freekickerz – YouTube-Kanal Analyse #2

freekickerz - YouTube-Kanal Analyse #2Der Name des YouTube-Kanals freekickerz lässt schon erahnen, um was es dort geht.

Ich schaue mir heute diesen überaus beliebten Fussball-Kanal an und analysiere die Inhalte, die Monetarisierung und einiges mehr.

Zudem trage ich wieder eine Reihe von Tipps zusammen, die man als angehender YouTuber von freekickerz lernen kann.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

freekickerz

Anrufannahme und Telefonservice
Werbung

Der YouTube-Kanal freekickerz dreht sich nicht einfach nur um Fussball, sondern besonders um Freistöße. Dabei frönen die Betreiber ihrer Liebe zum Fussball und eben besonders zu den Standardsituationen.

“freekickers” war zwar schon vergeben, aber der Kanal-Gründer Konstantin hat dann einfach ein “z” ans Ende gesetzt. Auf diese Weise ist dann auch gleich so etwas wie eine Marke entstanden.

Den Kanal gibt es schon eine lange Zeit und mittlerweile ist es der erfolgreichste deutsche YouTube-Kanal, wenn man die Abonnenten betrachtet.

Generelle Daten des Youtube-Kanals freekickerz

Wie gesagt, es geht zwar um Fussball, aber nicht um die Bundesliga oder so. Stattdessen gibt es hier hauptsächlich Videos über Freistöße, Elfmeter und natürlich die daraus resultierenden Tore.

Dabei werden diese Videos vor allem von den Jungs des freekickerz Team aufgenommen, aber immer wieder sind auch Fussball-Profis dabei, die Challenges mitmachen und ähnliches.

Inzwischen hat der Kanal fast 8 Millionen Abonnenten, was ihn zur Nummer 1 unter den deutschsprachigen Kanälen machen. Kurzgesagt – In a Nutshell aus München hat zwar mehr Abonnenten, ist aber auf englisch.

Konstantin Hert, Konzi genannt, betreibt den Kanal seit dem 1. Januar 2010 und hat heute ein Team von 5 weitere Mitgliedern laut Wikipedia um sich geschart.

Bereits 2006 hat er erste Videos mit Freistößen ins Netz geladen und die kamen gut an. Daraus entstand dann der Kanal freekickerz, der heute um 1.000 bis 3.000 Abonnenten pro Tag wächst. Das ist schon sehr beeindruckend.

Mittlerweile sind über 1.300 Videos erschienen, die hauptsächlich auf deutsch sind, aber teilweise auch englisch untertitelt wurden. Dennoch kommt der größte Teil der Zuschauer aus dem deutschsprachigen Raum

Insgesamt hat der Kanal über 2 Milliarden Videoaufrufe. Manche Videos sind besonders erfolgreich, wie z.B. das Video mit Manuel Neuer, welches über 26 Millionen Aufrufe bekommen hat.

WERBUNG
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de
Mit der Blogger-Versicherung vor Abmahnungen schützen Mit der Berufshaftpflicht von Hiscox können sich Blogger, Influencer und Website-Betreiber gegen typische Online-Risiken, wie z.B. Abmahnungen, absichern. Ich nutze diese seit vielen Jahren. www.hiscox.de

Video-Inhalte von freekickerz

Wie schon geschrieben, entstand die Idee für den Kanal aus eigenen Hobby-Aufnahmen von Freistößen, die dann sehr gut ankamen. Noch heute machen Freistoß-Videos einen wichtigen Teil der Kanal-Inhalte aus.

Dabei werden immer wieder Challenges abgehalten, teilweise gegen bekannte Fussballer aus Deutschland und Europa. So gibt es unter anderem Duelle im Elfmeter- oder Freistoßschießen, aber auch Produkttests von Fußballschuhen oder Fußbällen. Und es gibt Videos, in denen Tipps für Hobby-Fußballer gegeben werden, die auch sehr gut ankommen.

Die meisten Videos sind bis maximal 10 Minuten lang, wobei viele deutlich darunter liegen. Aber es gibt auch einige längere. 4-5 Videos erscheinen auf dem Kanal im Monat, was kein übermäßig großer Output ist, aber der Aufwand für die Videos ist auch nicht zu unterschätzen.

Die Videos sind professionell gefilmt und geschnitten, wirken aber dennoch authentisch. Hier kommt hochwertige Technik zum Einsatz und am Ende dauert die Bearbeitungen der Videos auch noch recht lang.

Die Video-Thumbnails sind gar nicht mal so aufwändig oder besonders ausgefallen. Sie wirken eher einfacher und das finde ich ganz angenehm. Sie wirken authentisch und vor allem passend zum Inhalt der Videos.

Auf Social Media sind die Jungs von freekickerz natürlich auch aktiv. Die Facebook Fanpage* hat aktuell 3,6 Millionen Abonnenten, auf Instagram sind es 1,9 Millionen Abonnenten und auf Twitter hat man “nur” 91.900 Follower. Twitter scheint hier nicht so gut zu funktionieren.

So verdient freekickerz Geld

Wie verdient der Kanal nun aber Geld? Das ist bei den Aufrufzahlen natürlich nicht sehr schwer.

Man ist seit einiger Zeit beim Netzwerk ‘Athletia Sports’, welches Sportkanäle, unter anderem auf YouTube, betreut. Aber auch Sport-Verbände und ähnliches sind dort untergekommen. Dieses Netzwerk kümmert sich um die Vermarktung und stellt Kontakte zu Fussballern und Herstellern her. Laut Konzi ist die Zusammenarbeit sehr positiv für ihn, da er sich vor allem wieder auf die Videos konzentrieren kann.

Bezahlte Videos gibt es laut dem Gründer auf freekickerz nicht, da man unabhängig und vertrauenswürdig bleiben will. Aber natürlich gibt es Produktsponsoring. Bereits kurz nach dem Start des Kanals kamen die ersten Sportartikelhersteller auf den Kanalbetreiber zu und boten Kooperationen an. Heute sind das unter anderem Ausrüster, wie adidas und Nike, aber auch andere Firmen. Teilweise werden die Videos von Firmen präsentiert (= Sponsor).

Hauptgrund für die erfolgreiche Vermarktung ist natürlich die Reichweite, aber auch das authentische und einfache Auftreten der Personen in den Videos. Auch wenn die Video gut produziert sind, sind es keine Hochglanz-Werbefilmchen. Hobbyfußballer können sich damit gut identifizieren und dann kommen die Sponsoren von selbst.

In den Videobeschreibungen gibt es eine Reihe von Affiliate-Links zum Amazon Partnerprogramm. Hier wird das Video-Equipment aufgelistet und verlinkt, so dass andere angehende YouTuber hierüber vielleicht ihre Technik bestellen. Die Affiliatelinks sind mit einem Stern gekennzeichnet, was ich gut finde. Allerdings gibt es keine Affiliatelinks zu den vorgestellten Produkten.

YouTube-Werbung gibt es hier ebenfalls, wobei ich nur kleine Anzeigen in den Videos gesehen habe. Es gibt keine vorgeschalteten Werbevideos, die viele Zuschauer eher abschrecken. Nach eigenen Angaben machen die YouTube-Werbeeinnahmen einen großen Teil der Gesamteinnahmen aus.

Merchandise haben die Betreiber von freekickerz mittlerweile auch im Angebot. In eigenen Shops auf holymesh.de und spreadshirt.de verkaufen sie T-Shirts, Hoodies und mehr.

Eine Youtube-Mitgliedschaft wird hier nicht angeboten, was nachvollziehbar ist. Hier ist die Reichweite so groß, dass man mit Sponsoring, Werbung und Affiliate-Marketing genug verdient. Zudem sind exklusive Inhalte auf YouTube noch nicht so akzeptiert, wie z.B. bei Podcasts.

Die Gesamteinnahmen sollen laut socialblade.com zwischen 4.400 und 69.800 Euro pro Monat liegen. Das ist natürlich eine sehr breite Spanne.

Die Website noxinfluencer.com schätzt die Einnahmen auf 56.600 Dollar pro Monat. Bei aktuell rund 19,2 Millionen Video-Aufrufen im Monat macht es geschätzte 2,98 Dollar pro 1.000 Video-Aufrufe, was gute Einnahmen pro View sind.

Technisches Setup von freekickerz

Unter jedem Video gibt es eine Liste des genutzen Equipments. Hier sieht man, dass wirklich gute Technik zum Einsatz kommt.

So z.B. die Sony Alpha 7RM2 Vollformat-Kamera, welche 4K Video bietet und deutlich mehr als 1.000 Euro kostet. Sie ist aber auch eine sehr gute Kamera, die unter anderem von der 5-Achsen-Bildstabilisierung profitiert.

Sony Alpha 7 R II | Spiegellose Vollformat-Kamera ( 42,4 Mp, 0,02s AF, optische...*
  • ATEMBERAUBENDE BILDQUALITÄT: 42,2 Mp Vollformat-Sensor gepaart mit hohen ISO-Fähigkeiten, um auch bei schwachem Licht hervorragende Bilder aufzunehmen.
  • STABILE AUFNAHMEN: Das weltweit erste integrierte 5-Achsen-Bildstabilisierungssystem für Vollformataufnahmen, optimiert für 42,4 Mp, um Verwacklungen der Kamera auszugleichen.
  • SCHNELLER AUTOFOKUS: Die A7RII verfügt über einen schnellen Hybrid-AF, um einen optimalen Fokus zu erhalten. Die Serienbildaufnahme mit 5 Bildern pro Sekunde hilft Ihnen, den richtigen Moment festzuhalten.
  • SILENT SHOOTING: Der neu entwickelte vibrationsmindernde Verschlussmechanismus und der Silent Shooting Modus ermöglichen Ihnen die Aufnahme hochauflösender Bilder ohne Verwacklungen der Kamera.
  • TEILEN SIE IHRE AUFNAHMEN: Mit One-touch können Sie Fotos und Videos einfach auf ein mobiles Gerät übertragen. Mit der Imaging Edge-App können Sie die reibungslose Übertragung per Bluetooth durchführen!


Letzte Aktualisierung am 11.08.2022 um 07:11 Uhr. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.

Als weitere Kameras sind die Sony Alpha 6500 APS-C Systemkamera und die GoPro HERO im Einsatz.

Zudem setzt man verschiedene Zoom-Objektive ein, die jeweils auch recht preisintensiv sind, aber eine hohe Bildqualität garantieren.

Als Mikrofon hat man das Rode VMPRY VideoMic Pro im Einsatz, welches durchaus erschwinglich ist. Dieses Mikrofon werde ich mir auch demnächst zulegen.

Insgesamt also eine hochwertige Ausrüstung, die man sich im freekickerz-Team aber natürlich auch leisten kann. Früher war das anders. Da hat man mit einer einfachen Kamera gefilmt und erst nach und nach wurde die Ausstattung besser. Heute sieht man das an der sehr guten Qualität der Aufnahmen.

Was können wir von freekickerz lernen?

Zum Schluss fasse ich wieder einige Punkte und Tipps zusammen, die man als angehender YouTuber vom freekickerz Kanal lernen kann.

  • Der Kanal startete Anfang 2010 und ist damit fast 10 Jahre alt. Ein langer Atem und Geduld war wichtig, denn zu Anfang gab es nur sehr geringe Einnahmen. Aber man hat durchgehalten und weitergemacht. Heute kann man die Früchte der Arbeit ernten.
  • Es sind anscheinend gar nicht so viele Videos notwendig, wie manche immer wieder sagen. 1 Video pro Woche gibt es hier im Schnitt, wobei der Output früher etwas höher war.
  • Der Kanal zeigt, dass man mit einer kreativen Idee für Videos erfolgreich werden kann. Damals waren solche Freistoß-Videos was besonders und dadurch hat man sehr schnell viele Menschen erreicht. Kopiert also nicht einfach andere YouTuber, sondern macht was eigenes.
  • Der konsequente Affiliatelinks-Einbau bei jedem Video zeigt, wie man es machen muss. Sicher kommen darüber gute Einnahmen zustande.
  • Es gibt keine Werbe-Videos vorneweg, obwohl diese verlockend sind, da sich die Zuschauer diese anschauen müssen (auch wenn sie teilweise wegklickbar sind). Stattdessen hat man nur Werbung im Video und das sorgt für geringere Abbruchzahlen.
  • Der Kanal setzt kein Patreon ein, was ich interessant finde. Die Reichweite für sehr gute Einnahmen wäre hier sicher gegeben. Allerdings sind exklusive Videos viel weniger akzeptiert, als exklusive Podcast-Inhalte.
  • Der Betreiber hat den Kanal aus Spaß gegründet und dabei nicht geplant, damit großes Geld zu verdienen. Das ist nicht nur die richtige Herangehensweise für den Start, sondern man sollte dauerhaft Spaß daran haben Videos zu machen. Dann gefallen diese auch den Zuschauern.
  • Als angehender YouTuber muss man nicht tausende Euro in die Ausrüstung investieren. Smartphones sind heute z.B. schon so gut, dass man erstmal mit diesen Videos aufnehmen kann. Später kann man dann nach und nach mehr Geld in die Video-Ausrüstung investieren.
  • Die Zusammenarbeit mit einem Vermarktungs-Netzwerk ist für den Betreiber sehr positiv, da er sich auf die Videos konzentrieren kann.
  • User generated Content ist auf freekickerz sehr wichtig. Es gibt immer wieder Videos mit Zusammenschnitten aus der Community. Das kommt sehr gut an, ist aber auch aufwändig. Zudem sehe ich da potentielle Probleme hinsichtlich des Urheberrechts, aber da bin ich wohl zu ängstlich. ;-)

Alles in allem ist der YouTube-Kanal freekickerz schon ein beeindruckendes Projekt, das ziemlich einmalig ist. Dennoch kann man meiner Meinung nach viel von diesem Kanal lernen und für die eigenen Videos nutzen.

Was haltet ihr vom Kanal freekickerz und welche Tipps und Erkenntnisse könnt ihr ggf. noch beisteuern?

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

4 Gedanken zu „freekickerz – YouTube-Kanal Analyse #2“

    • Ja, das ist schon ein faszinierendes Projekt und ein toller Erfolg. Und das mit Inhalten, von denen man sicher nicht erwartet hätte, dass sie so erfolgreich werden.

      Antworten
  1. Die beeindruckendes Viewerzahlen kommen sicherlich durch die berühmten Fußballer die sich da vor die Kamera stellen und das wiederum haben die freekickerz ihrem Netzwerk zu verdanken. Ich denke mal, dafür bekommt das Netzwerk auch einiges an Einnahmen ab aber das ist schon ok, denn ohne diese berühmten Fußballer wäre der Kanal nicht so erfolgreich.
    Man könnte die Markenbekanntheit “freekickerz” und damit die Einnahmen eventuell noch steigern, wenn man den berühmten Fußballern auch noch Geld zahlt, damit sie in den Videos Kleidung mit dem Kanalnamen darauf tragen. Ich bin mir sicher, dass viele Zuschauer dann auch so ein Kleidungsstück im Shop kaufen würden. Und dass die Fußballstars käuflich sind, sieht man ja auch daran für was die sonst alles so Werbung machen (Oli Kahn für Sportwetten etc.)

    Antworten
    • Das ist eine gute Idee, aber wahrscheinlich haben die Fussballer alle schon Ausrüster, die ihnen Klamotten stellen. Aber es wäre sicher sehr gut für den Verkauf der freekickerz-Kleidungsstücke.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar