BenQ WiT – Eine intelligente Schreibtischlampe für Selbständig im Netz?!

BenQ WiT - Eine intelligente Schreibtischlampe?!Jeder kennt das. Es ist dunkel im Büro, gerade jetzt zu dieser Jahreszeit.

Also wird das Licht angemacht, aber so richtig gut ist das oft nicht.

Mit einer neuartigen Schreibtischlampe will BenQ nun vor allem an PC-Arbeitsplätzen für besseres Licht sorgen.

Ich durfte diese Lampe testen und berichte im Folgenden darüber.

Das Gerät wurde vom Hersteller für eine Rezension kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Schreibtischlampe im Büro

Lexoffice
Werbung

Die Lichtverhältnisse an meinem Schreibtisch sind nicht immer gut. Gerade früher in meinem Heimbüro war es recht dunkel, weshalb ich oft Licht anmachen musste.

Allerdings warf die Deckenlampe einen Schatten auf meinen Schreibtisch und eine normale Schreibtischlampe sorgte zwar für einen hellen Lichtkegel, aber wirklich gut fürs Arbeiten am PC war das auch nicht.

Zudem sorgen viele Schreibtischlampen für Probleme beim Lesen am Monitor. Spiegelungen und ähnliches sind da nicht ideal.

BenQ WiT

Nun durfte ich die neue e-Reading-Lampe von BenQ mit dem Namen WiT testen.

Der Aufbau ging schnell von der Hand. Gleich aufgefallen ist mir der stabile Fuß, der für einen festen Stand sorgt. Der Rest ist schön leicht, aber sehr stabil.

Nach dem Aufbau habe ich sie dann gleich eingeschaltet. Der erste Eindruck ist gut gewesen. Die gebogenene Lampe, mit der Bezeichnung ‘Smile Curve Technologie’, leuchtet eine recht breite Fläche aus. Statt einem Lichtkegel hat man so eine viel größere Lichtfläche.

Mit einem Drehrad kann man die Helligkeit und die Farbtemperatur (2.700K bis 5.700K) stufenlos anpassen. Das ermöglicht das eigene Wunschlicht festzulegen.

Automatischer e-Reading Modus

Doch es gibt auch eine automatische Lösung. Deshalb wird die Lampe intelligent genannt.

An dem Ring, wo man mit einer Berührung die Lampe auch ausschalten kann, kann man durch eine Berührung von 2 Sekunden die automatische Lichtanpassung starten. Dabei analysiert die Lampe das aktuelle Umgebungslicht und passt das eigene Licht an. Dabei kann z.B. nach außen mehr Licht als nach innen abgestrahlt werden, was für eine gleichmäßige Helligkeit sorgt. LED sei dank.

Durch die stabilen Gelenke kann man die Lampe auch wirklich so drehen, wie man möchte.

Was kostet das?

Die neuartige Lampe ist nicht ganz billig. Der UVP liegt bei 249,- Euro inkl. MwSt., wobei ich sie online auch schon für 199,- Euro gesehen habe.

Das ist nicht wenig Geld für eine Lampe. Wer aber den ganzen Tag vorm PC sitzt und schlechte Lichtverhältnisse hat, für den ist das durchaus eine lohnende Anschaffung.

Zumal der Monitor dadurch keineswegs negativ beeinflusst wird. Im Gegenteil. Das bessere Licht auf dem Schreibtisch macht auch das Lesen am Monitor angenehmer und es gibt so gut wie keine Spiegelungen.

Fazit

Die BenQ WiT ist sicher die beste Schreibtischlampe, die ich bisher hatte. Das Licht ist sehr angenehm und die automatische Anpassung funktioniert sehr gut.

Es fühlt sich einfach gut an, wenn ich am PC arbeite, da es keine Reflexionen gibt, aber auch nicht mehr der große Licht-Unterschied zwischen Schreibtisch und Monitor vorhanden ist. Gerade zur jetzigen Zeit.

Selbst bei 2 Monitoren funktioniert das sehr gut, auch wenn die Lampe primär für einen Monitor ausgelegt ist.

Das ist auf jeden Fall eine interessante Technik, die man sich als Selbständiger im Netz mal anschauen kann.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung