Einnahmequellen-Analyse und -Optimierung – NSC-Rückblick Woche 11

Einnahmequellen-Analyse und -Optimierung - NSC-Rückblick Woche 11Auch am Ende der 11. Woche der Nischenseiten-Challenge schaue ich auf die Entwicklung meiner Nischenwebsite zurück.

Was ich in den letzten 7 Tagen getan habe und wie sich meine Site entwickelt hat, erfahrt ihr im Folgenden.

Nischenseiten-Challenge Hauptquartier | Nischenseiten-Guide.de

Rückblick Woche 11: Einnahmequellen-Analyse und -Optimierung

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Etwas optimistisch habe ich mir in der letzten Woche vorgenommen, die bisher auf meiner Site jandia-fuerteventura.de eingebauten Einnahmequellen zu analysieren und zu optimieren.

Allerdings kam es dann doch ein wenig anders als geplant.

Analyse
Um Einnahmequellen analysieren zu können, braucht man erstmal genug Daten. Das bedeutet, dass es viele Klicks und Sales geben muss, um beurteilen zu können, wie gut z.B. ein Partnerprogramm läuft.

Ich habe erst seit rund 2 Wochen Partnerprogramme in meiner Nischenwebsite und das war dann doch zu wenig, um eine genauere Analyse durchführen zu können. Das hängt natürlich auch mit dem Traffic zusammen, der sich zwar gut entwickelt hat, aber letztlich noch zu gering ist, um aussagekräftige Analysen der Partnerprogramme durchzuführen.

Das einzige was ich bisher beim Check24 Partnerprogramm sehen konnte war, dass doch recht häufig geklickt wird. Grundsätzlich funktionieren also die Links und der Vergleichsrechner.

Optimierung
Da eine wirkliche Analyse auf Grund der noch nicht ausreichenden Daten nicht möglich war, ist auch die Optimierung in der vergangenen Woche ins Wasser gefallen.

Es bringt nichts ins Blaue hinein Änderungen vorzunehmen, da ich nicht prüfen kann, ob diese eine Verbesserung oder sogar eine Verschlechterung bewirkt haben.

Deshalb werde ich die Optimierung wohl auf die Zeit nach der Nischenseiten-Challenge verschieben müssen. Meine Nischenwebsite braucht einfach mehr Zeit, um sich zu entwickeln.

Neue Einnahmequellen
Ich habe mich aber wie angekündigt bei weiteren Partnerprogrammen beworben. Leider wurden manche Bewerbungen abgelehnt, wie z.B. von Hollidaycheck, was ich schade finde und auch nicht ganz verstehe. Da es zudem keine Begründung für die Ablehnungen gab, muss ich damit einfach leben. Bei einem Partnerprogramm habe ich nochmal nachgehakt, vielleicht bringt das ja was.

Dennoch konnte ich ein paar neue Partnerprogramme an Land ziehen. So z.B. für einen Kreditkartenvergleich, einen Transferservice und mobiles Internet vor Ort in Spanien.

Gerade letzteres war nicht so einfach. Erstmal galt es überhaupt Anbieter von Sim-Karten zu finden, die für Fuerteventura geeignet sind. Dann mussten diese auch ein Partnerprogramm haben. Ich habe mich dann bei zwei Programmen beworben. Allerdings kam mir eines davon relativ unseriös vor. Unter anderem wurde ein follow-Backlink gefordet, um teilzunehmen. Das habe ich dann sein gelassen und mich auf das andere Partnerprogramm beschränkt.

Nun habe ich also neben Amazon, Rent a Guide und Check24 noch 3 weitere Partnerprogramme am Start. Das sollte erstmal reichen.

Check24

Übrigens hatte ich mit Check24 in der letzten Woche noch Kontakt. Ich hatte ja in meinem letzten Report geschrieben, dass dieses Partnerprogramm keine direkten Deeplinks zu einzelnen Regionen und Hotels anbietet.

Das ist aber nicht richtig. Man kann den Vergleich auf der Check24 Seite auch mit Parametern verlinken, so dass bestimmte Dinge vorausgewählt sind. Das ist natürlich eine schöne Sache und so habe ich von Check24 noch ein paar Deeplinks eingebaut.

Allerdings sollte man bei Check24 diese Deeplink-Anpassungsmöglichkeit dringend im Admin-Backend hineinschreiben, damit jeder Affiliate diese Möglichkeiten kennenlernt.

WERBUNG
Geld verdienen mit Backlinks oder SEO Verbessere deine Suchmaschinenoptimierung und Google-Rankings mit hochwertigen und günstigen Backlinks oder verdiene Geld durch Backlink-Vermietung. www.backlinkseller.de

Sonstiges

Da sich die Besucherzahlen doch ganz gut entwickelt haben, habe ich Ende der Woche einfach mal Google AdSense in meine Nischenwebsite eingebaut.

Die Klickpreise sahen für einige Keywords wirklich nicht schlecht aus (1-2 Euro) und ich denke, da können ein paar Euro zusammenkommen.

So habe ich zum Ende der Nischenseiten-Challenge vielleicht zumindest ein paar Einnahmen vorzuweisen. :-)

Inhalte
Es gab natürlich auch neue Inhalte in der letzten Woche.

So habe ich einen Artikel über die mobile Internetnutzung auf Fuerteventura verfasst. Darin habe ich das Sim-Karten-Partnerprogramm eingebaut.

Zudem habe ich eine neue Bestsellerliste angelegt und dafür musste ich natürlich auch etwas Text schreiben.

Zu guter Letzt habe ich eine Unterseite zu Morroo Jable verfasst, der größte Ort im Süden von Fuerteventura. Dort habe ich dann ebenfalls Partnerprogramme eingebaut.

SEO und Social Media
Ein paar Verzeichnis- und Kommentarlinks habe ich in der letzten Woche wieder manuell erstellt.

Zudem habe ich auf Pinterest*, Twitter und Facebook weitere Post veröffentlicht.

Rankings und Traffic

Der Rankingindex von PageRangers schwankte in der letzten Woche ein wenig.

So sieht die aktuelle Entwicklung aus:

Einnahmequellen-Analyse und -Optimierung - NSC-Rückblick Woche 11

Das ist, wie schon oft geschrieben, ganz normal für eine recht junge Website. Gerade die Hauptkeywords schwanken teilweise noch stark nach oben und unten.

Recht stabil ist aber das Ranking für “Jandia”, wo ich weiterhin auf Position 6 liege. Mal schauen, ob dies durch neue Artikel noch weiter gesteigert werden kann.

Für das absolute Top-Keyword “Fuerteventura” schwankt meine Website zwischen Suchergebnisseite 2 und 4. Hier ist mein Zwischenziel natürlich die erste Seite in Google. Aber das braucht mit Sicherheit noch einige Zeit.

Der Traffic von Google lag ungefähr auf dem Vormonatsniveau. Insgesamt kamen 150 Besucher von Google in der letzten Wochen auf meine Nischenwebsite.

Die Entwicklung des Traffics ist weiterhin positiv, auch wenn es in der letzten Woche (vielleicht auch bedingt durch den Feiertag) keinen Anstieg gab.

Einnahmequellen-Analyse und -Optimierung - NSC-Rückblick Woche 11

Der Traffic aus dem Social Web ging deutlich rauf. Von Twitter, Pinterest und Co. kamen 83 Besucher.

Einnahmequellen-Analyse und -Optimierung - NSC-Rückblick Woche 11

Alles in allem bin ich mit der Entwicklung weiterhin zufrieden. Meine Nischenwebsite braucht diesmal aber offensichtlich etwas mehr Zeit, um ihr Potential auszuschöpfen, als das bei meinen bisherigen produktbezogenen Websites der Fall war.

Aber ich habe Zeit.

Stunden, Einnahmen und Ausgaben

In der vergangenen Woche habe ich lediglich für die neuen Inhalte etwas Zeit benötigt.

Insgesamt waren es ca. 2 Stunden, die ich dafür investiert habe. Nochmal knapp eine Stunde kam für SEO, Social Media und die Suche nach Partnerprogrammen hinzu.

Einnahmen und Ausgaben gab es keine.

investierte Stunden (Woche/Insgesamt)3 Stunden47 Stunden
Ausgaben (Woche/Insgesamt)0,- Euro99,03 Euro
Einnahmen (Woche/Insgesamt)0,- Euro0,- Euro

Weitere Teilnehmer und ihre Reports

Auf nischenseiten-guide.de findet ihr die Wochenreports vieler weiterer Teilnehmer der Nischenseiten-Challenge 2016.

Mehr als 250 Teilnehmer veröffentlichen dort eine Menge Praxis-Einblicke und Erfahrungen in den 13 Wochen der Challenge.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

3 Gedanken zu „Einnahmequellen-Analyse und -Optimierung – NSC-Rückblick Woche 11“

  1. Moin Peer,

    schön zu sehen, dass es bei dir auch ein bisschen länger dauert. Ich hab eh den Eindruck, dass neue Internetseiten deutlich länger brauchen. Wenn ich mich mal an meine 2014er NSC Seite erinner, da war nach knapp 3 Monaten schon ordentlich was los. Mittlerweile ist Geduld wohl die wichtigste Tugend des Nischenseitenbauers geworden. :D

    VG
    Alexander

    Antworten
  2. Ich hab Holidaycheck im Einsatz. Es läuft so naja. Teste mal TripAdvisor bei zanox und momondo bei Webgains. Die Performen ganz gut. Ebenfalls interessant ist das Programm von airbnb.

    Antworten
  3. Hallo Zusammen,

    finde die Teilnehmerzahl der diesjährigen Nischenseiten Challenge echt beachtlich und es sind einige coole Projekte dabei.

    Außerdem ist es bewundernswert wieviel Herzblut in manches Nischenprojekt gesteckt wird. Manchmal frage ich mich, warum nicht das gleiche Herzblut in Affiliate Marketing stecken z.B mit digitalen Infoprodukten?
    Dort gibt es bei gleichem Fleiß wesentlich mehr zu holen und die Arbeit zahlt sich am Ende des Tages auch einfach aus.

    Ich habe selber Nischenseiten und den direkten Vergleich. Wenn man weiß wie es gemacht wird, kann man ziemlich erfolgreich werden. Der Aufbau einer Nischenseiten ist wesentlich Anspruchsvoller.

    Ich bewundere euch, macht weiter so.

    Viele Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar