52. Spaß – 52 Tipps für eine erfolgreiche Selbständigkeit

Spaß - 52 Tipps für eine erfolgreiche SelbständigkeitZum Abschluss meiner Artikelserie gibt es heute noch einen wichtigen, wenn nicht sogar den wichtigsten Tipp.

Warum Spaß an der Arbeit so entscheidend ist, erläutere ich im Folgenden.

Zudem schildere ich meine Erfahrungen und gehe auch darauf ein, warum es nicht immer so einfach ist, den Spaß an der Arbeit zu behalten.

Dieser Artikel gehört zur Serie:
52 Tipps für eine erfolgreiche Selbständigkeit

Spaß

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Spricht man mit vielen Angestellten, dann ist Spaß nicht unbedingt immer Teil des beruflichen Alltags.

Wer sich dagegen selbständig macht, hat viel mehr Kontrolle und da ist es sinnvoll darauf zu achten, dass man nicht nur einen lukrative Tätigkeit findet, sondern auch eine, die einem Spaß macht.

Was bringt das?
Es hat einige Vorteile, wenn man Spaß an der eigenen Arbeit hat.

So fällt einem vieles so viel leichter, wenn man es gern macht. Selbst aufwändige und schwierige Arbeiten gehen deutlich leichter von der Hand, wenn man daran Spaß hat.

Man nimmt es zudem oft gar nicht als Arbeit war, sondern als das, was man gern macht. Und dann schaut man nicht auf die Uhr oder fürchtet sich vor dem Montag.

Im Gegenteil. Man freut sich auf die Arbeit und kann es kaum erwarten weiterzumachen. Das wirkt sich natürlich positiv auf die Produktivität aus und auch auf die Ergebnisse der eigenen Arbeit.

Und natürlich hilft es auch dabei langfristig durchzuhalten und sich etwas dauerhaftes aufzubauen. Und das bei guter Gesundheit.

Es macht nicht immer Spaß
Doch selbst wenn einem die eigene Arbeit Spaß macht, sollte einem klar sein, dass es nicht immer so ist.

Auch mir macht meine Arbeit großen Spaß, aber es gibt Dinge, die ich nicht so gern mache. Buchhaltung* zum Beispiel.

Ebenso gibt es Situationen, die nicht schön sind, wie Trollkommentare oder rechtliche Probleme. Doch wenn man die eigentliche Arbeit gern macht, dann steht man auch die nicht so schönen Dinge gern durch.

Wichtig ist, dass man dran bleibt und immer wieder Gas gibt. Wer mit Spaß und Leidenschaft dabei ist, der steht auch schwierige Phasen durch.

Meine Erfahrungen

Ich habe mich 2006 mit dem selbständig gemacht, was mir schon vorher im Beruf, aber auch im Privaten Spaß gemacht hat: Die Erstellung von Websites.

Dass ich zudem schon immer gern geschrieben habe, kam noch erleichternd dazu, so dass es sich fast von selbst ergeben hat, dass ich eigene Websites nicht nur gebaut, sondern auch mit Inhalten gefüllt habe.

Und so habe ich zwei Dinge zusammengeführt, die mir beide Spaß gemacht haben. Daraus ist nun mittlerweile eine fast neunjährige Selbständigkeit entstanden, die mir trotz des einen oder anderen Negativerlebnisses immer noch großen Spaß macht.

Dass ich mittlerweile gut davon leben kann ist natürlich hilfreich und für einen Selbständigen auch (überlebens)wichtig. Aber nur für das Geld würde ich es nicht so lange machen.

WERBUNG
3 Monate kostenloses Hosting bei All-Inkl.com Beim deutschen Hoster All-Inkl.com gibt es günstiges und leistungsfähiges Hosting. Dieses ist optimal für Affiliate-Websites, Nischenwebsites und Blogs. Ich nutze es selber und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. www.all-inkl.com

Fazit

Wer sich selbständig macht, auf den warten viele Herausforderungen, viele Überstunden und viel Arbeit. Deshalb sollte man sich etwas suchen, was einem wirklich Spaß macht.

Dann wird vieles einfacher und man steht auch schwierige Phase durch.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

21 Gedanken zu „52. Spaß – 52 Tipps für eine erfolgreiche Selbständigkeit“

  1. Ein sehr schöner Abschluss zu einer Top Artikelserie.
    Wer Spaß bei der Arbeit hat, ist in jedem Falle besser als jemand, der dies nur aus Geld-Gründen oder aus anderen Beweggründen tut. Beim Bloggen oder überhaupt bei Kreativarbeiten ist dies sogar noch wichtiger.

    LG

    Antworten
  2. So, lohnt sich nun alle Tipps auf einen Mal durchzulesen. Nehme ich mir für das neue Jahr vor, habe gewartet bis alle Tipps verfügbar sind.

    Grüße und schöne Weihnachten.

    Antworten
  3. Du sprichst was ganz Wichtiges an: die eigenen Talente und Stärken nutzen, diese sind die Basis für die *erfolgreiche* Selbständigkeit. Und meiner Erfahrung nach liegt genau hier das Problem: wir Unternehmer machen viel zu viel Kram der eben genau nicht zu unseren Talenten passt – und da sind wir total ineffizient! Einfach mal als Rechtshänder versuchen den eigenen Namen mit links zu schreiben (oder andersrum – aber genauso fühlt sich’s an!) :-) Ich brauche mit dem Auslagern von Aufgaben nicht beginnen wenn ich mir nicht bewusst bin was ich selbst am Besten kann! Dein Erfolg Peer ist der Beweis daß Du das ziemlich gut einschätzen kannst. Mir hat dabei das Buch “Stärken stärken” geholfen, hat mir total die Augen geöffnet und mich auf den Weg gebracht etwas zu machen was mir noch viel mehr Spaß macht und viel mehr Wert für alle Beteiligten schafft. Fröhliche Weihnachten!

    Antworten
  4. Dazu passt der Spruch bzw. Satz ganz gut: “Finde deine Leidenschaft, eine Sache, die dir Spaß macht und du wirst nie wieder im Leben arbeiten.” Genau so sehe ich das auch. Wenn man sich mit etwas Selbständig macht, das einem Spaß macht und wo man große Freude dran hat, dann wird man nie wieder im Leben arbeiten müssen :).

    Antworten
  5. Ob Selbstständig im Netz, ohne Netz, oder als Arbeitnehmer -> Spaß am Job sind immer die besten Voraussetzungen. Unabhängig davon hat man in der heutigen Zeit immer den Streß im Nacken, egal ob Selbstständig oder Arbeitnehmer.

    Ich will mal so sagen, dass wenn jemand als Freelancer bzw Selbstständiger, dann über eine gute Auftragslage verfügt, dieser dann streßfreier durch den Arbeitsalltag kommt, als so mancher Arbeitnehmer, wenn ich da an Mobbing, Überwachung etc denke ^^

    Antworten
  6. Und schon ist die 52er Artikelserie im laufe des Jahres vervollständigt worden.
    Damit hast Du ein schönes Nachschlagewerk für die angehenden selbständigen geschaffen.

    Spaß gehört bei der Arbeit immer dazu. Ich liebe auch das was ich mit dem Computer mache.
    Im Vergleich zu meinem damaligen Angestelltenverhältnis, hatte ich die Arbeit nur wegen des Geldes gemacht.

    Heute bin ich wesentlich zufriedener, mit meiner “Heimarbeit” von Internet-Business. Ich gebe zu, das ich manchmal, besonders in letzter Zeit auch reichlich Überstunden gemacht habe. So ging der Tag ca. 11 Stunden vor dem PC. 4-6 Stunden verbringe ich dann zumeist dafür, wieder neue Erkenntnisse des Online-Marketings, Lead- und Trafficgenerierung, Seminare u.v.m zu konsumieren und studieren.

    Doch dies alles macht mir einfach Spaß. Man schaut dabei nicht auf die Uhr. Man will stetig weiterarbeiten, wie Du es schon so schön gesagt hast. Man sieht die Aufgaben, die Arbeiten schon fast eher als Hobby.

    Besonders die Heimarbeit von Zuhause ist das, was mich glücklich macht, da es einem Freiheit gibt.

    Antworten
  7. Das es nicht immer Spaß macht ist klar ;-). Man sollte sich allerdings die Selbstständigkeit hinterfragen, wenn es gar keinen Spaß mehr macht ;-)

    Frohe Weihnachten noch nachträglich an alle :-)

    Antworten
  8. Hallo Peer,

    danke für die ermunternden Worte. Das ist genau der Grund warum man sich selbstständig machen solle. Das Leben soll spaß machen. Wenn man den Tag nur so vor sich her schiebt, hat das alles doch keinen Sinn. Das ist ein Stück Selbstverwirklichung. Motivation und Freude an der Arbeit ist total wichtig. Egal ob Selbstständig oder Angestellter.

    Antworten
  9. Wichtig ist das man auf die Work-Live-Balance achtet. Sonst ist bald Schluss mit lustig ;-) Freizeit muss man aktiv planen, sonst geht das schnell unter und der Burnout kommt immer näher.

    Antworten
  10. Wie heißt es so schön: »Selbst und ständig!« ;-)

    Einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Gesundheit – alles andere kommt dann von alleine.

    Antworten
  11. Das ist wie das Wort zum Sonntag für einen Selbständigen. Hier in dem Fall das Wort zum Jahresabschluss. Ich kann dir hier nur Recht geben. Wenn man etwas gerne macht, dann spielt die Zeit keine Rolle. Ich habe früher mit Grauen an den Montag gedacht und heute muss ich schon fragen welcher Tag ist ;)

    Ich hatte am Anfang ein wenig Schwierigkeiten meinen Weg zu finden (oder einzusehen, was mir wirklich liegt). Aber wie du schon sagst, konzentriere dich auf das was Spaß macht.

    Einen guten Rutsch und weiterhin viel Erfolg

    Antworten
  12. Ich finde wer Spaß an der Arbeit, und sich selbstständig macht denn sollten die Überstunden sowie verschiedene Herausforderungen nicht entmutigen. Wie es schon Rolf zuvor gesagt hat, man muss alles genau Planen damit nicht zu schnell unter die Räder gerät.

    Antworten
  13. Ich bin auch schon eine Weile selbständig und würde es immer wieder tun! Das Gefühl für seine Ideen und seinen Einsatz entprechend entlohnt zu werden ist mir jede Stunde wert!

    Antworten
  14. Wenn man Spaß an seinem Job, seiner Arbeit und seiner Selbstständigkeit hat, dem fällt es auch nicht schwer mal etwas länger zu arbeiten. So geht es zumindest mir.

    Antworten
  15. Wie ich finde kommt das Wichtigste zum Schluss deiner Serie (und das ist absolut richtig). Ohne Spaß an der Sache wird man seine Selbständigkeit nicht “vernünftig” angehen. Es wird des Öfteren mal später und es muss mehr gearbeitet werden, auch am Wochenende. Das geht nur mit Spaß!

    Antworten
  16. Sehr schöner Artikel zum Schluss deiner Serie. Um es mit den Worten eines deutschen Topmanagers zu sagen: “Mein großer Motivator ist der Spaß an der Arbeit, am Erfolg.”
    Ich denke das ist der wichtigste Punkt auf dem Weg erfolgreich zu sein.

    Antworten
  17. Man sollte immer mit Leidenschaft arbeiten! Wenn dein Beruf nicht deine Berufung ist wirst du einfach nicht Glücklich. Vorallem wird es nicht erfolgreich.

    Zielstrebigkeit und dauerhafte harte Arbeit führen früher oder später immer zum Erfolg!

    Antworten
  18. Toller Beitrag. Habe ihn sehr aufmerksam gelesen. Es heisst immer “selbst und ständig”, doch man muss Spass dabei haben. Ohne Spass,kein Erfolg,Keine Freude. Dies ist aber mit allen Dingen im Leben so. Ohne Spass an der sache geht nichts und wer nur dem Geld hinterher läuft, hat meist kein Spass.Vielen Dank für den Beitrag. Ich hoffe, er wird von vielen zu Herzen genommen.

    Antworten
  19. Spaß ist wirklich ein RIESEN Faktor!
    Wenn man etwas ohne Freude und Leidenschaft macht, dann macht man es nicht zu 100%.

    Ohne Spaßfaktor wäre meine Selbstständigkeit schon nach kurzer Zeit gescheitert.

    Wirklich guter Beitrag, danke dafür!

    Antworten
    • Das ist für mich auch entscheidend. Das Leben ist eh schon oft hart und nicht einfach. Da sollte man wenigsten Spaß haben bei dem, was man macht. :-)

      Antworten
  20. Ein guter Beitrag zum diesem Thema. Es sind schon viele Selbständige daran gescheitert, da der Spaß einfach gefehlt hat. Geld ist eben hier nicht Alles.

    Nur wer Spaß an seiner Arbeit hat, wird langfristig erfolgreich sein. Ein wichtiger Faktor ist hier aus meiner Sicht, dass man sich auch an den keinen Fortschritten erfolgt. Wie in deinem Beitrag beschrieben, geht nicht immer Alles gut bzw. ist erfolgreich.

    Spaß ist der absolute “Antriebsmotor” für eine jede Selbstständigkeit

    Antworten

Schreibe einen Kommentar