Viel Amazon, wenig Content – Optimierungstipps für ferngesteuertesauto24.de

Viel Amazon, wenig Content - Amazon Optimierungstipps für ferngesteuertesauto24.deDie heutige Website ist schon wirklich gut gemacht. Auf den ersten Blick wirkt sie professionell und bietet viele interessante Funktionen.

Welche Probleme ich dennoch gefunden habe und was ich optimieren würde, erfahrt ihr im Folgenden.

Dieser Artikel ist Teil der Amazon PartnerNet Artikelserie.

ferngesteuertesauto24.de Vorstellung

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Worum es auf ferngesteuertesauto24.de geht, ist nicht schwer zu erraten. Hier beschäftigt sich jemand mit einem Hobby, für das viele Menschen viel Geld ausgeben.

Also anscheinend ein gutes Thema für eine Nischenwebsite mit Amazon-Produkten. Mit 40.500 Suchen in Google pro Monat (hier erfahrt ihr, wie ihr kostenlos an die Suchvolumen-Daten herankommt) ist das Suchvolumen für “ferngesteuertes auto” nicht schlecht. Auch andere ferngesteuerte Fahrzeuge werden häufig gesucht.

Die AdWords-Klickpreise sind dagegen nicht so hoch, aber wenn man sich die Preis in Amazon für solche Produkte anschaut, dann ist das schon lohnenswert.

Bei einer Analyse mit XOVI konnte ich aber feststellen, dass diese Website noch sehr neu ist. Es gibt bisher kaum Rankings* und Sichtbarkeit, was bei einer so neuen Website auch nicht verwunderlich ist.

Amazon PartnerNet Nutzung

Das Amazon-Partnerprogramm ist hier an sich noch gar nicht im Einsatz. Stattdessen gibt es bisher nur normale Amazon-Links. Das möchte der Betreiber aber später dann natürlich ändern.

Dennoch ist es interessant zu schauen, wie der Einbau erfolgt.

Hintergrundartikel
Insgesamt gibt es bisher 4 Hintergrundartikel, die von der Länge her okay sind. Darin werden Themen rund um ferngesteuerte Autos behandelt.

In diesen Hintergrundartikeln gibt es allerdings keine Amazonlinks, aber immerhin teilweise interne Links.

Produktvorstellungen
Es wurden bisher 7 einzelne Produktvorstellungen erstellt, die interessant aufgebaut sind. Darin finden sich Fakten zum Produkt, ein Foto, ein Video, sowie Vor- und Nachteile.

Das Problem dabei ist, dass es zwar auch einen kleinen Fazit-Text gibt, dieser aber wirklich sehr kurz ausfällt. Insgesamt findet sich also recht wenig Text in den Produktvorstellungen.

Angebote, Bestseller …
Des Weiteren hat der Betreiber alles eingebaut, was man bzgl. Amazon so anbieten kann.

So gibt es aktuelle Angebote, die sehr schön dargestellt werden. Es wird sogar zwischen Angebot (bis 40% Rabatt) und Schnäppchen (über 40% Rabatt) unterschieden.

Nicht fehlen dürfen auch die Bestseller, die aber nach meinem Geschmack besser in einer klaren Liste bei den Nutzer ankommen. Hier wirkt es nicht zwingend so, als wäre das wirklich eine Auflistung der Bestseller. Aber auch das mag Geschmackssache sein. Interessant ist, dass ein paar Bestseller auch in der Sidebar angezeigt werden.

Ebenfalls gut gemacht ist der Kaufberater, bei dem man mehrere Kriterien angeben kann und dann Produkte empfohlen bekommt. Wobei es teilweise zu viele waren. Schließlich nutzt man den Kaufberater ja, um wenige Empfehlungen zu bekommen, unter denen man sich dann entscheiden kann.

Die Vergleichstabelle ist in Ordnung und wird sicher den Nutzern gefallen.

WERBUNG
100 % mehr Besucher für deine Website! SEO Coach und Ex-Google Mitarbeiter Jonas Weber bietet über 15 Jahre SEO Know-how. In seinem Online-Kurs verspricht er 100% mehr Besucher. Spare 50 € mit dem Code SIN50 seo-kurs.de

Probleme

Das größte Problem dieser Website liegt nicht bei Amazon, sondern bei Google. Es gibt so gut wie keine Seite 1 Rankings bisher und da braucht man sich eigentlich noch nicht mit der Amazon-Optimierung beschäftigen.

Um bessere Rankings zu erzielen, ist zum einen mehr Content erforderlich. Nicht nur mehr Hintergrundartikel, sondern auch mehr Text bei den Produktvorstellungen.

Zudem fehlen einfach noch Backlinks* und die Ladezeit könnte teilweise auch besser sein.

Ein anderes Usability-Problem ist, dass es keine Suchfunktion gibt.

Was Amazon angeht, so ist mir aufgefallen, dass kaum Textlinks verwendet werden. Weder in den Hintergrundartikeln, noch bei den Produktvorstellungen. Doch nicht jeder klickt auf die Buttons und zusätzliche Textlinks haben noch nie geschadet.

Optimierung-Tipps

Aus den Problemen ergeben sich meine Optimierungs-Tipps.

  • So sollte erstmal für mehr Content gesorgt werden. Ich würde auch die Produktvorstellungen überarbeiten und mit mehr Text ausstatten.
  • Wie wäre es mit eigenen Fotos, die bei den Produktvorstellungen ergänzend angezeigt werden. Das würde authentischer wirken und zusätzliche Rankings in der Bilder-Suche bringen. Auch im Social Web könnte man diese teilen.
  • Weihnachten wird gar nicht thematisiert. Einen Artikel hätte ich dazu aber veröffentlicht, auch wenn es jetzt zu spät ist. Aber bei solch typischen Geschenken, sollte man solche Anlässe nutzen.
  • Die schon angesprochene Suchfunktion sollte ergänzt werden.
  • Die Haupt-Navigation finde ich nicht ideal. Die Übersicht der Produktvorstellungen sollte dort auch rein.
  • Und bei der Vergleichstabelle sollten alle vorgestellten Produkte mit rein.

Fazit

Alles in allem eine ganz gut gemachte Website, die aber noch zu weit am Anfang steht, um schon viel sagen zu können. Mehr eigene Inhalte und ein paar Backlinks sind notwendig, damit überhaupt Besucher kommen.

Das ist eigentlich ein typischer Fall, wo ich erstmal nur nützliche Inhalte erstellt und veröffentlicht hätte. Erst wenn es Rankings gibt und die Besucherzahlen gut sind, hätte ich mich an den Einbau der Amazon Produkte, Listen, Angebote etc. gemacht.

Dennoch sehe ich hier Potential, wenn der Betreiber dran bleibt und die Probleme behebt.

Wie baut ihr Amazon Affiliatelinks in eure Website ein?

  • Als normale Textlinks per Hand (56%, 144 Stimmen)
  • Mit Hilfe eines Amazon-Plugins (34%, 87 Stimmen)
  • Ich habe ein Amazon/Affiliate-Theme im Einsatz (19%, 48 Stimmen)
  • In Form von Affiliate-Bannern (12%, 30 Stimmen)
  • Ich nutze die verschiedenen Amazon-Widgets (11%, 27 Stimmen)
  • Ich nutze das Amazon Partnerprogramm nicht. (7%, 17 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 255 (5 Stimmen)

Amazon-Praxis-Check – Jetzt bewerben!
Ich freue mich auf eure Bewerbungen für den Amazon-Praxis-Check. Dabei schaue ich mir einige Amazon-Affiliate-Websites von Lesern an und gebe Tipps zur Optimierung. Schreibt einfach eine Mail an reviews@selbstaendig-im-netz.de und teilt mir euren Namen, eure Website-Adresse und eure Probleme mit dem Amazon-Partnerprogramm mit.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

7 Gedanken zu „Viel Amazon, wenig Content – Optimierungstipps für ferngesteuertesauto24.de“

  1. Hallo Peer,
    was bedeutet der Satz “Das Amazon-Partnerprogramm ist hier an sich noch gar nicht im Einsatz.”? Später schreibst Du “Des Weiteren hat der Betreiber alles eingebaut, was man bzgl. Amazon so anbieten kann.” Wo ist denn der Unterschied? Ich stehe gerade völlig auf der Leitung … :-( …
    Textlinks funktionieren bei mir übrigens überhaupt nicht. Wenn es auf einer Seite Textlinks und Einzeltitellinks mit Bildchen gibt, klickt kein Mensch auf die Textlinks. Viele dagegen begeistert auf die Einzeltitellinks mit Bildchen .

    Antworten
    • Er nutzt die Daten aus der Amazon API teilweise und eben auch ein Amazon Plugin, aber ohne Affiliate-Links. Warum auch immer. :-)

      Woher weißt du, dass niemand auf die Textlinks klickt? Trackst du das irgendwie?

      Antworten
  2. Hallo Peer,

    vielen Dank für deine ausführliche Analyse und die tollen Optimierung-Tipps!

    Ich verfolge bereits seit einiger Zeit deinen Blog und habe mich auch nur wegen deiner nützlichen Artikel an das Thema herangetraut. Deshalb freue ich mich auch umso mehr, dass du dir die Zeit genommen hast meine erste Nischenseite zu bewerten.

    Dein Lob und die konstruktive Kritik gibt mir Kraft am Ball zu bleiben und Motiviert mich in nächster Zeit für neuen Content zu sorgen.

    Viele Grüße,
    Per

    Antworten
  3. Ich hätte mal eine Frage zum Kaufberater, der auf der Nischenseite integriert ist. Handelt es sich dabei um ein WordPress-Plugin? Wie heißt es und kennt jemand vielleicht weitere Plugins, mit denen sich so ein Kaufberater realisieren lässt?

    Antworten
  4. Ich find die Seite echt gelungen. Endlich mal eine Seite abseits von WordPress und den üblichen Themes. Da muss ich zugeben das mir für sowas leider (noch) das Wissen fehlt.

    Antworten
  5. Hallo Peer,

    vielen Dank für eine weitere Analyse. Ich bin vor ungefähr einem Jahr auf das Affiliate Thema durch SiN aufmerksam geworden und wollte mich in diesem Bereich austesten.

    Ich habe meine erste Nischenseite fast vollendet und würde dir diese gerne als Futter für eine weitere Analyse zur Verfügung stellen.

    Vielen Dank und schöne Grüße aus München.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar