Nischenseiten Challenge Woche 5 – wenig Zeit, Onpage-SEO und Vorsicht

Nischenseiten Challenge Woche 5Und schon wieder ist eine Woche rum.

Die letzten 7 Tage sind wirklich verflogen und das habe ich auch bei meiner Nischenseite www.poolheizung-solar.de gemerkt.

Sie entwickelt sich zwar positiv, aber so wirklich zufrieden bin ich mit der letzten Woche nicht.

Im heutigen Artikel möchte ich sowohl auf Probleme, aber auch auf die positiven Dinge eingehen. Zudem geht es diesmal um die Onpage-Suchmaschinenoptimierung.

(Hier geht es zum Nischenseiten-Challenge-Hauptquartier)

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

wenig Zeit

Werbung
Affiliate School Masterclass
10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Wie schon oben angedeutet, lief die letzte Woche nicht so optimal. Viel Arbeit für Kunden ließ mir kaum Zeit für meine Nischenseite.

Ich habe Offpage-Suchmaschinenoptimierung betrieben und einige Linkquellen “angezapft”.

Das bedeutete aber auch, dass ich kaum Zeit für die Seite selber hatte und keinen neuen Artikel veröffentlicht habe.

Aber gut, das ist kein Beinbruch. Für diese Woche sieht es zeitlich wieder etwas besser aus und deshalb plane ich 2-3 Artikel plus weitere SEO-Maßnahmen.

In dieser Phase der Nischenseiten-Erstellung sind die Inhalte und Backlinks auf jeden Fall das wichtigste und daran werde ich weiter arbeiten.

Onpage SEO

Schwerpunkt-Thema der heutigen Auswertung soll die Onpage-Suchmaschinenoptimierung sein.

Mit Onpage-SEO sind alle Maßnahmen gemeint, die man auf der eigenen Seite durchführt, um vor allem bei Google besser anzukommen. Und da kann man eine Menge machen.

Vor einer Weile habe ich hier im Blog bereits eine Onpage-SEO Checkliste veröffentlicht und darin habe ich 14 verschiedene Bereiche aufgelistet, bei denen man Optimierungen durchführen kann.

Inhalt
Ganz oben steht dabei der Inhalt. Nicht zu kurze und einzigartige Inhalte sind sehr wichtig, um Punkte bei Google und den Lesern zu sammeln.

Dabei ist natürlich auch die Optimierung auf bestimmte Keywords wichtig. Wie ich meine wichtigsten Keywords definiert habe, könnt ihr im Status-Report 1 nachlesen. Entscheidend ist, dass man diese Keywords dann auch in den eigenen Inhalten, internen Links, Bilder-Texten etc. verwendet.

SEO-Plugin
Ein wichtiger Punkt sind auch Meta-Angaben. Diese trage ich immer manuell ein, da man so die meiste Kontrolle darüber hat.

Als Plugin meiner Wahl nutze ich ja normalerweise wpSEO, mit dem ich sehr zufrieden bin. Allerdings kostet es auch ein paar Euro und da ich bei dieser Nischenseiten-Challenge die Kosten möglichst gering halten möchte, habe ich mich für ein anderes Plugin entschieden.

Das Plugin WordPress SEO von Joost de Valk ist ein sehr gutes Plugin, dass eine Menge kann.

Es bietet eine Menge Einstellmöglichkeiten für den Titel, die Indexierung, XML-Sitemaps, Permalinks, Breadcrumb-Navigation und mehr. Sogar den eigenen RSS-Feed kann man damit anpassen. Unter anderem ermöglicht es auch die Einbindung des Canonical-Tags.

Neben den allgemeinen Einstellung erscheint unter dem Artikel-Editor ein zusätzlicher Bereich, der weitere SEO-Möglichkeiten für den aktuellen Artikel bietet.

Nischenseiten Challenge Woche 5 - Onpage SEO

Das Schöne daran ist, dass man für ein Keyword analysieren kann, wie stark es im Titel, der Überschrift, der URL, den Meta-Angaben und dem Inhalt vertreten ist.

Zudem zeigt einem das Plugin gleich den voraussichtlichen Google-Eintrag an, wie er in den Suchergebnissen erscheinen könnte.

Das erleichtert die Optimierung der Meta-Angaben und der Keyword-Dichte.

Zudem ermöglicht das Plugin auch eine Analyse der aktuellen Seite und es gibt dann auch gleich Tipps, was man optimieren kann. Und das alles auf Deutsch.

Nischenseiten Challenge Woche 5 - Onpage SEO

Alles in allem ein sehr gutes Plugin.

interne Verlinkung
Für die interne Verlinkung habe ich Yet Another Related Posts Plugin genommen. Das finde ich am besten.

Zudem verlinke ich meine Artikel manuell untereinander, wenn es passt.

externe Verlinkung
Hier habe ich noch Nachholbedarf. Ich habe bisher noch nicht ausreichend auf andere Seiten verlinkt.

Natürlich werde ich hier keine Konkurrenten verlinken, aber ein paar ausgehende Links auf hochwertige Seiten sind schon sinnvoll.

Das ist eine der Aufgaben, die ich mir diese Woche (bzw. für die nächsten Artikel) vornehme.

Insgesamt kann man sagen, dass man bei der Onpage-Suchmaschinenoptimierung schon einiges beachten sollte, es aber auch so ist, dass viele Optimierungen in Fleisch und Blut übergehen und ganz normal während des Schreibens neuer Artikel erledigt werden.

WERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen In diesem umfangreichen Online-Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die gutes Geld bringt. Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org

Backlinks, Rankings und Besucherzahlen

Kommen wir zu den aktuellen Daten meiner Nischenseite.

Backlinks
Die Anzahl der Backlinks ist laut Xovi auf aktuell 8 gestiegen. Das ist natürlich noch eine recht geringe Zahl. Allerdings hat Xovi hier die meisten der von mir in den letzten Wochen aufgebauten Backlinks noch nicht erfasst. Nach meiner Erfahrung mit Xovi wird das aber noch passieren. Es dauert halt ein wenig.

Das Geheimnis ist hier, dass man stetig daran arbeitet, neue Backlinks nach und nach aufzubauen.

Rankings
Hier habe ich ebenfalls eine Auswertung von Xovi.

Die folgende Grafik zeigt die Verteilung meiner aktuellen Rankings laut Xovi in Google.

Nischenseiten Challenge Woche 5 - Google Rankings Xovi

Wie man sieht, hat die Seite laut Xovi 3 Seite 1 Rankings (1-10) in Google und 11 Seite 2 Rankings (Pos. 11-20).

Auch das ist eine Verbesserung gegenüber letzte Woche Montag.

Ein Ziel von mir wird es nun sein, die Rankings auf Seite 2 zu optimieren und dadurch auf die 1. Seite zu bekommen.

Der Sichtbarkeitsindex (OVI) ist von 0,36 auf 0,91 gestiegen.

Mit meinem Lieblings-Nischentool Market Samurai (leider wurde das Programm eingestellt) kann man ja unter anderem auch die Rankings verfolgen.

Nischenseiten Challenge Woche 5 - Google Rankings Market Samurai

Auch hier gab es primär Verbesserungen. 2 Keywords haben zwar 1 bzw 2 Positionen verloren, aber die meisten haben gewonnen.

Positiv ist, dass meine Nischenseite für das Keyword “Poolheizung” nun auch ein Ranking hat. Position 26 ist zwar noch recht weit hinten, aber ich bin zuversichtlich, dass das noch deutlich besser wird.

Besucherzahlen
Die Besucherzahlen in der letzten Woche haben sich nicht groß verändert.

Insgesamt 603 Besuche und 2.506 Seitenaufrufe, bedeuten eine leichte Steigerung.

Nischenseiten Challenge Woche 5 - Besucherzahlen

Sehr positiv ist allerdings, dass die Besucher von Google von 68 auf 148 gegenüber der Vorwoche gestiegen sind. Die steigenden Rankings machen sich hier positiv bemerkbar.

Einnahmen

Bei den Einnahmen habe ich in der letzten Woche erstmal Vorsicht walten lassen.

Die AdSense-Einnahmen waren ja recht beachtlich, allerdings gab es auch berechtigte Mahnungen seitens einiger Leser.

Es scheint wohl so zu sein, dass ein paar Leser meines Blogs “Selbständig im Netz” der Meinung waren, sie täten mir einen Gefallen, wenn sie auf www.poolheizung-solar.de auf AdSense-Anzeigen klicken würden.

Dass dies auch schnell zur Sperrung eines AdSense-Accounts führen kann, wurde nicht bedacht.

Also habe ich erstmal AdSense entfernt und durch eine Kombination von Contaxe und Amazon ersetzt.

Dass die Einnahmen damit natürlich nicht an die AdSense-Einnahmen heran reichen, war mir schon vorher klar. Hauptgrund ist einfach, dass verhältnismäßig wenig passende Anzeigen erscheinen. Da hat AdSense die Nase deutlich vorn.

Und so sind bei den Einnahmen in der letzten Woche nur ein paar Euro hinzugekommen.

Perspektivisch werde ich aber sicher wieder AdSense nutzen, wenn diese Artikelserie abgeschlossen ist und die allermeisten Besucher von Google und nicht von hier kommen.

Mit der Monetarisierung der Nischenseite werde ich mich intensiver erst in ein paar Wochen beschäftigen. Derzeit stehen die Inhalte und Backlinks im Vordergrund.

Stand der Nischenseiten-Challenge

Generell bin ich mit dem Stand nach 5 Wochen recht zufrieden.

Die Basis ist gelegt und die ersten guten Rankings und die steigende Zahl an Google-Besuchern sind ein gutes Zeichen.

Dass ich in den letzten beiden Wochen nicht so viel an der Nischenseite arbeiten konnte wie ich wollte, ist natürlich nicht so schön, aber so ist das nun mal, wenn man so eine Site nebenbei aufbaut.

Ich bin aber zuversichtlich, in dieser Woche mehr zu schaffen und die Seite weiter voran zu treiben.

So geht es weiter

In einer Woche geht es mit dem nächsten Status-Report weiter.

Darin schaue ich mir natürlich wieder aktuelle Zahlen an und gehe auf die Offpage-Optimierung nochmal genauer ein.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

36 Gedanken zu „Nischenseiten Challenge Woche 5 – wenig Zeit, Onpage-SEO und Vorsicht“

  1. Hey Peer,

    sind die Peaks bei den Besucherzahlen immer am Montag, wenn Du den Artikel hier online stellst? Oder gibts da einen anderen Grund für?

    Gruss

    Janina

    Antworten
  2. Ja, da die meisten Besucher immer noch von hier kommen und ich den Statusreport Montags veröffentliche, ist dieser Peak nur natürlich.

    Antworten
  3. Ist natürlich doof gelaufen, wenn einige Leser von hier evtl. gemeint haben, dir mit einem Klick auf die Adsense-Anzeigen einen gefallen zu tun.

    Meinst du, dass das evtl. ein Nachteil bzgl. der Challenge sein könnte, da Adsense ja eigentlich mehr Einnahmen generieren sollte, als Contaxe und Amazon?

    Antworten
  4. Ja meiner Meinung nach bist du damit, dass du Adsense erstmal weg lässt auf der sichereren Seite! Die Rankings sehen auch schon sehr gut aus! Man sieht, dass du dir eine gute Nische ausgesucht hast. :) Bin mal gespannt welche monterisierungen sich anbieten werden in den nächsten Wochen.

    Antworten
  5. Ich glaube zum Thema „wenig Zeit“ können die meisten Selbständigen im Netz was sagen. Desto mehr Projekte realisiert werden, desto knapper wird die Zeit. Wenn man dann nicht aufpasst, opfert man schnell das gesamte Wochenende und dann geht auch der Spaß verloren. Was zur Folge hat, dass die Qualität und damit auch die Kreativität deutlich drunter leiden können. Also nur noch 0815-Content produziert wird und auch falls Offpage was gemacht wird, nur noch auf die einfachsten Quellen zurückgegriffen wird. Damit wird zu guter Letzt auch der Erfolg schwieriger. Ein bisschen Defokussierung kann helfen oder Outsourcen soweit es geht.

    Antworten
  6. Ich bin mal auf die Zahlen der neuen Kombination aus Contaxe und Amazon gespannt. Ich habe eine meiner Nischenseiten nun auf WordPress umgestellt, nachdem sie aus den SERPs geflogen ist und ruck zuck war sie wieder dabei. Ich denke daher, dass WordPress eine gute Basis für Nischenseiten ist (was wahrscheinlich auch der Grund ist, weshalb Du bei Deiner Nischenseite auf WordPress setzt).

    Antworten
  7. @ Randy
    Ich würde natürlich lieber AdSense einsetzen, aber das ist mir derzeit zu heißt.

    Contaxe bringt auf jeden Fall weniger. Amazon muss man abwarten.

    @ Jochen
    13 Wochen, also genau 3 Monate

    @ Christopher
    Ich nutze WordPress vor allem, weil ich mich damit sehr gut auskenne und weiß, wie ich z.B. SEO dort am besten machen kann.

    Antworten
  8. Das Plugin WordPress SEO von Joost de Valk finde ich auch sehr sehr gut. Was mich in diesem Zusammenhang interessiert Peer: Welches Plugin / Tool nutzt Du für die Sitemap-Erstellung? Auch dieses Plugin?

    Antworten
  9. Die Analyse von Xovi finde ich sehr spannend. Deine Seite ist noch so jung und doch sind jetzt schon positive Tendenzen zu sehen. Bei den Besucherzahlen wäre ich jedoch vorsichtig. Da anscheinend wirklich viele von deinem Blog vorbeischauen (sieht man ja Montags :lol: ). Muss gestehen, hab mir deine Seite auch schon angeschaut und somit für ein paar Klicks in der Statistik gesorgt :wink: Aber sowas bleibt hier ja nicht aus.

    Antworten
  10. @ Sabrina
    Deshalb habe ich ja extra auf die Suchmaschinen-Besucher hingewiesen. Dieser Anstieg ist mir viel wichtiger, als die Gesamtbesucherzahl.

    Antworten
  11. Gehst du in zukünftigen Artikeln noch näher auf deine Backlink Quellen ein? Wie viel kommt aus dem eigenen “Netz” Anteil an FFA Backlinks Quellen wie Webkataloge/Bookmarks, gekaufte links *lust anhalt* :evil: etc.

    Danke

    Antworten
  12. Ich habe den Einstieg in Woche 5 nun auch noch geschafft und die ganze Dokumentation “Was bisher bei meinem Nischenseiten-Projekt geschah” zusammengefasst. Es ist wirklich spannend zu verfolgen, wie sich die Projekte entwickeln. Vor allem sieht man, dass man auch mit wenig Ressourcen bzw. Startkapital und etwas Zeitaufwand eine neue Einkommensquelle erschließen kann und dabei auch noch lernt. Am Ende der Challenge könnte man audgrund der gewonnenen Infos aus so vielen Teilnehmern eine Art “Best Practice”machen mit Wegen, die zum Ziel führen.

    Antworten
  13. Wie jeden Montag bin ich gespannt auf den Artikel der jetzigen Serie. Ich würde mir wünschen noch genauer zu erfahren wo du bzw. auf welchen Seiten du dann wie verlinkst.
    Vielen Dank für deine Berichte und Erfahrungen. Dieser Blog ist Genial und genau das was man sich wünscht. Weiter so Peer!

    Antworten
  14. Ach Peer, wegen dir komme ich fast zu spät zur Arbeit. Ich wollte gerade los da sehe ich einen neuen Nischenseitenraport. Der muss natürlich erst gelesen werden :grin:

    Antworten
  15. @Peer

    Ja, Suchmaschinennutzer sind mit Sicherheit wichtiger, allerdings beobachte ich derzeitig bei meinem Projekt, dass viele Nutzer eben durch Suchmaschinen kommen, obwohl sie eigentlich den Hinweis über meinen Blog erhalten haben.

    Das sehe ich insofern recht gut, als dass ich ja eine 24 im Domain Namen habe – die Suchanfragen Keyword+24 ist arg hoch und macht fast ein Drittel der realen Suchmaschinen-Nutzer aus, genau genommen wahrscheinlich noch ein wenig höher, da auch meine Rankings und Co überprüft werden.

    Deshalb bin ich arg vorsichtig, was die realen Zahlen betrifft und das kann man wohl auch erst nach der Challenge richtig beurteilen – auch wenn diese natürlich den schönen Lerneffekt hat – vielleicht wäre ein Rückblick nach sechs Monaten aller Teilnehmer gleichermaßen spannend. Denn gerade Adsense und Besucherstatistik scheinen mir doch recht verfälscht zu sein – jedenfalls bei mir :)

    Schöne Grüße und eine tolle Woche Dir

    Antworten
  16. Sehr interessant die Entwicklung deiner Seite. Was natürlich schade ist die Objektivität, durch die Leser-Klicks und der Traffic der von hier kommt, wird das Endergebnis um einiges verfälscht.
    Trotzdem drücke ich dir die Daumen, dass deine Nischenseite weiterhin an Fahrt aufnimmt.

    Jetzt habe ich dennoch eine Frage, ob es wirklich so sinnvoll ist mehrere Backlinks in so kurzer Zeit zu setzen, vor allem, wenn man dem Artikel von netzwelt.de glauben schenken kann, dann wird Google in Richtung SEO optimierte Seiten stark reglementieren und versuchen die Seiten zu drücken.

    http://www.netzwelt.de/news/91421-google-will-uebermaessiges-seo-bestrafen.html

    Antworten
  17. Bei einer offene Berichterstattung wie in dieser Nischenseiten-Challenge ist es doch nur natürlich, dass die Ergebnisse nicht genauso sind, wie wenn ich es ohne Berichterstattung machen würde.

    Ich habe auch kein Problem damit, dass die Besucherzahlen etwas verfälscht sind. Mir ist es wichtiger, dass die Lese Einblicke in die Entstehungen haben und das der grundsätzliche Trend positiv ist.

    Antworten
  18. Hallo Peer,

    eine Frage am Rande, du hast ja nun einige Projekte am Start. Warum nutzt du dann nicht zumindestens die Deluxe-Version von wpSeo, wenn du damit zufrieden bist? 30 Euro zusätzlich investiert und du kannst das Ding auf eigenen Projekten so oft nutzen wie du möchtest. Als Webdesigner, der du ja auch bist, bietet sich ja sogar die Premium an.

    Viele Grüße Andy

    Antworten
  19. @ Andy
    Die Deluxe-Version von wpSEO habe ich ja, aber ich wollte in diesem Projekt eine kostenlose Variante zeigen. Davon haben die Leser mehr.

    wpSEO habe ich hier ja schon oft genug gelobt und vorgestellt.

    Antworten
  20. WordPress SEO, danke für den Tipp.

    mein Kommentar bei Woche 4 war nicht Böse gemeint bezüglich der AdSense einnahmen, aber es bringt dir ja nicht wenn dein Account bei Adsense Down geht. Reicht das es mir passiert ist. Seufz

    Antworten
  21. Zum Thema Kostenlos bzw. die Kosten so gering wie möglich zu halten: Xovi ist doch auch nicht gerade günstig, oder irre ich mich?

    Antworten
  22. @Peer

    Ups dann hatte ich deine Aussage, dass Du die Kosten gering halten möchtest und darum ein anderes Tool nutzt, Miss(t)verstanden. Ich hab mich schon gewundert. Mea culpa. :)

    Antworten
  23. @ VoTri
    Da musst du zwischen Tools unterscheiden, die im Blog eingesetzt werden, um diesen erfolgreicher zu machen. Also z.B. das SEO-Plugin.

    Und Tools, die im Rahmen dieser Challenge von mir zur Auswertung genutzt werden. Z.B. Xovi.
    Aber Xovi hat mit dem Erfolg des Blogs ja nichts direkt zu tun.

    Ich würde “Nachahmern” also dringend ein SEO-Plugin empfehlen, aber Xovi ist nicht zwingend notwendig, wenn auch hilfreich.

    Antworten
  24. Gut finde ich wie du die Onpage optimiert hast. Es ist denke ich schon wichtig. Bin aber immer noch gespannt wie die Links denn alle aufgebaut werden. Aber du hast ja auch schon so jede Menge Besucher.

    Antworten
  25. Peter, erst einmal Respekt was du in dieser kurzen Zeit schon alles geschafft hast. Ich lese deine Berichte nun schon Woche für Woche und bin immer wieder davon begeistert, wie du die Dinge angehst. Einiges davon möchte ich auch für meine eigene Nischenseite anwenden.
    Möchtest du denn weiterhin an AdSense festhalten? Meines Erachtens wirft AdSense sehr wenig ab und führt dazu, dass Besucher mit dem Klick auf eine Anzeige sofort wieder von der Seite abspringen. Würden sich z.B. Affiliate-Programme nicht besser rentieren? Vielleicht sehe ich das Ganze aber auch völlig falsch, ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen ;)

    Antworten
  26. Was mir bei meiner Backlink Analyse bei deiner Seite aufgefallen ist, dass dich auch paar Webmaster Blogs und dergleichen wegen der Nischen Challenge verlinken. Also deine Pool Seite hat paar recht gute Backlinks durch die Aktion bekommen. Das beeinflusst wohl leider die ganze Sache etwas. Aber ansonsten sehr informativ und auch lehrreich.

    Antworten
  27. hallo, mich würde interessieren, wie konntest du deinen Alexa Rank so schnell pushen? Ansonsten finde ich die Nischen-Challange echt super!

    Antworten
  28. Ich denke der Alexa Rank wird sehr positiv dadurch beeinflusst, dass die meisten Leser hier und somit auch auf der Nischenseite selbst SEO betreiben und die Toolbar wohl installiert haben. Ich kenne keinen Menschen der nur aus Spaß die Alexa Toolbar nutzt.

    Mit SEO-fremden Themen wird man diesen Alexa Anstieg wohl kaum erreichen.

    Antworten
  29. Irgendwie sieht das WordPress Seo von Yoast bei mir anders (schlechter) aus. 1. ist es in Englisch und 2. hab eich nicht annähernd so viele Auswahl und Auswertungsmöglichkeiten. Eigentlich hab ich nur bei den Artikeln die Möglichkeiten noch eine kurze Beschreibung und Keywords einzugeben. Nutze allerdings noch die Version 1.0.3. Hat sich da soviel verändert. Wer hat einen Tipp?

    Antworten
  30. Zwischen Montag und Monatg scheinen aber doch schon ein paar zielgerichtetere Besucher zu kommen :roll: ich denke das wirst du in Zukunft noch weiter ausbauen…

    Antworten
  31. Ich verfolge die challenge von Anfang an. Ist der spannendste Blog den ich in der letzten Zeit gelesen habe. Bin echt gespannt, wie das Projekt in ein paar Wochen da steht. Ich versuche mich zur Zeit auch an einer kleinen Nischenseite. Aus Zeitgründen konnte ich leider nicht an dieser challenge teilnehmen. Sollte es mal wieder ein ähnliches Projekt geben, bin ich dabei.

    Antworten
  32. Ja wäre wirklich interessant wenn du nochmal auf das Thema Backlinks näher eingehen würdest.
    Setzt du permanent neue für die neue Homepage?

    Antworten
  33. Ich verfolge sehr gerne solche persönlichen “Contents” und freue mich immer wieder auf neue Erkenntnisse, die ich dadurch erlange. Würde mich auch darüber freuen, wenn du mehr auf das Thema Backlinks eingehst. Wieviele neue Links sind “normal”, wo sind die Grenzen, aus welchen Quellen?

    Antworten
  34. Mach doch eine Abfrage, von wo der Besucher auf deine Seite gekommen ist. War es Google, schaltest du Adsen*e, war es ein Blogleser oder generell ein anderer Referrer, schaltest du was anderes. Oder ist das mit WordPress nicht möglich? Ich selbst nutze es nicht, sondern eine CMS-Eigenentwicklung, daher kann ich diesen Punkt nicht beurteilen. Aber vom Ideeansatz her zumindest eine Überlegung wert, oder?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar