Lukrative AdSense Themen finden – Tipps, Tools und Keyword-Beispiele

Lukrative AdSense Themen finden - Tipps, Tools und mehrAdSense ist eine sehr beliebte Einnahmequelle und man kann damit gutes Geld verdienen. Aber bei vielen stehen am Monatsende dennoch nur ein paar Euro zu Buche.

Woran das liegt und warum es Sinn macht nach lukrativen AdSense Themen Ausschau zu halten, erläutere ich in diesem Artikel.

Unter anderem liste ich generell interessante Themengebiete auf, aber ich zeige auch Anhand eines Tools, wie man ganz konkret profitable Keywords für Google AdSense finden kann.

Warum sollte man lukrative AdSense Themen suchen?

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Das ist die erste Frage, die sicher vielen in den Sinn kommt. Warum sollte man sich überhaupt damit beschäftigen?

Dazu hilft ein Blick auf die Funktionsweise von Google AdSense. Dabei handelt es sich um Werbung, die von Google eingeblendet wird, wenn man den AdSense-Code auf der eigenen Website eingebunden hat.

Google zeigt automatisch Werbung an dieser Stelle an und es wird eine Provision an den Website-Betreiber gezahlt, wenn jemand auf diese Werbung klickt. Und genau bei diesen Klick-Vergütungen gibt es große Unterschiede. Manchmal sind es nur ein paar Cent und manchmal mehrere Euro pro Klick.

Diese großen Unterschiede kommen daher, dass nicht Google selber diese Beträge festlegt, sondern es einen Bietmechanismus gibt. In Google AdWords können Firmen, Selbständige etc. Werbung schalten. Diese wird dann in den Google Suchergebnisse und/oder als AdSense-Anzeigen auf hundertausenden Websites angezeigt.

Und je mehr Werbekunden bei einem Keyword/Thema werben wollen, um so mehr müssen diese jeweils bieten, um überhaupt angezeigt zu werden. Ist die Vergütung pro AdSense-Klick also sehr niedrig, gibt es kaum Werbekunden. Ist die Vergütung pro AdSense-Klick dagegen hoch, dann sind in der Regel deutlich mehr Werbekunden hier aktiv.

Natürlich gibt es noch einige andere Faktoren, die die Höhe der Klick-Vergütung beeinflussen. Generell kann man aber festhalten, dass es sehr lukrative Themen gibt und dass es Themen gibt, die überhaupt nicht lukrativ sind.

Interessante Themengebiete für AdSense

Grundsätzlich kann man bereits Themengebiete identifizieren, die lukrativer sind als andere. Dazu haben sich schon viele andere Gedanken gemacht und Themenbereiche zusammengetragen, bei denen sich AdSense besonders lohnt.

Dazu gehören zum Beispiel die folgenden:

  • Gesundheit
    Ein Thema, welches immer wichtiger wird und deshalb natürlich auch viele Werbekunden anlockt. Allerdings auch ein Thema, wo man durchaus vorsichtig sein muss, da hier auch sensible Themen enthalten sind.
  • Geld verdienen
    Nachvollziehbarer Weise ist dieser Themenbereich ebenfalls recht interessant. Schließlich sind hier die Menschen eher bereit Geld auszugeben, wenn sie dadurch selber Geld verdienen können. Leider sind hier auch viele Scharlatane unterwegs.
  • Technik
    Es gibt ständig neue Gadgets und viel Technik, die unser Leben mittlerweile begleitet. Entsprechend viele Werbepartner sind hier aktiv.
  • Beziehungen
    Ebenso ein Thema unserer modernen Gesellschaft. Viele versuchen ihr Glück im Internet und deshalb gibt es dazu auch viele Angebote.
  • Versicherungen
    Ein hart umkämpftes, aber auch sehr lukratives Themengebiet, welches mit die höchsten AdSense-Klickvergütungen bietet.
  • Finanzen & Kredit
    In die selbe Kerbe schlägt dieser Bereich. Viele Menschen brauchen oder wollen einen Kredit und entsprechend hoch sind die Werbeinvestitionen der Anbieter, was wiederum für hohe AdSense-Vergütungen sorgt. Allerdings ist dieser Themenbereich deshalb auch sehr stark umkämpft.

Aber auch weitere Themen sind grundsätzlich recht attraktiv aus AdSense-Sicht, wie z.B. Anwalt, Hosting, Strom und so weiter.

WERBUNG
3 Monate kostenloses Hosting bei All-Inkl.com Beim deutschen Hoster All-Inkl.com gibt es günstiges und leistungsfähiges Hosting. Dieses ist optimal für Affiliate-Websites, Nischenwebsites und Blogs. Ich nutze es selber und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. www.all-inkl.com

So findest du lukrative AdSense-Keywords

Doch das sind nur grobe Themenbereiche. Wie findet man konkrete Themen bzw. Keywords, die hohe AdSense-Einnahmen versprechen?

Longtail ist hier der Begriff, um den es geht. Damit sind spezielle Keywords gemeint, die weniger Konkurrenz in Google haben, aber gleichzeitig oft auch höhere AdSense-Vergütungen. Der Nachteil ist, dass Longtail-Keywords durch ihre konkretere Formulierung weniger Suchvolumen haben.

Ein Beispiel:
Für das Keyword “anwalt” gibt Google einen durschnittlichen AdWords-Klickpreis von 1,70 Euro an und es wird 22.000 mal im Schnitt pro Monat gesucht. Als AdSense-Klickvergütung bekommt man im Schnitt 2/3 davon, also rund 1,10 Euro.

Für “anwalt markenrecht” ruft Google aber schon im Schnitt 10,23 Euro auf, um eine AdWords-Anzeige zu schalten (was ungefähr 6,75 Euro pro AdSense-Klick bringt). Dafür suchen danach im Monat aber auch nur 210 Personen.

Allerdings kommt man für das Longtail-Keyword bei Google sicher leichter nach oben, als für den allgemeinen Begriff “anwalt”.

Zudem ist höchstwahrscheinlich die Klickrate auf die AdSense-Banner bei dem konkreten Longtail-Keyword höher, da die AdSense-Anzeigen deutlich genauer und passender sein sollten.

Google Keyword Planer
Der Google Keyword Planer eignet sich gleich auf 2 Arten zur Recherche nach lukrativen AdSense Themen.

Zum einen kann man hier wie gewohnt eines oder mehrere Keywords eingeben. Dazu zeigt Google dann den Traffic an (wenn man keine aktive Anzeige schaltet, dann nur mit ungefähren Traffic-Zahlen) und auch die vorgeschlagenen AdWords-Gebote.

Hier für das Beispiel “anwalt”:

Lukrative AdSense Themen finden - Google Keyword Tool

Auf diese Weise kann man Themenbereiche, über die man schreiben könnte oder möchte dahingehend prüfen, ob sie sich aus AdSense-Sicht lohnen. Das sollte natürlich nicht das einzige Kriterium sein, aber wenn man stark auf AdSense setzt ist es auf jeden Fall interessant zu wissen, ob ein Thema da auch gute Einnahmemöglichkeiten bietet.

Die zweite Möglichkeit ist, im Google Keyword Planer eine Website-Domain einzugeben. Daraufhin analysiert das Google Tool die Website und listet dort vorkommende Themen/Keywords auf.

Natürlich werden neben dem Traffic auch hier wieder die AdWords-Gebotsvorschläge angezeigt. Das Schöne daran ist, dass man damit auch sehr gut Konkurrenz-Websites analysieren kann.

Das sieht dann so aus für blogprojekt.de:

Lukrative AdSense Themen finden - Google Keyword Tool

Hier kann man sich dann auch die lukrativsten Themen/Keywords anzeigen lassen und durchaus eine Menge Ideen für neue Artikel bekommen.

weitere Tools
Natürlich gibt es noch eine Menge anderer Tools, die man nutzen könnte.

Viele amerikanische AdSense-Nutzer empfehlen zum Beispiel SEMrush, allerdings ist dies ein kostenpflichtiges Tool. Damit kann man sich ebenfalls lukrative Keywords anzeigen lassen, bekommt aber auch gleich weitere Infos, z.B. zu eigenen Rankings und zur Konkurrenz.

Und wer generell ein kostenpflichtiges SEO-Tool nutzt, kann damit meist auch lukrative AdSense-Keywords finden.

weitere Ideen finden
Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten lohnenswerte Keywords bzw. Themen zu finden, die für AdSense gut funktionieren.

Dabei schaue ich vor allem auf Keywords, die einen starken Kaufbezug haben, da hier in der Regel auch die Werbekunden an spendabelsten sind.

So könnte man in Amazon und eBay einfach mal durch die Kategorien schauen und nach Themen Ausschau halten, die beliebt sind und wo es viele lukrative Produkte gibt. Hier ist meist auch AdSense recht lohnend. Bei Amazon ist die Autovervollständigung dabei auch sehr hilfreich.

Die eigene Website-Suche, über Google Analytics, kann ebenfalls gute Ideen für Themen beinhalten, nach denen die eigenen Besucher bereits suchen, man aber noch nichts dazu geschrieben hat.

Die gefundenen Keywords sollte man auf jeden Fall dann mit dem Google Keyword Planer prüfen und sich ebenfalls mal die Konkurrenz dazu anschauen. Z.B. mit Market Samurai (leider inzwischen eingestellt).

Klickpreise sind nicht alles

Bei der Suche nach lukrativen AdSense Themen sollte man aber nicht ausschließlich auf die mögliche Klickvergütung schauen.

Zum einen ist das Suchvolumen natürlich interessant und wichtig. Es macht halt doch einen Unterschied, ob ein Keyword 100 mal oder 10.000 mal im Monat gesucht wird. Bei letzterem wird es einfach mehr Klicks geben.

Aber auch die Konkurrenz ist wichtig. Schließlich bringt das ganze Suchvolumen nichts, wenn wir in Google dafür nicht weit vorn landen. Da spielen viele Longtail-Keywords ihre Stärke aus, die zwar weniger Suchvolumen haben, aber dafür ist es leichter in den Top 10 dafür zu landen.

Eine gute Möglichkeit verschiedene Faktoren mit in die Beurteilung eines Keywords einfließen zu lassen, ist mein AdSense-Rechner.

Macht es heute überhaupt noch Sinn?

Zum Schluss noch ein paar Worte zur aktuellen Anzeigepraxis von Google AdSense. Während früher fast ausschließlich der umgebende Text die Auswahl der AdSense-Anzeigen bestimmt hat, ist das heute anders.

Google zeigt mittlerweile viel häufiger Anzeigen an, die zu den Interessen der einzelnen Besucher passen. Dafür analysiert Google, welche Websites diese vorher besucht haben. Das führt dazu, dass viele AdSense-Anzeigen gar nicht zu unserem mühsam gesuchten lukrativen Keyword passen.

Ist das ärgerlich? Nicht wirklich. Diese Vorgehensweise erhöht in der Regel die Anzahl der Werbekunden, die um eine AdSense-Anzeige konkurrieren. Da sind auf der einen Seite die Werbekunden, die passend zum Inhalt werben wollen und auf der anderen Seite jene, die passende zu den Interessen des Besuchers Werbung schalten möchten.

Eine höhere Konkurrenz unter den Werbekunden sorgt in der Regel für höhere Auslastung und für höhere Gebote, was wiederum positiv für die Klickpreise ist.

Es lohnt sich also auch in Zukunft lukrative AdSense Themen zu suchen.

Welche Rolle spielt Google AdSense in deinem Blog / deiner Website?

  • Google AdSense ist meine Haupteinnahmequelle (31%, 101 Stimmen)
  • Ich nutze Google AdSense gar nicht. (31%, 100 Stimmen)
  • Google AdSense läuft bei mir eher schlecht. (19%, 63 Stimmen)
  • Ich verdiene Geld mit AdSense, aber es ist nicht die wichtigste Einnahmequelle. (19%, 61 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 325 (1 Stimmen)

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

2 Gedanken zu „Lukrative AdSense Themen finden – Tipps, Tools und Keyword-Beispiele“

  1. Hi Peer, super erklärt.

    Jetzt ist mir auch klar geworden warum manche Seiten mit weniger Traffic deutlich mehr Adsense Einnahmen erwirtschaften können. Das hat mich immer etwas gewundert. Find ich aber durchaus gut. Ich sehe da gerade für Blogbetreiber wirklich enormes Potenzial mit longtail Keywörten für gewisse Beiträge zu Ranken um Ihre Adsense Einnhamen dadurch zu verbessern. Schönen Sonntag noch.

    Grüße Domi

    Antworten
  2. Ich denke da fehlt ein wichtiger Bereich: Der Hobby-Bereich!
    Die Klick-Preise sind nicht so hoch, wie bei Finanz, Versicherung oder Gesundheit. Aber: Je nach Sub-Sub-Nische (Garten, Fernsehen, Outdoor…) gibt es sicher gute Keywords. Gerade wenn man das Thema eher Produkt basierend aufbaut oder in Richtung Dienstleistung, kann der Sweet-Spot zwischen Preis/Konkurrenz gefunden werden.

    Ich würde eher auf Traffic verzichten, wenn dafür keine Konkurrenz da ist und alle Klicks zu mir kommen…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar