Social Media Tools für Profis – Marketing & Reichweite

Nachdem ich im ersten Teil dieses Artikels 5 Social Media Dashboards & Verwaltungs-Tools vorgestellt habe, geht es heute um Tools, die das aktive Marketing auf Social Media Plattformen unterstützen.

Unter anderen findet ihr Informationen über ein Online-Tool, welches eure Tweets besser über den Tag verteilt. Aber auch Tools zur Steigerung der Reichweite gibt es.

Wie immer freue ich mich über euer Feedback und wer Tool-Tipps hat, immer her damit.

Teile der Artikel-Serie:
Verwaltungstools & Dashboards
Marketingtools & Reichweite
Automatisierungs-Tools
Monitoring
Analytics & Statistiken

Social Media Tools

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Die in dieser Serie vorgestellten Social Media Tools helfen dabei den Überblick zu behalten und bei der Nutzung des Social Webs als Marketing-Instrument Zeit zu sparen.

Dabei sind die hier vorgestellten Tools natürlich nur eine Auswahl aus dem Angebot, welches besonders im englischsprachigen Raum sehr groß ist.

Marketing

Die folgenden Tools unterstützten die eigenen aktiven Marketing-Aktivitäten auf Twitter, Facebook und Co..

Buffer
Social Media Tools für Profis - MarketingBei Buffer handelt es sich um ein Online-Tool, mit dem man die eigenen Social Media Veröffentlichungen besser timen kann.

Das Problem ist auch mir bekannt. Wenn ich mir mal zwischendurch die Zeit nehme und Twitter, Facebook und Google+ nach interessanten Beiträgen durchforste, finde ich meist einige, die ich retweete bzw. selber teile.

Das führt dazu, dass innerhalb kurzer Zeit viele Tweets und Shares von mir veröffentlicht werden und dann wieder längere Zeit nichts.

Das Tool Buffer ermöglicht es, die Inhalte auf Twitter, Google+, Facebook und anderen Social Networks sehr genau zeitgesteuert zu veröffentlichen. Dabei gibt es auch eine Analyse der Reichweite und wie diese Veröffentlichungen angekommen sind.

Für die meisten Fälle reicht der Gratis-Account und zusätzlich zur Nutzung der Website gibt es Addons für Chrome, Firefox und andere Browser.

Tweriod
Social Media Tools für Profis - MarketingUm die eigenen Tweets optimal planen zu können, muss man erstmal wissen, wann die eigenen Nutzer eigentlich online sind.

Wann kommen die eigenen Tweets am besten an und wann werden sie am häufigsten retweetet.

Der Online-Service Tweriod will an dieser Stelle Hilfe bieten. Bereits im kostenlosen Account kann man analysieren, zu welcher Uhrzeit und an welchen Wochentagen die meisten der eigenen Follower online sind.

Des Weiteren zeigt das Tool an, wann die meisten Retweets stattfinden.

In der kostenpflichtigen Premium-Version gibt es weitere Auswertungen und Exportmöglichkeiten. Der Preis hängt von der Anzahl der Follower ab.

Sehr gut ist zudem die Möglichkeit, die Tweriod-Auswertungen in das eben vorgestellte Buffer zu übernehmen. Dann braucht man dort nicht mehr manuell die besten “Versandzeiten” einzustellen.

Post Planner
Social Media Tools für Profis - MarketingDas Online-Tool Post Planner hat sich auf Facebook spezialisiert und hilft hier bei der Veröffentlichung von neuen Inhalten.

Das Tool läuft als Application auf der eigenen Facebook Site und ermöglicht 2 Dinge.

Zum einen kann man Beiträge auf Facebook planen und muss auf diese Weise nicht ständig wieder auf die eigene Facebook-Site gehen.

Zum anderen hilft es dabei interessante und beliebte Inhalte zum eigenen Themenspektrum zu finden. Ergänzend bietet das Tool auch Auswertungen an.

Alles in allem will man dem Nutzer damit, nach eigenen Angaben, 2 Stunden am Tag sparen. Wobei aber doch vergessen wird, dass gerade auf Facebook auch Kommunikation wichtig ist. Ganz ohne hin und wieder auf Facebook vorbeischauen, wird es nicht gehen.

Ein interessantes Tool für alle, die allein auf Facebook setzen. Allerdings ist das Tool nicht kostenlos.

Addvocate
Social Media Tools für Profis - MarketingEin besonderes Online-Tool stellt Addvocate dar.

Es richtet sich speziell an Firmen mit Mitarbeitern. Das Tools hilft dabei diese zum Teilen und aktiv werden in Social Networks zu animieren.

Dabei kann man die Mitarbeiter zum Teilen motivieren, deren Aktivitäten im Social Web verfolgen und auch moderieren.

Für Einzelunternehmer ist das Tool nicht interessant, aber für größere Unternehmen, die ihre Mitarbeiter aktiv in die Social Media Aktivitäten einbinden wollen, ist es ein tolles Tool.

Sociopo
Update: Sociopo wird zum 31.12.2015 eingestellt.

Vor kurzem hatte ich Sociopo als neue Einnahmequelle im Social Web vorgestellt.

Aber man kann Sociopo auch als Marketing-Instrument nutzen.

Als Advertiser kann man z.B. bezahlte Tweets buchen oder Status-Updates in Social Networks.

Die Reichweite des recht neuen Online-Services ist schon recht groß. Für die eigenen Marketing-Aktivitäten ist dies eine bequeme Möglichkeit die eigenen Reichweite zu steigern.

Im Gegensatz zu den anderen hier vorgestellten Tools, braucht man hier keine eigenen etablierten Social Media Kanäle. Für manche Unternehmen eine lohnende Marketing-Möglichkeit.

Reachxtend
Ein interessantes Tool, um die eigene Marketing-Reichweite im Social Web zu steigern, war ReachXtend. Leider ist der Service nich mehr online.

Der Online-Service funktionierte recht einfach. Man konnte eigene Social Media Kanäle, z.B. einen Twitter-Account, mit anderen Nutzern “tauschen” und dafür Zugriff auf einen Social Media Kanal erhalten.

Ging man eine solche Partnerschaft ein, dann konnte man eigene Nachrichten nicht nur auf den eigenen Kanälen, sondern auch auf den Partnerschafts-Accounts veröffentlichen.

Aber natürlich konnten im Gegensatz die eigenen Partner ihre Beiträge auch über meine Kanäle veröffentlichen. So hatten also beide Partner etwas davon und erhöhten ihre Reichweite deutlich.

Vorsichtig sollte man dennoch sein und beobachten, was die Partner so veröffentlichen, damit die eigenen Nutzer nicht verschreckt werden. Das war ein interessanter Service, dessen Nutzung aber sehr vorsichtig erfolgen sollte.

Zusätzlich bot ReachXtend die Möglichkeit Beiträge zeitlich zu planen und auszuwerten.

WERBUNG
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de

Fazit

Mit den vorgestellten Tools kann man die eigenen Marketing-Aktivitäten im Social Web besser planen und steuern.

Zudem ermöglichen die Tools teilweise eine höhere Reichweite im Social Web.

Nutzt du Social Media Tools oder gehst du direkt auf die Website des Social Networks?

Ergebnis anschauen

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

10 Gedanken zu „Social Media Tools für Profis – Marketing & Reichweite“

  1. Hallo Peer, kann es sein dass Du Hootsuite vergessen hast – oder kommt da noch ein gesonderter Bericht? Ich nutze in ein paar Projekten nämlich sehr gerne Hootsuite, da es mir einen gewissen Automatismus beim erstellen von Nachrichten auf G+ und Twitter ermöglicht…

    Antworten
  2. @ Ben

    Finde ich auch! Ich benutze auch Hootsuite und ich finde Hootsuite hätte aufjedenfall hier einen Platz verdient! =)
    @ Peer
    Ein Artikel darüber würde sicher den ein oder andere interessieren. Echt super!

    Antworten
  3. @ Ben und Sandra
    Hootsuite hatte ich schon im ersten Teil dieser Artikelserie vorgestellt. Der erste Artikel ist ganz oben in diesem verlinkt. :-)

    Antworten
  4. Hallo Peer,

    danke für diese tolle Übersicht. Ich selbst beschäftige mich seit einigen Wochen mit Buffer und habe bisher gute Erfahrungen gemacht. Interessant finde ich auch die Api von Buffer, da kann man spannende Sachen mit machen.

    Mir geht es genauso: Ich würde meine Posts gerne über den Tag verteilen, auch um niemandem auf die Nerven zu gehen.

    Was ich mir wünschen würde, noch nicht gefunden habe, aber definitiv dafür bezahlen würde wäre:
    Eine Anwendung die mindestens Twitter-, Facebook- und Google+ Profile (nicht Seiten) kann. Aus unterschiedlichen Kanälen befüllbar (WordPress, Desktop, RSS-Reader, etc.). Postings je nach Netzwerk, Wochentag, Monat und Inhalt (Text, Link, Bild, Video, usw.) individuell planbar. Sie sollte eine volle Analyse beherrschen, a la bei Deinen Twitter-Followern solltest Du Bilder Mo und Mi um 7:30 und 19:00 posten, Links am besten Sa zw. 12:00 und 16:00, auf G+ am Di gar nicht, usw… Das ganze am besten automatisch organisiert. Du befüllst Deinen Speicher aus unterschiedlichen Kanälen und das Ding verteilt wie es in Deinen Profilen am sinnvollsten ist. Das es dann die Reaktionen trackt und dadurch “dazu lernt”, eh’ klar. Reportings, und, und, und… */träum*

    Wenn Dir mal so etwas unterkommt: Gib’ bitte bescheid! :-)

    Antworten
  5. Hallo, ich bin selber Social Media faul… ich denke da wäre das Programm Post Planner für mich ideal, ich denke ich werde es mal ausprobieren, weiss jemand ob es auch soetwas wie ein Probe Abo gibt um zu prüfen ob es nützlich ist? Danke für den Beitrag… =) LG Nima

    Antworten
  6. Hallo :-) Interessanter Artikel – und ich stimme zu, es ist schon praktisch wenn man mehrere Social-Kanäle bedient das ganze etwas steuern zu können :)

    Bis vor kurzem habe ich den Dienst von 247 Grad aus Koblenz genutzt, der ist aber gerade seit kurzem offline und wird grunderneuert :) Derzeit scheint es, als möchte man beim Wiederaufleben nicht nur Facebook sondern einige Plattformen mehr integrieren! Ich bin gespannt, denn schon das vorherige Online-Toll von denen war genial um Beiträge zu planen und zu steuern. Der neue Dienst nennt sich 247 Grad Connect.

    Für die neue Plattform kann man sich schon als Beta-Tester in die Warteliste eintragen lassen: http://www.247grad-connect.com

    Ich bin hochgespannt.

    Antworten
  7. Hallo Björn,

    vielen Dank für die Nennung an Ort und Stelle. Es ist so ähnlich, denn wir möchten, dass der PUBLISHER, den Du bisher benutzt hast, in CONNECT als Modul aufgeht. Auf der Seite siehst Du ja bereits, dass es mehrere Module geben wird und das der Umfang etwas größer ist.

    Lieben Dank auch für dein Kompliment, ich werde es an die zuständigen Kollegen weiterreichen.

    @Peer: Sorry, wenn ich hier gerade mal kurz das Thema gehighjackt habe.

    Liebe Grüße,

    Kai Thrun
    Social Media Manager
    247GRAD Labs GmbH

    Antworten

Schreibe einen Kommentar