Suchmaschinenoptimierung 2016 – Eure Meinung

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich eine Abstimmung über die Suchmaschinenoptimierung im Jahr 2016 durchgeführt.

Mehr als 300 Leser haben daran teilgenommen und ihre Erwartungen und Meinungen rund um SEO kundgetan.

In diesem Artikel werte ich diese Umfrage aus.

Suchmaschinenoptimierung 2016

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Anfang des Jahres habe ich 7 Experten im Bereich der Suchmaschinenoptimierung zu ihren Erfahrungen aus 2015 und vor allem zu ihren Prognosen für 2016 befragt.

In diesem sehr ausführlichen Artikel gab es viele interessante Einblicke, Tipps und Erfahrungen.

Zudem habe ich euch in einer kleiner Abstimmung gefragt, wie stark ihr 2016 auf SEO setzen werdet und insgesamt 341 Leser haben daran teilgenommen.

Hier ist das Endergebnis:

Wie stark werdet ihr 2016 auf SEO setzen?

  • SEO ist und bleibt die wichtigste Traffic-Maßnahme (43%, 145 Stimmen)
  • Ich setze vor allem auf Onpage-Optimierung (32%, 108 Stimmen)
  • Die Bedeutung von SEO wird abnehmen (15%, 51 Stimmen)
  • Keine Ahnung (5%, 17 Stimmen)
  • Ich halte gar nichts von SEO (4%, 13 Stimmen)
  • Ich setze vor allem auf Backlinkaufbau (2%, 7 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 341 (1 Stimmen)

Mit 43% haben fast die Hälfte der Teilnehmer die Meinung vertreten, das die Suchmaschinenoptimierung auch im Jahr 2016 die wichtigste Traffic-Maßnahme bleibt. Dass diese Antwort am häufigsten gewählt wurde, überrascht mich nicht wirklich. Schließlich haben viele Blogs und Websites einen Google-Anteil von mehr als 60, 70 oder gar 80 Prozent bei den Besuchern.

Sicher hat sich die Suchmaschinenoptimierung in den letzten Jahren deutlich verändert und die Maßnahmen von früher sollte man heute sein lassen, aber das bedeutet nicht, dass Onpage- und Offpage-SEO-Maßnahmen nicht mehr wichtig sind.

Gerade die Onpage-Optimierungen auf der eigenen Website sehen 32 Prozent der Umfrageteilnehmer als entscheidend an. Hier hat sich der Fokus in den letzten Jahren deutlich verschoben und ich finde es gut, dass die Backlinks* nicht mehr so dominant sind, wie noch vor 5 Jahren.

Allerdings sehen 15 Prozent der Teilnehmer die Bedeutung der Suchmaschinenoptimierung schwinden. Im Grunde kann man das so sehen, denn der eigentliche Inhalt der Website ist sicher wichtiger geworden, da Google immer bessere Auswertungen durchführen kann.

5% geben zu, dass sie keine Ahnung haben, welche Bedeutung SEO in Zukunft haben wird. Und ganz ehrlich, wir alle können nur spekulieren. Wirklich wissen können wir nicht, wie sich das alles entwickelt.

4% halten gar nichts von der Suchmaschinenoptimierung, was schade ist, denn ein gewisses Potential wird dadurch verschenkt. Allerdings ist nicht jeder auf Google Besucher angewiesen, da manche mittlerweile die meisten Besucher von Facebook bekommen.

Nur noch 2 Prozent setzen vor allem auf den Aufbau von Backlinks. Das ist sehr wenig. Hätte man diese Umfrage vor 5 Jahren durchgeführt, dann sähe des Ergebnis sicher ganz anders aus.

Selbst vergangenes Jahr war der Anteil noch größer, der primär auf Backlinks gesetzt hat:

Welche Rolle spielt SEO in 2015?

  • Guter Content wird wichtiger als SEO. (45%, 84 Stimmen)
  • Ohne OnPage-SEO geht gar nichts mehr. (21%, 39 Stimmen)
  • Backlinks sind noch immer das Wichtigste. (20%, 37 Stimmen)
  • Keine Ahnung. Ich lasse mich überraschen. (10%, 18 Stimmen)
  • SEO ist tot. Social Media und Video dominieren 2015. (5%, 9 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 187 (1 Stimmen)

Das Ende der Backlinks?

Es wäre aber zu früh das Ende der Backlinks zu verkünden. Ich merke ja selbst bei neuen Websites, wie z.B. bei Nischenwebsites, dass Backlinks noch immer hilfreich sind.

Sie haben nicht mehr die Bedeutung wie früher, aber gute und sinnvolle Backlinks helfen einer Website auch heute noch.

Aber es kommt heutzutage eher auf die Mischung aus guten Inhalten, Onpage-Optimierung, Social Media und passenden Backlinks an.

WERBUNG
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org

Fazit

Ich denke die Auswertung zeigt recht klar, dass SEO auch in Zukunft für den Erfolg von Websites wichtig sein wird.

Allerdings sind die Zeiten von fragwürdigen und spammigen SEO-Maßnahmen mehr oder weniger vorbei. SEO ist heute viel mehr die Kombination aus Optimierung der eigenen Website, Erstellung hochwertiger Inhalte und Aufbau guter und passender Backlinks.

Eine Ausblick auf die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung gibt es unter anderem auf tagseoblog.de und moz.com.

Ich finde das insgesamt eine gute Entwicklung und bin schon gespannt, wie es in ein paar Jahren aussehen wird.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

9 Gedanken zu „Suchmaschinenoptimierung 2016 – Eure Meinung“

  1. Guter Content bringt einem nicht viel, wenn man nicht gefunden wird. Technisches SEO wird wichtiger denn je, denn dort wird entschieden, ob die Konkurrenz vor einem steht oder dahinter.

    Leider ist dieses Thema mit dem Content zu sehr ausgelutscht und Möchtegern SEO`s propagieren 1000-3000 Wörter Artikel. Ich bin sehr gespannt wohin uns die Reise im Online-Marketing bringt.

    Grüße.

    Antworten
    • Naja, ich würde sagen: die gesunde Mischung machts. Dir bringt auch die beste und schnellste Website nichts, wenn du kein ordentlichen Content hast. Das ist wohl auch Fakt ;-)

      Antworten
    • Ein Faktor zum guten Ranking ist auch der Traffic auf der Seite. Wie mein Vorredner schon sagt: Eine gesunde Mischung machts. Hat man eine passable Positionierung, dann verhilft dir guter Content zu mehr Besuchern, was dich wiederum in die Top 3 befördern kann. Andere Webseitenbetreiber werden auch nur dann auf deine Seite verlinken, wenn diese auch einen Mehrwert bietet.

      Antworten
  2. Ich denke Peer hat es in seinem Fazit sehr gut ausgedrückt, worauf es beim SEO ankommt. SEO ist sozusagen ein Mehrkomponentenkleber, der nur greift, wenn verschiedene Maßnahmen in der entsprechenden Qualität zusammenkommen.

    Zudem denke ich jedoch, dass die Rolle des SEO nicht branchenübergreifend beantwortet werden kann. Im Bereich des E-Commerce hat SEO einen erheblichen Schlag ins Gesicht einstecken müssen. Vorwiegend wird Amazon bei der Produktsuche genutzt wodurch mittlerweile sogar schon von “Amazon SEO” gesprochen wird. Also stellt sich hier die Frage Informationssuchmaschine (Google) vs. Produktsuchmaschine (Amazon).

    Grüße

    Antworten
  3. Erstmal zum Content: durch guten Content wird man gefunden. Das ist definitiv so, wenn man nicht in anderen Bereich alles falsch macht.

    Ich denke in Zukunft wird man nicht mehr für Suchmaschinen die Webseite optimieren, sondern für die Besucher, Leser bzw. Interessenten.

    Google versucht immer bessere Suchergebnisse für Besucher anzuzeigen. Und das gelingt auch immer besser.

    Findet der Besucher auf einer Webseite genau die richtigen Informationen mit viel Mehrwert, dann wird es auch bessere Rankings geben. Das sollte eine logische Schlussfolgerung sein, auch für Google.

    Eine technisch einwandfreie Webseite ist bald nur noch eine Grundvoraussetzung. Das ist aber natürlich auch für jeden Webseiten Besucher wichtig und nicht nur für die Suchmaschine. Wer hat schon Lust auf eine Webseite die langsam lädt oder nicht funktioniert. Niemand!

    Und gute Links braucht man in Zukunft auch immer. Aber nicht nur für Rankings, sondern vor allem als Traffic (Besucher) Quelle. Besucher sollte man bei einer Webseite immer über mehrere Kanäle generieren. Es ist doch eher ein schlechtes Zeichen, wenn 95% der Besucher über die organischen Suchergebnisse von Google kommen. Dann sollte Google sich mal Fragen, ob das so richtig ist?

    Und was bringt ein Link, wenn dieser keine Besucher bringt? Wenn Google nicht wäre, dann würde der überhaupt nichts bringen.

    In einigen Jahren ist eine Suchmaschinenoptimierung wohl eher eine Traffic-Optimierung.

    Die Maßnahmen einer Optimierung werden sich dabei wohl genauso weiter entwickeln, wie in den letzten 10 Jahren. In der Zeit hat sich ja schon wirklich viel getan.

    Das ist natürlich nur meine persönliche Einschätzung.

    Antworten
  4. SEO wird es meiner Meinung nach noch sehr sehr lange geben.
    Einen Algorithmus, der einem unstrukturiertem Text mit Keyword-Stuffing (Weil der Autor das nicht kennt) ein gutes Ranking verpasst wird es hoffentlich nie geben –> Somit wird On-Page SEO nicht an Relevanz verlieren.

    Das dieses ominöse SEO dann auf guten Content angewendet wird ist und auch von der Suchmaschine als empfehlenswert einstuft ist somit die für den User optimalste Variante.

    Traffic auf relevanten Content lenken (Backlinks) ist meiner Meinung nach immer noch unumgänglich. Wenn niemand den toll strukturieren gut geschriebenen Content mit Mehrwert nicht finden und für gut befinden kann hilft es weder dem gewillten Leser noch dem Ersteller.

    Auch in Zukunft werden wir optimieren, meiner Meinung nach verschiebt sich eher der Fokus und das Naming als das “Suchmaschinenoptimierung” irrelevant wird.

    Just my 2 cents :-)

    Antworten
  5. Meiner Meinung nach ist und bleibt SEO eines der wichtigsten Mittel um im Internet gefunden zu werden. Wie Alex K. (siehe oben) schon gesagt hat, was bringt es wenn man nicht gefunden wird?

    Antworten
  6. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein guter Mix aus Backlinks, Content und bezahlten Kampagnen optimal ist. Gerade am Anfang kann man als Online-Shop schwierig auf die Kampagnen verzichten, da es einfach etwas Zeit braucht, bis man bei Google gut gelistet wird.

    Antworten
  7. Dass gute Inhalte entscheidend sind, liegt ja auf der Hand. Aber was bringen sie einem, wenn sie keiner findet? Gute Backlinks scheinen immer noch einen erheblichen Anteil am Erfolg auszumachen, zumindest meiner Erfahrung nach.
    Gerade wenn eine Seite noch neu ist, scheint sie selbst von wenigen Links außerordentlich zu profitieren, ohne dass sich am Inhalt der Seite irgendetwas getan hätte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar