Hobbyfotograf, Videoaufnahmen und typische Fragen

Hobbyfotograf, Videoaufnahmen und typische FragenIch schreibe nicht nur gern, sondern ich bin auch ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf.

Welche Erfahrungen ich beim Fotografieren gesammelt habe, wie sich das über die Jahre verändert hat und wie ich heute Fotos mache, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Zudem stelle ich natürlich meine aktuelle Kamera vor und beantworte ein paar typische Fragen an Hobbyfotografen.

Ich bin ein Hobbyfotograf

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Schon immer habe ich viele Fotos gemacht, egal ob im Urlaub oder daheim. Dabei habe ich früher Kameras, wie die “FinePix S20 Pro”, die “Panasonic DMC-TZ5 E” oder die “Samsung NX1000” verwendet. Das sind natürlich alles Hobby-Kameras gewesen.

Vor ein paar Jahren habe ich dann unter anderem für meinen Brettspiel-Blog regelmäßiger Fotos gemacht, die im Netz verwendet werden sollten. Also habe ich mir eine professionellere Kamera zugelegt, die Canon EOS 700D. Mit 18,5 Megapixeln und vielen Zusatzfunktionen ist es eine Kamera, die ich nur empfehlen kann. Diese digitale Spiegelreflexkamera hat seitdem sehr gute Dienste geleistet und ich habe damit schon unzählige Fotos gemacht. Mittlerweile gibt es da aber auch schon den einen oder anderen Nachfolger.

Zudem nutze ich 2 zusätzlichen Objektive, ein “Canon EF 50mm 1:1.8 STM Objektiv” und ein “Tamrom 70-200mm” Tele-Zoom-Objektiv. Damit kann ich in den verschiedenen Situationen die besten Bilder machen. Gerade das Canon-Objektiv mit der Festbrennweite macht echt schöne Bilder, aber man muss damit auch erstmal warm werden.

Durch diese neue Kamera habe ich mich noch stärker mit der Fotografie beschäfigt und erziele meiner Meinung nach auch bessere Ergebnisse. Hier ein paar Beispiele:

Hobbyfotograf, Videoaufnahmen und typische Fragen

Hobbyfotograf, Videoaufnahmen und typische Fragen

Hobbyfotograf, Videoaufnahmen und typische Fragen

Videoaufnahmen

Auch wenn europäische Fotokameras bei der Aufnahmedauer auf knapp 30 Minuten begrenzt sind, nutze ich die Kamera mittlerweile regelmäßig für Videoaufnahmen. So filme ich z.B. Unboxing-Videos für meinem Brettspiel-YouTube-Kanal oder nehme Videos im Urlaub auf.

Die 30 Minuten reichen mir da persönlich aktuell völlig aus, auch wenn man diese Beschränkung mit einer anderen Firmware aushebeln könnte. Hier ein Beispiel für so ein Unboxing-Video:


Das Video wird von Youtube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Ich habe auch schon mal mich selbst damit aufgenommen, aber eigentlich möchte ich nicht direkt vor der Kamera stehen. Da bin ich nicht so der Typ dafür.

Für die Zukunft möchte ich noch mehr Videos für meinen Brettspiel-Kanal aufnehmen, unter anderem Spielesessions, die dann mit mehreren Kameras gefilmt werden. Da bin ich aktuell aber in der Recherchephase.

WERBUNG
Kinderleichte Fotobearbeitung und Verwaltung mit Zoner ZPS X - 30 Tage kostenlos testen Zoner ZPS X kann RAWs verarbeiten, unterstützt Ebenen, verfügt über Presets, Retusche-Tools, Videoschnitt, Katalogisierung und mehr. www.cleverreach.com

Typische Fragen und meine Antworten

Vor einer ganzen Weile lief mal eine Blogparade, in der jeder teilnehmende Hobbyfotograf einige Fragen beantworten sollte. Diese habe ich für meinen Artikel aufgegriffen und beantworte sie im Folgenden.

Besitzt du eine normale Digitalkamera, eine digitale oder eine analoge Spiegelreflexkamera? Vielleicht auch alle 3? Wenn ja welche?
Das habe ich weiter oben ja schon beantwortet. Derzeit nutze ich eine “Canon EOS 700D”, da ich von den Canon Kameras einfach derzeit am überzeugtesten bin. Allerdings konnte ich letztens auch mal mit einer Nikon DSLM fotografieren und das war ebenfalls eine sehr gute Kamera. Demnächst werde ich mir für meine Videoaufnahmen zudem einen digitalen 4K Camcorder zulegen, da für längere Videoaufnahmen die Spiegelreflexkamera durch die Zeitbeschränkung nicht geeignet ist.

Wie viel Megapixel hat deine Kamera?
18,5 Megapixel hat meine Canon Kamera, was schon ein guter Wert ist, aber bei weitem nicht alles. Genauso, wie man bei PC-Kauf nicht nur auf die GigaHerz-Zahl achten sollte, so bestimmt auch bei einer Digitalkamera nicht nur die Megapixel-Zahl die Qualität der Fotos. Stattdessen ist der Sensor selbst wichtig, das Objektiv, die Funktionen und mehr. Und da bin ich mit meiner Canon sehr zufrieden.

Wie viele Speicherkarten hast du? Welche Größe haben sie und von welchem Hersteller sind sie?
Ich nutze 2 SDXC Karten von SanDisk in den Größen 32 und 64 GB. Diese bieten nicht nur viel Platz, sondern auch einen schnellen Datendurchsatz, was für die Filmaufahmen wichtig ist.

Besitzt du mehrere Objektive? Wenn ja, was für welche? Evtl. auch einen externen Blitz?
Wie oben schon geschildert, nutze ich neben dem Kit-Objektiv, welches bei der Kamera dabei war, auch noch 2 weitere Objektive. Vor allem das 50mm Festbrennweiten-Objektiv von Canon liefert satte Farben und eine schöne Tiefenunschärfe. Dagegen ist das Tamron Tele-Zoom-Objektiv qualitativ nicht ganz so gut, aber dafür eben für Zoomaufnahmen gut geeignet. Einen externen Blitz nutze ich nicht.

Wie oft gehst du deinem Hobby Fotografieren im Monat nach?
Das ist schwer zu sagen. Im Sommer natürlich mehr, als im Winter. Da ich aber mehrmals in der Woche für meinen Brettspiel-Blog Fotos mache (und auch Videos aufnehme), würde ich insgesamt mal so um die 12 Stunden im Monat schätzen, die ich meine Kamera nutze. Im Sommer bzw. im Urlaub sind es meist noch mehr, da ich von einem typischen 10 Tage Urlaub meist so um die 1.000 – 1.500 Fotos mit nach Hause bringe.

Was fasziniert dich am Fotografieren?
Ich sehe einfach immer wieder schöne Motive, die ich festhalten will, oder schöne Abendstimmungen oder etwas ähnliches. Das ist natürlich besonders im Urlaub der Fall, aber auch zu Hause mache ich sehr gern Fotos. Da ich nun aber auch beruflich stärker Fotos nutze, was z.B. hier im Blog bisher kaum möglich oder sinnvoll war, macht mir das natürlich noch mehr Spaß. So kann ich mein Hobby Schreiben mit meinem Hobby Fotografieren verbinden.

Was fotografierst du am liebsten?
Natur, schöne Gebäude, Tiere und natürlich Brettspiele, bei denen gerade die Detail-/Nahaufnahmen viel Spaß machen. Natürlich sind auch meine Töchter und meine Frau oft auf den Bildern und was mir sonst noch interessantes vor die Linse kommt.

Bist du bei einer Foto-Community angemeldet? Wenn ja, bei welcher?
Ich verfolge hin und wieder mal aktuelle Diskussionen in Fotografie-Foren oder schaue mir interessante Videos von Hobbyfotografen an, aber aktiv bin ich dort selber nicht. Dafür fehlt mir einfach die Zeit, da ich mich schon in anderen Themenbereichen sehr aktiv im Netz bewege.

Verdienst du Geld mit deinen Fotos?
Nicht direkt. Wie gesagt, bei diversen eigenen Websites habe ich schon meine Fotos genutzt und gerade bei produktbezogenen Sites ist das natürlich ein großer Pluspunkt. So könnte ich meinen Brettspiel-Blog ohne eigene Fotos nicht wirklich so gut betreiben. Aber direkte Einnahmen aus dem Verkauf von Fotos erziele ich nicht.

Meine Traum-Kameras

Canon EOS M6 Mark II Systemkamera Gehäuse - mit Objektiv EF-M 15-45mm F3.5-6.3 IS STM Kit (32,5...
WERBUNG

Eigentlich bin ich mit meiner Kamera sehr zufrieden, zumindest was das Fotografieren angeht.

Es gibt aber natürlich die eine oder andere Kamera, die ich gern besitzen würde. So finde ich z.B. die neue Canon EOS M6 Mark II Systemkamera* sehr interessant. Gerade das kompakte Format, 32,5 Megapixel und 4K Video klingen interessant.

Eine andere Kamera, die Sony Alpha 7M3*, finde ich ebenfalls sehr interessant, aber diese ist gleich nochmal doppelt so teuer.

Viel wichtiger und interessanter finde ich aber die Objektive, denn diese beeinflussen das Foto-Ergebnis oft mehr, als die Kamera. So ein Canon EF 100-400mm* wäre schon eine tolle Sache, aber auch darauf muss ich noch ein wenig sparen. ;-)

Und wie oben schon erwähnt, werde ich mir zeitnah einen 4K Camcorder zulegen, um besser Videoaufnahmen machen zu können. Da bin ich gerade am Vergleichen, aber z.B. die Sony FDR-AX53* macht da schon einen sehr guten Eindruck.

Fazit

Das war also mein kleiner Einblick in meine Leben als Hobbyfotograf. Ein sehr spannendes und faszinierendes Thema, welches sicher auch viele von euch interessiert.

Deshalb würde mich interessieren, ob ihr Hobbyfotografen seid oder sogar hauptberuflich in diesem Bereich arbeitet.

Welchen Kamera-Typ nutzt ihr?

Ergebnis anschauen

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

11 Gedanken zu „Hobbyfotograf, Videoaufnahmen und typische Fragen“

  1. Das wird sich ändern, mit dem »Mehr im Sommer«. Warte mal ab, bis euer Hund im Schnee tobt und du versuchen wirst, Momente im Lauf und wenn der Schnee fliegt, bestmöglich einzufangen. Fotografieren im Winter macht einfach viel mehr Spaß, wegen den klaren Farben im Schnee und den vielen Details im Eis etc. das wirst du vor allem mit Hund jetzt noch merken Peer.

    Bin ja auch nur Hobbyfotograf… aber Canon hat einfach die schönsten Bilder out of the Box, auch wenn sie die letzten Jahre echt viele Trends und neue Techniken verpennt haben. Sony ist für mich immer viel zu viel »Computer«, vor allem Hautfarben kann einfach Canon nach wie vor am besten.

    Empfehlen kann ich allgemein noch, sich mit den Kameras von Fujifilm auseinanderzusetzen. Auch weil die Fujifilm Kameras wirklich Jahre später noch vernünftige Firmenware Updates bekommen, die dann auch neue Features mitbringen oder bestehende wirklich verbessern. Das machen die anderen Hersteller gefühlt gar nicht.

    Antworten
  2. Ich wusste gar nicht, dass du auch so ein Brettspielfan bist. Werde auf jeden Fall deinen YT Kanal verfolgen. Komme nur leider nicht so oft zum Spielen mit meiner Familie…

    Antworten
  3. Hallo Peer,
    vielen Dank für diesen informativen Artikel. Ich hätte noch eine Frage. Inwieweit spielt die VG Bild Kunst eventuell eine Rolle? Du meldest deine Artikel bei der VG Wort, danke übrigens für die gute Anleitung, aber meldest du auch deine Bilder oder ist das für Webseitenbetreiber eigentlich nicht relevant?

    Viele Grüße
    Janina

    Antworten
    • Nein, meine Fotos melde ich nicht. Das hatte ich mal überlegt, aber nun wurde die Grenze wohl auf 200 Bilder im Netz heruntergesetzt und da lohnt es sich wohl nicht mehr wirklich.

      Antworten
  4. Interessanter Artikel, Peer.
    Und mit dem Brettspiel-Blog hast Du ja auch eine gute Möglichkeit zwei Hobbies zu verbinden.
    In Deiner Umfrage fehlt noch der Punkt “Analoge Spiegelreflexkamera”. Ich bin sichcer, dass ich nicht der einzige bin, der noch mit “veraltetem Gerät” fotografiert. Neben meiner Pentax DSLR habe ich diverse 35mm Spiegelreflex Kameras von Pentax und eine Mittelformatkamera von Mamiya. Das ist Fotoerlebnis pur.
    Demnächst erfolgt aber wohl ein Upgrade auf eine neuere Pentax DSLR mit höherer Auflösung.
    Mal schauen was der Markt so hergiebt.
    ansonsten kann ich mich der meinung von DKeu nur anschließen, dass Du im Winter wohl demnächst mehr fotografieren wirst. Dafür wünsche ich Dir schon mal viel Spaß.
    Gruß
    Tom

    Antworten
  5. Ich habe auch die “Canon EOS 700D”, tolle Kamera, beherrsche diese aber bei weitem nicht so gut wie du. Dazu gehört doch einige Erfahrung dazu.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar