Tutorial-Videos auf YouTube – Voraussetzungen, Technik und Tipps

Tutorial-Videos auf YouTube - Voraussetzungen, Technik und TippsYouTube lockt mit einer riesigen Reichweite, aber einfach ist es nicht einen erfolgreichen YouTube-Kanal aufzubauen.

Im Gespräch mit einem erfolgreichen YouTuber geht es um die Voraussetzungen für den Erfolg auf YouTube, die notwendige Technik für die eigenen Videos und wie man an viele Abonnenten kommt.

Zudem gibt es praktische Tipps für Einsteiger.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Hallo, stell dich bitte meinen Lesern kurz vor.

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Hi, ich bin Nico, 19 Jahre alt und komme aus Rostock. Schon seit meiner Kindheit habe ich eine Leidenschaft für das Produzieren von Videos entwickelt und da ich gern anderen Leuten bei ihren technischen Problemen weiterhelfe, lag es nahe, mein Wissen in Tutorial-Videos auf YouTube zu teilen.

Auf YouTube gebe ich in besonders kompakten Tutorials Windows Tipps und Tricks weiter, stelle nützliche Tools vor, erkläre Videoproduktion und unterstütze beim Aufbau eines erfolgreichen YouTube-Kanales.

Welche Erfahrungen hast du online vorher gesammelt? Warum hast du dich dem Videoformat zugewendet und nicht z.B. einen Blog gestartet?

Videos sind für mich das Medium der Zukunft. Die meisten Leute ziehen bei Problemen klar das Ansehen eines Videos dem Lesen eines Blogs vor.

Positiv ist auch, dass sich Videos in der Google-Suche oft gut gegen die Konkurrenz durchsetzen können und das Angebot noch etwas überschaubarer ist. Videos sind aus meiner Sicht besonders anschaulich und leicht verständlich und mir macht es auch einfach mehr Spaß Videos zu erstellen.

WERBUNG
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de
DSGVO Schritt-für-Schritt Generator - Word- & Excel-Vorlage Ein große Hilfe bei der Erstellung des eigenen Verarbeitungsverzeichnisses, der Risikoanalyse, der technischen und organisatorischen Maßnahmen und des eigenen Datenschutzkonzepts bietet dieser DSGVO Schritt-für-Schritt Generator. Hier sind über 120 vorausgefüllte Vorlagen (Word und Excel) enthalten, so dass man in kürzester Zeit die eigenen DS-GVO Unterlagen erstellt hat. dsgvo-vorlagen.de
Wie du mit YouTube Geld verdienst - CashTube Masterclass Ich zeige dir Schritt für Schritt, wie du einen erfolgreichen Youtube Kanal aufbaust und mit deinen Videos Monat für Monat Geld verdienst.

Wie bist du zu YouTube gekommen? Was macht diese Plattform so besonders?

Zu YouTube kam ich durch Freunde, welche bereits das ein oder andere Video hochgeladen hatten. Mir gefiel die Möglichkeit viele Menschen mit meinen Videos anzusprechen.

YouTube hat den Vorteil, dass es besonders persönlich ist und die Creator sehr nahbar wirken. Das befördert das Entstehen von Communities, welche regelmäßig bei neuen Videos einschalten.

Die Technologie hinter YouTube ist außerdem ziemlich ausgefeilt und bietet viele Möglichkeiten. YouTube als die eine wahre Plattform für Videos zu bezeichnen, halte ich allerdings für falsch.

Wie ist die Idee für dein “TutorialCenter” entstanden und war das dein erster YouTube-Kanal?

Meinen ersten YouTube-Kanal habe ich tatsächlich schon 2012 gestartet – wie viele mit Videos über das Spiel Minecraft. Daran habe ich aber recht schnell das Interesse verloren und TutorialCenter, als Tutorial-Kanal für Technik-, Windows- und Videothemen gestartet.

Die Idee entstand also daraus, anderen Leuten möglichst effektiv weiterhelfen zu wollen.

Was machst du anders bzw. besser als andere Kanäle? Was ist das Besondere an deinem Kanal?

Viele Kanäle in meinem Bereich erklären Themen in einer halben Stunde, die man auch innerhalb weniger Minuten erklären könnte. Ich achte daher besonders darauf, meine Videos besonders kompakt zu gestalten und alle unnötigen Informationen und Parts zu entfernen. Außerdem sind die Videos qualitativ hochwertig und gescriptet. Dadurch werden die Inhalte besonders zielgerichtet vermittelt und unnötige Füllsätze vermieden.

Was mir außerdem wichtig ist, ist eine langfristige Ausrichtung des Kanals. Ich produziere fast nur Videos von denen ich weiß, dass sie auch in vielen Jahren noch relevant sein werden. Trends und News können zwar auch interessant sein, aber diese sind aus meiner Sicht nur für zu kurze Zeit aktuell.

Wo lagen am Anfang die größten Herausforderungen und welche Probleme musstest du überwinden?

Zu Beginn war es nicht leicht, die ersten Zuschauer und Abonnenten zu bekommen und die Videos auf ein einheitliches Qualitätslevel zu bringen.

Außerdem musste ich Schule und YouTube unter einen Hut bringen, was nicht immer einfach war.

Viele YouTuber würden gern viele Abonnenten haben. Wie hast du das geschafft?

Ich war motiviert immer weiter zu machen, auch in Phasen, in denen der Kanal nur langsam wuchs.

Außerdem habe ich meine Videos fast von Beginn an auf die Suche optimiert und gewinne so konstant organisch neue Zuschauer, die ich versuche zu Abonnenten zu machen. Es hilft außerdem mehr von den Inhalten zu produzieren, die bereits funktionieren.

Wie organisierst du die Erstellung der vielen tollen Inhalte in deinem Kanal? Wie viel Zeit kostet das?

Da ich das Glück habe, die Videoproduktion und Beratung mittlerweile meinen Beruf nennen zu dürfen, kann ich mich jede Woche voll darauf fokussieren. Oft kommen neue Ideen für Videos durch die Fragen der Zuschauer oder tatsächlich auch aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis.

Natürlich ist die Erstellung der Videos zeitaufwändig, aber ich versuche immer möglichst effizient zu produzieren. Trotzdem dauert ein durchschnittliches Tutorial-Video noch um die 2-3 Stunden von der Idee bis zur Veröffentlichung.

Tools die ich zur Organisation verwende sind z.B Trello und natürlich vor allem mein Kalender.

Welche Technik verwendest du bei der Erstellung der Videos? Was ist dabei am wichtigsten?

Am allerwichtigsten ist natürlich mein Laptop/PC. Damit erstelle ich meine Videos, nehme den Bildschirm auf und ohne ihn geht die Produktion natürlich nicht.

Was ich auch nicht missen möchte, ist mein Rode Filmmaker Kit, eine Audio-Funkstrecke, mit der ich einfach und hochwertig meine Stimme vor der Kamera aufnehmen kann. Als Kamera nutze ich übrigens eine Panasonic GH4, welche mir bisher immer gute Dienste erwiesen hat. Für VoiceOver nutze ich das Rode NT1-A. Für Videos vor der Kamera eignet sich außerdem ein Telepromter super.

Die Software zur Videoerstellung kommt fast ausschließlich von Adobe und die Creative Cloud ist eine sehr sinnvolle Investition für mich.

Verdienst du mit deinen Videos Geld? Wenn ja, auf welche Weise und kannst du davon leben?

Ja, über die Videos verdiene ich Geld. Dabei teilt sich der Umsatz auf verschiedenen Säulen wie YouTube-Werbung, Kooperationen/Product Placements und Affiliate Marketing auf.

Zusätzlich produziere ich noch Videos im Auftrag von Firmen, führe Workshops durch, berate Unternehmen und Einzelpersonen bezüglich ihrer YouTube-Strategie und der Videoproduktion und gebe mein KnowHow in Videokursen weiter.

Durch diese Vielzahl an Standbeinen kann ich mittlerweile im weiteren Sinne von YouTube leben und arbeite in Vollzeit in einem Büro zusammen mit einigen Freelancern an meinen Projekten.

Kann man heute noch starten und einen erfolgreichen YouTube-Kanal aufbauen?

Auf jeden Fall! Was man braucht, ist zwar einiges an Durchhaltevermögen, aber mit der richtigen Strategie und hochwertigen, optimierten Inhalten ist Erfolg auf YouTube heute genau so möglich, wie vor fünf Jahren.

Zwar ist das Antgebot größer geworden, die Plattform etabliert sich jedoch auch immer mehr bei neuen (älteren) Zielgruppen.

Zum Schluss würde ich mich über deine wichtigsten Tipps für angehende YouTuber freuen.

Angehende YouTuber sollten sich aus meiner Sicht am Anfang nicht so sehr von technischen Aspekten und ihrem Equipment aufhalten lassen, sondern mit ihrer Idee starten und sich ausprobieren. Zu Beginn ist eine Strategie die ersten Zuschauer zu gewinnen extrem wichtig und die Videos sollten auf YouTube optimiert werden.

Bedeutend am Anfang ist ein klarer Call to Action und ein Mehrwert für den Zuschauer, den Kanal auch zu abonnieren, um eine Community aufzubauen. Wichtig finde ich außerdem, dass die Videos gut rübergebacht werden und neuen Zuschauern einfach zugänglich sind. Dazu zählt ein selbstbewusstes Auftreten, genau so wie eine klare inhaltliche Struktur.

Und natürlich sollte man auch mit Spaß und Leidenschaft bei der Sache dabei sein. Das merkt man den Videos an und nur so wird man auch langfristig dranbleiben und weitermachen.

Danke für das Interview

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

5 Gedanken zu „Tutorial-Videos auf YouTube – Voraussetzungen, Technik und Tipps“

  1. Ich stimme zu, das die Länge eines Videos entscheidend ist. Manchmal ist Weniger einfach Mehr. Wenn mir Erklärungen zu langweilig werden schale ich ab oder ich blicke auf die verbleibende Dauer und überlege ob ich mir das weiter antun soll.

    Antworten
    • Das kenne ich, dabei ist gerade die Verweildauer bzw. die Länge die ein Benutzer mit dem Video verbringt enorm wichtig. Aber auch solches Wissen kann man sich aneignen. Gut beschrieben wurde es z.b. in: “Wie würde Johnny Depp präsentieren”. Es geht zwar nicht um YouTube direkt aber darum die Spannung zu halten. Ich bin auch am überlegen in meinem Bereich einen neuen Kanal zu erstellen, aber wie schon erwähnt gehört da sehr viel Arbeit und Durchhaltevermögen dazu.

      Antworten
  2. Sehr guter Artikel. Besonders gut finde ich auch, andere soziale Medien einzusetzen, um am Ende mehr Besucher bzw. Abonnenten für seinen Kanal zu gewinnen. Zum Beispiel kann man Facebook und Instagram Werbung toll dafür nutzen. Dies mache ich selbst auch. Ansonsten hast du in vielen Punkten Recht. Sollte sich jeder mal Gedanken machen, ob man nicht selbst auch einen Kanal startet. Denn die Digitalisierung kommt immer mehr.

    Antworten
  3. Hallo Peer Wandiger,
    ich möchte auch Video tutorial erstellen. Ich kenne mich mit der Konstruktions-Software SolidWorks gut aus und gebe neben meiner Beschäftigung als Konstrukteur, auch als Dozent unterricht. Somit habe ich auch die Schulungslizenz(nicht für den Gewerblichen Gebrauch) von SolidWorks über eine Bildungsakademie erstanden. Ich bekomme jedes Jahr eine neue Lizenz von der Bildungsakademie und unterrichte dann meine Schüler. Darf ich mit dieser Lizenz Videos machen und damit auf Youtube Geld verdienen? Was müsste ich beachten? Bei dem Gewerblichen Gebrauch ist eigentlich die Konstruktion von Teilen gemeint. Auf den Zeichnungen ist dies auch vermerkt. Die Bildungsakademie nutzt die Software eigentlich genau so.
    Mit freundlichen Grüßen
    Roland Flickinger

    Antworten

Schreibe einen Kommentar