Google-Rankings und Backlink-Analyse neu in Ubersuggest

Das kostenlose SEO-Tool Ubersuggest entwickelt sich immer weiter zu einem Profi-Tool und bietet nun auch das Überwachen von Google-Rankings und eine Backlink-Analyse.

Ich schaue mir die neuen Features genauer an und schildere meine Meinung dazu. Zudem zeige ich eine Reihe von Screenshots mit Beispielen.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Google-Rankings in Ubersuggest

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Mit der Version 6.0 von Ubersuggest wurde bei dem kostenlosen SEO-Tool nun auch eine Funktion eingeführt, mit der man die Rankings in Google überwachen kann. Dafür muss man allerdings ein kostenloses Konto bei Ubersuggest erstellen.

Auf dem Dashboard sieht man alle bisher angelegten Projekte und einige interessante Daten dazu.

Bis zu 5 Projekte (Websites) kann man anlegen und dafür dann jeweils bis zu 25 Keywords anlegen, die überwacht werden sollen.

Dabei schlägt Ubersuggest Keywords vor, für die die Website bereits rankt, inkl. des Suchvolumens. Auf diese Weise kann man sehr schnell und einfach die Keywords einfügen. Das funktioniert mal besser und mal schlechter.

Google-Rankings in Ubersuggest

Später sind diese Keywords natürlich noch anpassbar und erweiterbar. Aber bei 25 ist derzeit Schluss.

Es dauert dann ein wenig, bis die Daten aktualisiert werden, aber dann bekommt man dank der täglichen Aktualisierung einen guten Eindruck, wie sich die Rankings entwickeln. Allerdings gibt es die Rankings erst ab dem Datum, an dem man das Projekt in Ubersuggest angelegt hat. Es gibt also keine älteren Daten.

Google-Rankings in Ubersuggest

Man sieht die Rankings nicht nur für jedes einzelne Keyword, sondern bekommt auch die durchschnittliche Position in Google angezeigt. Zudem kann man zwischen Desktop-Rankings und mobilen Rankings wechseln und sieht dann den Unterschied.

Ebenfalls durchaus interessant ist der “Visibility Trend”, was der Sichtbarkeitswert von Ubersuggest ist. Dieser gibt generell an, wie gut eine Website sichtbar ist und entwickelt sich mit der Zeit hoffentlich positiv weiter.

Wie gut funktioniert das Tracken der Google-Rankings?

Ich teste die Google-Rankings u.a. für meinen Brettspiel-Blog nun seit gut einem Monat und soweit ich das bisher beurteilen kann, sind die Ergebnisse sehr gut. Sie decken sich größtenteils mit den Ergebnissen anderer SEO-Tools, aber es ist auch ganz normal, dass es da ein paar Unterschiede gibt.

Dagegen funktioniert es für selbstaendig-im-netz.de nicht so richtig. In der Übersicht werden 5 organische Suchen im Monat angezeigt, obwohl die Keywords selbst viel mehr anzeigen. Ebenso liegt der Visibility Trend Wert bei knapp über 1, wogegen er für Abenteuer Brettspiele bei rund 99 liegt. Auch das kann natürlich so nicht stimmen.

Ganz ausgereift ist das Tracking die darauf basierenden Analysen also noch nicht. Auch ein Löschen und Neuanlegen der Domain selbstaendig-im-netz.de in Ubersuggest hat nichts geholfen und macht das Ranking-Tool nur bedingt nützlich.

Sehr gut finde ich allerdings, dass es hier tägliche Updates gibt, so dass man Ranking-Veränderungen schnell erkennen kann. Auch die separate Anzeige von Desktop- und Mobil-Ranking ist nicht bei allen Tools Standard. Hier sollte man aber lieber automatisch die mobilen Rankings anzeigen lassen, statt die Desktop-Rankings. Diese sind zumindest bei mir die wichtigeren.

Interessant ist auch die Möglichkeit, die Ergebnisse als PDF zu exportieren und die Daten als CSV-Datei ausgeben zu lassen. Die Exportfunktion könnte aber gern etwas umfangreicher sein, um auch die Rankingsverläufe und nicht nur die aktuellen Rankings in einer Tabellenkalkulation auszuwerten.

Ebenfalls fehlt hier noch der Link zur Analyse der SERPS, mitsamt den Konkurrenten. Das bietet Übersuggest für einzelne Keywords ja auch an und es wäre schön, wenn man mit einem Klick dorthin kommen würde.

Zu guter Letzt muss ich nochmal das Webdesign und die Usability erwähnen, die ich wirklich sehr gelungen finde. Alles sieht sehr modern und übersichtlich aus.

WERBUNG
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de
DSGVO Schritt-für-Schritt Generator - Word- & Excel-Vorlage Ein große Hilfe bei der Erstellung des eigenen Verarbeitungsverzeichnisses, der Risikoanalyse, der technischen und organisatorischen Maßnahmen und des eigenen Datenschutzkonzepts bietet dieser DSGVO Schritt-für-Schritt Generator. Hier sind über 120 vorausgefüllte Vorlagen (Word und Excel) enthalten, so dass man in kürzester Zeit die eigenen DS-GVO Unterlagen erstellt hat. dsgvo-vorlagen.de

Backlink-Analyse

Ebenfalls seit einer Weile verfübar ist die Backlink-Analyse in Ubersuggest. Dabei analysiert das Tool, wie viele Backlinks es insgesamt gibt und von wie vielen Domains diese stammen. Auch ein Domain Score wird ermittelt, der zwischen 1 und 100 liegt und auf die Schnelle anzeigt, wie gut die Backlink-Situation ist.

Ubersuggest Backlink-Analyse

Hilfreich ist auch die Anzeige der Backlinks im Zeitverlauf. So erkennt man starke Veränderungen oder Probleme schneller. Und es gibt für jeden Tag eine Anzeige der gewonnenen und verlorenen Backlinks.

Weiter unten wird dann noch ein Teil der Backlinks aufgelistet, wobei man unter anderem erfährt, wie stark die verlinkende Domain bzw. Seite ist, welche Art Link das ist (Textlink, Imagelink) und wie der Linktext lautet.

Von der Menge der Backlinks her liegt Ubersuggest für meinen Brettspiel-Blog ca. 2.000 Backlinks zu niedrig. Die Google Search Console zeigt aktuell 5.468 Backlinks an, während Ubersuggest aktuell 3.596 meldet.

Dennoch sind die Infos zu den Backlinks weitaus vielfältiger und hilfreicher, als bei der Search Console. Man kann übrigends auch nach Follow- und Nofollow-Links filtern, was ebenfalls interessant ist.

Alles in allem ist die Backlink-Analyse schon jetzt sehr hilfreich und für ein kostenloses Tool geradezu toll. Wenn man das mit den von mir bereits schon mal vorgestellten Backlink-Checker Tools vergleicht, schneidet Ubersuggest sehr gut ab.

Baust du manuell Backlinks auf?

Ergebnis anschauen

Weitere interessante Neuerungen

Ubersuggest wird stetig weiterentwickelt. Vor wenigen Wochen wurde das Keyword-Tool weiter ausgebaut und mehr Daten aufgenommen. Es werden nun getrennte Charts für das Desktop- und das Mobil-Suchvolumen angezeigt.

Ebenso gibt es eine Info darüber, wie viele Leute wirklich auf ein Suchergebnis klicken und wie viele davon bezahlte Ergebnisse anklicken. Zudem erfährt man etwas über das Alter der Suchenden.

Ebenfalls verbessert wurden die Schätzwerte für den Traffic, den eine Website durch die organischen Suchergebnisse bekommt. Da passen die Werte nun schon teilweise besser, aber es sind halt doch nur Schätzungen, die teilweise immer noch stark daneben liegen.

Wie lange ist Ubersuggest noch kostenlos?

Der Funktionsumfang von Ubersuggest ist schon sehr groß und sicher werden auch in diesem Jahr wieder einige größere Updates folgen. Da stellt sich schon die Frage, wie lange das SEO-Tool noch kostenlos sein wird.

Bereits jetzt ist eine kostenlose Anmeldung notwendig, will man die Google-Rankings überwachen. Und auch die Keyword-Daten sieht man nur noch eingeschränkt ohne Anmeldung. Andere Features wie das Seiten-Audit, um Fehler zu finden, und die Geschwindigkeits-Analyse sind ebenfalls sehr gut und besser als bei vielen anderen kostenlosen Tools.

Google-Rankings und Backlink-Analyse neu in Ubersuggest

Das sieht danach aus, als wäre der nächste logische Schritt ein Abo-Modell, um zumindest mehr Keywords nutzen zu können und ähnliche Pro-Funktionen. Ich bin jedenfalls gespannt, wie lange wir das nützliche SEO-Tool noch kostenlos nutzen können. Ich hoffe sehr, dass es zur nächsten Nischenseiten-Challenge Anfang März noch problemlos einsetzbar sein wird für alle Teilnehmer.

Aber noch ist Ubersuggest, zumindest was die Rankings angeht, noch nicht ganz ausgereift und muss noch verbessert werden.

Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Werden bei euch korrekte Werte angezeigt?

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

5 Gedanken zu „Google-Rankings und Backlink-Analyse neu in Ubersuggest“

  1. Hi Peer,

    habe ich es bisher übersehen, oder wird auf Ubersuggest (noch) kein Sichtbarkeitsindex veröffentlicht?

    Vielen Dank

    Mit besten Grüßen,
    Moritz

    Antworten
  2. Hi Peer,

    Ubersuggest ist wirklich ein tolles Tool, vor allem für Neulinge da es kostenlos ist.
    Mir persönlich ist das ganze noch zu träge, flüssiges arbeiten ist aktuell nicht möglich.
    Ahrefs oder Semrush kann es auch noch nicht ersetzen, daher denke ich das es noch eine weile kostenlos sein wird bis es endlich eine Marktreife hat.

    Grüße
    Dominik

    Antworten
  3. Meinen Blog ruft aber das Tool nicht korrekt ab. Es steht dort, dass ich beispielsweise 90 monatliche organische Aufrufe habe. Laut Jetpack und anderen Tools sind es (mindestens) 500. Auch Backlinkzahl stimmt nicht. Ich kann deswegen nicht abschätzen, inwieweit es für andere Webseiten korrekte Infos liefert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar