So findet man die beliebtesten Social Media Themen – Statistik und Plugins

In meinem Artikel Die besten Inhalte für das Social Web und praktische Tipps für die eigenen Artikel habe ich bereit Tipps gegeben, welche Inhalte im Social Web besonders gut ankommen.

Heute möchte ich 3 Möglichkeiten vorstellen, wie man herausfindet, welche Inhalte des eigenen Blogs bzw. der eigenen Website im Social Web beliebt sind.

Dabei zeige ich unter anderem, wie ich die Analyse angehe und in einem Praxis-Video stelle ich ein Plugin vor.

Die beliebtesten Social Media Themen finden

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Ist die eigenen Website oder der eigenen Blog schon länger aktiv und nutzt man ebenfalls das Social Web schon eine Weile, kann man sehr gut analysieren, welche Inhalte sehr gut ankommen und welche nicht so gut.

Dabei kann man auf unterschiedliche Art und Weise an die Sache herangehen, wovon ich 3 Möglichkeiten heute vorstelle.

Dabei konzentriere ich mich auf den Blog/die Website selbst und welche Möglichkeiten es dort gibt.

In einem späteren Artikel werde ich externe Analyse-Möglichkeiten vorstellen.

Möglichkeit 1: Gefühl

“Gefühl” mag sich erst einmal komisch anhören, aber wer selbst intensiv auf Social Media Plattformen aktiv ist, entwickelt mit der Zeit ein gutes Gefühl dafür, was dort ankommt und was nicht.

Dafür ist es allerdings notwendig, dass man aktiv dort unterwegs ist und nicht nur die eigenen Artikel dort automatisch veröffentlicht und nicht mehr.

Da aber z.B. auch Blogs zum Social Web gehören, kann man z.B. anhand der Kommentare und Diskussionen im eigenen Blog ungefähr beurteilen, wie gut ein Thema im Social Web ankommen würde.

Ebenso sind Umfragen ein guter Gradmesser. Weniger das Ergebnis der Umfrage ist dabei wichtig, sondern wie viele Leser daran teilgenommen haben. Ich habe ein paar Umfragen in der Vergangenheit durchgeführt, die deutlich mehr Teilnehmer hatten, als andere. Deren Themen scheinen die Leute also zu bewegen.

So wichtig es auch ist, ein Gefühl für die eigenen Themen zu entwickeln, man sollte sich nicht nur darauf verlassen.

WERBUNG
Pixelmate - Das einfachste DSGVO-Plugin für WordPress Mit Pixelmate kannst du ganz einfach ein Cookie Banner mit Opt-In für Google Analytics, Facebook Pixel, YouTube, Vimeo und viele andere Ressourcen erstellen. Pixelmate

Möglichkeit 2: Statistik

Social Metrics - So findet man die beliebtesten Social Media Themen im eigenen BlogDie zweite Möglichkeit ist es, Google Analytics (oder ein anderes Statistik-Tool) zu nutzen.

Google Analytics bietet nicht nur eine detaillierte Auswertung der Besucherquellen an, sondern schlüsselt dies im Unterpunkt “Besucherquellen > Soziale Netzwerke” auch noch detailliert auf.

Nach Netzwerken sortiert kann man sich dort anschauen, wie viele Besucher von dort zu bestimmten Artikeln gekommen sind.

Das ermöglicht es, je nach Netzwerk die beliebtesten Themen herauszufinden und entsprechende Content-Strategien in Zukunft zu fahren.

Zudem zeigt Google Analytics noch Daten für sogenannte Datenhubs an. Das sind Social Media Plattformen, mit denen Google näher kooperiert. Darunter z.B. Delicious, Reddit, Pocket und natürlich auch Google+.

Auf der Unterseite “Daten-Hub-Aktivität” kann man sich anzeigen lassen, welche Inhalte von wem wie oft geteilt wurden. Dort kann man richtig ins Detail gehen und auch Social Media Multiplikatoren finden.

Statistik-Tool wie Google Analytics bieten die Möglichkeit herauszufinden, welche Inhalte für Social Media Nutzer so interessant waren, dass sie von dort zu unserem Blog oder zu unserer Website gekommen sind.

Möglichkeit 3: automatische Analyse

Social Metrics - So findet man die beliebtesten Social Media Themen im eigenen BlogMit Hilfe von Plugins kann man im eigenen Blog- oder Website-Dashboard analysieren, welche Inhalte auf Social Media Plattformen besonders gut ankommen.

So gibt es ein paar kostenlose WordPress-Plugin, wie z.B. Social Metrics oder Most Shared Posts, die schon recht nützlich sind, wenn auch etwas eingeschränkt.

Diese zeigen im WordPress-Admin die Artikel an, die die meisten Shares, Likes, Tweets etc. bekommen haben.

Etwas professioneller ist das kostenpflichtige WordPress-Plugin Social Metrics Pro. Es kostet 27 Dollar für eine WordPress-Site und ermöglicht die Auswertung der eigenen Artikel.

Dabei werden die Daten von Twitter, Facebook, Google+1, Pinterest*, SumbleUpon, Digg und LinkedIn ausgelesen.

Social Metrics - So findet man die beliebtesten Social Media Themen im eigenen Blog

Als Ergebnis bekommt man dann eine sortierbare Tabelle, mit bis zu 7 Spalten, je nachdem welche Social Media Plattformen man ausgewählt hat.

Hier kann man dann nach der Anzahl der Tweets, Shares, +1 etc. sortieren und so herausfinden, welche Inhalte im Social Web beliebt sind. In dieser Übersicht erkennt man zudem sehr gut, welche Artikel in welchen Social Networks besonders gut ankommen.

Man kann zusätzlich nur bestimmte Kategorien wählen und diese vergleichen oder die Daten als Excel-Tabelle exportieren und damit die Analyse der Daten dort fortsetzen.

Mit Hilfe solcher Plugins kann man schnell und einfach analysieren, wie stark die eigenen Artikel in den sozialen Netwerken geteilt wurden. Das ist immer ein gutes Zeichen dafür, dass die Themen populär sind.

Praxis-Video: Social Metrics Pro

Hier habe ich noch ein kleines Video des Plugins “Social Metrics Pro” aufgenommen. Darin zeige ich, wie es funktioniert und welche Einstellungsmöglichkeiten es gibt.


Das Video wird von Youtube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Fazit

Es gibt verschiedene Wege, die im Social Web populären Themen des eigenen Blogs oder der eigenen Website herauszufinden. Unter dem Strich macht es sicher Sinn, die verschiedenen Möglichkeiten zu kombinieren, da diese jeweils einen etwas anderen Ansatzpunkt haben.

Wie findet ihr heraus, welche Inhalte eurer Website oder eures Blog auf Social Media Plattformen am besten ankommen?

Weitere Tipps findet ihr im Artikel Beliebte Social Media Themen in Facebook, Twitter und Google+ finden.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

7 Gedanken zu „So findet man die beliebtesten Social Media Themen – Statistik und Plugins“

  1. Möglich ist auch, mal bei größeren Seiten wie t3n & Co. (oder auch deiner) zu schauen, was besonders oft verlinkt und geteilt wurde. Dann hat man immerhin ein besseres Gefühl dafür, was Leser in welcher Aufmachung interessiert.

    Antworten
  2. Wirklich ein super Beitrag, Socialmedia ist mittlerweile unabdingbar für ein funktionierendes Onlinemarketing.

    Bin wirklich mal gespannt wann Google+ Facebook überholt

    Antworten
  3. Tolles Video, Peer! Vielen Dank! Ruhig mehr davon.

    Eine Frage zu Social Metrics Pro: Wird durch das Plugin die Performance der Site wesentlich beeinträchtigt?

    Antworten
  4. Super Artikel!
    Eine Arbeit die sich wirklich lohnt, da man so wirklich auch feststellen kann welche Themen gefragt sind.
    Danke auch für den Tipp der kostenlosen Plugins. Somit kann man sich Arbeit und Zeit sparen.

    Antworten
  5. Ich habe mir jetzt auch Social Metrics Pro zugelegt. Aber es werden von meinen über 500 Artikel nur 17 angezeigt.

    Weiß jemand, woher das kommt?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar