Pinterest, Fotos, Rankings und Traffic – Nischenseiten-Challenge 2015 – Woche 8

Nischenseiten-Challenge 2015 - Pinterest, Fotos, Rankings und TrafficAuch wenn es nur eine kurze Woche war, so habe ich dennoch einiges geschafft.

Noch immer befindet sich meine Nischenwebsite in der Aufbauphase und das sieht man auch an der Entwicklung der Besucherzahlen.

Was ich in der letzten Woche gemacht habe und wie sich die Rankings entwickelt haben, erfahrt ihr im Folgenden.

Zudem blicke ich auf meine kommenden Maßnahmen voraus.

Nischenseiten-Challenge Hauptquartier

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Rückblick Woche 7: Social Media

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Die letzte Woche stand unter dem Motto ‘Social Media’. Bei meinen bisherigen Nischenwebsites habe ich die verschiedenen Social Networks nur minimal genutzt. Bei meiner letztjährigen Nischenseiten-Challenge Website habe ich einen extra Twitter-Account angelegt.

Das hat sicher ein wenig geholfen, aber normalerweise sind Social Media Plattformen nur eine kleine flankierende Maßnahme für Nischenwebsites. Bei mir ist Google natürlich viel wichtiger.

Dennoch kann es auch bei den Suchmaschinenrankings hilfreich sein, wenn man das eine oder andere Social Network nutzt und so habe ich mir diesmal eine für mich neue Plattform vorgenommen.

Pinterest
Da ich bei unserem Hausbau im letzten Jahr sehr viele Fotos gemacht habe, entschied ich mich dazu Pinterest diesmal zu nutzen und auszuloten, was dieses Netzwerk bringen kann.

Bei Pinterest handelt es sich um ein Foto/Bilder-Netzwerk, bei dem die Nutzer Pinwände mit eigenen Bildern anlegen und Bilder von anderen Nutzern teilen können.

Da ich normalerweise bei meinen Blogs nicht viele Bilder oder Fotos habe, lohnte sich das bisher nicht. Aber in diesem Fall hat es sich angeboten.

Also habe ich ein Pinwand für meinen Hausbau erstellt, auf der ich nach und nach Fotos vom Baufortschritt veröffentlichen werde:

Pinterest, Fotos, Rankings und Traffic - Nischenseiten-Challenge 2015 - Woche 8

Es wird dort eine Menge Fotos geben, von denen ich dann wieder auf meine Nischenwebsite verlinke und so weiter. Natürlich ist diese Pinwand noch unbekannt, aber ich hoffe, dass sich das in den kommenden Wochen ein wenig ändert. Ich habe diese z.B. auf meiner Nischenwebsite verlinkt, werde aber auch in anderen Networks darauf hinweisen.

Ich erwarte von dort keine großen Traffic-Lawinen, aber als eine zusätzliche Vermarktungs-Maßnahmen wird es sicher nicht schaden.

Ich habe passend dazu in der letzten Wochen eine neue Artikelserie gestartet, in der ich ausführlich unsere Erfahrungen beim Hausbau schildere. Der erste Artikel enthält fast 900 Wörter und trägt den Titel Vor dem Baubeginn – Unser Hausbau Tagebuch Teil 1.

Natürlich ist mir klar, dass sich meine Nischenwebsite nur um Luftentfeuchter und Bautrockner dreht, aber als Ergänzung halte ich das für sinnvoll. Fast jeder Bauherr kommt an den Punkt, wo er oder sie sich mit dem Thema “feuchter Boden und feuchte Wände” auseinandersetzen muss.

Zudem sollte so ein Tagebuch auch für den einen oder anderen Backlink sorgen.

Ich habe zudem ein Pinterest-Plugin installiert, mit dem die Besucher interessante Fotos selber pinnen können.

Ich lerne allerdings noch selber jeden Tag dazu und werde sicher noch ein paar Dinge in Zukunft besser machen können. Aber ich bin gespannt, ob und was es bringt.

andere Networks
Ich hatte ja ursprünglich vor auch Instagramm zu nutzen, aber Instagramm ist eigentlich nur für aktuelle Fotos nutzbar. Deshalb passt das nicht wirklich.

Dagegen werde ich den einen oder anderen Twitter-Account ebenso nutzen wie meine Facebook und Google+ Accounts, um meine Pinterest Site ein wenig zu pushen.

Traffic und Rankings

Wie hat sich meine Nischenwebsite in der letzten Woche entwickelt? Langsam aber positiv.

Meine gewählte Nische ist recht eng und nach meinen Erfahrungen in den letzten Jahren braucht es seine Zeit, bis ordentlich Rankings zustandkommen. Ich will da auch nichts übers Knie brechen, da nach meinen Erfahrungen langsam aufgebaute Rankings viel stabiler sind.

Wenn zu schnell durch Top-Links und andere Maßnahmen obere Positionen erreicht werden, stürzt die Site oft genauso schnell wieder ab.

Ähnlich sah es im vergangenen Jahr aus, wo ich mit meiner Werkzeugkoffer-Nischenwebsite nach 7 Wochen zwar schon gute Longtail-Rankings vorweisen konnte, bei dem Hauptbegriff “Werkzeugkoffer” aber nur auf Position 72 lag. (Heute ist es Position 2!)

Da stehe ich aktuell mit dem Suchbegriff “Bautrockner” schon besser da. Dafür liegt meine Nischenwebsite derzeit auf Position 36.

Mit “Luftentfeuchter Infos” liege ich auf Position 2, mit “Bautrockner Tipps” auf 6 und mit “Bautrockner Hausbau” auf 8. Noch stehen die Rankings aber am Anfang und es wird sich zeigen, wie es sich weiter entwickelt. Nach wie vor ist es aber das wichtigste Geduld zu haben und weiter an der eigenen Nischenwebsite zu arbeiten.

Der Traffic entwickelt sich ebenfalls weiter positiv, aber das noch recht langsam. Das kenne ich ebenfalls von meinen anderen Nischenwebsites.

In der letzten Woche kamen von Google insgesamt 24 Besucher. Von Woche zu Woche werden es mehr. Bevor es sich finanziell lohnt sollten es schon um die 100 Besucher von Google in der Woche sein.

Der Traffic insgesamt ist natürlich deutlich höher, aber da sind vor allem Besucher von Selbständig im Netz und Nischenseiten-Guide.de dabei. Das ist zwar auch Okay, aber kein Maßstab für den Erfolg meiner Nischenwebsite. Schließlich sind für mich vor allem die Besucher wichtig, die wirklich an dem Thema meiner Nischenwebsite interessiert sind.

WERBUNG
Mit Instagram Geld verdienen - EBook Praxis-Leitfaden, der alle Informationen enthält, die du brauchst, um mit Instagram durch Werbekooperationen Geld zu verdienen. Unter anderem gibt es konkrete Zahlen, was man mit wie vielen Followern wirklich verdienen kann.

Einnahmen und Ausgaben

Einnahmen und Ausgaben gab es in der vergangenen Woche nicht.

Insgesamt habe ich 3 Stunden in einen Artikel und meine Pinterest-Site investiert.

investierte Stunden (Woche/Insgesamt)3 Stunden29 Stunden
Ausgaben (Woche/Insgesamt)0,- Euro13,90 Euro
Einnahmen (Woche/Insgesamt)0,- Euro0,- Euro

Aufgabe in Woche 8: Weitere SEO- und Vermarktungs-Maßnahmen

In der aktuellen Woche werde ich mich weiter um die Vermarktung kümmern. Das bedeutet, dass ich weiterhin SEO- und Social Media Maßnahmen vornehmen werde. Zudem werde ich natürlich auch wieder für 1-2 neue Artikel sorgen.

Zusätzlich werde ich mir schon ein paar Gedanken zur Monetarisierung machen und ein paar Vorbereitung (z.B. welche Review-Artikel ich schreiben werde) treffen.

Man sieht daran sehr gut, dass es beim Aufbau einer Nischenwebsite auch auf Wiederholung ankommt und man bestimmte Dinge regelmäßig und dauerhaft machen muss. Nur so kommt der Erfolg zustande.

Weitere Teilnehmer und ihre Reports

Auf nischenseiten-guide.de findet ihr unter anderem die wöchentlichen Reports vieler Teilnehmer an der Nischenseiten-Challenge 2015.

Zudem gibt es eine Übersicht der Nischenwebsites, die aktuell entstehen. Diese Liste werde ich weiter ausbauen.

Alle meine Wochenreports findest du hier im Blog.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

11 Gedanken zu „Pinterest, Fotos, Rankings und Traffic – Nischenseiten-Challenge 2015 – Woche 8“

  1. Eine extra Pinnwand einzurichten finde ich interessant. Mal schauen, ob Du darüber einige Besucher bzw. social signals erreichen kannst. Das schreibe ich mir auch gleich mal auf die ToDo-Liste.

    Da ich letzte Woche im Urlaub war, konnte ich nichts an meiner Nischenseite über Solarduschen machen. Ich habe aber schon in den ersten zwei drei Wochen sehr viel vorgearbeitet, was sich mittlerweile auch schon positiv bemerkbar macht. Einerseits an ein paar guten Rankings, andererseits an schon 5 verkauften Solarduschen :-). Im Vergleich zu meinen anderen Nischenseiten ist die jetzige die erfolgreichste. So kann´s also weiter gehen!

    Antworten
  2. Ist halt die Frage ob das überhaupt die richtige Zielgruppe auf Pinterest für das Thema ist. Habe demletzt gelesen, dass ein Großteil der Nutzer dort weiblich ist, die können mit dem Thema wahrscheinlich eher weniger anfangen.

    Gruß

    Christian

    Antworten
  3. ja die Woche ist wirklich sehr kurz gewesen: Hier sollte man sich mit dem Zeitmanagement auseinander setzen! Und Peer, ich sage Dir ein’s: Lese ein paar ebooks über das Zeitmanagement, vor allem das von den Experten: Prof. Dr. Lothar J. Seiwet.

    Der Printertest sieht gut aus, viel Erfolg weiter ;-)

    Antworten
  4. Sehr interessant. Ganz ehrlich gesagt, ich halte nicht all zu viel von Social Media für Rankings (hat aber andere Vorteile). Pinterest ordne ich eher unter Social Bookmarks ein, welche meiner Meinung nach nützlich sind. Ich bin gespannt wie sich das ganze entwickelt.

    Antworten
  5. Hallo Peer,

    vielen Dank für Deinen aktuellen Beitrag.

    Nach meiner Einschätzung und Erfahrung hat Pintrest ein deutlich höheres Potential, wie Twitter. Bei einem Projekt von mir habe ich ganz gezielt auf Pintrest gesetzt und dadurch schon sehr viele Backlinks und Traffic generiert. Es kommt aber halt immer auf den Themenbereich und das Bild an. Aber wenn man da was “nettes” gefunden hat, dann kann sich das richtig schön viral verteilen :-D

    Gruß
    Siegmar

    Antworten
  6. Ich habe es zwar dieses Jahr nicht rechtzeitig geschafft, an der Challenge teilzunehmen, bin aber begeisterter Leser der Statureports.

    Bisher habe ich eher auf größere Contentprojekte gesetzt. Das hat früher besser funktioniert. Heutzutage ist es aber in umkämpften Bereichen (z.B. Versicherungsthemen) sehr viel schwieriger geworden.

    Daher werde ich zukünftig verstärkt auf Nischenthemen setzen (die gibts auch noch im Versicherungsbereich!).

    Antworten
  7. Also ich setze zumindest für Rankings auch nicht wirklich auf Social Media – da ist der Einfluss in meinen Augen einfach zu gering als dass sich das lohnen würde. Ein bisschen Social Media mache ich aber trotzdem, einfach für den Traffic Mix.

    Antworten
  8. Ich habe das gefühl, dass die Links von Pintrest und Google+ etwas bringen. Aber es dauert wirklich einige Monate bis die Seite weiter nachvorne rückt! Meine Minikühlschrank Seite entwickel ich seit knapp 2 Monaten und Sie ist jetzt schon ein gutes stück richtung Seite 1 gewandert. Solche Hight PR for free find ich immer gut =).

    Antworten
  9. generell richtige Ausführung. Was immer bisschen kurz kommt, ist die Auswahl der richtigen Linkquellen und die Geschwindigkeit der Linksetzungen, um eine Seite “richtig” zu verlinken und damit für Linkpower über die Zeit zu versorgen. Wäre schön, wenn man diesem Teil mehr Zeit widmen würde, meinetwegen auch mit generellen Aussagen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar