Bau in 3 Monaten deine erste Website auf und verdiene Geld damit!

Bau in 3 Monaten deine erste Website auf und verdiene Geld damit!Wer hat nicht schon mal darüber nachgedacht eine eigene Website aufzubauen und damit Geld zu verdienen?

Doch es gibt so viele Fragen und die technische Umsetzung ist ebenfalls nicht so einfach. Ganz zu schweigen von der richtigen Suchmaschinenoptimierung und der passenden Monetarisierung.

Doch nun habt ihr die Möglichkeit in 3 Monaten eure eigene Website umzusetzen und damit dann auch Geld zu verdienen. Ich zeige euch, wie das geht.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

In 3 Monate zur ersten Website

Lexoffice
Werbung

Bereits im Jahr 2012 habe ich eine Nischenseiten-Challenge durchgeführt und seitdem gab es einige Ausgaben davon. Hunderte Teilnehmer haben es in den letzten Jahren geschafft ihr erste Website zu erstellen und viele haben damit gutes Geld verdient.

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Nischenseiten-Challenge geben, bei der ihr mitmachen könnt. Diese startet am 2. März 2020 und geht genau 13 Wochen bis Ende Mai.

Dabei zeige ich jede Woche ausführlich, welche Schritte ich zum Aufbau einer neuen Nischenwebsite unternehme. Von der Ideen-Findung für die neue Website in der ersten Woche, über den technischen Aufbau, das Layout und die Inhalte, bis hin zur Suchmaschinenoptimierung und dem Einbau von Affiliatelinks.

Das alles natürlich am Beispiel meiner eigenen neuen Nischenwebsite, die ich im Laufe der Nischenseiten-Challenge erstellen werde.

Einen Zeitplan für die 3 Monate findent ihr auf meiner Website nischenseiten-guide.de, wo ich auch meine eigenen wöchentlichen Reports veröffentlichen werde und eure Fragen beantworte.

Lohnt sich eine Nischenwebsite heute noch?

Machen wir uns nichts vor, es wird kein Spaziergang. Eine neue Website aufzubauen bedeutet erstmal relativ viel Arbeit, ohne dass man sofort einen großen Besucheransturm haben wird und Geld verdient. Und natürlich wird man nicht reich mit einer Nischenwebsite und schon gar nicht über Nacht.

In den letzten Jahren hat sich Google dahingehend recht stark verändert. Es dauert immer länger, bis eine Website gute Rankings erhält und damit auch Besucher, mit denen man dann wiederum Geld verdienen kann.

Ganz aktuell hat Google gerade mal wieder ein großes Update ausgerollt, welches vor allem Marken-Websites und alte Websites bevorteilt, zum Nachteil vieler kleinerer und jüngerer Websites.

Aber das sollte niemanden abschrecken, denn auch heute noch kann man erfolgreiche Websites aufbauen, es ist halt nicht mehr ganz so einfach, wie noch vor 5 oder 6 Jahren. Doch wer mit Leidenschaft und Ausdauer dabei ist, der kann auch heute noch eine hochwertige Website an den Start bringen, die viele Besucher anlockt und gutes Geld einbringt.

Genau darum geht es bei der Nischenseiten-Challenge. 3 Monate durchhalten und am Ende eine Website haben, die gut bei den Lesern und Google angekommt und die sich weiter entwickeln und wachsen kann.

WERBUNG
100 % mehr Besucher für deine Website! SEO Coach und Ex-Google Mitarbeiter Jonas Weber bietet über 15 Jahre SEO Know-how. In seinem Online-Kurs verspricht er 100% mehr Besucher. Spare 50 € mit dem Code SIN50 seo-kurs.de

Meine neueste Website

Bei der letzten Nischenseiten-Challenge, die von Oktober 2018 bis März 2019 lief, habe ich die Website mikrofon-test-podcast.de aufgebaut. Als Podcaster hat das inhaltlich einfach sehr gut gepasst.

Bau in 3 Monaten deine erste Website auf und verdiene Geld damit!

Und diese Website hat sich seitdem sehr gut entwickelt, auch wenn es am Anfang etwas schleppend losging.

Mittlerweile habe ich dort rund 8.000 Seitenaufrufe im Monat, was für eine Nischenwebsite schon recht ordentlich ist. Die Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm liegen derzeit bei mehr als 100 Euro im Monat. Im Dezember letzten Jahres waren es fast 200 Euro.

Und die Entwicklung geht stetig bergauf, wie man auf diesem Statify-Chart des Jahres 2019 sehen kann.

Besucherzahlen Nischenwebsite 2019

Wieder 3 Monate

Die letzte Nischenseiten-Challenge lief über 6 Monate, weil ich der Tatsache Rechnung tragen wollte, dass es heute eben länger dauert, bis man gute Rankings in Google mit einer neuen Website erzielt. Allerdings hat sich dieser lange Zeitraum nicht bewährt.

Für eine guten Teil der Teilnehmer war es einfach zu lange und viele haben unterwegs die Lust bzw. Motivation verloren. Wobei das natürlich nicht zwingend ein Problem der Nischenseiten-Challenge ist, sondern eher ein Problem der Teilnehmer. Schließlich betreibe ich schon seit fast 14 Jahren eigene Websites und Blogs und wenn ich eines gelernt habe, dann wie wichtig es ist durchzuhalten und dabei zu bleiben.

Ein anderes Problem der letzten Challenge war zudem, dass diese über Weihnachten lief und viele gerade in der Weihnachtszeit das Interesse verloren haben. Deshalb findet die diesjährige Nischenseiten-Challenge nun wieder im Frühjahr statt, wenn alle noch motiviert sind. Und sie geht wieder nur über 3 Monate (genauer gesagt 13 Wochen), damit das Ende besser absehbar ist.

Das bedeutet allerdings, dass man bei den meisten neu entstandenen Nischenwebsites, auch meiner, nach den 3 Monaten noch keine besonders großen Besucherzahlen oder Einnahmen sehen wird. Aber das ist nur eine Frage der Zeit.

Wichtig ist mir bei der Nischenseiten-Challenge das Sammeln von Wissen und Erfahrungen! Wer die 3 Monate dabei bleibt, der hat nicht nur eine Website erstellt, die viel Potential bietet, sondern hat vor allem sehr viel gelernt, was später immens hilfreich ist.

So kannst du teilnehmen

Bau in 3 Monaten deine erste Website auf und verdiene Geld damit!Natürlich kann auch in diesem Jahr wieder jeder an der Nischenseiten-Challenge teilnehmen, der Lust darauf hat. Genau darum geht es ja. Am Ende sollen möglichst viele Teilnehmer eine eigene Website aufgebaut haben.

Es hilft natürlich, wenn man schon etwas Erfahrung mit dem Internet hat und selbst aktiv im Internet unterwegs ist. Aber man muss nicht programmieren können oder in einer anderen Form ein Online-Experte sein. Die Nischenseiten-Challenge ist für Einsteiger!

Am besten meldet ihr euch bei meinem Newsletter an, in dem ihr alle Infos über den Ablauf der Challenge bekommt und keine wichtigen Termine verpasst.

Während der Challenge erfahrt ihr dann immer am Montag, was ich in dieser Woche vorhabe und wie ich dabei vorgehen werde. Ihr könnt dann einfach diese Schritte für eure eigene Website ebenfalls durchführen und auch gern Fragen und Problemschilderungen in den Kommentaren hinterlassen. Ich werde diese gern beantworten bzw. mit Lösungsvorschlägen weiterhelfen.

Idealerweise schreibt ihr auch regelmäßig einen Bericht (in eurem Blog, auf Facebook oder wo auch immer) über eure Fortschritte beim Aufbau eurer Website. So können andere Leser davon wiederum profitieren. Ich verlinke eure Artikel dann gern auf nischenseiten-guide.de, damit alle Teilnehmer und Leser einen guten Überblick bekommen.

Bist du bei der Nischenseiten-Challenge 2020 dabei?

Ergebnis anschauen

Bald geht es los

In den kommenden Wochen gibt es auf nischenseiten-guide.de weitere Informationen rund um die Nischenseiten-Challenge. So werde ich nochmal ganz aktuell auf meine letzten Nischenwebsites zurückblicken und mehr Informationen zu den einzelnen Wochenaufgaben veröffentlichen.

Zudem wird es eine aktualisierte 4.Auflage des Nischenseiten-Aufbau E-Books von mir geben, welche natürlich für die Käufer der vorherigen Auflagen kostenlos ist.

Falls ihr Fragen zum generellen Ablauf der Nischenseiten-Challenge habt und wie ihr teilnehmen könnt, dann hinterlasst hier doch einfach einen Kommentar und ich antworte darauf.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

14 Gedanken zu „Bau in 3 Monaten deine erste Website auf und verdiene Geld damit!“

  1. Hallo Peer,
    Ich habe vor, mit meiner Frau einen Selbstversorgerblog zu erstellen. Soll aber4 ein normaler Blog, und keine Nischenseite sein. Lohntes sich trotzdem an der Challenge teilzunehmen? Ich habe irgendwo bei Dir gelesen, dass Du ein Buch über die Erstellung eines Blogs herausbringst. Wann wird das sein?
    Beste Grüße
    Peter

    Antworten
      • Hallo Peer,

        mal eine grundsätzliche Frage zu Deinen Nischenseiten.

        Postest Du dort nachdem Du sie aufgebaut hast noch genauso regelmäßig? Am Anfang ist man ja sehr motiviert und will Inhalte schaffen. Das klappt auch gut.

        Ich betreibe mittlerweile 9 Blogs. Nach einer gewissen Zeit, wird die Motivation dann weniger. Es mangelt mir zudem an der Zeit, da wirklich jeden Monat was zu schreiben (neben meinem Hauptberuf).

        LG
        Ronny

        Antworten
    • Bei klassischen Nischenseiten veröffentlicht man danach ja deutlich weniger. Das ist ja auch irgendwie der Witz dabei.

      Meine Mikrfon-Site vom letzten mal ist aber eher ein Nischenblog, wo ich schon halbwegs regelmäßig (2x im Monat) was veröffentliche, da ich da einfach auch großes Interesse am Thema habe.

      Antworten
  2. Hallo Peer,
    ich würde auch sehr gerne mitmachen! Und hätte auch gleich mal eine Frage: geht es dabei nur ums reine “Geldverdienen” oder zählt auch am Ende die Besucheranzahl bzw. das Ranking bei google. Denn ich hab zwar eine Idee, aber das ist quasi kein Produkt und ich bin mir nicht sicher, ob sich viele Einnahmen dadurch in der kurzen Zeit generieren lassen.

    Antworten
    • Hallo Tanja,
      also grundsätzlich zählt es erstmal bis zum Ende durchzuhalten. Das habe viele in den letzten Jahren schon nicht geschafft, aber gerade das ist für einen Anfänger erstmal das wichtigste.

      Am Ende der Challenge hat man dann eine Website und eine Menge Erfahrungen gesammelt. Wenn dann schon Geld verdient wurde, ist das umso besser.

      Wenn es eine Website ist, die langsamer in Fahrt kommt und erst später Geld abwirft, ist das kein Problem.

      Antworten
  3. Hallo Peer,

    Deine Seite zu den Mikrofonen enthält einen Mikrofon Berater, dieses Funktion finde ich sehr interessant. Könntest Du hier evtl. kurz mitteilen mit welchem Tool / Plugin dieser Berater erstellt worden ist?

    Vielen Dank & Gruß
    Matthias

    Antworten
    • Das ist was selbst programmiertes, was nicht öffentlich verfügbar ist. Ich werde aber in Kürze ein Plugin vorstellen, mit dessen Hilfe man solche Berater anlegen kann.

      Antworten
      • Oh vielen Dank, da bin ich mal gespannt. Habe auch eines gefunden, das kostet allerdings soviel das es sich für mich nicht mehr rechnet. Na mal sehen was Du hier vorstellen wirst.

        Antworten
  4. Diese Mikrofonseite find eich sehr gut gemacht, ziemlich umfangreich.
    Mein Thema wäre das jetzt eher nicht, aber für den neuen Nischenseiten-Challenge werde ich schon ein Thema finden können.

    Antworten
  5. Hallo Peer, schon vor 5 Jahren habe ich bei der Challenge teilgenommen und betreibe seither Affiliate Marketing. Ich überlege tatsächlich, wieder an der Challenge teilzunehmen. Ich möchte aber ungerne einen eigenen Blog betreiben, um über die Fortschritte zu berichten. Damals gab es ja die Möglichkeit, über deinen Blog die Berichte zu veröffentlichen. Ist sowas diesmal wieder vorgesehen? Viele Grüße, Paul

    Antworten
  6. Viele, eigenen Websiten haben, meinen das es mit ein wenig SEO getan ist. Und vergessen dabei ganz, das CRO – conversion rate optimization genauso wichtig ist. Und wundern sich das sie nicht erfolgreich sind

    Antworten

Schreibe einen Kommentar