Social Media Tools für Profis – Analytics & Statistiken

Social Media Tools für Profis - AnalyticsIn diesem 5. und letzten Teil meiner Artikelserie über Social Media Tools geht es diesmal um die Auswertung der Social Media Statistiken.

Ich stelle Online-Tools vor, mit deren Hilfe man unter anderem die eigene Reichweite im Social Web oder die Aktivitäten der eigenen Facebook Fanpage auswerten kann.

Dabei sind die 7 Analytics-Tools alle kostenlos (bzw. haben kostenlose Tarife) und damit auch für Gründer sinnvoll.

Teile der Artikel-Serie:
Verwaltungstools & Dashboards
Marketingtools & Reichweite
Automatisierungs-Tools
Monitoring
Analytics & Statistiken

Social Media Tools

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Die folgenden Social Media Tools dienen der statistischen Analyse der eigenen Social Media Aktivitäten.

Diese Auswertung ist unter anderem sinnvoll, um die beliebtesten Beiträge zu finden oder um andere interessante Nutzer zu identifizieren.

Social Analytics

Google Analytics
Social Media ToolsGoogle Analytics bietet mittlerweile Auswertungsmöglichkeiten über Social Media Aktivitäten an.

Der ehemals sehr gute Service Postrank wurde zu diesem Zweck aufgekauft und immer mehr soziale Statistiken sind in Analytics verfügbar.

Damit erweitert Google die Funktionsvielfalt seines eh schon tollen Statistik-Tools nochmal deutlich.

Und in Zukunft wird da sicher noch einiges kommen.

YouTube Analytics
Social Media ToolsWer aktiv Videos auf Youtube veröffentlicht und wissen möchte, wie diese ankommen und wer die eigenen Videos schaut, der sollte sich YouTube Analytics genauer anschauen.

Dieses kostenlose Analytics-Tool von Google ermöglicht genaue Auswertungen der Videoschauer, wie diese zum Video gelangt sind und wie die Videos bewertet und kommentiert wurden.

Insgesamt eine sehr gute Auswertungsmöglichkeit für alle Youtube-Publisher, auch wenn die Statistiken leider nicht live sind, sondern ein paar Tage hinterher hinken.

Facebook Insights
Social Media ToolsAls Seitenbetreiber kann man Facebook Insights nutzen.

Diese Statistiken ermöglichen sehr genaue Einblicke in die Entwicklung der eigenen Fanpage und der Nutzung durch die User.

Man bekommt unten anderem ausführliche Daten zu Likes und zu den demografischen Daten über die eigenen Nutzer.

Zudem wird die Reichweite und der Erfolg einzelner Beiträge unter anderem per Chart angezeigt. Das ermöglicht z.B. herauszufinden, welche Beiträge besonders gut ankamen.

Für alle Facebook-Fanpages Betreiber eigentlich ein Muss und dazu noch kostenlos.

Klout
Social Media ToolsIn jedem Netzwerk gibt es eine eigene Kennzahl für die Reichweite bzw. die eigene Bedeutung. Das wird ein wenig unübersichtlich.

Klout will hier eine kostenlose Lösung bieten.

Man meldet sich dort mit seinem Twitter- oder seinem Facebook-Account an und kann dann noch weitere Netzwerke hinzufügen.

Klout sammelt die Aktivitätsdaten und Reichweite-Informationen aus diesen Netzwerken und präsentiert am Ende einen Zahlenwert. Der Klout-Score.

Das ist nett, aber sicher kein Grund dieses Tool permanent zu nutzen.

Die Übersicht der eigenen Social Network Beiträge und die Reaktionen darauf sind aber ziemlich interessant.

Sumall
Social Media Tools für Profis - AnalyticsUnter sumall.com findet man ein recht neues Tool, welches noch in der Beta steckt und komplett kostenlos ist.

Aus 30 Services (wobei z.B. der eigene Twitter-Account und die Twitter-Suche zwei separate Services sind) wählt man mindestens 3 aus und gewährt Sumall Zugriff darauf.

Interessant ist auch, Google Analytics, AdSense und AdWords einbinden zu können. Diese Daten werden dann ebenfalls in die Auswertung einbezogen.

Dabei sollte man beachten, welche Einstellungen man freigibt. Das Tool möchte gern Statistiken usw. auf den freigegebenen Profilen veröffentlichen. Wer das nicht möchte, deaktiviert diese Möglichkeit.

Danach sammelt das Tool statistische Daten aus den verknüpften Profilen. Das kann eine Weile dauern.

Als Ergebnis bekommt man unter anderem angezeigt, welche Inhalte in den eigenen Profilen wie gut ankommen und welche Reichweite man hat. Aber auch Einnahmen und Traffic-Zahlen bei bestimmten Twitter-Aktionen sind z.B. messbar.

Ein sehr interessantes und mächtiges Tool, welches zudem eine mobile App anbietet, damit man die Daten auch unterwegs analysieren kann. Ob das Tool noch lange kostenlos bleibt?

TweetLevel
Social Media Tools für Profis - AnalyticsSpeziell für Twitter ist das Online-Analytics-Tool TweetLevel gedacht.

Man kann entweder ein Hashtag/Keyword eingeben oder einen Twitter-Namen. Letzteres ist für die Analyse der eigenen Aktivitäten auf Twitter sinnvoll.

Daraufhin wertet das Tool die Tweets, Follower usw. aus und ermittelt einen TweetLevelScore. Zudem gibt es noch Werte für einzelne Bereich, wie z.B. Einfluss, Popularität und Vertrauen.

Des Weiteren wird angezeigt, welcher Typ Twitter-User man ist. Das geht von Viewer (am inaktivsten) bis hin zu Amplifier (Verstärker/Multiplikator).

Mich ordnet das Tool mit einem Score von 64,5 als Idea Starter ein. Immerhin.

Weiterhin werden eine WordCloud und Aktivitäts-Statistiken angezeigt. Als Bonus werden unter anderem noch Twitter-Nutzer angezeigt, die vergleichbar sind. Da findet man evtl. User, denen man folgen kann.

Nettes kostenloses Tool für die Twitter-Analyse.

Fanpage Karma
Social Media ToolsAusführliche Fanpage-Analysen ermöglicht das Tool Fanpage Karma.

Damit können z.B. Unternehmen die Konkurrenz analysieren und herausfinden, wie oft Beiträge erschienen sind, wie viele Fans diese Fanpage hat, wie die zeitliche Nutzung ist, wie viele Likes, Shares und Kommentare für die verschiedenen Inhaltstypen stattgefunden haben und vieles mehr.

Die Auswertungen sind sehr umfangreich und man kann sich mehrere Beispiele online anschauen.

Es gibt einen kostenlosen Tarif, der die Auswertung einer Fanpage erlaubt. Dieser ist auf der Preise-Seite ein wenig versteckt.

Für Kunden, die mehr Fanpages auswerten wollen, gibt es mehrere Tarife, die zwischen 49,90 Euro und 149,90 Euro im Monat kosten. Dafür bieten diese einen unterschiedlichen Funktionsumfang. Vor allem die Teamfunktionen und der direkte Support zeichnen die teureren Pakete aus.

Mittlerweile gibt es auch Twitter-Analysen.

WERBUNG
Pixelmate - Das einfachste DSGVO-Plugin für WordPress Mit Pixelmate kannst du ganz einfach ein Cookie Banner mit Opt-In für Google Analytics, Facebook Pixel, YouTube, Vimeo und viele andere Ressourcen erstellen. Pixelmate

Fazit

Mit Hilfe dieser Online-Tools kann man die eigenen Social Media Profile, aber auch die Reichweite im Social Web insgesamt sehr gut analysieren.

Das hilft dabei die eigenen Stärken zu erkennen und beliebte Inhalte zu identifizieren. Man sollte die gewonnenen Daten einerseits aber auch nutzen und nicht nur die Daten sammeln.

Auf der anderen Seite solle man aber auch nicht zu viel Zeit in den Statistiken und Auswertungen verbringen. “Aktiv werden” lautet die Devise.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

8 Gedanken zu „Social Media Tools für Profis – Analytics & Statistiken“

  1. Danke für die Tools, ich schaue mir Sumall mal genauer an. Die möglichkeit alle Daten an einem Ort und in Verbindung zueinander zu haben klingt sehr interessant.

    Antworten
  2. YouTube Analytics finde ich klasse, auch wenn es immer etwas im verzug ist.
    Doch seinen Kanal hat man damit echt Top im Überblick und weiß was die follower sehen wollen und was nicht ;)

    Liebe Grüße Darian

    Antworten
  3. Die Funktionen von Klout sind zum Teil auch schon in LinkedIn und Xing umgesetzt. Wenn jetzt auch noch der Social-Media-Score in eine der genannten Dienste einfließt, finde ich Klout total überflüssig. Sumall sollte man sich mal näher anschauen. Ist ja irgendwie nervig 1001 Dienst für die Analyse zu haben.

    Antworten
  4. Super Überblick! Danke dafür. Bis auf Klout und Sumall und TweetLevel habe ich alle Tools im einsatz und bin super zufrieden damit. Ich kann allerdings auch Darian beipflichten YouTube Analytics ist momentan sehr oft in verzug mit den Daten was mometan echt nervig ist. Aber YouTube ändert gerade ja auch einiges von daher denke ich wird es auch wieder besser :)

    Antworten
  5. Wir verwenden seit einiger Zeit youtube-Analytics, wirklich verbesserungswürdiges tool, aber vielleicht wirds ja noch damit. Klout dagegen scheint beliebter zu werden, sowohl im Haus als auch bei der Kundschaft. Danke für den übersichtlichen Beitrag!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar