten, sondern auch bei bereits älteren sollten Seitentitel und Beschreibung immer mal wieder überprüft werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar