Meine Nischenwebsite 1 Jahr später – Traffic, Rankings, Einnahmen, Video …

Nicht mal mehr 3 Wochen ist es bis zum Start der Nischenseiten-Challenge 2015.

Und da dabei vor allem Transparenz und der Blick über die Schulter im Vordergrund stehen, möchte ich heute selber ein paar Einblicke geben.

Ich habe mir meine Nischenwebsite von der letzten Nischenseiten-Challenge 2014 genauer angesehen, diverse Kennzahlen ausgewertet und ein Video aufgenommen, in dem ich ein wenig aus dem Nähkästchen plaudere.

Viel Spaß damit.

An der Nischenseiten-Challenge 2015 teilnehmen

Meine Nischenwebsite 1 Jahr später

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Fast 1 Jahr ist es nun her, dass die letzte Nischenseiten-Challenge gestartet ist. Damals habe ich natürlich ebenfalls damit begonnen mir eine Nische auszusuchen und ich habe mich für das Thema “Werkzeugkoffer” entschieden.

Ein Blick auf Google Trends zeigt, dass es sicher nicht die schlechteste Wahl war, da das Thema eine stabile und sogar leicht wachsende Nachfrage hat.

Meine Nischenwebsite 1 Jahr später

Und so ist meine Nischenwebsite www.werkzeugkoffer-kaufen.de entstanden.

Nun war ich damals zwar nicht unbedingt ein Experte für Werkzeugkoffer, aber das muss man bei einer Nischenwebsite ja auch nicht sein. Stattdessen habe ich mich in das Thema eingelesen und eine Nischenwebsite zu dem Thema innerhalb von 3 Monaten erstellt.

Mit der Entwicklung meiner Nischenwebsite bin ich bis heute zufrieden. Aber bevor ich auf Zahlen und Statistiken eingehe, habe ich ein kleines Video für euch. Darin spreche ich über die Entwicklung meiner Nischenwebsite, gebe Einblicke und stelle unter anderem die Inhalte vor, die vor allem für Einnahmen sorgen.


Das Video wird von Youtube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Weiterführende Links, die ich im Video erwähnt habe:
WP Product Review WordPress Plugin
Nischenseiten-Challenge 2014 Archiv
SEOlytics.com Starter (damit kann man kostenlos 1 Domain analysieren)

Entwicklung meiner Nischenwebsite

Die Entwicklung meiner Nischenwebsite ist recht typisch. Den meisten Aufwand habe ich während der Nischenseiten-Challenge investiert. Gerade zu Beginn gingen einige Stunden für die Erstellung der Site und das Schreiben der Inhalte drauf.

Aber auch die Vermartung und die Monetarisierung haben Zeit gekostet. Von allein wird auch eine Nischenwebsite nicht erfolgreich.

Insgesamt habe ich in den ersten 3 Monate rund 52 Stunden investiert. Zum Ende der Nischenseiten-Challenge standen dem Aufwand insgesamt 92,06 Euro als Einnahmen gegenüber.

Damals gab es einige, die das Aufwand/Nutzen Verhältnis zu schlecht fanden und nichts von Nischenwebsites gehalten haben. Das mag auf den ersten Blick auch so sein, aber eine Nischenwebsite ist ein langfristiges Projekt.

In der ersten Zeit steckt man recht viel Arbeit in die Erstellung, aber später hat man dafür kaum noch Pflegeaufwand. Dann zeigt eine Nischenwebsite ihre Vorteile. Man verdient immer noch Geld, aber ohne noch groß etwas dafür tun zu müssen.

Im Schnitt habe ich nach der Nischenseiten-Challenge vielleicht noch 2 Stunden im Monat investiert. Teilweise habe ich 2-3 Monate gar nichts gemacht und dafür dann mal 1-2 neue Artikel geschrieben und ein wenig in die Pflege investiert. Insgesamt ist der Aufwand also kaum der Rede wert.

WERBUNG
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org

Traffic bis heute

Schauen wir doch mal, wie sich der Traffic über das erste Jahr entwickelt hat.

Traffic bis heute - Nischenwebsite

Man sieht, dass es sowohl Mitte 2014, als auch im Dezember jeweils Anstiege habe. Die Entwicklung war insgesamt positiv und der Traffic im Dezember (8.641 Sitzungen und 28.557 Seitenaufrufe) war der bisherige Bestwert. Aber auch im Januar gab es sehr gute Werte.

Interessant ist auch die Auswertung des Traffics von Google. Durch die Nischenseiten-Challenge gab es natürlich gerade am Anfang viel direkten Traffic. Viele Leser und Teilnehmer der Nischenseiten-Challenge haben dort vorbeigeschaut.

Doch Produkte kaufen werden die Leser von SiN sicher nicht, sondern vor allem die Besucher von Google. Und da ist es sehr schön, dass sich der Traffic von Google ebenfalls sehr gut entwickelt hat.

Traffic bis heute - Nischenwebsite

Im Dezember stammten rund 75% der Besucher von Google.

Auch die weiteren statistischen Werte sehen gut aus:

Traffic bis heute - Nischenwebsite

Insgesamt gab es bis Ende Januar rund 60.000 Sitzungen und über 200.000 Seitenaufrufe.

Aktuelle Rankings

Ein wichtiger Grund für die gute Traffic-Entwicklung sind natürlich die Rankings* in Google. Schwankten diese zu Beginn noch recht stark, so haben sie sich seitdem stabilisiert und insgesamt gut entwickelt.

Das Analyse-Tool seolytics.com zeigt einige Top 10 Platzierungen für werkzeugkoffer-kaufen.de an:

Aktuelle Rankings - Nischenwebsite

Bei Keywords wie “werkzeugkoffer angebot” oder “werkzeugkoffer test”, steht die Nischenwebsite sogar auf Platz 1.

Für das Hauptkeyword “werkzeugkoffer” immerhin sehr stabil auf Position 5.

Bei vielen anderen Keywords ist noch Potential vorhanden, die von den hinteren Suchergebnis-Seiten weiter nach vorn zu holen.

Das sind aber nur die Keywords, die das Tool schon selber kennt. Man kann in dem kostenlosen Starter-Account bei seolytics selber bis zu 10 Keywords eingeben. Wie man sieht, rankt meine Nischenwebsite auch bei vielen Longtail-Keywords weit vorn.

Aktuelle Rankings - Nischenwebsite

Das zeigt mir insgesamt, dass das Vertrauen von Google in meine Nischenwebsite gut ist und in der Summe bringen auch diese Longtail-Keywords einige Besucher auf meine Site.

Einnahmen – Das habe ich bisher verdient

Die gute Traffic-Entwicklung hat sich natürlich auch bei den Einnahmen positiv bemerkbar gemacht.

Hier seht ihr die monatlichen Einnahmen seit dem Start meiner Nischenwebsite bis Ende Januar 2015:

Einnahmen - Das habe ich bisher verdient

In den 11 Monaten haben sich die Einnahmen gut entwickelt, auch wenn es Schwankungen gab. Das Highlight war da Weihnachtsgeschäft 2014, welches ich so stark nicht erwartet hätte.

Der absolute Großteil der Einnahmen stammt vom Amazon Partnerprogramm. Ein zweistelliger Betrag kommt über Google AdSense jeden Monat rein.

Insgesamt habe ich in den 11 Monaten von März 2014 bis Januar 2015 rund 3.220 Euro mit meiner Nischenwebsite verdient. Da sehen die insgesamt vielleicht 65 Stunden, die ich reingesteckt habe, nun ganz anders aus. Das ist grob geschätzt ein Stundenlohn von rund 50 Euro.

Und wenn die Website in 2015 weiterhin so gut performt, wird sich dieses Verhältnis noch weiter verbessern.

Andere Einnahmequellen hatte ich ausprobiert. So testete ich ein paar andere Partnerprogramme, die aber allesamt einfach nicht gut funktioniert haben. Amazon ist da mit seinen Deeplinks, den interessanten Widgets (z.B. das Schnäppchen-Widget) und dem Vertrauen, was viele Käufer Amazon entgegen bringen, einfach besser für meine Nischenwebsite.

Fazit

Alles in allem bin ich mit der Entwicklung und dem aktuellen Stand meiner Nischenwebsite mehr als zufrieden. 10 solche Nischenwebsites und man braucht fast nichts anderes zu machen. :-)

Aber natürlich überlege ich hin und wieder, ob ich die Site weiter ausbauen sollte und damit mehr Zeit investiere, oder ob ich es so lasse und dafür andere Nischensites angehe. Das ist eine Entscheidung, vor der viele Nischenseiten-Betreiber stehen, wenn sich die Site gut entwickelt.

Aber zum Start der Nischenseiten-Challenge 2015 stellt sich diese Frage erstmal nicht, da ich dafür natürlich wieder eine neue Nischenseite aufbaue.

Nischenseiten-Aufbau E-Book

Nischenseiten-Aufbau E-BookIn den letzten Jahren konnte ich viele Erfahrungen bzgl. der Erstellung von Nischenwebsites sammeln. Mit meinen Nischenseiten verdiene ich tausende Euro im Jahr.

Diese Erfahrungen und Tipps habe ich im Nischenseiten-Aufbau E-Book niedergeschrieben. Zum Start der Challenge 2017 habe ich das E-Book aktualisiert und mit weiteren Anleitungen und Tipps zum Aufbau einer Nischenseite er auf 204 Seiten erweitert. Unter anderem gehe ich darauf ein was man macht, wenn es nicht so reibungslos läuft und welche Best Practices ich einsetze.

Das eBook ist der perfekte Begleiter für die Nischenseiten-Challenge, inkl. 8 Checklisten, 3 Zeitpläne und 4 Videos.

Mehr Infos zum E-Book

weitere Video-Analysen

Als Vorbereitung auf die kommende Nischenseiten-Challenge habe ich einige weitere Video-Analysen von Nischenwebsites durchgeführt:

Alle Nischenseiten-Videoanalysen:
#01 - lattemacchiato-ideen.de
#02 - kuehlbox-test.com
#03 - haus-automatisierung.com
#04 - sonolax.com
#05 - besthomesurveillancesystem.net
#06 - 4k-smartphones.com
#07 - 55zollfernsehertest.de
#08 - nackenkissen-abc.de
#09 - tischkreissaege-tests.de
#10 - papierschneidemaschine.info
#11 - miniteich-ratgeber.de
#12 - handkreissaege-tests.de
#13 - picknickdecke.info
#14 - barttrimmer24.de
#15 - lawinenrucksack-vergleich.com
#16 - schnittschutzhose-test.info
#17 - kinderrucksack-abc.de
#18 - waschbeckenunterschrank24.com
#19 – rollator-gehhilfen-gehwagen.de
#20 – bobbycarkaufen.de
#21 - der-richtige-kratzbaum.com
#22 - nemaso.de
#23 - handmixer-abc.net
Nischenseiten-Challenge 2017 – Teilnehmer-Check Video #01
Nischenseiten-Challenge 2017 – Teilnehmer-Check Video #02
Nischenseiten-Challenge 2017 – Teilnehmer-Check Video #03

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

48 Gedanken zu „Meine Nischenwebsite 1 Jahr später – Traffic, Rankings, Einnahmen, Video …“

  1. Hey Peer,

    wow! Über 1000€ im Weihnachtsgeschäft – nicht schlecht. Das zeigt doch, dass du gute Arbeit geleistet hast. :)

    Danke für deine Einblicke.

    Viele Grüße,
    Tobi

    Antworten
  2. Mit jedem Artikel werde ich heißer auf die diesjährige Challenge.
    Wenn ich das auch nur annähernd so hin bekomme dann kann ich mich glücklich schätzen.

    Antworten
  3. Hallo Peer.

    Wow, das sind schöne Zahlen.
    Neulinge haben da natürlich sehr große Probleme hinzukommen. Angefangen von den ganzen Resourcen auf die du zum Beispiel zurückgreifen kannst.

    Anfänger sollten sich auf jedenfall eine noch kleinere Nische suchen. Und vor allem ein Bereich, das seeehr viel Spaß macht. Sonst geht die Motivation ganz schnell den Bach ab.

    Antworten
  4. Das sind tolle Zahlen und zeigt eindeutig das Potenzial von Nischenseiten, wenn man es richtig anstellt.

    Ich freue mich auch schon auf die Challenge und werde in diesem Jahr das erste Mal teilnehmen. Die “Vorberichterstattung” ist wahrscheinlich länger als die Challenge an sich. :-D

    Antworten
  5. Hallo Peer,

    bei den ganzen Einnahmen werde ich richtig neidisch. Meine Nischenseite der letzten Challenge kann da nicht mithalten, obwohl sich der Traffic seit Juli 2014 um 1000%(!!!) gesteigert hat.

    Ich bin gespannt wie sich deine und auch meine Nischenseite weiterentwickeln werden, aber vor allem bin ich auf die diesjährige Challenge gespannt. Ich werde auf jeden Fall teilnehmen und hoffe dieses Jahr an den Erfolg von anderen anknüpfen zu können. ;)

    Antworten
  6. Mir “gefällt” der Absatz besonders: “Ich war kein Experte, man muss auch keiner sein.. sich ins Thema eingelesen…” (etwas verkürzt wiedergegeben)

    Das ist etwas, was mich an diesen ganzen Nischenseiten nach Schema F etwas nervt. Da geben Leute Tipps zu Produkten, die sie noch nie selber in der Hand hatten. Sich bei Werkzeugkoffern einzulesen stelle ich mir nämlich schwer vor, wenn man nicht täglich mit ihnen arbeitet. Meistens werden nur aus den Amazon-Rezensionen anderer die Daten zusammengeschrieben – ob sie nun stimmen oder nicht. Denn wie wir wissen wird auch bei Amazon gelogen und gefälscht.

    Nischenseiten schön und gut, aber diese fast schon standardisierte produkt-sinnlos-im-test.de – Methode ist für mich eine weitere Senkung des Niveaus im Internet und ich könnte mir gut vorstellen, dass Google irgendwann die Reißleine zieht, weli diese Seiten einen Mehrwert von Null bieten. Es handelt sich einfach um SEO-gepimpte Projekte, die auf bestimmte Affilliate-Programme abgestimmt sind.

    Das einzig sinnvolle Nischen-Projekt, das ich hier je gesehen habe, war die Lichtmikroskop-Seite von Martin Mißfeldt. Die meisten anderen sind meißt furchtbarer Scheiß.

    Ich denke, wenn man eine Nischenseite erstellt und Leuten Produkte empfiehlt, dann sollte man auch sowas von Ahnung vom Thema haben, dass es den Lesern der Seite die Socken auszieht.

    Antworten
    • Nischenseiten sind auf der einen Seite schön und gut um Geld zu verdienen. Aber man sollte darauf achten, wer und wie sie gebaut werden – denn oft verarschen sie nur die Leute. Peer, achte genauer darauf, was du hier machst – du verkaufst hier den Nischenseiten-Markt als für jeden offen und einfach zu beherrschen. Das ist er, aber er betrügt auf der anderen Seite oft Menschen, die Infos zu Produkten suchen. Hier sollte nicht jeder, der deine Seiten oder Mails liest, Lust bekommen, Menschen zu hintergehen.

      .

      Antworten
      • Also weder sage ich, dass es einfach ist, noch rufe ich dazu auf, die Besucher zu betrügen. Informationen zu einer Nische zusammenzutragen und passende Produkte anzuzeigen kann man natürlich missbrauchen, aber das habe ich nie empfohlen und würde ich auch niemandem raten.

        Missbrauch gibt es überall im Web, nicht nur bei Nischenwebsites. Das muss jeder mit sich selbst ausmachen.

        Antworten
        • Es liegt nicht in Peers Verantwortung hier die Moralapostel zu spielen, das müssen die Leute selber wissen, ob sie mit ihrer Nischenseite die Leute bescheißen.

          Was mich nur ankotzt sind so Seiten, wo es zum Beispiel um Babynahrung geht oder um Spielzeug. Da lügen die Leute einem vor, dass sie tolle Erfahrungen haben mit etwas, dabei sind es nur diese Idioten, die wissen, wie man eine Nischeseite erstellt, aber haben nicht mal Kinder. Bei sowas verstehe ich halt keinen Spaß.

          Oder bei Finanzen und Versicherungen. Da empfehlen Leute einem nur Müll, damit sie den großen Reibach machen.

          Diese Einstellung: “… man muss kein Experte sein…” die finde ich da schon bedenklich, wenn es um sensible Produktkategorien geht.

          Antworten
  7. Das liest sich doch sehr gut und es freut mich zu lesen dass man, wenn man es nicht bei der Optimierung übertreibt, langfristig von Nischen profitieren kann.

    In dem Zusammenhang stellt sich mir auch die Frage, ob es Sinn ergibt zu versuchen weiter zu optimieren, oder ob es besser ist die Site langsam weiter wachsen lassen.

    Trifft man die falsche Entscheidung, macht Fehler und die Seite verliert im Ranking und an Besuchern, wäre das nicht so toll. Von daher kann es auch schon einmal ratsam sein auf die weitere Optimierung zu verzichten.

    Antworten
  8. Hallo Peer,

    mit den Einblicken in deine Gewinne und Besucherzahlen beweist du, dass Nischenseiten funktionieren.

    Ich bin gespannt auf die ganzen Nischenseiten bei der Challenge und werde dieses Jahr auch mitmachen.

    Antworten
  9. Hallo Peer,

    dein Script mit den Bestsellern ist natürlich genial. Kannst du da mal einen Einblick geben, bzw. verkaufst du das?

    Grüße
    Florian

    Antworten
  10. Hey Peer,

    das sind spannende Einblicke. Ich habe jedoch nirgendswo die Plugin-Verlinkung und andere Dinge, die du im Video noch nennen bzw. verlinken wolltest, finden können. Magst du das noch ergänzen?

    Gruß,
    Peter

    Antworten
  11. Interessantes Fazit und echt tolle Ergebnisse.

    Kann mich da Roland nur anschließen: Die Vorfreude auf die nächste Nischenseiten-Challenge steigt täglich :)

    Gruß Florian

    Antworten
  12. Hallo Peer,
    das sind wirklich interessante Zahlen und Ergebnisse. Auf der einen Seite kann man fast ein bisschen neidisch sein, aber auf der anderen Seite spornt es mich persönlich an mit meinen Projekten weiter zu machen, um auch ansatzweise solche Ergebnisse zu erzielen. Ich habe fest vor bei der nächsten Challenge mitzumachen, wenn ich es zeitlich irgendwie hinbekomme. Mal sehen wie es funktioniert. :D

    Gruß Timo

    Antworten
  13. Wow, wirklich wahnsinnig, wie toll sich deine Nischenseite entwickelt hat. Bereits im Juli hattest du richtig gute Einnahmen. Respekt!

    Die Absprungrate überrascht mich allerdings. Ich hätte hier mit einem höheren Wert gerechnet. Da sieht man, dass deine Leser wirklich das finden, was sie suchen.

    Weiter so ;)

    Antworten
  14. “Zu Weihnachten kaufen die Leute gerne einen Werkzeugkoffer”. :)
    Wahrscheinlich um die Weihnachtsbäume auszurichten. Glückwunsch, sehr erfolgreiche Nische. Danke für Einblicke.

    Grüße

    Antworten
  15. Ich habe mir das Amazon Bestseller Plugin mal angeschaut – es sieht zwar nett aus, hat aber leider einen entscheidenen Unterschied zu deinem: Es gibt leider nicht wirklich die Bestseller aus, sondern die Besten Ergebnisse zu einem Suchbegriff – auch nicht schlecht, aber leider nicht das Gleiche. Kannst du Tipps geben, wie man die Bestsellerlisten per API abruft, oder ist dir das zu stressig?

    Antworten
  16. Wow, das sind ja wirklich tolle Zahlen, da bekommt man ja fast Lust, auch mal eine Nischenseite zu starten. Danke für die tiefen Einblicke, ist interessant zu sehen, was so ne kleine Seite nicht alles einbringen kann. Freu mich schon auf die nächste Challange. lg

    Antworten
  17. Hallo Peer,

    da hast du echt eine super, super Nische gefunden, da sieht man wieder, dass man genau mit solchen Nischenseiten vorallem das Weihnachtsgeschäft gut mitnehmen kann.
    Ich habe auch zwei Nischenseiten, die mir im Dezember jeweils ca. 2.000,00€ eingebracht haben und im Januar zusammen “nur” knapp 400€, obwohl die Besucherzahlen gleich geblieben sind.

    Antworten
  18. Ich bin im Nachhinein echt beeindruckt. Ein Stundenlohn von 50€ ist ja schon nicht zu verachten. Ich liebe es, aus dem Nichts einen Wert zu erschaffen und dabei noch anderen zu helfen.

    Deshalb mache ich dieses Jahr auch mit bei der NSC. Auf erfolgreiche 13 Wochen!

    Liebe Grüße
    Dennis

    Antworten
    • Sowohl mit dem Amazon Affiliate-Link Generator, als auch bei der API erlaubt Amazon die Nutzung der Produktbilder. Eigene Bilder sind aber auch aufwändig und so nutze ich diese nicht so häufig.

      Antworten
  19. Also für 1000€ Provision muss man ja schon einiges über Amazon vermitteln. Die Zahlen sind echt gut. Wenn man sich vorstellt, man würde 10-20 solche Seiten haben, würde das schon sehr viel Sinn machen!

    Ich schätze die Änderung der Provisionspolitik bei Amazon hat dir auch geholfen?

    lg

    Antworten
  20. Sehr toller und innovativer Artikel. Auch die Zahlen sind sehr beeindruckend, bei einem solchen exotischen Thema.
    Was mich interessiert ist die Erstellung des Inhalts. Wie haben Sie die Texte für die ganzen Testartikel erstellt? Sie haben noch nich wirklich jeden genannten Artikel bestellt, ausprobiert, was drüber geschrieben und wieder zurückgeschickt?
    Wie haben Sie das gemacht?

    Viele Grüße

    Antworten
  21. Hei,

    die Nischenseitenchallenges verfolge ich immer gerne. Bisher habe ich mich noch nicht an eine eigene Seite herangetraut. Mal sehen. Vielleicht geht es dieses Jahr los. Genug Motivation erhalte ich beim Verfolgen der Challenge jedenfalls.
    Eine generelle Frage, die ich noch nirgends beantwortet gesehen habe, habe ich:
    Wir machst du das z.B. mit den Bilder auf deiner Werkzeugkofferseite?
    Wie ist das mit den rechten? Sind das “freie Produktbilder” von Amazon? Sind diese Bilder überhaupt frei? Oder wendest du dich vorher an die Hersteller, um genügend Bildmaterial zu bekommen?

    Vg Line

    Antworten
  22. Hallo Peer,
    in wie weit hat das Ranking deiner Seite mit dem Linkaufbau zu tun? Könntest du in der nächsten Challenge etwas mehr darauf eingehen?

    Antworten
  23. Hallo, habe mir gestern deine Challange angeschaut und muss ehrlich sagen, dass wie du alles beschrieben hast und deinen Aufbau, finde ich super.
    Spiele auch schon länger mit dem Gedanken Nieschenseiten im Bereich PC, Hardware etc zu erstellen, meine Frage dazu:
    Was gibt es für Möglichkeiten, besser für bestimmt Keywords gerankt zu werden? Denn eine Garantie gibt es sicher nicht. Es bereitet mir ein bisschen Magenschnerzen wenn ich überlege da viel Zeit rein zu stecken und am Ende ist die Homepage auf Platz 100 in Google. Einige Tricks habe ich schon raus, da ich einen Technik Blog betreibe aber dennoch frage ich mich was es für Möglichkeiten es gibt eine Nieschenseite bei Google zu pushen.

    Würde mich sehr freuen wenn du mir antwortest.
    viele Grüße
    Marc

    Antworten
    • In einem Kommentar kann ich die Frage sicher nicht beantworten. Dazu habe ich schon viele Artikel verfasst.

      Kurz gefasst: Gute und einzigartige Inhalte + Vermarktung + SEO + Ausdauer

      Mit Tricks hat das wenig zu tun. Aber wie du schon sagst, eine Garantie gibt es nicht.

      Antworten
  24. Ich hatte die Seite und ihre Entwicklung seit der Challenge 2014 verfolgt: Ganz großen Respekt dafür! Der jetzt vorhandene Erfolg ist aus meiner Sicht mehr als verdient.

    Antworten
  25. Riesen Kompliment und großen Lob, ich denke mit diesem Ergebnis hast du jedem, der am Anfang meinte das Aufwand Nutzen Verhältnis sei zu groß, gezeigt, dass sich gute Arbeit auszahlt.

    Antworten
  26. Moin Moin!

    Sehr sehr spannender und motivierender Artikel! Vielen Dank für die Einblicke. Besonders fasziniert hat mich der “Aktuelle Angebote” Banner, der ja scheinbar für einen Großteil der Einnahmen verantwortlich ist, wenn ich das richtig verstanden habe? Nun habe ich versucht über Amazon einen ähnlichen zu basteln, jedoch ohne Erfolg. Es wäre super, wenn du dazu ebenfalls ein paar insights geben könntest? Tausend Dank!

    Antworten
  27. Lieber Peer

    Dein letztes Update ist nun doch schon einige Zeit her. Können wir mal wieder mit einem neuen Rückblick rechnen?

    Liebe Grüsse

    Antworten
  28. Mit jedem Artikel werde ich heißer auf die diesjährige Challenge.
    Wenn ich das auch nur annähernd so hin bekomme dann kann ich mich glücklich schätzen.

    Riesen Kompliment und großen Lob, ich denke mit diesem Ergebnis hast du jedem, der am Anfang meinte das Aufwand Nutzen Verhältnis sei zu groß, gezeigt, dass sich gute Arbeit auszahlt.

    Antworten
  29. Hallo

    Ich habe mir den Artikel durch gelesen und fand ihn sehr interessant
    ich habe selber angefangen eine Nischenseite zu bauen
    bin grade noch am Anfang
    aber der Artikel zeigt das es sich lohnen kann eine Seite aufzubauen

    Gruß Juri

    Antworten
  30. Einfach stark deine Website! Der Content, den du hier bietest hilft vielen von uns weiter! Startest du eigentlich 2020 auch noch mal eine Nischenseiten-Challenge?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar