Favicon erstellen und einbauen – Verschiedene Möglichkeiten und Techniken für Website Favicons

Favicon erstellen und einbauen - Verschiedene Möglichkeiten und Techniken für Website FaviconsDas Favicon ist für viele Webmaster nichts weiter als eine Kleinigkeit im Webdesign. Ein winziges Symbol, was per se erst einmal keine große Rolle zu spielen scheint. Dem ist aber nicht so, denn das Favicon wird inzwischen mehr verwendet als jemals zuvor.

Es wird nicht nur im Browser und den dortigen Lesezeichen und Tabs angezeigt, sondern mittlerweile auch in der Google-Suche präsentiert. Spätestens seit Google aktiv auf das Favicon setzt (DuckDuckGo macht das übrigens schon deutlich länger), haben Selbstständige wieder ein gesondertes Interesse daran, das Favicon entsprechend zu verfeinern, um innerhalb der Suche noch mehr aufzufallen und hervorzustechen.

Schließlich kann ein gut designtes Favicon durchaus zum Klick verführen, Aufmerksamkeit erzeugen oder einfach nur ein angenehmes Symbol bzw. Logo darstellen, dass sich bei den Besuchern einbrennt. Welche Techniken und Methoden es zur Umsetzung und dem Einbau eines Favicons gibt, verrate ich euch heute ein wenig genauer. Vor allem aber geht es darum, die beste Art der Implementierung zu finden.

Weiterlesen …

Elektronik-Shop24
Werbung

HTTP/3 – Ein neuer Standard kommt und was du jetzt schon wissen solltest!

HTTP/3 - Ein neuer Standard kommt und was du jetzt schon wissen solltest!HTTP/3 kommt und die Frage vorab ist, ob ihr euch noch an die Einführung von HTTP/2 erinnert. Die meisten kennen HTTP/2 nur von der zwingenden SSL-Verschlüsselung, denn auch wenn die Technik durchaus ohne SSL möglich gewesen wäre, so wurde die Verschlüsselung als Grundvoraussetzung der Browser implementiert. HTTP/2 funktionierte also nur dann, wenn entsprechend verschlüsselt wurde.

HTTP/2 machte aber vor allem eines: Es beschleunigte den Seitenaufbau massiv. Denn wo HTTP/1.1 quasi eine Datei nach der anderen herunterlud und sich bei mehreren Downloads schnell selbst blockierte oder verschluckte, konnten mit HTTP/2 nun alle Dateien gleichzeitig geladen werden, ohne irgendwelche Blockierungen oder Flaschenhälse, wie zuvor.

Damit wurden alte Optimierungstipps, wie das zusammenlegen mehrer CSS-Dateien, ad acta gelegt und es kam ein neuer Schwung in Sachen Performanceoptimierung zustande, denn plötzlich ging es wieder um Pa­r­al­le­li­sie­rung und Pri­o­ri­sie­rung der einzelnen Dateien und Inhalte. Leider war HTTP/2 aufgrund der Verschlüsselung per se aber trotzdem langsam, weil diese viele Vorteile in Sachen Performance wieder zunichte machte.

Und jetzt ist am Horizont schon HTTP/3 zu sehen und der neue Standard bringt wieder ein paar Neuerungen mit sich. Welche das sind bzw. was HTTP/3 überhaupt ist, darum geht es in dem heutigen Artikel.

Weiterlesen …

7 wichtige HTTP Security-Header für die Sicherheit deiner Website-Besucher

7 wichtige HTTP Security-Header für die Sicherheit deiner Website-BesucherSicherheit ist meistens etwas, an das gedacht wird, nachdem zum ersten Mal etwas schlimmes vorgefallen ist. Wer einmal Passwörter verloren hat, sichert sie plötzlich nur noch verschlüsselt und wer einmal seine Datenbank zerschießt, erstellt plötzlich tägliche Updates. Es muss immer erst etwas passieren, damit Zeit und Geld in Sicherheit investiert werden.

Bei Websites könnt ihr euch solche Nachlässigkeiten aber nicht mehr leisten, denn was unsicher ist, schadet im Zweifelsfall den eigenen Besuchern. Die gilt es bestmöglich zu schützen und das geschieht unter anderem mit den Security-Headers.

Diese HTTP Security-Header aktivieren, grob gesagt, Sicherheitsfunktionen im Browser, die ohne explizite Verwendung der Header nicht genutzt werden.

Weiterlesen …